ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??

Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??

Themenstarteram 28. August 2016 um 23:38

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Leute die sich mit Autofinanzierung etwas besser auskennen.

Meine Freundin fängt am 15.09 an zu arbeiten.Sie ist dann Beamtin auf Probe (Richterin auf Probe).

Ihr Nettoeinkommen liegt dann bei ca. 2750€.Da sie jetzt doch etwas weiter eingesetzt wird als erhofft und eine Monatsfahrkarte ca.180€ kostet hat sie entschieden sich ein Auto zu kaufen.

Sie hat sich eins für 14000 € ausgesucht und hat ca. 2500 für eine Anzahlung.

Wie sind ihre Chancen das ihr das Autohaus zu beginn des Arbeitsverhältniss eine Finanzierung ermöglicht?

LG Denato

Ähnliche Themen
37 Antworten

Dann lass doch einfach die Finger von der Tastatur und erspare uns Deine stilistische Entgleisung. Wenn sich Dir der Zusammenhang nicht erschlossen hat, dann ist das erstmal Dein Problem. Und weil Du unhöflich warst, ...

Zitat:

@Veloster-Newbie schrieb am 2. September 2016 um 13:27:54 Uhr:

 

Was soll denn jetzt dieser Schwachsinn hier, was hat das primär mit der Finanzierungsfrage zu tun?

Wir sind hier im Motor-Talk-Forum in der Rubrik "Auto-Finanzierung"!

Für eine FInanzierung sind die Höhe sowie die Sicherheit des Einkommens grundlegende Fragen.

Zitat:

@andre_c schrieb am 2. September 2016 um 14:51:41 Uhr:

Zitat:

@Veloster-Newbie schrieb am 2. September 2016 um 13:27:54 Uhr:

 

Was soll denn jetzt dieser Schwachsinn hier, was hat das primär mit der Finanzierungsfrage zu tun?

Wir sind hier im Motor-Talk-Forum in der Rubrik "Auto-Finanzierung"!

Für eine FInanzierung sind die Höhe sowie die Sicherheit des Einkommens grundlegende Fragen.

Nur der guten Ordnung halber:

Das Einkommen war bereits mit dem Eröffnungspost bekannt. Die Diskussion, welchen Status eine Richterin hat etc. begann erst, nachdem bereits bekannt war, dass die Freundin des TE den Kredit erhält.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 2. September 2016 um 13:36:58 Uhr:

Dann lass doch einfach die Finger von der Tastatur und erspare uns Deine stilistische Entgleisung. Wenn sich Dir der Zusammenhang nicht erschlossen hat, dann ist das erstmal Dein Problem. Und weil Du unhöflich warst, ...

Da braucht sich mir kein Zusammenhang erschließen, die Finanzierung war schon in trockenen Tüchern und damit hat es sich, eure Einlassungen über Besoldungsgruppen und Status haben keinerlei Mehrwert!

Zitat:

@andre_c schrieb am 2. September 2016 um 14:51:41 Uhr:

Für eine FInanzierung sind die Höhe sowie die Sicherheit des Einkommens grundlegende Fragen.

Wie Chaosmanager schon schrieb, war das Einkommen von Anfang an bekannt, da die Darlehensnehmerin die Finanzierung problemlos erhalten hat, scheinen dem Darlehensgeber auch die Sicherheiten vollkommen gereicht zu haben, zumal dieser auch von sich aus auf eine Kreditausfallversicherung verzichtete!

Gut, dass deine Beiträge solch einen Mehrwert haben und der Thread deshalb nicht in der Versenkung verschwindet.

Danke. Mal ein vernünftiger Einwurf :)

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 2. September 2016 um 15:07:06 Uhr:

Zitat:

@andre_c schrieb am 2. September 2016 um 14:51:41 Uhr:

 

Für eine FInanzierung sind die Höhe sowie die Sicherheit des Einkommens grundlegende Fragen.

Nur der guten Ordnung halber:

Das Einkommen war bereits mit dem Eröffnungspost bekannt. Die Diskussion, welchen Status eine Richterin hat etc. begann erst, nachdem bereits bekannt war, dass die Freundin des TE den Kredit erhält.

Gruß

Der Chaosmanager

Stimmt.

Die Frage war aber nicht, warum die Diskussion erst aufkam, nachdem der Kredit bereits bewilligt wurde, sondern was die Diskussion um Besoldung, Verbeamtung, Ernennung, WIderruf, Probe, what ever. "primär mit der Finanzierungsfrage" zu tun hat.

... und diese Frage habe ich beantwortet.

Woher soll ich denn wissen, ob der Kollege den Thread überhaupt komplett gelesen hat (sowas soll ja schon vorgekommen sein) und weiß, dass die Frage schon geklärt ist. Aus seinem Post war das jedenfalls nicht herauszulesen.

Eigentlich war das Thema ja abgeschlossen. Ja meine Freundin ist Richterin auf Probe mit der Bezeichnung Staatsanwältin und wird wie oben auch richtig geschrieben nach R1 besoldet.

Ich habe mich hier ja nur an das Forum gewand weil sie ja weder einen Arbeitsvertrag noch eine Verdienstbescheinigung hatte als wir zum Autohändler gegangen sind und ich wissen wollte ob damit überhaupt die möglichkeit einer Finanzierung besteht da sie zeitnah das Auto benötigte.

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??