ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??

Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??

Themenstarteram 28. August 2016 um 23:38

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Leute die sich mit Autofinanzierung etwas besser auskennen.

Meine Freundin fängt am 15.09 an zu arbeiten.Sie ist dann Beamtin auf Probe (Richterin auf Probe).

Ihr Nettoeinkommen liegt dann bei ca. 2750€.Da sie jetzt doch etwas weiter eingesetzt wird als erhofft und eine Monatsfahrkarte ca.180€ kostet hat sie entschieden sich ein Auto zu kaufen.

Sie hat sich eins für 14000 € ausgesucht und hat ca. 2500 für eine Anzahlung.

Wie sind ihre Chancen das ihr das Autohaus zu beginn des Arbeitsverhältniss eine Finanzierung ermöglicht?

LG Denato

Ähnliche Themen
37 Antworten

Ist doch oben schon hinreichend erklärt worden, dass bei den Voraussetzungen wohl einer Finanzierung nichts im Wege stehen soll(te).

Ich würde mich nur freuen, wenn der TE das Thema auch abschließend bearbeitet und die gemachten Erfahrungen postet!

Die Chancen stehen eigentlich gut. Ich denke das sollte normalerweise klappen. Aber am besten fragt man da einfach das Autohaus selbst. Nur so kann man es wirklich herausfinden. ;)

Themenstarteram 29. August 2016 um 19:41

So abschließend möchte ich berichten:

Wir waren heute beim Opel Händler und sie hat sich den Wagen gekauft.Es wurde ein Kauf- und Finanzierungsvertrag abgeschlossen.Die Opel- Bank gab grünes Licht unter vorbehalt das die fehlenden Unterlagen

(Ernennungsurkunde) nachgereicht werden.Es gab nur einen kurzen Rückruf von der Bank weil der Verkäufer sie in die komplett falsche Berufsgruppe reingepackt hat(Bei Opel kaufen wohl keine Richter uns Staatsanwälte Autos)!!!

Alles in allem lief es sehr problemlos.Wir durfte vorher auch noch mit einem anderen Model eine Probefahrt machen.Haben den Wagen mit 2000 € angezahlt und den den Rest von 12000 auf 24 Monate finanziert!

Vielen lieben dank für die ganzen Antworten

Gute Fahrt und Danke für das feedback ... und ... auch diese Berufsgruppe kauft dort :)

Themenstarteram 29. August 2016 um 19:52

Achso ich möchte noch nachreichen das der Verkäufer von sich aus die Kreditausfallversicherung , oder wie sie heißt, aus dem Vertrag genommen hat.

Macht Sinn.

Aber Vollkasko würde ich empfehlen. Es kommt zwar genug Geld rein, 12000€ tun beim Totalschaden aber dennoch weh.

Danke fürs feedback.

Ja Vollkasko macht Sinn. Evtl. über Opel, weil Prozente hat sie ja sicher noch nicht eingefahren...

Viel Spaß mit dem Wagen!

... da der Wagen ja über die Opel-Bank finanziert ist, wird die Vollkasko wohl sowieso zwingend abgeschlossen werden müssen.

XF-Coupe

Warum sollte jemand bei dem hohen Einkommen den nicht solche eine lächerliche Summe erhalten:confused:

Zitat:

@Der Lustige Alt schrieb am 31. August 2016 um 17:18:21 Uhr:

Warum sollte jemand bei dem hohen Einkommen den nicht solche eine lächerliche Summe erhalten:confused:

Ja, seit vorgestern hat sie ja den Kredit ...

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@denato schrieb am 28. August 2016 um 23:38:54 Uhr:

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Leute die sich mit Autofinanzierung etwas besser auskennen.

Meine Freundin fängt am 15.09 an zu arbeiten.Sie ist dann Beamtin auf Probe (Richterin auf Probe).

Ihr Nettoeinkommen liegt dann bei ca. 2750€.Da sie jetzt doch etwas weiter eingesetzt wird als erhofft und eine Monatsfahrkarte ca.180€ kostet hat sie entschieden sich ein Auto zu kaufen.

Sie hat sich eins für 14000 € ausgesucht und hat ca. 2500 für eine Anzahlung.

Wie sind ihre Chancen das ihr das Autohaus zu beginn des Arbeitsverhältniss eine Finanzierung ermöglicht?

LG Denato

Deine Freundin ist zunächst Beamte auf Widerruf und nicht Probe. Nach bestandener z.B. großer Staatsprüfung wird man Beamter auf Probe und hat dann 2-5 Jahre Bewährungszeit. Erst danach wird man Beamter auf Lebenszeit. Direkt mal 14000€ ansetzen, würde ich mir überlegen. Der Lehrgang ist nicht einfach. Auf Widerruf kann man jederzeit, auch wegen Krankheit, gekündigt werden.

Nur das eine Richterin keine Beamtin ist und das 2. Staatsexamen bereits hinter ihr liegt ;)

Ok. Das wußte ich nicht. Dann müßte sie aber mit A13 eingestellt werden und nicht mit A13Z. Na gut, sei es drum.

Zitat:

@downforze84 schrieb am 1. September 2016 um 22:14:00 Uhr:

Ok. Das wußte ich nicht. Dann müßte sie aber mit A13 eingestellt werden und nicht mit A13Z. Na gut, sei es drum.

Nöö.

Sie wird nach Besoldungsgruppe R1 (Richterbesoldung) eingestellt.

O.

Zitat:

@downforze84 schrieb am 1. September 2016 um 22:07:05 Uhr:

Deine Freundin ist zunächst Beamte auf Widerruf und nicht Probe. Nach bestandener z.B. großer Staatsprüfung wird man Beamter auf Probe und hat dann 2-5 Jahre Bewährungszeit. Erst danach wird man Beamter auf Lebenszeit. Direkt mal 14000€ ansetzen, würde ich mir überlegen. Der Lehrgang ist nicht einfach. Auf Widerruf kann man jederzeit, auch wegen Krankheit, gekündigt werden.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 1. September 2016 um 22:10:05 Uhr:

Nur das eine Richterin keine Beamtin ist und das 2. Staatsexamen bereits hinter ihr liegt ;)

Zitat:

@downforze84 schrieb am 1. September 2016 um 22:14:00 Uhr:

Ok. Das wußte ich nicht. Dann müßte sie aber mit A13 eingestellt werden und nicht mit A13Z. Na gut, sei es drum.

Zitat:

@go-4-golf schrieb am 2. September 2016 um 09:00:57 Uhr:

Nöö.

Sie wird nach Besoldungsgruppe R1 (Richterbesoldung) eingestellt.

O.

Was soll denn jetzt dieser Schwachsinn hier, was hat das primär mit der Finanzierungsfrage zu tun?

Wir sind hier im Motor-Talk-Forum in der Rubrik "Auto-Finanzierung"!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bekommt meine Freundin eine Finanzierung??