ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Bedeutung Symbole Display

Bedeutung Symbole Display

VW Golf
Themenstarteram 3. August 2020 um 17:41

Hallo,

wenn ich den Autoschlüssel ins Zündschloss stecke und einmal nach rechts drehe, erscheinen folgende Symbole im Display, siehe Foto.

Wohlgemerkt: Motor ist nicht!

Erst wenn ich den Motor starte, verschwinden die Symbole, bis suf das gelbe Symbol mit dem Kreis und Strichen drumherum. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Aus dem Handbuch werde ich nicht schlau.

VG

Nixda
Ähnliche Themen
9 Antworten

Schon mal ins Bordbuch geschaut?

Mir geht da ein Licht auf...

Wenn das Symbol rechts neben dem Batteriesymbol gemeint ist, dann ist das die Lampenüberwachung.

Entweder ist eine Lampe defekt oder der Widerstand stimmt nicht mehr.

Bedenklich ist das nicht, nur ich würde alle Lampen kontrollieren.

Themenstarteram 3. August 2020 um 18:04

Aber warum ist die Batterie rot? Heisst das, dass die leer ist?

Das andere gelbe ist eine unwichtige Lsmpe für eine Beleuchtung... hatte ich schon zig Mal.

Die anderen Symbole sind ja auch nicht unwichtig... Ein Symbol hat irgendwas mit der Elektronik zu tun.

Das ist einfach nur ein Test, damit man sieht das die Leuchten gehen.

Wenn das nach dem Motorstart noch leuchtet, liegt ein Fehler vor.

Zitat:

@Paul Mann schrieb am 3. August 2020 um 17:41:13 Uhr:

Hallo,

wenn ich den Autoschlüssel ins Zündschloss stecke und einmal nach rechts drehe, erscheinen folgende Symbole im Display, siehe Foto.

Wohlgemerkt: Motor ist nicht!

Erst wenn ich den Motor starte, verschwinden die Symbole, bis suf das gelbe Symbol mit dem Kreis und Strichen drumherum. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Aus dem Handbuch werde ich nicht schlau.

VG

Nicht dein Ernst.

Fehler sitzt auf dem Fahrersitz.

ich behaupte einfach mal, dass das Batterie Symbol immer rot leuchtet (also wenn es leuchtet, dann rot).

das ist noch traditionell so, früher gab es außer der Batterie-Anzeige nur noch ganz wenige Warnleuchten. Und auch wenn das Symbol eine Batterie zeigt, wurden (oder werden immer noch?) damit verschiedene Dinge überwacht. Ich weiß nicht wie das heute bei den modernen Autos ist, früher war das aber ziemlich einfach und genial gemacht:

das Lämpchen hing zwischen Zündungs-Plus und Generator/Regler Ausgang

- Zündung aus, Motor aus -> Lampe aus

- Zündung an, Motor aus (Generator/Lichtmaschine steht: Ausgang 0V) -> Lampe leuchtet (und zeigt damit an, dass sie i.O. ist)

- Motor an -> beide Enden "gut" 12V -> Lampe aus

- Batterie kaputt und deutlich unter 12V -> Lampe glimmt

- Regler kaputt und deutlich über 14V -> Lampe glimmt

- Keilriemen gerissen (Generator (und meist auch Wasserpumpe) steht) -> Lampe leuchtet

somit hat man mit einem simplen Lämpchen einige Defekte, die einem ansonsten während der Fahrt nicht sofort auffallen, die aber erhebliche Folgeschäden nach sich ziehen können, abgedeckt.

ich vermute mal, dass deshalb diese Lampe traditionell rot ist und somit "echte Gefahren" signalisiert, während niedriger Scheibenwischwasserstand nur für gelb/orange und damit: "bei Zeiten mal nachgucken" reicht ;)

eine schwächer werdende Batterie sollte dagegen nicht mit einer roten sondern gelben Lampe angezeigt werden, wenn man das anzeigen möchte...

Das was du beim Einschalten der Zündung siehst ist der Lampentest. Dabei wird einfach jede relevante Lampe angemacht, damit der TÜV Prüfer oder du prüfen kannst ob alle Warnleuchten im Tacho funktionieren.

Zu den einfachen Sachen:

das Glühbirnensymbol soll dir sagen, dass ein Defekt an einer der sicherheitsrelevanten Beleuchtungseinrichtung am Auto erkannt wurde. Ist irgendeine Lampe kaputt.

Das (P)-Symbol steht für eine angezogene Handbremse / Parkbremse (Losfahren Momentan nicht möglich)

Batteriesymbol: Die Batterie wird momentan nicht geladen. Ist ja logisch, der Motor läuft nicht, die Lichtmaschine dreht sich nicht und darum wird die Batterie nicht aufgeladen. Die Warnung für dich, dass du nicht stundenlang dein Auto in diesem Zustand stehen lassen solltest (Zündung an), sonst ist die Batterie leer. Soll Leute geben die stundenlang mit aufgedrehter Lüftung im Auto warten und Radio hören.

So nun zum Motorsymbol (in deinem Bild unten rechts): Wenn sie dauerhaft leuchtet: Motor dreht sich nicht / läuft nicht. Ein dezenter Hinweis für dich wenn du z.B. auf in einer stressigen Verkehrssituation den Motor abwürgst und das vielleicht garnicht wahrnimmst. Dann reicht ein kurzer Blick auf den Tacho und du weißt was das Problem ist. Das soll dir die Lampe nochmal verdeutlichen (MOTOR LÄUFT NICHT), Anlasser betätigen! Wenn sie mehrmals blinkt -> Motorstörung / Problem mit dem Motor.

EPC steht für ‚electronic Power control‘. Wenn die Lampe leuchtet soll dir das sagen, dass wenn du auf das Gaspedal trittst nicht das passieren wird was du erwartest. Ist ja logisch, der Motor ist ja auch aus.

Man kann als Grundregel sagen, dass Unmittelbar beim Losfahren alle Roten und Gelben Lampen aus sein sollten, ansonsten gibt es einen Misstand der mit Priorität behandelt werden muss (Tanken, Waschwasser, usw.)

Bei dir ist alles normal außer einer defekten Lampe irgendwo am Auto.

Ist die Fahrschule nur noch online ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen