ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Bavaria Direkt Versicherung - Erfahrungen

Bavaria Direkt Versicherung - Erfahrungen

Themenstarteram 16. Febuar 2014 um 15:58

Hallo Gemeinde,

 

Hat jemand Erfahrungen mit der Bavaria Direkt Autoversicherung gemacht? Hab nun einige Angebote und Leistungen verglichen und bin nun bei dieser Gesellschaft hängen geblieben. Nun würde mich interessieren, wie die Meinungen so sind. Auch in punkto Service und erreichbarkeit.

 

Wäre für jedes feedback dankbar. :)

 

kingbenzly

Ähnliche Themen
192 Antworten

Ist ein Spasskassenversicherer. Hast bei VK aber Werkstattbindung. Marderbissfolgeschäden nur 1500 Euro.

Wenn Du mit Werkstattbindung zurechtkommst?

LEjockel

Bin mit unserem Zweitwagen jetzt das zweite Jahr bei denen.

Ist aber auch ein alter Hobel, da mach ich nicht viel Theater drum.

Hatte auch noch nichts mit denen zu tun, also keinen Schaden o.ä.

Was mich allerdings ein wenig stört ist die Optik/Bedienung des Online-Portals, da gibts eindeutig bessere - aber das ist rein subjektiv und sagt nichts über die Versicherung selbst aus.

 

Hi,

ich rate dir nicht zu Bavaria zu gehen, das ist echt kein seriöser versicherung, es ist ein lachnummer.

Ich bin noch bei Bavaria möchte sie aber kündigen (mein anwalt schon eingeschaltet).

Mitte Dezember hat mich ein Mädchen getroffen (sie hat nicht spur gewechselt, sie ist einfach ohne grund, ohne blinker auf mein spur reingefahren und mich dabei getroffen). Einfache sache (dachte ich). Polizei konnte nicht feststellen wer der verursacher war, hatten keine fotos gemacht nichts gemessen usw. Auto zu Sachverständiger, er hat alles feststellen können und gut.

Papiere zu gegnerische versicherung abgegeben und gewartet. Nach 3 monaten bekomme ich ,wie aus dem nichts, beitragserhöhung von Bavaria(von 270 auf 507€ quartall), eingeblich war ich der verusacher.

Ganzen tag war ich bei telefoniren mit denen, keiner konnte mir klare antworten geben.

Ich habe gefragt ob sie den schaden reguliert haben? die meinten noch nicht, also wieso beitragserhöhung? die meinten weil wir davon ausgehen müssen das wir es zahlen müssen, ich habe gefragt wieso ich immer noch keine papiere von denen bekommen habe um mich zu äussern, deren antwort weil sie erst jetzt (4 März) den schreiben von gegenanwalt bekommen.

Es ist nur ein zirkus, wollte Abteilungsleier sprechen -geht nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also willst du probleme geh dort hin. Ich habe schon mit anwalt gesprochen alle papiere gereicht und werde die kündigen. Mein vertrauen haben die gebrochen.

@fam1410

wenn deine Versicherung freiwillig eintritt, dann ist doch was faul an deiner Schilderung, denn deine Versicherung sollte selbstverständlich auch unberechtigte Forderungen abwehren.

Wollen die dir 100% oder Teilschuld anrechnen?

Was wurde in der Schadenmeldung an die Versicherung geschrieben, auch vom Unfallgegner?

Hast du überhaupt deine Ansprüche bei der gegnerischen Versicherung geltend gemacht?

wenn dein Anwalt doch schon involviert ist, was meint der dazu?

Das alles scheint mir hier noch ein bisschen zu unklar um jetzt die Versicherung an sich zu verurteilen.

@fam1410:

Lies mal diesen Artikel aus der FAQ-Versicherung durch:

http://www.motor-talk.de/faq/versicherung-q26.html#Q2036768

 

Und: Die Gegenseite hat drei Jahre Zeit (gerechnet ab Jahresende) ihre Ansprüche bei deiner Versicherung geltend zu machen.

Das ist gesetzlich so geregelt und hat nichts mit der Versicherung zu tun.

 

Ich kenne die Bavaria Direkt nicht weiter und kann daher nichts über deren Qualität aussagen - im vorliegenden Fall, ist jedoch keinerlei Fehler oder Fehlverhalten seitens der Versicherung gegeben.

Ganz normaler Vorgang der bei der Bavaria Direkt läuft.

Wenn man keine Ahnung von Versicherungen hat und wie die Abläufe im Schadensfall laufen, sollte man lieber sich selber fragen, was man bei einer Direktversicherung zu suchen hat, anstatt über diese zu schimpfen...

Zitat:

Original geschrieben von gummikuh72

@fam1410

wenn deine Versicherung freiwillig eintritt, dann ist doch was faul an deiner Schilderung, denn deine Versicherung sollte selbstverständlich auch unberechtigte Forderungen abwehren.

Wollen die dir 100% oder Teilschuld anrechnen?

Was wurde in der Schadenmeldung an die Versicherung geschrieben, auch vom Unfallgegner?

Hast du überhaupt deine Ansprüche bei der gegnerischen Versicherung geltend gemacht?

wenn dein Anwalt doch schon involviert ist, was meint der dazu?

Das alles scheint mir hier noch ein bisschen zu unklar um jetzt die Versicherung an sich zu verurteilen.

Genau gesagt ich habe kein Schreiben von Bavaria bekommen (ausser Beitragserhöhung). Als ich Angerufen habe und gefragt habe konnten die mir auch nicht beanworten was, wieso, warum, wieviel usw. Mein Anwalt meint es sei alles zu klären und ich muss mir keine sorgen machen. Sein verdacht ist das Bavaria es schon bezahlt hat und jetzt suchen Sie den schuldigen.

Ich konnte mich gar nicht zu Unfall Äussern weil ich nichts vondenen bekommen habe.

Bavaria Direkt, würde ich mal als unspektakulär bezeichnen, keine besonderen Höhen oder Tiefen, Abwicklung bei Schäden gut, Qualität der Mitarbeiter am Telefon stark schwankend, haben aber auch nur rund 2 Dutzend Verträge dort, daher wohl eher nicht repräsentativ meine Meinung.

BavariaDirekt ist sehr mit Vorsicht zu behandeln. Ich habe fast 3 Monate auf meine Versicherungsdokumente gewartet. Dann war auf der Police aber ALLES anders vereinbart. Weder die Zahlungsziele, Versicherungssumme, Prämie... etc.

Nachdem ich die Fehlinformationen angemahnt hatte, vergingen wiederum 6 Wochen. Als Antwort bekam ich eine Mahnung mit dem Hinweis, dass die Police nebst den -von der BavaririaDirekt manipulierten Konditionen- nicht mehr veränderbar wäre!

Absoluter Sauhaufen! Ich möchte nicht wissen, was im Schadensfall bei denen so abgeht?

Es gibt mit Sicherheit preislich vergleichbare Versicherungen, vor allem mit besserem Service!

Gruß

Atlanter

Ich habe bisher glücklicherweise noch keinen Schaden regeln müssen, aber ich hatte sofort nach Abschluss die Vertragsunterlagen erhalten. Vorher über Check24 gerechnet und beantragt. Es stimmte alles zu 100%.

Über das Online-Portal habe ich eine grüne Versicherungskarte angefordert,die 2 Tage später im Briefkasten war.

Dann habe ich das Auto verkauft und am nächsten Tag,wirklich am nächsten Tag der Abmeldung,hatte ich einen Brief im Online-Postkorb über die Kündigung und das eine Gutschrift erfolgt.

Also alles in allem hat es bisher toll geklappt, so dass ich den neuen Wagen auch bei Bavaria Direkt versichern werde.

am 28. April 2014 um 18:06

Zitat:

Original geschrieben von fam1410

Hi,

ich rate dir nicht zu Bavaria zu gehen, das ist echt kein seriöser versicherung, es ist ein lachnummer.

--> sehr seriöse fundierte Aussage.

Ich bin noch bei Bavaria möchte sie aber kündigen (mein anwalt schon eingeschaltet).

--> wenn Du das nächste mal ein Kündigung aussprechen willst, komm zu mir. Ich schreib die Dir auch für die Hälfte des anwaltlichen Honorars.

Mitte Dezember hat mich ein Mädchen getroffen

--> Mit der würde ich dann eher einen kaffee trinken gehen :-)

Einfache sache (dachte ich). Polizei konnte nicht feststellen wer der verursacher war, hatten keine fotos gemacht nichts gemessen usw. Auto zu Sachverständiger, er hat alles feststellen können und gut.

--> naja dann wohl doch nicht so einfach???

Papiere zu gegnerische versicherung abgegeben und gewartet.

--> aha..

Nach 3 monaten bekomme ich ,wie aus dem nichts, beitragserhöhung von Bavaria(von 270 auf 507€ quartall), eingeblich war ich der verusacher.

--> naja objekt ist der Verursacher nicht festststellbar; also somit 50:50. Ist halt so.

Ganzen tag war ich bei telefoniren mit denen, keiner konnte mir klare antworten geben.

Ich habe gefragt ob sie den schaden reguliert haben? die meinten noch nicht, also wieso beitragserhöhung? die meinten weil wir davon ausgehen müssen das wir es zahlen müssen, ich habe gefragt wieso ich immer noch keine papiere von denen bekommen habe um mich zu äussern, deren antwort weil sie erst jetzt (4 März) den schreiben von gegenanwalt bekommen.

--> ja, das sieht der von Dir mit der Bavaria geschlossene Vertrag vor. Lies die Bedingungen oder halt auch nicht; wenn aber letzteres dann beschwere Dich nicht!!!

Es ist nur ein zirkus, wollte Abteilungsleier sprechen -geht nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!

--> Gibt auch objektiv keinen Grund hierfür. Wenn jeder mit dem AL sprechen soll, was macht dann noch der Sachbearbeiter. Mit dem Finger in der Nase bohren???

Also willst du probleme geh dort hin. Ich habe schon mit anwalt gesprochen alle papiere gereicht und werde die kündigen. Mein vertrauen haben die gebrochen.

--> ich fasse zusammen. Du bist in einen Unfall verwickelt gewesen, dessen Schuldfrage objektiv nicht geklärt werden kann. So mit gilt 50:50 nach dt. Recht auf Grund der Gefährdungshaftung. Die Bavaria verhält sich vertragstreu und reguliert den Schaden und stellt Dich damit vom schadensersatzanspruch frei. Sie leistet also. Dein Vertrauen in die Versicherung ist gebrochen, weil sie im Schadenfall geleistet hat. Applaus.

Manch einer schreib hier einfach nur scheiße. Wenn man keine Ahnung warum hält man dann nicht einfach ma die klappe, und nein die Sache liegt nicht bei "Deinem Anwalt"; der hätte Dir das nämlich alles auch erklärt.

Hauptsache einfach mal den Mund auchmachen und andere verunsichern. Tolle Leistung. Ich brauch ein Baldrian Tee...

Zitat:

Original geschrieben von phaetoninteressent

Zitat:

Original geschrieben von fam1410

Hi,

ich rate dir nicht zu Bavaria zu gehen, das ist echt kein seriöser versicherung, es ist ein lachnummer.

--> sehr seriöse fundierte Aussage.

Ich bin noch bei Bavaria möchte sie aber kündigen (mein anwalt schon eingeschaltet).

--> wenn Du das nächste mal ein Kündigung aussprechen willst, komm zu mir. Ich schreib die Dir auch für die Hälfte des anwaltlichen Honorars.

Mitte Dezember hat mich ein Mädchen getroffen

--> Mit der würde ich dann eher einen kaffee trinken gehen :-)

Einfache sache (dachte ich). Polizei konnte nicht feststellen wer der verursacher war, hatten keine fotos gemacht nichts gemessen usw. Auto zu Sachverständiger, er hat alles feststellen können und gut.

--> naja dann wohl doch nicht so einfach???

Papiere zu gegnerische versicherung abgegeben und gewartet.

--> aha..

Nach 3 monaten bekomme ich ,wie aus dem nichts, beitragserhöhung von Bavaria(von 270 auf 507€ quartall), eingeblich war ich der verusacher.

--> naja objekt ist der Verursacher nicht festststellbar; also somit 50:50. Ist halt so.

Ganzen tag war ich bei telefoniren mit denen, keiner konnte mir klare antworten geben.

Ich habe gefragt ob sie den schaden reguliert haben? die meinten noch nicht, also wieso beitragserhöhung? die meinten weil wir davon ausgehen müssen das wir es zahlen müssen, ich habe gefragt wieso ich immer noch keine papiere von denen bekommen habe um mich zu äussern, deren antwort weil sie erst jetzt (4 März) den schreiben von gegenanwalt bekommen.

--> ja, das sieht der von Dir mit der Bavaria geschlossene Vertrag vor. Lies die Bedingungen oder halt auch nicht; wenn aber letzteres dann beschwere Dich nicht!!!

Es ist nur ein zirkus, wollte Abteilungsleier sprechen -geht nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!

--> Gibt auch objektiv keinen Grund hierfür. Wenn jeder mit dem AL sprechen soll, was macht dann noch der Sachbearbeiter. Mit dem Finger in der Nase bohren???

Also willst du probleme geh dort hin. Ich habe schon mit anwalt gesprochen alle papiere gereicht und werde die kündigen. Mein vertrauen haben die gebrochen.

--> ich fasse zusammen. Du bist in einen Unfall verwickelt gewesen, dessen Schuldfrage objektiv nicht geklärt werden kann. So mit gilt 50:50 nach dt. Recht auf Grund der Gefährdungshaftung. Die Bavaria verhält sich vertragstreu und reguliert den Schaden und stellt Dich damit vom schadensersatzanspruch frei. Sie leistet also. Dein Vertrauen in die Versicherung ist gebrochen, weil sie im Schadenfall geleistet hat. Applaus.

Manch einer schreib hier einfach nur scheiße. Wenn man keine Ahnung warum hält man dann nicht einfach ma die klappe, und nein die Sache liegt nicht bei "Deinem Anwalt"; der hätte Dir das nämlich alles auch erklärt.

Hauptsache einfach mal den Mund auchmachen und andere verunsichern. Tolle Leistung. Ich brauch ein Baldrian Tee...

HIer hat man den Eindruck, daß ein Mitarbeiter der Bavaria-Direkt sich aufs Füßchen getreten fühlt.

am 27. Mai 2014 um 17:08

dann trügt dieser.

Finger weg. Beitrag ist ok. Aber 8 Monate später zogen sie 800€ ein. Grund- Alte Vertragsnummer stimmt nicht. Somit gleich 125 % und nicht SF 18. Ich muß nun warten bis die Herrn mal aufstehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Bavaria Direkt Versicherung - Erfahrungen