ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Batteriespannung zu hoch ?!

Batteriespannung zu hoch ?!

Ducati Monster 695
Themenstarteram 6. Mai 2014 um 21:44

Abend Leute ;D

Ich habe folgendes Problem mit meiner Ducati Monster 695 Bj 2006:

Die gute ist erst schlappe 4000 Kilometer gefahren hab dafür aber viel gestanden, soviel zum Bike.

Nun mein Problem. Starte ich das Motorrad und komme mit der Drehzahl (egal ob Leerlauf oder unter Last) auf etwas Über 1500 Umdrehungen geht die Motorkontrollleuchte an, lasse ich sie im Leerlauf laufen geht die Leuchte aus.

Jetzt war ich bei nem Kollegen der mir den Fehler ausgelesen hat der lautet Batteriespannung zu Hoch.

Nur wenn ich an der Batterie messe ist alles top. Lasse ich sie aber an geht die Spannung auf 15 V.

Nun hab ich mal den Regler abgezogen und siehe da der Fehler verschwindet. Also neuen Regler bestellt, eingebaut und immer noch der selbe Sch****.

Wäre Dankbar für jeden Tipp ;D

LG Dominik

16 Antworten

Moin.

Du hast eine Drehstromlichtmaschine.

Meß mal die drei Phasen mit einem Ohmmeter. Es darf kein Kurzschluß vorhanden sein.

Alle drei Phasen müssen den selben Ohmwert haben.

Überprüfe die Masseverbindung des LM Reglers und der Batterie.

Stell eine Direktbrücke her.

Nicht bei angeschlossenen Regler die Batterie trennen.

Gruß Martin

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 21:23

Ich werd Sie mir Mal zur Brust nehmen.

Was würde denn Kaput bzw falsch sein wenn einer der beiden Fälle eintritt ?

Und wo finde ich die 3 Phasen ?

Am Reglerstecker findest du 3 Kabel Gelb , die von der LM kommen.

Aber die Batterie ist korrekt angeschlossen?

Der Regler braucht die Batterie als Puffer. Masseverbindung überprüfen.

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 11:56

Alsoo..

Die drei Phasen haben den gleichen Widerstand von 0.4 ohm.

Masse von Batterie zum Regler steht auch..

LG Dominik

Themenstarteram 9. Mai 2014 um 0:21

Hab jetzt nochmal alles was eigentlich möglich ist durchgemessen, an den 3 phasen der LM kommen gleiche Spannungen von 10 v im leerlauf bis zu 130v bei ca 7000 rpm.

Hinter dem regler kommen je nach drehzahl 13 bis 14.4v raus die ja zur batterieladung dienen ,welche auch an der batterie ankommen... im prinzip alles ok oder ?

Bin echt ratlos.... die jungs bei ducati sagen mir ich soll ne neue Lm fur 420 euro kaufen hahahaha....welche ja nach meinen messungen nicht kaputt sein kann.

Alles richtig gemacht.

Ich sag ja, Drehstrom. Die hohe Voltspannung ist Wechselstrom,

die im Regler, gleichgerichtet wird.

Ich habe noch nie mehr als 96 Volt gemessen. (Aber Ausnahmen bestätigen die Regel).

Die 14,4 Volt bei Dir, ist der richtige Wert.

Was sagt jetzt die Motorkontrollleuchte?

Gruß Martin

Lichtmaschine kostet 115€!

http://www.ebay.de/.../151129150216?...

Hallo,

13 - 14,4V ? Eigentlich sollte der Regler auf konstant 14,5V regeln. Die Schwankung auf nur 13V macht mich stutzig. Beim Moped bin ich mir nicht sicher, aber beim PKW macht der Regler nur einen simplen Vergleich zw. Reglerspannung (14,5V) und Batteriespannung (12V). Ist die Reglerspannung kleiner als die Batteriespannung, so leuchtet die Lampe. Wenn deine Batterie OK ist und frisch geladen, dürfte sie bei ca. 13,2-13,3V liegen. Wenn dein Regler dann nur 13V liefert, dann leuchtet die Lampe. Ich würde also eher auf den Regler als auf die Lima tippen. Aber das ist nur eine Ferndiagnose aus der Kristallkugel.

Gruß

Mike

Ist richtig was du schreibst.

Zu einer konstanten Reglung von 14,5 Volt ab Standgasdrehzahl,

müsste aber ein hochwertiger Silent Hektik Regler montiert sein.

Die orginal Regler liefern erst bei einer höheren Drehzahl genügend Strom.

Ich würde auch auf Regler tippen,

der wurde aber schon erneuert, so wie ich gelesen habe.

Auch die Batterie muß neu sein,

wenn eine Zelle platt ist, steuert der Regler gegen die Minderspannung,

und dann kann auch 15 Volt bei rauskommen!

Gruß Martin

Stimmt, Regler soll schon neu sein. Wenn original Regler erst ab höherer Drehzahl genügend Spannung (!) liefern, dann verstehe ich nicht warum im Standgas die Lampe aus ist. Ergibt irgendwie keinen Sinn.

Vielleicht hat ja doch die Batterie einen weg, oder die Verkabelung hat was. Kfz-elektrik ist nicht ganz so einfach :mad:

Ist halt alles eine Ferndiagnose.

Für eine Heilung des Patienten muß der schon direkt zum Arzt kommen. (grins)

Themenstarteram 11. Mai 2014 um 12:49

Ja ich mein eins muss es ja sein entweder LM, der Regler oder die Batterie.

Nur, den Regler hatte ich ausgetauscht, die LM durchgemessen und die Batterie durch ein Powerpack ersetzt.

Trenne ich LM von Regler oder Regler von der Batterie ist der Fehler weg.

Also muss es ja an einem der beiden Teile liegen.

Zur LM die Lampe geht ja schon bei 2000 Umdrehungen an da liefert die LM ca. 30 V

und ich frage mich was an der LM kaputt sein soll wenn sie zu viel Spannung liefert...

Themenstarteram 11. Mai 2014 um 13:42

An der Batterie sieht es so aus: Anfangs ist die Spannung bei 12.6V wenn ich den Motor anmache steigt diese langsam auf 14 V hin ab 14 V geht die Lampe an.

gib ich dann Gas hat sie egal wie viel Drehzahl 14.5 V ich versteh das Problem von der Maschine nicht xD

Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber vielleicht liegt es an der Verkabelung ? Irgendwo ein korrodierter Stecker, mit hohem Übergangswiederstand ??

Vergiß mal das was Du an der LM mißt. Sieht mir nämlich so aus als ob du da die Spitzenspannung einer Phase messen tust. Das sind aber 3 Phasen Wechselspannung, 120° Phasenverlagert.... jetzt wird's zu theoretisch. Wenn Ohm-werte aller 3 Phasen gleich, wenn die gemessenen Spannungen alle gleich, dann würde ich die LM eher mal ausschließen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Batteriespannung zu hoch ?!