ForumR55 - R61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mini
  5. R55 - R61
  6. Batteriespannung in fahrt bei 15.3V

Batteriespannung in fahrt bei 15.3V

MINI Mini R56
Themenstarteram 7. Januar 2022 um 18:38

Hallo,

was ist da kaputt?

Schon ein paar Monate beschwert sich die Kiste gelegentlich über ein “Batterie stark entladen” Meldung und bittet um Zuneigung. Die Batterie it mit hoher Wahrscheinlichkeit platt. Jetzt hab ich in Vorbereitung des Austausches einmal so einen Bluetooth Spannungsmesser an die Batteriepole geklemmt. Die Beobachtungen geben mir Recht. Spannung liegt vor dem Wecken durch die Türöffnung so bei 12.2V. Fällt dann nach dem Wecken bis unter 11V. Starten geht komischerweise noch ganz gut. Man merkt aber gleich der ruckelt und er hätte gern etwas mehr.

Jetzt wirds aber spannend. Läuft der Motor, steigt die Spannung recht schnell über 14V dann etwas langsamer bis auf ! 15.3V ! So bleibt das dann während der Fahrt.

Normal erscheint mir das Verhalten nicht.

Meine Frage ist jetzt, was ist kaputt und ist die zu große Spannung Ursache oder Auswirkung des Batteriedefekts?

Falls ihr wisst gerne auch Teilenummern und Einbauanleitungen.

Grüße

Martin

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo, deine Batterie ist nach deiner Beschreibung Defekt es scheint nach innerem Kurzschluss, es kann sein, das der

Lichtmaschienenregler durch Kurzschluss-Dauerbelastung auch Defekt ist, aber es muss nicht sein, ich werde erst

eine neue Batterie einsetzen und nochmai die Spannung beim laufender Motor messen, dann siehst du nob sich

die Ladespannung normalisiert hat, zum Wechsel der Batterie brauchst du ein OBD2 Kabel (Diagnostikstecker am Innenholm neben dem Haubenschloss) mit 2 batterieklammern, da schliesst du eine 2. Batterie, die stellst du

vor die pedale, das du immer Strom drann hast ohne Unterbrechung, dann kannst die Batterie wechseln, sonst

wenn du es nicht machst, hast du unter umständen nach dem Wechsel haufen alarme leuchten, die du dann

beim BMW löschen lassen muss ! Zum Batteriewechsel must du die linke Abdeckung vor der Windschutzscheibe

abmachen, 1 Schraube zw.linkem Motorhaubescharnier, sonst klipse, dann kanst die Batterie abnehmen,ich habe

erst neulich meine Batterie gewechselt und eine AGM-Batterie reingemacht, da die AGM 960 ladezyklen hat

gegenüb. Bleibatt. die nur 350 ladezyklen hat, dadurch ist AGM 3x langlebiger als Blei und kostet ca 100€,-

es gibt AGM-Batterien mit gl. maßen wie Bleibatt. für alle Minitypen ! (der OBD 2 Kabel mit 2 Batterieanschlüssen

kostet ca 8 €,-) Jan

Zuerst die Batterie tauschen. Mit der Spannung, lass Dich mal nicht verrückt machen.

 

Wenn die Batterie defekt ist bzw. die Laderegelung meint dass die Batterie ganz leer ist, geht der Laderegler auf "Vollgas" bis die Batterie wieder Feedback gibt, dass Sie zumindest 10-11V hat.

Gut ist das nicht, weil das kann dazu führen, dass eine Zelle der Batt. kocht bis zu Explosion. Sofort raus damit. Denn Tot ist Tot und das Auto schreibt das und was machst Du. Ei ich poste mal und guck mir das an. Das ist wie die Leute, welche die Ölwarnung sehen und trotzdem bis zum Bäcker fahren.

 

Mit einem xyz Messgerät ist gar nicht einfach bis unmöglich präzise zu messen.

Themenstarteram 9. Januar 2022 um 15:21

Neue Batterie ist drin. Bis jetzt habe ich nur Ladespannungen bis 14.7V gesehen. Scheint also in Ordnung.

Vielen Dank.

Themenstarteram 10. Januar 2022 um 10:45

Zu früh gefreut. Heute morgen hab ich wieder die 15,3V gemessen. Zwei Dinge sind anders. Hatte über Nacht die neue Batterie am Ladegerät. Keine gravierenden Spannungseinbrüche mehr. Tut also so wie erwartet. Zweiter Punkt ist die Temperatur. Gestern mittag war es etwa 12 Grad C. Heute morgen eher 4 Grad. Kenn jetzt Charakteristika von AGM nicht. Brauchen die mehr Spannung bei niedrigen Temperaturen?

Hat der Regler doch einen Weg?

Wenn du eine AGM Batterie eingebaut hast, die hat höherer Spannung als Bleibatt. je nach Hersteller bis zu 15 V,

aber wie ich schon geschrieben habe ist vermutlich bei deinem LM-Regler die Edstufe durchgebrannt und die

15,3V kommen durch von der Ansteuerung für die Endstuffe, es ist nämmlich eine NPN-Endstuffe das heisst

das die Steuerspannung um 0,7V höher ist als die Ausgangspannung zu der Batterie, das bedeutet die AGM

hat Endspannung von ca 14,6-14,7V + die 0,7V= 15,3V, das deutet auf die ob. genn.Erklärung. Die Aussetemp.

ist nicht relevant, versuche es die Batteriespannung noch nach ca 1/2 stunde Fahrt beim laufendem Motor zu

messen,ob vielleicht die Spannung runter geht auf ca 14,7-14,8V. Jan

Darf das Ladegerät überhaupt beim Mini direckt an die Batterie angeschlossen werden ?

Wurde der exakt gleiche Akku eingebaut, oder muss angelernt bzw. Registriert werden ?

Halo , du kannst ohne Problem ein Ladegerät an die eingebaute und angeschlossene Batterie anschliessen,

ich habe im Motorraum ein Ladegerät mit 5A Leistung fest eingebaut und verkabelt zur Batterie, den 230V Anschluss habe ich neben dem rechten Scheinwerfer unter der Haube hängen, so das ich die Batterie zur jeder Zeit sofort

nachladen kann und im Heck habe ich eine ausklappbere Solarzelle mit 50Wp und einstellbarem Spiegel, so wird

die Sonne durch die Heckscheibe auf die Solarzelle gelenkt und beim abgestelltem Wagen wird die Batterie ständig

nachgeladen, muss ich mich allerdings mit dem Heck nach dem Süden stellen,da ich im Sommer 3 monate mit dem Wohnmobil unterwegs bin und den Minicooper auf Trailer hinterher ziehe. Jan

Pict1692
Pict1693
Pict1692

Ich Messe bei meiner AGM Batterie 14.95V bei laufendem Motor. Ist das in Ordnung?

Nach Motorstopp ist die Spannung 12.7V und geht dann innerhalb von fünf Minuten auf 12.3V runter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mini
  5. R55 - R61
  6. Batteriespannung in fahrt bei 15.3V