ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Batterie leer - welche neue? Selber wechseln machbar?

Batterie leer - welche neue? Selber wechseln machbar?

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 9:39

Hallo,

schöner Mist: Heute morgen sprang mein FK2 (2006, 1.8) nicht mehr an. Obwohl er in einer Tiefgarage steht und Samstag noch fuhr. Allerdings hatte er da beim Start schon leicht rumgemuckt. Da es noch immer die erste Batterie ist, denke ich, dass ein Wechsel sinnvoll wäre. Seit einigen Wochen funktioniert auch die rechte Fensterheber-Automatik (Beifahrer) nicht mehr. Keine Ahnung, ob da ein Zusammenhang besteht.

Ein Wechsel ist problemlos eigenständig machbar, oder? Bis auf einen Schraubenschlüssel benötige ich nichts? Irgendwelche Sicherheitsmaßnahmen beachten?

Und dann ist da noch die Frage nach der richtigen, kräftigen Batterie. Welche ist beim FK2 geeignet? Tut es die hier?

Danke für eure Tipps! Eilt auch ein wenig. Busfahren ist ja soooooo ätzend! ;)

Grüße

lev

Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 10:57

Ach, ich bestell mir gleich einfach die Dynamic Blue von VARTA. Die hat in Tests ganz gut abgeschnitten. Und Batteriepolfett auch noch dazu. Braucht man anscheinend.

Hol dir die stärkste, die reinpasst. Beim Civic ist der Platz für die Baterie die beschränkende Größe. ;-)

Achte darauf, dass der Schlüssel nicht steckt, während du die Batterie wechselst. Ansonsten ist das leicht und es dürfte nichts passieren.

Wenn du nach dem Wechsel noch Probleme mit deinem Fensterheber hast, dann probiere mal folgendes:

http://www.civinfo.com/.../index.php?...

Ach sheiße: ich wollte das eigentlich in meinen anderen Beitrag reineditieren. Naja egal. :D

Warum darf der Schlüssel beim Wechsel nicht stecken?

Der Platz für die Batterie ist das Hauptproblem beim Civic!

Ich würde nicht wieder die gleiche Kapazität nehmen, die 45 Ah sind einfach zu unterdimensioniert und Honda hat beim neuen Civic zwar noch mehr Komfortausstattung reingepackt, aber wieder nur eine 45 Ah Batterie verbaut.

Viel Spaß zusammen mit der Start-Stop-Automatik und bei extremen Minusgraden.

Im Sonderzubehör bieten die dann noch eine Eberspächer Standheizung für die Modelle an, was noch mal eine zusätzliche Belastung für die mickrige Batterie ist.

Was sie sich wohl dabei gedacht haben?

Ich habe eine AGM-Batterie aus dem Bootszubehör mit 55 Ah verbaut.

Allerdings musste ich den Batteriehalter modifizieren bzw. selbst einen neuen bauen und die Batterie bauartbedingt drehen.

Ich habe sie seit über einem Jahr und nun im zweiten Winter verbaut und bin sehr zufrieden damit.

Weitere Details dazu habe ich schon mal vor kurzem in einem Beitrag geschrieben, dazu einfach mal die Suche benutzen! ;)

Da hat Honda leider an der falschen Stelle gespart. Bei unserem Jazz war die Batterie sogar noch kleiner. Die vom FK3 hat immerhin fast 6 Jahre gehalten, hat aber auch 74 Ah (klar, ist ein Diesel). Habe aber ganz schön geschaut als ich erfahren hab dass der 116i eine 80 Ah Batterie hat! Tja, den vielen Verbrauchern heutzutage geschuldet... 

Wichtig ist, dass bei der Wahl einer größeren Batterie neben den Baumaßen auch die Kapazität zur Lichtmaschine passt.

Habe ich eine fette Batterie, die die Lima aber selbst bei Langstrecke nicht komplett aufladen kann, wird diese nie 100% voll werden und man hat ebenso einen negativen Effekt.

Die Lima des 2.2er Diesel sowie des 2.0er Benziner (TypeR) leistet 105 A, die des 1.8er Benziner dagegen nur 90 A.

Die vom 116i leistet 170 A ;)

Ich hatte beim FK3 dennoch nie Probleme, trotz HiFi-Anlage inkl. Kondensator und Marderschutzabwehr. Nach 5,5 Jahren ließ ich sie austauschen, sonst hätte es im Winter evtl. Probleme gegeben. 

Dafür muss man die Batterie beim BMW registrieren, bzw. einlernen.

Würd ne gute Batterie nehmen,die reinpasst und wieder 6 Jahre hält.

Mehr nicht.

Ich denke den TE interessiert nicht wie das bei BMW aussieht, sondern wie die ganze Thematik beim Civic, speziell dem 1.8er aussieht.

Fakt ist, dass die AGM-Batterien heute die Qualität bieten, die damals -noch vor ein paar Jahren- die normalen Bleibatterien hatten.

http://www.ebay.de/itm/170786756088?...

diese hat zwar auch nur 45ah aber nen höheren Kälteprüfstrom

oder diese mit 50aH

http://www.ebay.de/.../130644731064?...

Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 21:56

Oh, hier geht's ja rund. Also die VARTA-Batterie ist schon per Express auf dem Weg. Da ist jetzt erstmal nix dran zu rütteln. Allerdings hat mich gerade, als ich nochmal in den Motorraum schaute, fast der Schlag getroffen - die Civic-Batterie ist ja höchst kompliziert verbaut! Also kein Vergleich mit dem, was ich bisher in YT-Videos gesehen habe. :/ Anbei ein Foto.

Rechts, klar, Minus-Pol. Den zuerst abschrauben. Aber was hängt da links bitte alles am Plus-Pol, unter der roten Abdeckung? ARGH! Ob ich die Schrauben mit dem gelben Punkt auch lösen muss? Kann ich irgendwo einen Schlag abbekommen, wenn ich da mit nem Schlüssel dran gehe?

Civicbatt-img-5201

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Wichtig ist, dass bei der Wahl einer größeren Batterie neben den Baumaßen auch die Kapazität zur Lichtmaschine passt.

Habe ich eine fette Batterie, die die Lima aber selbst bei Langstrecke nicht komplett aufladen kann, wird diese nie 100% voll werden und man hat ebenso einen negativen Effekt.

Gibt es da eine physikalische Erklärung für dieses "nie 100% voll werden"? Mit einem Ladegerät schaffe ich das doch auch,

man muss halt nur genug Zeit haben.....

Zitat:

Original geschrieben von Levare

Oh, hier geht's ja rund. Also die VARTA-Batterie ist schon per Express auf dem Weg. Da ist jetzt erstmal nix dran zu rütteln. Allerdings hat mich gerade, als ich nochmal in den Motorraum schaute, fast der Schlag getroffen - die Civic-Batterie ist ja höchst kompliziert verbaut! Also kein Vergleich mit dem, was ich bisher in YT-Videos gesehen habe. :/ Anbei ein Foto.

Rechts, klar, Minus-Pol. Den zuerst abschrauben. Aber was hängt da links bitte alles am Plus-Pol, unter der roten Abdeckung? ARGH! Ob ich die Schrauben mit dem gelben Punkt auch lösen muss? Kann ich irgendwo einen Schlag abbekommen, wenn ich da mit nem Schlüssel dran gehe?

Du musst einfach nur die Klemmung lösen, also die Mutter ohne gelben Punkt direkt am Pol.

Nur das lösen der Batterie selbst kann etwas problematisch werden.

Das sind nämlich nur 2 Hacken die unten in einem Loch in ein sehr dünnes blech hängen.

Ist nun oben die Mutter an dem Hacken schön festgegammelt bewegt sich da erst mal nichts, dafür verbiegt es unten das Blech.

Sieht man auf deinem Bild auch ganz unten am Bildrand in der Mitte, aber leider nur unscharf.

Ich würde die Muttern oben nun schon mal mit WD40 o.ä. etwas vorbehandeln bis deine neue Batterie angekommen ist.

VARTA ist gut! Der FK3 hatte auch ab Werk eine VARTA verbaut. Wie gesagt, die hat sich gut gehalten, trotz Marderabwehr und HiFi-Anlage knapp 5,5 Jahre gehalten, und selbst dann war sie noch nicht fertig. Der Mechaniker hatte beim Service nur den Ladezustand gemessen und gemeint, es könnte über den nächsten Winter eng werden. 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Batterie leer - welche neue? Selber wechseln machbar?