ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie laden bei zu geringem Wasserstand

Batterie laden bei zu geringem Wasserstand

Themenstarteram 8. Februar 2021 um 19:20

Kann man mir mal sagen was passiert wenn man eine leere Batterie laedt wo 2 Zellen zuwenig wasser haben?Es stand keins zur verfuegung.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Da wird wenig passieren...Reihenschaltung der Zellen...wahrscheinlich werden noch nicht einmal für einen kurzen Startmoment 12V erreicht.

Dest. H2O auffüllen, dann laden (dest H2O gibt es in jedem Supermarkt/Discounter/Tankstelle) - wenn es noch nicht zu spät ist (irreparable Sulfatierung der Zellen oben)...

Naja....dann will ich mal versuchen „Dir was zu sagen“

„Edit: ups da war jemand schneller :)

Ich gehe mal von nem herkömmlichen Bleiakku aus. Wenn da Zellen nicht vollständig im Elektrolyt stehen, kann dort kein Strom fließen wo kein Elektrolyt die Platten bedeckt. Ergo wirst du die Batterie nicht vollgeladen bekommen.

Da bei fehlendem Säurestand in der Regel der „Wasseranteil“ im Elektrolyten fehlt kann es auch zur Säureaufkonzentration führen, was dann wiederum die noch von der Säure bedeckten Plattenanteile schädigen wird wenn der Zustand schon länger so ist. Den „trockenen“ Bereichen der Platten gefällt das auch nicht besonders.

Also ist die Batterie möglicherweise teilgeschädigt.

Also die betroffenen Zellen erst einmal mit entmineralisiertem Wasser auffüllen bis die Platten wieder knapp bedeckt sind, dann ans Ladegerät hängen und aufladen. Dann Flüssigkeitsstabd nochmal kontrollieren und ggf nachfüllen.

Ob der Akku dann wieder brauchbar ist, wird sich dann ja zeigen.

Und sich mal die Frage stellen warum so viel „Wasser“ fehlt. Laderegler defekt, Batterie kocht? Oder mit falschem Ladegerät geladen?

Da passiert nichts bin Jahre ohne Wasser in der Batterie gefahren.

Ohne Wasser...genau.

Bin Jahre ohne Batterie gefahren

Ich auch, mit dem Fahrrad. :D

Zitat:

@Dual-Sport schrieb am 8. Februar 2021 um 20:43:56 Uhr:

Ohne Wasser...genau.

Natürlich die stopfen waren komplett trocken

Ja, bei meiner Batterie sind die Stopfen auch trocken, dann kommt etwas Luft und dann kommt Batteriesäure bis zum Grund.

Und deine Batterie ist also komplett trocken?

Schaut euch doch mal die Beiträge von diesem Heinz an,zB.kann man Apfelschorle oder Orangensaft als Kühlmittel verwenden.

Da ist doch jeder Fachbeitrag überflüssig.

AEG

Waren mal zu viert mit einem T2 Bulli in Südlichen Gefilden unterwegs. Sprang immer schlechter an. Kein Wunder, Batterie Säure/Wasserstand fehlte bis zur Hälfte. Einer kam auf die Idee rein zupin.... Soll ja so eine Art destilliertes Wasser sein. Gesagt, getan, und Batterie funktionierte wieder. Gleiches geht auch, um Kühlwasser aufzufüllen.:)

In Notlagen kann so etwas helfen,kann doch aber keine Lösung in unseren Gefilden sein.

Kenne auch solche Geschichten wo eine Batterie mit Rotwein wieder gefüllt wurde.

Und in sehr warmen Gebieten hat man so einen Wasserbedarf von 5-8 Ltr. am Tag als Europäer,da bleibt zum pinkeln kaum noch was übrig..

Spreche aus jahrelanger Erfahrung in solchen Regionen.

AEG

Themenstarteram 12. Februar 2021 um 9:13

@kasemattenede Ich habe diese Batterie nie geladen. Da ich wartungsfreie Batterien gewohnt war habe ich den

Wasserstand nie kontroliert.Das Auto hat nach dem laden noch 4 Tage einwandfrei funktioniert (bei tiefen Minusgraden)dann habe ich die Batterie vorsorglich gegen eine neue wartungsfreie ausgetauscht. @AEG 47 mit der Apfelschorle als Kuehlmittel war kein Fachbeitrag sondern eine Frachfrage. Vielleicht ist fuer dich ein reines Expertenforum das beste.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie laden bei zu geringem Wasserstand