ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Batterie abklemmen fürs Laden?

Batterie abklemmen fürs Laden?

BMW
Themenstarteram 6. Oktober 2022 um 8:58

Moinsen, hab nun ne BMW R 1250 R, wie ist das eigentlich mit der Batterie während der Winterpause

für`s Nachladen - sollte die abgeklemmt werden..?

Wann oder ob wird die Batterie "angelernt"?

Gruß

Ähnliche Themen
24 Antworten

Bei den BMW Ladegeräten mußt du die Batterie nicht abklemmen,geht ja direkt über die Bordsteckdose.

Aber ich habe mit Ladegeräten anderer Hersteller die Batterie auch schon direkt über die Pole angeklemmt,entgegen allen Unkenrufen passiert der Elektronik nichts,sofern das Ladegerät in Ordnung ist,weil ja die Batterie noch als "Puffer" dient und eventuelle Spannungsspitzen abfängt...

Du brauchst die Batterie nicht abklemmen, einfach das richtige Ladegerät (Erhaltungsladung) über die Winterpause anschliessen.

"Angelernt" muss die Batterie, auch wenn sie mal abgeklemmt wurde, nicht werden.

Ladegerät an die Zubehörsteckdose und fertig!

Natürlich ein CAN-Bus fähiges Ladegerät, z.B. Optimate-4 oder Procharger 4000

Wenn die Batterie ausgebaut wird, muss keine Batterie angelernt werden, sondern der BC, weil er das Datum, etc. vergisst. Also entweder den :D BMW Händler bemühen oder mit Motoscan selber erledigen.

Die paar Kröten für ein entsprechendes Ladegerät sollten dir dein rund 18T€uro Bike schon wert sein, von der Bequemlichkeit mal ganz abgesehen.

Haben die moderneren BMW´s wie die Autos auch schon ein Power-Management?

Wenn ja würde ich nur über das Bordsystem und nie über Akku direkt und schon gar nicht abgeklemmt aufladen.

Wenn es keins hat dann ist das wurscht.

Einfach mal die Bedienungsanleitung lesen.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 6. Oktober 2022 um 09:57:20 Uhr:

Haben die moderneren BMW´s wie die Autos auch schon ein Power-Management?

Wenn ja würde ich nur über das Bordsystem und nie über Akku direkt und schon gar nicht abgeklemmt aufladen.

Wenn es keins hat dann ist das wurscht.

Nein, haben sie nicht. BMW hat nur Angst, dass bei einer Verpolung die Elektronik Schaden nimmt. Ein halbwegs intelligentes Ladegerät erkennt auch von selbst wann die Batterie voll ist und schaltet sich selbst ab bzw. geht in den Erhaltungsmodus.

Sogar Starthilfe ist erlaubt. Die Elektronik ist also auf der anderen Seite robuster, als man im Kapitel Batterieladen danach weismachen will.

Wer möchte kann ja auch ein extra Ladekabel wie z.B. von CTEK erhältlich verlegen.

Das man nicht mit einem festen 5-10 A PKW-Ladegerät auf eine kleine Motorradbatterie mit nur 12Ah schiesst sollte ja jedem klar sein.

Danke für die Aufklärung, dachte die wären das schon weiter.

Also so laden wie man grad Bock hat. Außer die Pole verwechseln natürlich :)

gelöscht

Käptaen, sobald man über Start-/Stopautomatiken und den letzten Milliliter Spritverbrauch, Flottenverbrauch auch beim Mororrad nachdenkt, werden auch Batteriemanagementsysteme beim Motorrad kommen :rolleyes:

Ich glaube aber der Schritt wird übersprungen und gleich auf das E-bike zurückgegriffen :D

Die Technik mit S.M.A.R.T Ladesystemen, BMS-Sensoren existiert ja schon, nimmt kaum Platz & Gewicht in Anspruch und kostet quasi nix. :cool:

Zitat:

@JoergFB schrieb am 6. Oktober 2022 um 14:10:34 Uhr:

...

Wer möchte kann ja auch ein extra Ladekabel wie z.B. von CTEK erhältlich verlegen.

...

So habe ich das umgesetzt, da meine 12V-Steckdose laut Handbuch zum Laden nicht geeignet ist.

Liegt aber auch daran, dass diese nach Zündung AUS abgeschaltet wird.

Das CTEK verrichtet hierbei gute Dienste. Stecker rein, fertig.

Alles andere regelt das Ladegerät.

Und ja, es ist keine R1250, sondern ein Maxi-Roller von 2016, daher nicht wirklich vergleichbar.

Ich habe aber auch keine Ahnung, wieweit BMW hier grundlegende Technik in mehrere Modelle verbaut.

Beim richtigen Ladegerät erkennt das Bordsystem, dass ein Ladegerät angeschlossen ist und schaltet die Steckdose nicht ab.

Wenn ich meine Batterie in regelmäßigen Zeitabständen lade, nutze ich auch die Bordsteckdose und ein Can-Bus-fähiges Ladegerät. Wenn ich es längere Zeit vergessen habe, nehme ich die Anschlüsse ab und lade mit einem Optimate 6 die Batterie längere Zeit.

BMW-Fahrer und Ihre Ladegeräte... immer wieder ein spezielles Thema. :D

Ich lade mit einem 20 Jahre alten Ladegerät von Louis, "Optimate...XY", genauen Namen hab ich vergessen.

Direkt an der Batterie, entweder per Klemme oder per mitgeliefertem Adapterkabel.

Funktioniert einwandfrei... und das egal ob Suzuki, 3 verschiedene BMWs oder KTM.

Total verrückt.

Und wenn man einigermaßen regelmäßig fährt (und keine heimlichen Verbraucher hat), reicht es sogar wenn man das Ladegerät einmal im Frühjahr für rein paar Tage dranhängt.

Hi hi, ich hab noch ein altes Einheill das sich schon seit 30 Jahren nutze.

Es gibt unzählige Ladegeräte, die nicht nur mit Batterien von BMW funktionieren.

Bin mal gespannt, ob wir hier im Laufe der Zeit eine vollständige Liste dazu bekommen. :)

Dem TE ging es aber um das Abklemmen der Batterie für's Laden und deren möglichen Folgen.

Das wiederum eben BMW-spezifisch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Batterie abklemmen fürs Laden?