ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Batterie 100 Ah statt 74 Ah verbaut?

Batterie 100 Ah statt 74 Ah verbaut?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 28. Juni 2020 um 10:55

Hallo zusammen,

komme zwar aus dem Audi Lager, aber ich hätte da eine Frage an euch...

Und zwar besitzt mein Vater einen W211 200 CDI Bj 2007, 136 TKM

Vor kurzem wurde der Service, C mit Batterietausch gemacht.

 

Wie kann das sein das jetzt eine 100ah eingebaut ist und die alte Batterie hatte 74ah ?

 

Das Auto hat keine Sonderaustattng, wie Standheizung, Schiebedach usw.

 

Bin auf die Antworten gespannt.... :-)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 28. Juni 2020 um 15:17:41 Uhr:

Hauptsache die Lima schafft es den Akku neu zu laden.

Klar tut sie das. Warum sollte sie nicht? Der Verbrauch des Autos bleibt ja der gleiche. Folglich gibt es beim größeren Akku auch nicht mehr nachzuladen als bei einem kleineren. Davon abgesehen, kommt es da mehr auf die Dauer der Fahrt an, als auf die Leistung des Generators.

 

Grüße

Achim

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Moin,

letzen Herbst musste ich eine neue Batterie kaufen, eigentlich eine 75Ah. Am Ende habe ich die 100er gekauft, weil die ca. 10€ günstiger war. Erklären konnte der freundliche am Tresen dass nicht.

Aber auch hier greift die Regel: „Die einzige alternative zu Hubraum ist mehr Hubraum.“

Gruß

Achim

Hauptsache die Lima schafft es den Akku neu zu laden.

Vielleicht hatten sie keine 74Ah lagernd.

 

Ansonsten tut das dem Auto nicht weh. Ich Persönlich bin da auch eher der Meinung: „Viel hilft viel!“ und somit das größte einbauen, was reinpasst.

 

Vom Bauraum her gibt es keinerlei Probleme. Man muss einfach nur den Halter unten versetzen. Loch für die Schraube ist vorhanden. Die Größe der Batterie schwankte ja je nach Motor und Ausstattung.

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 28. Juni 2020 um 15:17:41 Uhr:

Hauptsache die Lima schafft es den Akku neu zu laden.

Klar tut sie das. Warum sollte sie nicht? Der Verbrauch des Autos bleibt ja der gleiche. Folglich gibt es beim größeren Akku auch nicht mehr nachzuladen als bei einem kleineren. Davon abgesehen, kommt es da mehr auf die Dauer der Fahrt an, als auf die Leistung des Generators.

 

Grüße

Achim

Wenn das vorher die originale Batterie war, dann entsprechend der Ausstattung. Wenn schonmal getauscht wurde, kann es viele Gründe geben. Stehen die AH der Batterie nicht in der Ausstattungsliste drinne (vielleicht codiert)?

Aber spätestens, wenn man mal vergisst, das Standlicht abzudrehen, freut man sich am nächsten Tag über die grosse Batterie.

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 9:13

Zitat:

@mc.drive schrieb am 29. Juni 2020 um 07:34:45 Uhr:

Wenn das vorher die originale Batterie war, dann entsprechend der Ausstattung. Wenn schonmal getauscht wurde, kann es viele Gründe geben. Stehen die AH der Batterie nicht in der Ausstattungsliste drinne (vielleicht codiert)?

Aber spätestens, wenn man mal vergisst, das Standlicht abzudrehen, freut man sich am nächsten Tag über die grosse Batterie.

wo steht das?

Wo steht die Ausstattungsliste?

Bei mir ist im Serviceheft hinten ein Kärtchen eingeklebt mit einer ganze Reihe Ausstattungscodes, z.B. *grössere Batterie 100AH*.

Ansonsten müsste das bei MB auch gehen.

Zitat:

@tom3204 schrieb am 29. Juni 2020 um 09:13:26 Uhr:

Zitat:

@mc.drive schrieb am 29. Juni 2020 um 07:34:45 Uhr:

Wenn das vorher die originale Batterie war, dann entsprechend der Ausstattung. Wenn schonmal getauscht wurde, kann es viele Gründe geben. Stehen die AH der Batterie nicht in der Ausstattungsliste drinne (vielleicht codiert)?

Aber spätestens, wenn man mal vergisst, das Standlicht abzudrehen, freut man sich am nächsten Tag über die grosse Batterie.

wo steht das?

Wo steht die Ausstattungsliste?

In der Datenkarte deines Fahrzeugs via FIN.

Ich habe eine 105a eingebaut vor mehreren Jahren original war glaube ich 90a. Läuft alles super

Ja warum auch nicht? Beim KFZ wird beim Strom nichts großartig geregelt!

Der Regler am Generator regelt die Spannung, das war's. Die Batterie nimmt soviel Strom auf, wie es der Innenwiderstand der Batterie erlaubt. Das sind mal vorübergehend einige zehn Ampere, aber zumeist (wenn die Batterie relativ voll wird) relativ geringe Ströme. Ein Überladen ist aufgrund der begrenzten Bordnetzspannung nicht möglich und daher wird die Batterie auch nie zu 100% voll.

Die Ladetechnik mit einem elektronisch geregelten stationären Ladegerät ist etwas komplexer und funktioniert auch anders, hier wird für das Laden eine höhere Spannungen verwendet.

Die Energiemenge, die für einen Start entnommen wird ist auch dieselbe, egal wie groß die Batterie ist. Die große Batterie leidet dabei halt etwas weniger.

AGM-Batterien haben im Prinzip eine etwas höhere Ladeschlussspannung, die der Generatorregler bedienen könnte, vielleicht bei manchen 211er-Serien es auch tut. Allerdings spielt das in der Praxis überhaupt keine Rolle, AGM-Batterien funktionieren trotzdem ganz normal in jedem Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Batterie 100 Ah statt 74 Ah verbaut?