ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Barum Bravuris 3 mit Bravuris 5 kombinieren?

Barum Bravuris 3 mit Bravuris 5 kombinieren?

Themenstarteram 21. April 2019 um 12:39

leider habe ich dazu nichts im Netz gefunden.

Kann man denn Reifen gleichen Typs, aber unterschiedlicher Generationen, kombinieren?

Hatte vorne die Barum Bravuris 3 u. brauchte hinten neue. Nun sagte der Reifenhändler, dass die Barum Bravuris 3 in 255 sind nicht lieferbar seien (habe Mischbereifung).

Was macht man denn in so einem Fall, einfach die neuren kaufen u. hoffen, dass die nicht zu unterschiedlich sind?

Ich denke schon, wollte aber mal in die Runde fragen, wie hier die Erfahrungen sind ..

Ähnliche Themen
17 Antworten

Du solltest Dir vom Reifenhersteller die Unbedenklichkeit, hinsichtlich der Abrollumfänge schriftlich bestätigen lassen.

Nur auf der jeweiligen Achse müssen die Reifen doch dem gleichen Typ, mit gleichem Profil, entsprechen.

Wenn @brenner197 also vorne weiterhin seine alten Reifen nutzt, kann er doch hinten sogar einen Reifen vom anderen Hersteller und damit auch ein anderes Profil fahren.

Wie die Vorgaben bei Allradfahrzeugen sind entzieht sich meiner Kenntnis.

Welches Fahrzeug?

Originalteifengrösse vorne / hinten?

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 21. April 2019 um 12:58:18 Uhr:

Du solltest Dir vom Reifenhersteller die Unbedenklichkeit, hinsichtlich der Abrollumfänge schriftlich bestätigen lassen.

Wieso diese Verwirrung stiften? Wenn er Reifen im eingetragenen und zuvor montierten Format kauft, braucht er doch den Hersteller nicht kontaktieren?

Zur Frage: Ja, darfst du. Du darfst auch eine ganz andere Marke montieren. Dass Speedindex etc passen, setze ich mal voraus

Problematisch kann es bei BMW Allrad werden, die Systeme sind extrem pingelig

Themenstarteram 21. April 2019 um 17:11

vielen Dank für eure Antworten

ist ein BMW 320D E90 (Hinterradantrieb) kein Allrad

originale Reifengröße und die, die ich wieder kaufen möchte:

hinten: 255/40 R17

vorne: 225/45 R17

bei den Contis habe ich dasselbe Problem:

die sport contact 3 gibt es nicht mehr

hier weiß der Reifenhändler auch nichts Genaues

Wie macht ihr das?

Wenn ihr auf einer Achse z.B. den Conti Premium contact 3 habt u. ihr braucht auf der anderen Achse neue?

Einfach die Premium contact 6 kaufen wenn das der aktuelle Reifen ist und hoffen, dass es passt?

normalerweise sollte es ja passen, wenn der Reifen nicht zu sehr verändert wurde .. nehme ich mal an, oder?

Genau, da sich bei der nächsten HU aber nicht alle Prüfer auf „sollte passen“ verlassen, ist es nicht unüblich, dass Dir eine schriftliche Bestätigung vom Reifenhersteller abverlangt wird, in welcher die ABS- und ESP-Tauglichkeit bescheinigt wird.

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn hinten 255/40 R17 vorgeschrieben sind, dann kauft man die. Ob von Continental, Barum, Dunlop oder Infinity. Da braucht man beim TÜV nicht zu bangen und auch keinen Hersteller zu fragen, oder?

Zitat:

@Taxidiesel schrieb am 21. April 2019 um 19:59:52 Uhr:

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn hinten 255/40 R17 vorgeschrieben sind, dann kauft man die. Ob von Continental, Barum, Dunlop oder Infinity. Da braucht man beim TÜV nicht zu bangen und auch keinen Hersteller zu fragen, oder?

Die Reifengröße und die Reifen - Felgenkombination müssen eingetragen sein, bzw. sind diese dem COC Papier zu entnehmen.

Auf der jeweiligen Achse müssen Reifen der gleichen Bauart, wie auch gleicher Größe verwendet werden.

Da kannst du doch vorne gerne noch den Barum fahren, während du dich hinten für Continental, Michelin, Pirelli oder für einen der sonstigen Hersteller entscheidest.

Themenstarteram 21. April 2019 um 20:36

Zitat:

@tamwiri schrieb am 21. April 2019 um 20:08:31 Uhr:

Zitat:

@Taxidiesel schrieb am 21. April 2019 um 19:59:52 Uhr:

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn hinten 255/40 R17 vorgeschrieben sind, dann kauft man die. Ob von Continental, Barum, Dunlop oder Infinity. Da braucht man beim TÜV nicht zu bangen und auch keinen Hersteller zu fragen, oder?

Die Reifengröße und die Reifen - Felgenkombination müssen eingetragen sein, bzw. sind diese dem COC Papier zu entnehmen.

Auf der jeweiligen Achse müssen Reifen der gleichen Bauart, wie auch gleicher Größe verwendet werden.

Da kannst du doch vorne gerne noch den Barum fahren, während du dich hinten für Continental, Michelin, Pirelli oder für einen der sonstigen Hersteller entscheidest.

das hat bei mir leider nicht funktioniert. Hinten Conti Sport Contact 3 und vorne Barum. Das Auto ist bei 140 - 160 km/h je nach Belag aufgeschwungen, teilweise sehr heftig.

Mein Reifenhändler hatte mich nicht gewarnt. Später habe ich irgendwann mal gelesen, dass man das nie machen sollte. hm??

Kommt wohl auf den Beschaffenheit bzw. Aufbau der Reifen an. Das Mischbereifung empfindlicher ist, ist auch klar.

Aber eigentlich fahre ich doch nur einen 320D und keinen Sportwagen der bei 200 km/h noch stabil durch die Kurven fahren soll.

Sollen und dürfen ist ein Unterschied.

Zitat:

@Taxidiesel schrieb am 21. April 2019 um 19:59:52 Uhr:

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn hinten 255/40 R17 vorgeschrieben sind, dann kauft man die. Ob von Continental, Barum, Dunlop oder Infinity. Da braucht man beim TÜV nicht zu bangen und auch keinen Hersteller zu fragen, oder?

Genau weil dieses Problem hier augenscheinlich von mehreren Kollegen nicht verstanden wird, habe ich versucht es zu erklären.

Auf Nachfrage werden BRV, die technischen Kundendienste der Reifenindustrie oder Kfz-Prüfstellen gerne bestätigen, welchem Procedere die Montage von „Mischbereifung“ bei unterschiedlichen Reifen- und/oder Profilausführungen unterliegt.

4x das gleiche Reifenmodell wäre am besten. Das stimmt.

 

Allerdings gibt's weder den 3er noch den 5er in 255 40 17. Nur den 2er.

 

 

Wenn du Bedenken hast, kontaktiere den Barum Support.

Ich würde bei Mischbereifung vielleicht beim gleichen Hersteller bleiben. Da bin ich froh das an meinem Wagen alle Reifen gleich sind, so kann ich die von vorne und hinten tauschen kann. So sind die Reifen alle gleich alt. Es kann auch schon Unterschied sein zwischen alten und neuen Reifen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Barum Bravuris 3 mit Bravuris 5 kombinieren?