ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. B8 Variant: Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen

B8 Variant: Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen

VW Passat B8
Themenstarteram 19. Januar 2018 um 16:30

Hi,

kuriose Geschichte bei meinem Variant: Seit gestern abend lässt sich die Heckklappe nicht mehr öffnen. Man kann das Emblem ausklappen und hört dann auch den Entriegelungsmotor, ebenso funktioniert auch die mittlere Taste am Schlüssel - aber die Heckklappe lässt sich auch durch gewaltsames Ziehen nicht öffnen. Wie zugeklebt. Der :) hat es mit Notentriegelung probiert, keine Chance. Die wollen jetzt am Montag noch mal nachschauen und ggf. die Innenverkleidung soweit rausreißen, dass sie an das Schloss rankommen.

Falls jemand sowas schon mal hatte: Gibt's da eine Lösung?

Viele Grüße

Peter

Beste Antwort im Thema

So, ein kleines Update, heute ist das Paket mit dem Schloss gekommen.

Vorab, es funktioniert wieder alles tadellos, sogar gefühlt bessehr als vorher (als es noch ging).

Meine Heckklappe lies sich absolut nicht mehr öffnen.

Ich habe mich in den Kofferraum gelegt, als erstes die 2 Schrauben hinter der Klappe für Warndreieck gelöst.

Danach die Griffblende abgezogen (ist nur geclippt) und dort die 2 Schrauben rausgeschraubt.

Nun die linke und rechte Blende entfernen und kräftig an der Verkleidung ziehen. Es sind 8 oder 10 Clips (die einfach Metallinnenraum Clips). Einer ist mir verbogen, aber ich habe davon immer genug im Keller zu liegen.

Mein Schloss war mit 2 13er Muttern an der Heckklappe befestigt. Diese Abschrauben und man bekommt mit etwas gewackel und gefriemel die Heckklappe auf.

Ab hier bin ich fast verzweifelt und habe über eine Stunde gebraucht.

Ich habe versucht den Schlossbügel irgendwie aufzubekommen, das komplette Schloss zerlegt, auch mit viel Gewalt zum Schluss. Hat alles nichts gebracht. Der Bügel hat sich nicht geöffnet.

Ich habe also die Ladekanten Abdeckung komplett rausgeclipst (6 Clips) auch die einfachen Blechklammern.

Nun konnte ich den Schließbügel, wieder mit 13er Nuss, von der Karosse entfernen.

Ich hatte nun also das Schloss (das was noch übrig war) und den Schließbügel in der Hand.

Nun konnte man gezielt mit dem Schraubenzieher das Schloss Stück für Stück aufschieben.

Zum Schluss nur noch die Blende vom Schloss abnehmen.

Einbau ca. 5min.

Schloss mit 2x 13er Nuss an die Hecklklappe, Blende drauf. Verpkleidung Heckklappe einclipsen.

Schließbügel an FZ befestigen mit 2x 13er Nuss, Blende Ladekante einclipsen.

Fertig.

Ich würde jedem empfehlen, kauft euch auch den Bügel für die Karosserie mit.

Dies hätte mir 1h meiner Zeit und viel Gefluche erspart :D

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Das Teil was du meinst ist der Fanghaken wo das Schloss einrastet.

 

Zitat:

@schelle.m schrieb am 19. Juli 2019 um 10:38:38 Uhr:

Tachchen.

Bin gerade im Urlaub und natürlich tritt der besagte Defekt auf, wenn der Kofferraum voll ist...

Das Schloss auf beschriebene Art und Weise zu offen ist nachvollziehbar. Nur ist bei mir eine Art Schutzblech drüber. War dies bei euch auch der Fall?

Gruß Schelle

Image

Und drumherum das Plasteteil ist bei jedem so.

Das Schloss ist meines Wissens auch gleich bei mechanischer wie elektrischer Heckklappe, wenn sie nicht vollständig aufgeht würde ich den Fehler wo anders suchen.

Ok. Ich danke euch schon mal für die Info. Hab mir den Fanghaken vorher nie bewusst angeschaut und hätte ihn auch n Stück tiefer vermutet. Aber jetzt frag ich mich, wie ihr zwischen Fanghaken und Schloss n Schraubenzieher bekommen habt. Diesen dreht und dann noch den eingerasteten Haken vom Fanghaken löst.

Habt ihr dafür erst die Verkleidung entfernt?

Gruß und Danke

Du musst von innen in das Schloss, beim Fanghaken kommst du nicht weiter.

Wann sind eure Schlösser kaputt gegangen?bin nämlich demnächst auch im Urlaub.

Nach 150.000km.

@wagi44

Du meinst vom Kofferraum aus ans Schloss. Das ist klar. Werd zuhause versuchen mit einem Schraubenzieher zwischen Schloss und Fanghaken zu kommen und zu drehen. Dort wo meetthecutthe es markiert hat. Mal schauen. Mir Kraft sollte das gehen.

Nein, ich meine wie auf deinem Bild gezeigt kommst du nicht weiter. Du musst es durch die Öffnung in der Heckklappenverkleidung probieren, diese im eingebauten Zustand zu demontieren klappt wahrscheinlich nur schwer.

Ok. Ich werd's probieren. Ich geb weitere Hinweise wenn es geklappt hat. Oder auch nicht... Danke schon mal. Schön dass es hier Leute wie euch gibt. So funktioniert das Ganze.

So. Hab den Mist jetzt auch hinter mich gebracht.

Interessant war, dass auch bei mir das Schloss vorrätig war. Kostenpunkt knapp 52Euro.

TN. 5TA.826.505.D

Habe gefragt, ob die Werkstatt n Tipp zum öffnen der Heckklappe hat. Da meinte ein Mech ich solle Hammer und Meißel verwenden...

Ich hab mich dann doch an die bisherigen Anleitungen gehalten.

Um diese besser nachzuvollziehen ist es sicherlich sinnvoll, zuerst das neue Schloss zu kaufen um die Kinematik zu verstehen.

Ich habe dann mit dem Wissen versucht den Haken links von der Öse nach unten zu schieben, da dies beim neuen Schloss der Betätigung der Notentriegelung ohne Probleme ging. Leider ohne Erfolg. Das Schloss sitzt viel fester. Auch die Entriegelung hilft da nicht, da irgendwas im Schloss selber blockiert. So habe ich dann einen größeren flachen Schraubenzieher mit dem Hammer zwischen Öse und Haken getrieben. Nach ein paar gefühlvollen Schlägen ist das Schloss in die erste Entriegelungsraste gesprungen. Die Heckklappe springt leicht auf. man hat Platz um mit dem Schraubenzieher in die Öse zu kommen um den Haken das letzte Stueck zu schieben. Dann ist die Klappe komplett auf. Die Bilder habe ich im nachhinein gemacht. Das ganze muss man sich von innen mit geschlossener Heckklappe vorstellen.

Ausgangszustand
Hier Schraubenzieher ansetzen
Da kommt man dann mit Schraubenzieher rein. ist das Schloss leichtgaengig geht sicherlich ein duenner Schraubenzieher mit breitem Blatt welchen man, wenn er zwischen oese und Haken ist, dreht.jpeg
+2
am 16. September 2019 um 22:34

Geschäftlich haben wir 6 Passat B8 Variant. Meiner ist der Neueste. Alle anderen 5 haben bereits ein neues Heckklappenschloss. Einer nach dem Anderen konnte die Heckklappe nicht mehr öffnen. Immer das Selbe.

Ein VW Mensch aus dem Bekanntenkreis sagt dazu, das sei das gleiche Problem wie einst beim Golf 4. Es läuft wohl Wasser aus der hinteren Spritzdüse durch die Heckklappe und korrodiert so das Schloss. Da es kein sicherheitsrelevantes Bauteil ist, gibt es seitens VW auch keine Rückrufaktion und auch keinen Inkognito-Service.

Seit Er dies wisse hätte Er die hintere Spritzdüse nicht mehr betätigt und hätte auch noch nie Probleme gehabt.

Kann irgendwer dies bestätigen?

Total falsch!

Bei anderen Modellen gab es durchaus Probleme mit undichten Wischermotoren, dort sind dann hin und wieder die Stecker abgesoffen, beim B8 ist es aber ein mechanisches Problem im Schloss selbst. Die Spritzdüse sitzt beim B8 ja auch in der 3. Bremsleuchte, nicht im Wischermotor wie z.B. beim Golf 4, die mechanische Belastung ist dadurch lange nicht so hoch. Ne mitdrehende Spritzdüse war für mich immer so nen Hinweis das da was nicht stimmt.

Bei mir war die Mechanik zerbröselt. Sozusagen ein Getriebeschaden im Schloss.

Zitat:

@beloc schrieb am 26. Januar 2018 um 10:01:59 Uhr:

Dazu habe ich noch keine Zahlen. Sobald ich was weiß, werde ich die Info geben.

Zitat:

@beloc schrieb am 26. Januar 2018 um 10:01:59 Uhr:

Zitat:

@Escort0815 schrieb am 26. Januar 2018 um 09:41:36 Uhr:

 

und was veranschlagt VW für den Austausch?

Was hat es nun gekostet? Hat deine Anschlussgarantie bezahlt?

Habe heute die Notöffnung der Heckklappe vom Innenraum aus betätigen wollen, da ich die Batterie ausgebaut und extern geladen habe. Da ist der weiße Plastikhebel siehe Schelle.m bild 1 nach ganz leichtem Druck mit den Händen abgebrochen.

Diesen Hebel musste ich doch betätigen (nach links drehen) für die Notöffnung oder?

Zitat:

@funboyno1 schrieb am 4. November 2019 um 23:20:20 Uhr:

Zitat:

@beloc schrieb am 26. Januar 2018 um 10:01:59 Uhr:

Dazu habe ich noch keine Zahlen. Sobald ich was weiß, werde ich die Info geben.

Zitat:

@funboyno1 schrieb am 4. November 2019 um 23:20:20 Uhr:

Zitat:

@beloc schrieb am 26. Januar 2018 um 10:01:59 Uhr:

 

Was hat es nun gekostet? Hat deine Anschlussgarantie bezahlt?

habe bei vw für das öffnen aus dem innenraum und austausch gegen ein neues schloss 130 € bezahlt. das schloss liegt glaube ich alleine bei 45 euro. finde ich in ordnung. dafür krieche ich nicht über die rücksitzbank in den kofferraum und fluche stundenlang bis ich den kofferraum aufbekomme. bei meinem glück wäre der schaden am ende größer gewesen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. B8 Variant: Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen