ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. B&O Subwoofer zu mehr Kraft verhelfen ! Lösungsvorschlag ! Plug and Play

B&O Subwoofer zu mehr Kraft verhelfen ! Lösungsvorschlag ! Plug and Play

Audi A5, Audi
Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 15:06

Hallo zusammen,

bin da gerade auf ne ganz einfache idee gekommen weil ja viele klagen das der Bass vom Subwoofer recht schwach ist....

Da bin ich auf die Idee gekommen einfach nur nen anderen Verstärker einzubauen für den Sub wo man ja dann den Pegel selber einstellen könnte also einfach etwas weiter aufdrehen dann kann man trotzdem über das MMI regeln aber hat nen stärkeren bass :-)))

Und den Einbau könnte man sogar plug and play machen so wie ich mir das Überlegt habe :-)

Man könnte sich nen kleinen Verstärker kaufen zb sowas wie hier im Link mit "High Input" und sehr klein somit könnte man den noch an die linkere hintere seite zu dem B&O verstärker mit verstauen.

http://www.ebay.de/.../200534942502?...

 

Als nächstes müsste man die 2 Pins am Stecker vom B&O verstärker rausmessen die zum Sub gehen. Danach bräuchte man einfach nen Paar Ersatzkabel und nen Stecker und Buchse vom B&O Verstärker und baut sich einen 1 zu 1 Adapter vom Anschlussstecker vom Verstärker in dem nur die Kabel zum Sub nicht mehr zum Sub sondern zum High Input des zusatz Verstärkers gehen.

Aus dem Kabelbaum müsste man auch gleich noch die Stromversorgung abnehmen für den Zusatzverstärker somit hätte man eine Plug and play Lösung. Zudem müsste man dann in dem Adapterkabel noch den Ausgang des Zusatzverstärkers mit in die 2 Pins im Adapter klemmen die zum Sub gehen und fertig :-)

Was haltet ihr von diesem Vorschlag bzw Idee?

EDIT:

Im Anhang mal eine ganz einfache Zeichnung wie ich mir das vorgestellt habe :-)

 

Mfg

B-o
Ähnliche Themen
237 Antworten

Zunächst würde ich versuchen, die Polung des Sub zu tauschen. Das kann schon einiges bringen. Bei mir klingt der Bass jetzt recht voluminös. Dann noch Inputgain anheben auf 7 oder 8 und das gesamte System wird davon profitieren.

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 15:34

Habe ja das MMI 2G da hatte ich schonmal die Frage gestellt ob man das da auch anheben kann aber leider keine antwort erhalten.

Und wieso soll ich den umpolen? Das B&O ist bei mir serie verbaut wieso soll da was falsch angeschlossen sein?

Der Bass Passt bei mir eigentlich es könnte zwar ein wenig mehr sein aber da hat man ja sonst keine andere Möglichkeit und da habe ich mir das von mir oben eben überlegt weil es plug and play wäre und man es dann richtig einstellen kann und so anpassen kann wie man will.

Von den Kosten sollte das ganze auch nicht mehr als 100 euro kosten :-)

Mfg

Bei mir war der Sub serienmässig falsch angeschlossen. Beim A4 ist das ein Standardproblem. Siehe hier

Ich glaube nicht, dass der B&O-Verstärker ein Problem in Sachen Bass darstellt. Wohl eher der Sub selbst.

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 16:29

Das Klingt ja auch mal interessant :-)

Allerdings bei gewissen liedern habe ich schon einen kräftigen bass aber so wie es manche hier beschreiben nicht also bei mir wackelt das Bild im Innenspiegel nicht wenn dann nur ganz minimal...

Welches BJ ist deiner denn? Hat man den Unterschied bei dir deutlich gemerkt?

wie genau macht sich denn eine falsche polung bemerkbar oder wie kann man es am besten rausbekommen?

hört man den unterschied "sofort" ?

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 16:40

Laut dem Beotrag im Audi Forum sollte man einen deutlichen unterschied hören hat damit zu tun das der Woofer sich anscheinend nach innen zieht wenn man ihn umpolt dann nach außen schwingt musst dir mal den Beitrag oben im Link durchlesen da ist es ganz gut beschrieben.

Naja testen werde ich es mal wenn ich dazu kommen is ja schnell getestet ob es was bringt :-)

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

wie genau macht sich denn eine falsche polung bemerkbar oder wie kann man es am besten rausbekommen?

hört man den unterschied "sofort" ?

Wenn kaum Bass vorhanden ist, dann kann die falsche Polung die Ursache sein. Bei dir sollte das Problem nicht vorhanden sein.

Bei meinem B&O wackelt auch der Spiegel nicht. Brauch ich auch nicht. Aber jetzt habe ich überhaupt erst richtigen Bass. Keinen Dröhnbass, sondern die Anschläge der Kick sind jetzt hörbar.

Ich habe es zwar nach dem Umpolen sofort deutlich gehört aber trotzdem zur Sicherheit nachgemessen. Beim A5 ist das kein generelles Problem. Ich glaube nach wie vor, dass die Ursache am Verstärker oder der Software liegt.

@G5GTI: mein B&O-Verstärker wurde von Kufatec im Zusammenhang mit der Nachrüstung auf MMI-3G eingebaut. BJ weiss ich nicht. Wahrscheinlich 2008/2009.

ok spiegel wackeln ;) alles gut :O)

Moin zusammen

was habt Ihr eigentlich für Erfahrungen mit dem B&O-Sound (Woofer) im A5 Cabrio ?

möchte einfach nur normal Musik in guter Qualität hören ...

muß KEINEN Highend-Konzertsaal durch die Gegend fahren !:D

ist auch nicht erforderlich, dass die Düsseldorfer mitbekommen ...

wenn ich in Köln losfahr :D:D

Eben habe ich Messungen gemacht. Ich wollte herausfinden, was Inputgain wirklich bringt. Also habe ich bei Werten von 2, 7, 8 und 10 gemessen. Je höher Inputgain eingestellt war, umso leiser habe ich die Abhörlautstärke angehoben. Bei diesen Messungen wurde das Meß-Mic nicht verändert. Das Ergebnis hat mich verblüfft. Bei hohem Inputgain wurde der Bass etwas lauter. Der Unterschied zwischen 2 und 10 ist meßtechnisch so viel wie 2 bis 3 Reglereinheiten am Bassregler.

Der gravierende Unterschied früherer Messungen liegt an den leicht unterschiedlichen Mic-Positionen und an den verschiedenen Pegeln beim Messen. Bei kleineren Pegeln ist der Frequenzgang ziemlich krum. Bei lauteren Pegeln wird es glatter.

Ich habe Inputgain auf 8 eingestellt und regle den Rest über den Bassregler. Allerdings ist mein B&O weit davon entfernt, den Innenspiegel zum Vibrieren zu bringen. Das heisst, es gibt schon Unterschiede in den Abstimmungen.

Demnächst werde ich versuchen, mit Dämm-Material den leichten Einbruch bei 65 Hz zu beheben. Im Coupe bietet sich an, die Reserveradmulde mit Dämmstoff zu füllen. Das könnte den Einbruch mildern.

Inputgain

Wie funktioniert denn das umpolen? Ist es einfach bzw kann ich dabei was beschädigen? Ich kenne es halt von normalen Boxen im Heimbereich, dass ein Verpolen nur bedeutet, dass sich die Frequenzen aufheben (ich hoffe, aufgrund meines mangelnden Fachwissens jetzt nichts falsch gesagt zu haben :) ). Kann man einfach die Stecker am Sub tauschen oder wie macht ihr das?

Zitat:

Original geschrieben von bartman4ever

Eben habe ich Messungen gemacht. Ich wollte herausfinden, was Inputgain wirklich bringt. Also habe ich bei Werten von 2, 7, 8 und 10 gemessen. Je höher Inputgain eingestellt war, umso leiser habe ich die Abhörlautstärke angehoben. Bei diesen Messungen wurde das Meß-Mic nicht verändert. Das Ergebnis hat mich verblüfft. Bei hohem Inputgain wurde der Bass etwas lauter. Der Unterschied zwischen 2 und 10 ist meßtechnisch so viel wie 2 bis 3 Reglereinheiten am Bassregler.

Der gravierende Unterschied früherer Messungen liegt an den leicht unterschiedlichen Mic-Positionen und an den verschiedenen Pegeln beim Messen. Bei kleineren Pegeln ist der Frequenzgang ziemlich krum. Bei lauteren Pegeln wird es glatter.

Ich habe Inputgain auf 8 eingestellt und regle den Rest über den Bassregler. Allerdings ist mein B&O weit davon entfernt, den Innenspiegel zum Vibrieren zu bringen. Das heisst, es gibt schon Unterschiede in den Abstimmungen.

Demnächst werde ich versuchen, mit Dämm-Material den leichten Einbruch bei 65 Hz zu beheben. Im Coupe bietet sich an, die Reserveradmulde mit Dämmstoff zu füllen. Das könnte den Einbruch mildern.

mich würden meine werte mal interessieren, denn mein Innenspiegel ist gut am "flattern" ...

beim coupe reserveradmulde? der sub sitzt in der hutablage :

siehe

 

http://www.motor-talk.de/.../...-s5-tueren-und-hutablage-t3302058.html

 

inputgain auf 8 bewirkt bei mir einen "heftigen" bass- ich muss aber ggf. dann mal den regler runterregeln, das habe ich meist nicht getan, daher lag ich so bei 3-5.

gruss

Andy

Img-0147
Img-0151

Den Bass musst du dann natürlich zurückdrehen.

 

Die Reserveradmulde will ich dämmen, um die Raummode zu minimieren. Werde das nächste Woche mal testen. Hab noch etwas von dem Zeug. Im Studio bringt das was. Ob der Hohlraum die Delle im Bass verstärkt, wird sich dann zeigen.

Zitat:

Original geschrieben von bartman4ever

 

Ich glaube nicht, dass der B&O-Verstärker ein Problem in Sachen Bass darstellt. Wohl eher der Sub selbst.

so ist es. Deswegen bitte den oben gelinkten Verstärker nicht kaufen. Erstens gibt es viel besseres was ebenfalls in die linke Seitenwand reinpasst und sogar regelbar über Remote ist, zweitens hat das Teil kaum Mehrpower und drittens ist das Hauptproblem der originale Sub selber - wer Power haben will muss nur den Sub tauschen. In dem Fall hätte man das Pferd verkehrt herum aufgesattelt, die 100 Euro kann man sich sparen.

Für das Coupe gibt es vier Lösungen, alle wurden schon behandelt:

- Sub in rechte hintere Seitenwand

- Sub in der Ablage tauschen

- Sub in die Reserveradmulde

- Bassbox im Kofferraum.

und das je nach Ausbaustufe wahlweise mit einem zusätzlichen Amp befeuern - allerdings was "gescheites" :D

das mit dem Umpolen des Subs - hmmm - hat schon mal wer bedacht dass der originale Subwoofer im Coupe eigentlich verkehrt herum eingebaut ist? Der Magnet schaut nach oben, also in Richtung der Hutablage.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. B&O Subwoofer zu mehr Kraft verhelfen ! Lösungsvorschlag ! Plug and Play