ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Aygo X Sky

Aygo X Sky

Toyota Aygo 2 (AB2)
Themenstarteram 17. September 2019 um 18:48

Hi, wir haben derzeit den X Play Touch seit 2017 und überlegen ob wir auf den X Sky umsteigen sollen. Ich habe auch schon ein Angebot vor liegen.

13.500€ inklu Überführung

Anmeldung

Voller Tank und Gummi Matten für den Winter.

Was sagt die Masse zu dem Preis?

 

Gruß Alex

Ähnliche Themen
51 Antworten

@familienrebell

Weißt Du, was ein Profilneurotiker ist?

Was kümmert es die Eiche, wenn ein Schwein sich an ihr reibt?

manchmal fragt man sich aber schon, ob du das iwo abkopierst oder aus textbausteinen zusammenbaust^^

Meinen Sie jetzt mich oder den "komischen The-real-Deal"? Mit dem Aygo hat dessen Statement fast nichts mehr zu tun. Und meines ist halt nach folgendem Muster "gestrickt": Wie man in den Wald hineinruft, ...

Zitat:

manchmal fragt man sich aber schon, ob du das iwo abkopierst oder aus textbausteinen zusammenbaust^^

Themenstarteram 19. September 2019 um 22:07

@familienrebell du kaufst ja in Tschechien oder?

Ich bin etwas neugierig.

Um wie viel € sind die Autos den ca. günstiger dort drüben?

Und wie machst du das alles mit den papieren? Ist das nicht etwas zu viel stress oder gehts hier um einige tausend Euro Ersparnis?

Ich bin eher so der in der Gegend käufer und dabei spielt es keine Rolle ob Auto oder sonstige sachen da ich finde das eh schon zu viel bei uns durch den online Handel etc den Bach unter geht.

Ich bin ein "Wechselwähler". In den letzten Jahren pendle ich zwischen slowakischen und tschechischen Toyota-Händlern. Ursprünglich war auch Slowenien sehr günstig. Das ist vorbei!

Im Schnitt sind Aygo- und Yaris-Modelle um ein Drittel billiger als in Deutschland oder Österreich. Auf die dortigen Listenpreise (siehe oben für Aygo) gibt es noch ca. € 400,-- Rabatt und das eine oder andere "Natural" (bei meinem Stammhändler in Tschechien immer Hohlraum- und Unterbodenschutz).

Für die Überführung braucht es in Tschechien ein Überstellungskennzeichen und eine Kurzversicherung (Gesamtkosten ca. € 100,--), in der Slowakei reise ich mit meinen eigenen Tafeln an.

In Österreich kostet die Eintragung in die Genehmigungsdatenbank € 160,--.

Kaum günstiger sind die Hybrid- und die "größeren" Toyotamodelle. Da ist die Rendite m. E. zu gering.

Beim Händler sind nur die Nettowerte zu bezahlen, die Mehrwertsteuer zu hause (in Deutschland 19 %, in Österreich 20 %)!

Der bürokratische Aufwand ist so gering, dass es sich auszahlt.

Themenstarteram 19. September 2019 um 22:39

Also laut Liste in der Aygo Connect 3000€ günstiger laut liste als bei uns der Aygo Club allerdings hab ich kein Plan ob das die gleiche Ausstattung ist aber ich vermute es mal.

Also lass uns das mal durchrechnen.

Allerdings brauch ich da zahlen von dir.

Was kosten die Transportkosten in Tschechien?

- 400€ Rabatt sagst du, richtig?

+ 100€ Kurzversicherung

+ 160€ Eintragung?

+ 19% Steuern oder wie soll ich das verstehen?

Transportkosten in Tschechien? Ich muss das Auto bestellen und hole es dann ab, wenn es da ist. Meine "Transportkosten" sind vom Händler nach Hause für ca. 400 km Spritkosten. Die Anreise erfolgt mit einem günstigen Zugticket oder, im Rahmen eines Ausflugs, mit einem zweiten Auto mit Freunden.

Wenn Sie in Deutschland oder Österreich ein neues Auto kaufen, ist die Mehrwertsteuer inkludiert. Bei einem Eigenimport zahlen Sie im EU-Ausland den NETTOWERT. Die jeweilige Steuer (in Deutschland 19 %) ist im Lande der Zulassung bzw. Anmeldung fällig. (Von den obigen Preisen, für den Aygo, ist also jeweils die Steuer noch abzuziehen, in Tschechien 21 %, in der Slowakei 20 %.)

Wenn Sie ein Auto im Ausland kaufen, muss es vor der Zulassung in der Heimat in einer Datenbank eingetragen werden. Das kostet in Österreich, bei irgendeinem Toyota-Händler, € 160,--. Wie viel da in Deutschland zu zahlen ist, weiß ich nicht.

Zitat:

Also laut Liste in der Aygo Connect 3000€ günstiger laut liste als bei uns der Aygo Club allerdings hab ich kein Plan ob das die gleiche Ausstattung ist aber ich vermute es mal.

Also lass uns das mal durchrechnen.

Allerdings brauch ich da zahlen von dir.

Was kosten die Transportkosten in Tschechien?

- 400€ Rabatt sagst du, richtig?

+ 100€ Kurzversicherung

+ 160€ Eintragung?

+ 19% Steuern oder wie soll ich das verstehen?

Themenstarteram 20. September 2019 um 8:31

Ja Liste doch mal auf was du für dein letztes Auto in Summe bezahlt hast bis er vor deiner Tür, angemeldet und fahrbereit stand.

Das würde mich interessieren! Damit man mal einen vergleich anstellen kann.

Kosten bzw. Boni für Yaris Y20 1.0, in Weiß:

Ca. € 9.800,-- an den Händler für das Fahrzeug, € 1.960,-- Mehrwertsteuer in Österreich, € 160,-- an Toyota Österreich für Eintragung in die Genehmigungsdatenbank, "goodies": Winterreifen, Ladekantenschutz, Einstiegsleisten in Alu, Hohlraum-und Unterbodenschutz als "Beigaben" im Sachwert von ca. € 500,--, ca. € 100,-- für Überstellungskennzeichen und Versicherung (ein Monat gültig), Bahnticket nach Prag: € 25,--, 3 Tage Prag mit Kosten, die sich als Urlaubsaufwand definieren, Bahnticket nach Budweis: € 6,--, Spritkosten für die Heimfahrt für ca. 400 km: ca. € 25,--, Anmeldung in Österreich (Versicherung plus Kennzeichen): € 170,--. Letzteres fällt sowieso an bei Anmeldung eines Autos, unabhängig vom Eigenimport.

Der oberste in meiner Fahrzeugsliste gibt den optischen Eindruck her.

Übrigens, weil es oft thematisiert bzw. gefragt wird: Die dreijährige Herstellergarantie gilt im gesamten EU-Raum, ist unabhängig vom Erwerbsland.

Zitat:

Ja Liste doch mal auf was du für dein letztes Auto in Summe bezahlt hast bis er vor deiner Tür, angemeldet und fahrbereit stand.

Das würde mich interessieren! Damit man mal einen vergleich anstellen kann.

Themenstarteram 20. September 2019 um 10:17

Also die 500€ Goodies zieh ich jetzt mal nicht ab weil das Verhandlung ist.

Dann sind wir bei grob 12.070€ für deinen Yaris.

Yaris hier 16.640€ + 690€ Überführung ist 17.330€

- 15% Rabatt wohl eher mehr dann sind wir bei 14.730€ also hast du eine Ersparnis von 2660€ beim Örtlichen Händler.

APL spuckt 13.763€ aus + Fahrtkosten als Neuwagen und als TGZ 400€ weniger aber der vergleich zum TGZ wäre unfair.

Hmmm, joa, keine Ahnung. Wenn es um ein RAV 4 gehen würde wären die Zahlen wahrscheinlich verlockender.

Allerdings vermute ich das die Differenz sich beim Wiederverkauf relativiert. Zwar nicht auf 0 aber etwas bestimmt da viele davon zurück schrecken und als verhandlungsgrund eben angeben das er ja nicht von hier ist.

Also ziehen wir gute 1000€? Ab und dann sind wir bei 1660€ Differenz beim örtlichen Händler oder Internethändler 700€.

Ist natürlich alles Glaskugel aber dann wird der Aufwand uninteressant.

Ich will das jetzt nicht schlecht reden aber ich zerpflücke gern alles um zu schauen wo man am Ende landet.

 

Edit: natürlich wirst du sagen das es beim Wiederverkauf keine rollte spielt weil du die Autos bis zum Ende fährst :)

Ich fahre meine Autos nicht zu Ende, sondern es gibt mindestens jedes Jahr einen Neuen. Sie können meinen "Ahnengalerie" abrufen, wenn Sie wollen. Ich kann meine Autos IMMER um mindestens € 1.000,-- über meinem Anschaffungspreis verkaufen. (Spitzenwert war einmal € 2.500,--. Das war allerdings vor gut acht Jahren als der Ankauf um fast 50 % günstiger war. Da war auch die tschechische Krone vom Wechselkurs her interessant.)

Und wenn es nicht ginge, würde ich es nicht tun, aber es geht (mittlerweile das 12. oder 13. Mail. Ich zähle schon gar nicht mehr mit.).

Es juckt eh schon erneut. Im Oktober gibt´s wahrscheinlich wieder die Winterreifen auf Alufelgen dazu.

Zitat:

Also die 500€ Goodies zieh ich jetzt mal nicht ab weil das Verhandlung ist.

Dann sind wir bei grob 12.070€ für deinen Yaris.

Yaris hier 16.640€ + 690€ Überführung ist 17.330€

- 15% Rabatt wohl eher mehr dann sind wir bei 14.730€ also hast du eine Ersparnis von 2660€ beim Örtlichen Händler.

APL spuckt 13.763€ aus + Fahrtkosten als Neuwagen und als TGZ 400€ weniger aber der vergleich zum TGZ wäre unfair.

Hmmm, joa, keine Ahnung. Wenn es um ein RAV 4 gehen würde wären die Zahlen wahrscheinlich verlockender.

Allerdings vermute ich das die Differenz sich beim Wiederverkauf relativiert. Zwar nicht auf 0 aber etwas bestimmt da viele davon zurück schrecken und als verhandlungsgrund eben angeben das er ja nicht von hier ist.

Also ziehen wir gute 1000€? Ab und dann sind wir bei 1660€ Differenz beim örtlichen Händler oder Internethändler 700€.

Ist natürlich alles Glaskugel aber dann wird der Aufwand uninteressant.

Ich will das jetzt nicht schlecht reden aber ich zerpflücke gern alles um zu schauen wo man am Ende landet.

Edit: natürlich wirst du sagen das es beim Wiederverkauf keine rollte spielt weil du die Autos bis zum Ende fährst :)

Der 1 Liter kostet 14800 in Ö nicht 16440 (ist der 111PSige).

Unser Acitve hat 14800 gekostet mit dem 1,5er Motor.

4Stahl mit Winter dazu, ein Wellnessgutschein im Wert von 700.

Sitzheizung und Navi.

War Aktion des Authauses wegen Jubiläum, wollten uns den Hybrid einreden, aber der rentiert sich nicht da teurer war und das Konzept sowieso nicht überzeugend ist für uns.

Der 1,5er macht Laune, hat 6 Gänge und nimmt knappe 6 Liter bei unsrer Fahrweise.

Themenstarteram 20. September 2019 um 11:43

Ja gut wenn der 1 Liter nur 14.800€ kostet dann ist die Differenz noch kleiner zum Händler vor Ort und deswegen erschließt es sich mir nicht warum jemand dann ein Auto mit Gewinn verkauft nach nem Jahr? Ein Auto verbrennt Geld und ist keine Investition.

Aber mag ja sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen