ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Avensis T25 1.8 | War das gerade ein Getriebeschaden? HILFE

Avensis T25 1.8 | War das gerade ein Getriebeschaden? HILFE

Toyota Avensis 2 (T25)
Themenstarteram 3. Juni 2020 um 9:04

Hallo liebe Community,

Ich kam gerade runter von der Autobahn mit meinem treuen und geliebten 1.8 Benziner Avensis BJ2006 (top gepflegt, immer geschont, 160.000km) als ich an einer Ampel losfahren wollte, kam der Wagen schon ins Rollen, aber dann gab es einen kurzen Ruck & jetzt ist folgendes:

+ Egal welcher Gang eingelegt ist, mit oder ohne Kupplung: der Motor läuft (seidenweich) immer im Leerlauf. Absolut keine Reaktion auf die Betätigung des Kupplungspedals => Leerlaufdrehzahl bleibt.

+ Egal welcher Gang eingelegt ist, kann ich das Auto trotzdem Rollen (Kupplung nicht durchgedrückt)

+ Die Geräuschkulisse ist völlig normal in den Gängen 1, 2, 3 & Rückwärtsgang. ABER im 4. & 5. Gängen ist ein metallisches Rasseln zu hören.

Daher tippe ich aufs Getriebe, aber ich habe halt auch keine Ahnung :))

Könnt Ihr bitte aus Eurem unbezahlbaren Erfahrungsschatz mal mutmaßen, was da los ist & was unserem Familienkombi jetzt fehlt?

Ich bin ehrlich gesagt perplex, dass ein Toyota bei der Laufleistung einen Getriebeschaden überhaupt haben kann - ich war immer der Überzeugung, dass sowas nur den anderen Automarken passiert :D

Falls es das Getriebe sein sollte, wo kriegt man das günstig her & gibt es gute Anleitungen für dessen Einbau? Kupplung sollte man im gleichen Zuge dann auch mit wechseln, oder?

Welches (Spezial)werkzeug ist notwendig für die gesamte Prozedur?

Bitte um Ratschläge!

Herzliche Euer

Avensis_Fan aus Stuttgart

Ähnliche Themen
5 Antworten

Zitat:

Absolut keine Reaktion auf die Betätigung des Kupplungspedals => Leerlaufdrehzahl bleibt.

Kannst du mal die Kupplung treten, ein paar Sekunden warten, damit die Getriebeeingangswelle zum Stillstand kommen kann, und dann ziemlich schnell die Kupplung kommen lassen?

Dabei müsste der Motor durch die Beschleunigung der Getriebeeingangswelle einen kurzen Ruck machen. Wenn nicht, ist vermutlich die Kupplung dauerhaft getrennt, also defekt.

Oder: kannst du bei laufendem Motor die Gänge einfach schalten, ohne "Zähneknirschen" wie beim Motorstillstand? Wenn ja, ist die Kupplung defekt.

Kuck doch mal links vorne ob deine Antriebswelle unter dem Gummi Schwingungsdämpfer abgerissen ist !

Torsionsbruch durch Rost da Spritzwasser unter den Gummi wandert.

Wenn die neue dann verbaut ist wirst Du sehen das die Schelle Rechts und Links am Schwingungsdämpfer anders ist.

Kleines konstruktives Problem das eben nicht zur Garantiezeit passiert!

Gruß und bleib dem Wagen treu !

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 18:41

Zitat:

@banditwiese schrieb am 3. Juni 2020 um 14:25:02 Uhr:

Kuck doch mal links vorne ob deine Antriebswelle unter dem Gummi Schwingungsdämpfer abgerissen ist !

Torsionsbruch durch Rost da Spritzwasser unter den Gummi wandert.

Wenn die neue dann verbaut ist wirst Du sehen das die Schelle Rechts und Links am Schwingungsdämpfer anders ist.

Kleines konstruktives Problem das eben nicht zur Garantiezeit passiert!

Gruß und bleib dem Wagen treu !

Geständnis:

ich habe Toyotas Qualität zu unrecht verurteilt.

banditwiese hatte nämlich absolut recht!

Es war die linke Antriebswelle, die scheinbar wohl auch nochl sehr leicht zu wechseln ist. Ufff, Stein vom Herzen!

Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben, insbesondere an banditwiese mit dem goldrichtigen Tipp.

Top Stephan_22, darfst mir gerne noch den DANKE Button drücken !

Alles gute und viel Spass auf den nächsten 160Tkm :-)

Banditwiese

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 21:30

Habe ich schon, überall, wo es ging in diesem Thread :D

Die Koppelstange war übrigens auch defekt.

Muss ich was besonderes beim Aus-/Einbau von der Getriebewelle beachten?

Habe einen neuen Simmerring und Getriebeöl bestellt.

Ich stelle mir den Tausch momentan ungefähr so vor:

+ Querlenkerschrauben lösen

+ Antriebswelle (Teil.1) aus der Radnabe ziehen

+ Getriebeöl ablassen

+ Antriebswelle (Teil.2) aus dem Differenzial ziehen (geht das echt so einfach mit der Hand?)

+ Neue Welle in Radnabe & Differenzial reinschieben, Öl befüllen, Achsmutter anziehen, fertig

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Avensis T25 1.8 | War das gerade ein Getriebeschaden? HILFE