ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Autos,Spiegel der Persönlichkeiten..;-)

Autos,Spiegel der Persönlichkeiten..;-)

Themenstarteram 25. März 2006 um 10:32

Hallo,

Autos werden von manchen einfach nur als Gebrauchsgegenstand gesehen und von anderen als Weltanschauung...;)

Verschiedene Marken,verschiedene Persönlichkeiten??

spiegeln die Art und Inhalte der Postings bei verschiedenen Marken auch wieder wie die Marken beim Käufer positioniert sind ??

sprich erkennt man den Mercedesfahrer insbesondere am Stil??

den Porsche Fahrer an seiner rasanten Ausdrucksweise..:D

den E 36 Fahrer an seiner Liste von Tuningmassnahmen in der Signatur...;)

...und so weiter.

wenn man durch verschiedene Markenforen streift,meint man durchaus Unterschiede bei den einzelenen Marken erkennen zu können.....,dort eher sachlich,hier mehr emotional,anderswo eher hemdsärmelig locker,bei einigen Unterforen auch eher raues Klima:D

.....dies soll keinen Psychoanalytischen Ansatz darstellen,sondern war eine Frage die sich mir spontan stellte und ich dies als recht interessant empfand...;-)

interessant wird sowas dann immer,wenn diese ''unterschiedlichen'' Persönlichkeiten in Markenübergreifenden Foren wie z.B. Formel 1 oder Sicherheit bzw. allgemeineren Foren an einem ''Tisch'' sitzen:D

Grüße Andy

 

PS: weiß nun nicht ob ich diese Frage hier ins richtige Forum gesetzt habe,da aber gerade die Moderatoren in diesem Thema mehr drin stecken als evtl.andere hab ich es mal hier rein gesetzt.....gibt es denn Foren die sich durch besonders viel Arbeit auszeichnen oder die halt oft diszipliniert werden müssen;-)

Ähnliche Themen
27 Antworten

Re: Autos,Spiegel der Persönlichkeiten..;-)

 

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

PS: weiß nun nicht ob ich diese Frage hier ins richtige Forum gesetzt habe,da aber gerade die Moderatoren in diesem Thema mehr drin stecken als evtl.andere hab ich es mal hier rein gesetzt.....

Im Forum "Aktuelles Thema" wäre der Thread vielleicht besser aufgehoben. Da gibts auch schon was ähnliches... ;)

http://www.motor-talk.de/t3750/f10/s/thread.html

am 25. März 2006 um 19:03

Im Prinzip hat andyrx Recht.

Manchmal sieht man schon gewisse Klischees bedient. Aber manchmal wundert man sich auch. So ist z.B. im S-Klasse Forum der Ton manchmal etwas rau (obwohl das in letzter Zeit wohl von draußen reinkam-Troll:mad: ) , bei uns im E46 Bereich eigentlich immer ein sehr gutes Klima und wenige Proll Threads (wie manche vielleicht erwarten) sondern Technikdiskussionen auf hohem Niveau...

Ich denke die Leute die hier im Forum angemeldet sind und regelmäßig lesen und posten, haben auch ein enges Verhältnis zu ihren Fahrzeugen (ob jetzt emotional oder technisch weil dauernd was kaputt ist). Dadurch identifizierst du dich mit dem Auto und eben auch damit was es ausstrahlt (BMW-sportlich, S-Klasse-luxuriös usw.) und beginnst dich so zu verhalten (oder hast dich vorher schon so verhalten und dir dann das passende Auto gekauft ;) )

Wem das alles egal ist, ist i.d.R. nicht in einem Auto Forum angemeldet...

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...

Themenstarteram 25. März 2006 um 19:58

@E190

jaja die Klischees...manchmal hat man wirklich das Gefühl Ausdruckweise und Schreibstil,aber auch Bindung zum KFZ korrospendieren mit der jeweiligen Marke....das Marketing des jeweilgen Herstellers findet sich auch oft genug wieder....:D

Grüße Andy

am 25. März 2006 um 20:21

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

@E190

jaja die Klischees...manchmal hat man wirklich das Gefühl Ausdruckweise und Schreibstil,aber auch Bindung zum KFZ korrospendieren mit der jeweiligen Marke....das Marketing des jeweilgen Herstellers findet sich auch oft genug wieder....:D

Grüße Andy

so isses :D

Hallo,

ich würde sagen man kann es schwer beschreiben. Teilweise kann man schon gewisse Ansätze und Tendenzen innerhalb verschiedener Foren bemerken. Je jünger die Zielgruppe des Modells, desto rauher teilweise das Klima. Hier wird sich noch zu 100% mit der Marke identifiziert, anderes kategorisch abgelehnt.

Die seriöseren Gruppen (häufig teurere Preisklasse oder Fahrzeuge bei denen nicht das Image im Vordergrund steht) diskutieren da oft sachlicher und vor allem kritischer gegenüber der eigenen Marke.

Klingt einfach und lässt auf das Alter und die Reife zurückschließen - ist aber nicht zu verallgemeinern. Irgendwie ist dann doch alles individuell. :)

Man bedient sich nur sehr gerne (wenn auch unbewußt) der allseits bekannten Vorurteile und pauschalisiert schön vor sich hin. Denn in jedem Forum lässt sich jemand finden, der alles wunderbar bedient

Was ich damit sagen will: Keine Ahnung.. :D

Gruß Jürgen

Themenstarteram 25. März 2006 um 22:55

@Designs.

vielen Dank für Deine Einschätzung:)

ich gebe Dir bei dieser Einschätzung recht bis auf einen Punkt....je höher die Preisklasse oder Image wenig Rolle spielt.

ja die Käufer der hohen Preislagen geben sich sreiöser und gelassener.....bei den Fahrzeugen mit wenig Image wird aber gerne dies als Weltanschauung bzw. und die absolute Vernunftlösung propagiert,sprich die Image Käufer gerne mal als dekadent hingestellt....:D

iswt aber immer wieder erstaunlich wie stark das ''Automobil'' polarisiert und aus manchmal ganz friedfertigen Menschen heissblütige Automobilisten macht....:D

Grüße Andy

Sehr schöner Thread! :)

Erfahrungen dazu hat hier schon jeder gemacht.

Sehr aufgefallen ist mir von Anfang an, dass Fahrer von Trendautos teilweise eine rosa Brille aufhaben. Das selbe gilt für starke Versionen von Mittelklassewagen. Hier findet man auffällig oft die Einstellung, dass das entsprechende Fz ja gegen die Konkurrenz in allen Punkten siegt. Ein Auto in der selben Klasse ist natürlich teurer, das eigene aber doch viel besser. Wie blöd kann man sein, dass man den ... der Marke XY kauft, denn mein Auto ist viel besser, selbst wenn es auf dem Papier unterlegen ist. Einzelfälle!

Auch interessant: Leute mit einem teureren, stärkeren Auto posten in Foren von unteren Autoklassen. Wird auf ein Post dieses Mitglieds eingegangen oder der Inhalt kritisiert, kommt eine Antwort wie "..wenn du noch in den Gängen rührst bin ich schon weg.." oder "..ich sollte das besser wissen, schließlich hat mein Wagen ja ein paar PS mehr.."(optional auch gleich die PS-Angabe)

Über den Daumen sind Fahrer teurere Autos generell friedlicher und sachlicher.

Geht es da aber mal zur Sache, ist es gleich eine ganz andere Kategorie als zB im Corsa-Forum. Manchmal kristallisiert sich auch heraus, das regelmäßig-aktive Mitglieder ein Interesse an ihrem Erscheinen hier haben. Das führt natürlich ebenfalls zum freundlicheren Umgangston und auch zur höheren Toleranz.

Wiederrum sehr auffällig ist das abwerten von jungen Autofahrern.

In den Oberklassen-Foren ist jeder 18-21jährige Golf-, Astra-, Corsa...Fahrer gleich. Alle tunen ihre Autos bis zur Schmerzgrenze, alle rasen, alle sind bei Ampelrennen immer dabei. Wie für mich jeder Mercedes-Fahrer ein langweiliger Spiesser sein könnte, scheint da jeder 18-21jährige ein halbstarker Draufgänger ohne Erfahrung zu sein.

Ich bin seit Oktober 2004 hier dabei und bin der Meinung, dass Forum hat sich ordentlich entwickelt. Immer mehr interessierte Leute bleiben "hängen" und melden sich nicht nur für ein aktuelles Problem an sondern gehören innerhalb von einem Monat zu den Stammusern.

Das war jetzt ziemlich neben dem Thema, ich wollte es aber trotzdem mal gesagt haben. (ist ja hier das Sagt's uns!-Forum ;) )

Themenstarteram 26. März 2006 um 11:42

@fallsowireless

vielen Dank für Deine Einschätzung....die ich in vielen Punkten teile.

was auch auffällt das in Foren mit Marken eines eher sportlichen/trendigen Zuschnitts nicht nur Informationen ausgetauscht werden sondern in hohem Masse auch Erlebnisse und viel mehr persönliche Dinge eingebracht werden....;)

Markenforen wo die Fahrzeuge eher zweckmässig angelegt sind,dienen mehr dem nackten Informationsausstausch und sind meist bedeutend sachlicher/distanzierter in ihrem Bezug zum Automobil....ist zumindest mein Empfinden....:D

Ich denke nicht das junge Autofahrer pauschal in die Heizerecke gedrängt werden,es jedoch durch die beliebeten

X vs.Y und die etwas hemgsärmelige Aussdrucksform schnell mal dort einsortiert werden....gibt viele Youngsters die auch auch sehr vernünftig posten und denen man das junge Alter in keinster Weise anmerkt.

Die Mercedes Fahrer die ich als spiessig empfinden würde,trifft man hier glaube ich seltener an,da eine Plattform wie Motortalk zu solchen Leuten gar nicht so recht passt...:D

Grüße Andy

am 26. März 2006 um 15:47

Das was Fallsowireless gesagt hat bezügl. die aktiveren User achten mehr auf Ihr Ansehen hier, kann ich bestätigen.

Ich gehe sogar noch weiter: Innerhalb der Foren in denen man sich hauptsächlich aufhält (dort wo man zuhause ist :) ) ist einem das Ansehen sehr wichtig und man vergleicht sich mit den Anderen dort. Man baut eine Sympathie auf, weiß wie manche ticken und wie man sie nehmen muß, fühlt sich wohl, bekommt Hilfe und möchte das es so bleibt. Deshalb "benimmt" man sich dort.

In den allgemeineren Foren fällt mir auf das es dort keine großen Bindungen gibt und Streit nicht nur häufiger zu beobachten ist, sondern auch wesentlich schneller und mehr, ausartet. Man fühlt sich nicht zuhause sondern als anonymer Gast und tut seine Meinung auch mal lautstark kund. Man hat ja keinen Ruf zu verlieren (Anonymität schützt), ein persönliches Treffen wird es nicht geben. (im "Heimforum" schon eher). Außerdem erhält man hier seltener Hilfe sondern diskutiert best. Themen. Meinungen prallen aufeinander. Speziell aufgefallen ist mir das im Sicherheits und F1 Forum aber auch im Sagt´s uns.

Mit dem Alter hat es glaube ich weniger zu tun, eher mit der Persönlichkeit des Einzelnen.

Moin,

ich find die Diskussion ganz interessant, aber auch zugleich unnütz. Es lässt sich aus keiner Marke, keinem Alter usw. herauskristalisieren wie gebildet, nett, sachlich oder sonstwas dieser Mensch ist. Die gute Kinderstube ist entscheidend und da wusste bestimmt keine Mutter, welchen Wagen ihr Sohn in 12 Jahren fahren wird.

Zitat:

Über den Daumen sind Fahrer teurere Autos generell friedlicher und sachlicher.

Über den Daumen gehts bergab schneller als zu Fuß...

 

Ich bin so, wie ich bin. Ob ich nun Ferrari, Opel, VW, Porsche, Trabi oder egal was, fahre. Das ist mein ganz eigener, persönlicher Charakter, den formt mein Auto nicht! Und bei wem es das tut, der hat eine erhebliche Persönlichkeitsstörung ;)

Themenstarteram 26. März 2006 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von Kevcali

Moin,

ich find die Diskussion ganz interessant, aber auch zugleich unnütz. Es lässt sich aus keiner Marke, keinem Alter usw. herauskristalisieren wie gebildet, nett, sachlich oder sonstwas dieser Mensch ist. Die gute Kinderstube ist entscheidend und da wusste bestimmt keine Mutter, welchen Wagen ihr Sohn in 12 Jahren fahren wird.

 

Über den Daumen gehts bergab schneller als zu Fuß...

 

Ich bin so, wie ich bin. Ob ich nun Ferrari, Opel, VW, Porsche, Trabi oder egal was, fahre. Das ist mein ganz eigener, persönlicher Charakter, den formt mein Auto nicht! Und bei wem es das tut, der hat eine erhebliche Persönlichkeitsstörung ;)

Hallo,

nein,nicht das Auto formt den Charakter das wäre auch schlimm....:D ;)

 

.....vielleicht muss es eher heissen der Charakter formt das Auto??

 

aber kann es nicht sein das der lebhafte oder auch extrovertierte Typ lieber etwas sportöliches fährt und dies auch in einem Forum allein an verschiedenen Merkmalen erkennbar ist....??

Während der vom Wesen eher etwas ruhiger angelegte Charakter vielleicht eher ein komfortables oder der konservative Typ sich eher eine passende Limousine zulegt und auch dieses in einem Forum erkenbar ist....:D

ich denke auch 190e hat das auch recht treffend beschrieben...:)

Grüße Andy

am 27. März 2006 um 1:15

Zitat:

Original geschrieben von Kevcali

Zitat:

Über den Daumen sind Fahrer teurere Autos generell friedlicher und sachlicher.

Über den Daumen gehts bergab schneller als zu Fuß...

Das liegt halt daran, das die Fahrer teurerer Autos idR auch älter sind und mehr durchgemacht haben und auch schon a bisserl was erlebten...

Wohingegen das bei Fahrern günstigeren Autos nicht der Fall ist.

Das ganze kann man auch in etwa so auf der Straße vorfindet, der Fahrer eines kleinstwagens fährt eher kamikazehaft einem vors Auto, wohingegen der Fahrer eines teureren Gefährtes, z.B. Porsches vorsichtiger fährt, man will ja das Auto nicht beschädigen :D

Oder aber jeder andere, der ein besonderes Auto fährt ;)

In der Mittelklasse trifft man hingegen alles, auch solche Trantüten, die die Markierung der Straße nicht erkennen können, hätt ich nicht gehupt (wofür ich mich so a bisserl ärgere), hätt am Samstag ein Fahrer eines älteren, roten Astras den Toyota zerlegt, natürlich die Ecke vom Meereszentrum...

PS: es war ein Hamburger...

Zitat:

Original geschrieben von Kevcali

...Es lässt sich aus keiner Marke, keinem Alter usw. herauskristalisieren wie gebildet, nett, sachlich oder sonstwas dieser Mensch ist. ...

Doch. Ich könnte mit dem Camcorder durch Herford fahren und etliche Beispiele deutlich machen. Wenn ich jetzt Marken und Modelle nenne, geht das Thema in die falsche Richtung.

Sagen wir es so: Wenn ich später Abends Richtung Heimat fahre, treffe ich immer bestimmte Leute in ihren Autos, die jedes Mal versuchen mich an der Ampel zu provozieren. Fast immer gibt es auch "kollegen" die direkt bei der nächsten Gelegenheit drehen und neben mir herfahren (2-spurig) und rüberglotzen (:cool: + :D ) bis ich in irgendeiner Form reagiere.

Wie gebildet oder nett da jemand ist, weiß ich nicht. Wie "sachlich" er aber ist, dass wird mir jedes Mal aufs neue klar.

 

Auch fallen mir spontan 4 Modelle ein, die ich bei uns noch nie unverbastelt, sehr tief und sehr laut gesehen habe, davon fährt nicht einer normal! Gerade gestern Abend ist ein 330Ci voll auf die Anmache eingestiegen, nur hatte der Kollege gegen den 330 keine Chance. Es gab schon ausreichend Unfälle bei uns, bei rot über die Ampel, Rennen mit beanspruchung der Gegenfahrbahn. Alles sinnlos - Alles Idioten.

Zitat:

Original geschrieben von Kevcali

Ich bin so, wie ich bin. Ob ich nun Ferrari, Opel, VW, Porsche, Trabi oder egal was, fahre. Das ist mein ganz eigener, persönlicher Charakter, den formt mein Auto nicht! Und bei wem es das tut, der hat eine erhebliche Persönlichkeitsstörung ;)

Natürlich, sehe ich genau so. Nur würde so mancher einen anderen "Charakter" an den Tag legen, wenn er mit 60 anstatt 200PS unterwegs wäre.

Ein Auto wird keinen Menschen ändern, aber ich wage vorsichtig zu behaupten, man kann einen Menschen in etwa im Straßenverkehr beurteilen wenn man nur den Wagen sieht.

Zitat:

Sagen wir es so: Wenn ich später Abends Richtung Heimat fahre, treffe ich immer bestimmte Leute in ihren Autos, die jedes Mal versuchen mich an der Ampel zu provozieren. Fast immer gibt es auch "kollegen" die direkt bei der nächsten Gelegenheit drehen und neben mir herfahren (2-spurig) und rüberglotzen ( + ) bis ich in irgendeiner Form reagiere.

Ich weiss, welche Art Leute Du meinst. Davon fahren hier leider auch mehr als genug rum. Meistens in schwarzen Astra`s, Golf`s, Corsa`s oder Polo`s, tiefergelegt und am brüllen wie am Spieß... Achja, die M3 Spiegel habe ich noch vergessen :D

Und wenn da jetzt noch ein Jugendlicher drin sitz, daaaann könnte man evtl. drauf vermuten, dass er auch gerne mal heizt oder nicht ganz sachlich ist. Sagt aber dennoch nichts über seine Bildung aus oder ob er nett ist.

Und dennoch heisst es auch weiterhin nicht, dass dadurch auch alle Astra, Golf, Corsa oder Polo- Fahrer jetzt potentielle Heizer oder unsachlich sind. Es fahren auch viele Familienväter, Renter usw. o.g. Fahrzeuge.

An teuereren Marken könnte man das evtl. schon wieder besser erkennen. Nehmen wir als Beispiel ein Ferrari. Sehr teuer, exklusiv und schön. Man sollte schon ein wenig gebildet sein und einen demensprechend guten Job oder sogar eine Firma haben um ihn sich leisten zu können. Wobei man auch hier wieder sagen muss, dass sich irgendein armer Schlucker sich den auch leisten könnte, wenn er im Lotto gewinnt. Diese Tatsache (das er jetzt nen Ferrari und im Lotto gewonnen hat) macht ihn aber noch längst nicht schlau. Ist von daher auch nicht gerade sehr gebildet und wahrscheinlich noch unsachlich.

Oder nehmen wir nochmal dazu eine S-Klasse. Davon sehe ich hier auch viele. Viele Renter drin oder Manager usw. Bei mir um der Ecke wohnen aber auch ein paar Zigeuner, die haben auch ne S-Klasse (fragt mich nicht woher :D) und das Auto wird tagtäglich aufs neue geprügelt. Bildungsstand? Fehlanzeige. Sachlich? Öhm, nicht wirklich :D

Dann gibts noch sog. Kleinwagenfahrer. Meist sitzen Jugendliche drin. Ich sehe aber auch viele Hausfrauen oder Familienväter drin. Auch in reicheren Stadtteilen Essens sieht man "Corsa on mast". Das liegt nicht daran, dass das Geld der Portokasse leer ist, sondern wahrscheinlich daran, dass auch reiche Leute (gerade die) geizig sind oder ihn einfach nur praktisch zum fahren und einparken finden.

Mein Fazit:

Wenn man ein wenig Menschenkenntnis besitzt, dann könnte man aus Automarke UND Fahrer evtl. einen Rückschluss fassen, ob dieser Mensch gerne heizt oder unreif ist. Und das auch nur evtl.

Um feststellen zu können, ob dieser Mensch gebildet ist, reicht Automarke und Fahrer dennoch nicht, man sollte schon mal wenigstens mit ihm ein paar Sätze ausgetauscht haben. Alles andere wäre hellseherisch und das kann hier glaube ich keiner ;)

Gruss Kevin

P.s. Und eins hat JEDE Automarke gemeinsam (das fällt mir hier in allen Foren auf) - Legastheniker - und davon furchtbar viele ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Autos,Spiegel der Persönlichkeiten..;-)