ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf bis max. 10000

Autokauf bis max. 10000

Themenstarteram 28. September 2020 um 22:19

Ich setze mich gerade das erste Mal überhaupt mit dem thema Autokauf auseinander, nachdem ich vor gut 25 Jahren erst einem 1er Polo und dann einen Renault R5 hatte. Ich bin Stadtkind, der Wagen sollte also nicht zu gross sein, er wird von mir alleine gefahren und hauptsächlich zur Arbeit, 30km Autobahn je Richtung jeden Tag. Wenn ich dann aber wieder ein Auto habe will ich es auch nutzen, es wird also sicher häufig auf Langstreckenfahrten genutzt. Mit ist passive Sicherheit sehr wichtig und vor allem - ich will kein Gezatter und so wenig unkalkulierbare Kosten wie möglich haben. Der R5 und alle Autos meines Vaters waren ständig in der Werkkstatt, das möchte ich nicht.

Ähnliche Themen
4 Antworten

Ich würde mir mal den Suzuki Swift ansehen.

Das wichtigste gegen Unkalkulierbarkeit ist eine Kalkulation vorher, die alle erwartbaren Punkte enthält.

Wertverlust, Steuer, Versicherung, Reifen, Inspektionen, Regelwartung, Reparaturen/Wartung.

Denn dann fällt schon mal alles weg, was einfach nur Unwissen war. Gerade bei Wenig Auto-Erfahrenen ist das in der Regel ein wichtiger Punkt.

Günstiger Kleinstwagen oder Kleinwagen, relativ neu oder jung, mit langer Garantie. So Kia Picanto, Kia Rio wäre meine Empfehlung, oder Hyundai i10 oder i20. Die haben lange Abwerk-Garantien (5 Jahre oder 7 Jahre).

Oder ein neuer Mitsubishi SpaceStar (5 Jahre).

Toyota Aygo (3 Jahre), Toyota Yaris, Suzuki Swift (3 Jahre). Sonst eben mit Anschlussgarantien.

Und für Fahrwiederanfänger und Häufig-in-der-Stadt-Fahrer gern mit Automatik. Und sowas dann als Jahreswagen mit schmaler Ausstattung oder junger Gebrauchter (2-3 Jahre) mit schon bisschen besserer Ausstattung.

Die passive Sicherheit ist in den Kleinstwagen (i10, Picanto, SpaceStar) aber in der Regel kein Heldenthema, sondern die sind recht stark kostenoptimiert, manchmal gibt's was in Optionspaketen, worauf man achten kann. Dort lohnt der Blick zu den Kleinwagen (Rio, i20).

Wer auf Langstrecke auch noch bisschen Komfort erwartet, sollte Kompaktklasse nehmen, z.B. Hyundai i30, Kia Ceed. Dort in der Kompaktklasse ist normalerweise die passive Sicherheit schon ab Basis mindestens gut.

Zitat:

@Kathrin123 schrieb am 28. September 2020 um 22:19:08 Uhr:

... und vor allem - ich will kein Gezatter und so wenig unkalkulierbare Kosten wie möglich haben. ...

klingt nach einem möglichst neuen Toyota/Honda/Mazda ... evtl. Hyundai bzw. Kia ...

ich finde z.B. (nach Aussortieren der Kleinstwagen)

Toyota Yaris 1.0 VVT-i KLIMA Tageszulassung, 0 km, 53 kW (72 PS) 9.990 €

Hyundai i20 1.2 Select EZ 02/2020, 3.800 km, 55 kW (75 PS) Vorführfahrzeug 9.990 €

 

Ja, die zwei finde ich auch recht gut passend. Reizen halt dafür aber auch das Budget bis Oberkante Unterlippe aus.

Und die sind noch bundesweit rausgesucht, wo sie - gerade als auto-besitz-unerfahren - eher was in ihrer Rgion kaufen sollte. Schon für Support und Abwicklung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf bis max. 10000