ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Autohaus Erfahrungen

Autohaus Erfahrungen

Themenstarteram 7. Dezember 2007 um 10:26

Hallo

Bevor ich mir hier meinen Frust von der Seele reden möchte:

Ist es gewünscht, daß Wertungen über Autohäuser (Service, Kommunikation) in diesem Forum gepostet werden?

Gruß

Heiko

Ähnliche Themen
28 Antworten

Meine Autohauserfahrungen basieren bislang auf zwei Erlebnissen: Meine Frau kaufte sich eine kleine, gebrauchte Familienkutsche und hatte noch vor Ende des Gewährleistungsjahres Probleme mit der Bremse (Quitschen). Anruf beim Autohaus: Kommen Sie vorbei; Wir bekommen Ersatzwagen; Bremsen werden erneuert; Entschuldigung für die Unannämlichkeiten. Probleme mit der Schiebetür, ohne Murren das Gleiche. Ich hatte mir bislang noch nie einen Wagen im Autohaus gekauft und war sprachlos über solch einen Service. Da dacht ich mir, ich erfülle mir meinen Wunsch und kauf `nen

960` er beim Volvo-Vertragshändler (200km entfernt, aber was solls). Einen Monat später hat sich der Kühler mit einer großen Dampfwolke verabschiedet. Habe mich zur ansässigen Volvowerkstatt schleppen lassen und habe Kontakt zum Verkäufer aufgenommen: Lange Debatten, bla bla. Anruf bei Volvo-Deutschland: Bla bla. Anruf Rechtsberatung: Bla Bla. Ich habe den Schaden selber ausgegelichen. Nun hat sich noch ein Steinschlag gemeldet, ich weiß wirklich nicht, ob ich den beim Kauf übersehen hatte , aber ich spare mir das Telefongeld. Wenn ich denn noch von einer so überzeugenden Serviceleistung, wie Du sie erfährst höre, frage ich mich, muss der Käufer so überzeugend freundlich sein, damit er ein Auto bekommt ? Der Service spielt dann wohl noch in einer anderen Liga.

Gruß und nicht verzagen, Fahrrad ist eh viel gesünder.

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 9:56

Ich fahre ja auch noch Rad, so ist es ja nicht :)

Dann mal ne andere Frage: Welches Autohaus ist denn im Rhein-Main-Gebiet zu empfehlen? Da Werbung ja negativ ausgelegt werden kann, ist eine Antwort hierauf per PM vielleicht besser...

Und ja, heute abend (bin gerade im Büro, da ist das schlecht) werde ich mal den Chef anrufen.

Gruß

Heiko

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 19:24

So, es geht weiter :)

Eben kam eine Mail, daß mir ein Mietwagen für die Zeit meines geplanten Urlaubs angeboten wird. Zwar im Preis reduziert, aber eigentlich hatte ich vor, den Urlaub mit dem neuen Spielzeug zu verbringen. Und für 480€ hätte ich in den zwei Wochen verdammt viel tanken können....

Ergo: Telefon und morgen einen Termin mit dem Chef.

Gruß

Heiko

Zitat:

Original geschrieben von HHLieber

Im ersten Vertrag (den ich beim Händler ausgefüllt habe, bevor er alles in den PC getippt und an Volvo übertragen hat) steht "unverbindlich" und der ein paar Tage später erhaltenen Bestätigung stand dann Liefertermin 48/49 KW 2007 drin. Kein unverbindlich etc.

Die Krux meines Erachtens ist aber eben der Passus "Liefertermine/Verzögerungen" in den AGB's.

Und das ich den Service dann woanders machen werde, wenn die Möhre mal da ist, sollte auch klar sein :)

Du hast einen verbindlichen Liefertermin schriftlich genannt bekommen.

Es ist nicht geliefert worden.

Setze per EInschreiben den Händler in Verzug.

Wenn ich DIch richtig verstehe, willst von dem Händler nichts mehr wissen, also halte DIch gleich an den GF (Geschäftsführer).

Stelle im Verzugsschreiben konkrete Forderungen: zB angemessene, letzte Nachfrist bis zum 17.12. (ist KW 52).

Am besten macvhe auch gleich Schadenersatzforderungen auf: Deine Urlaubsfahrt klappt sonst nicht mit dem Wagen und der Händler muß daher eine Betrag xy.- zahlen oder einen gleichwertigen Wagen umsonst zur Verfügung stellen.

Alternativ ist Dein Vorschlag mit den Winterrädern gut.

Wir bekommen bei Verzug (was bei Volvo kaum noch vorkommt) kostenlose Ersatzwagen (meist 1-2 Nr. größer: zB XC90 statt V50) und einen mittleren dreistelligen Betrag pro begonnener Woche Verzug.

Bei 6 Wochen Verzug, sollte somit ein Satz WInterräder locker drin sein. Paß aber auf, daß Sie Dir keine Billigreifen andrehen.

VG

Zehti

Sorry, dass ich hier die Volvo-Ärgernisse unterbreche, aber ich muss unter diesem allgemeinen Thread-Titel jetzt mal ein Lob los werden. :)

-------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe meine Jahresinspektion bei einer kleinen Vertragswerkstatt im Raum Böblingen durchführen lassen. Die Werkstatt ist noch richtig vom "alten Schlag", mit Meister, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat und einem Team, die - nach meinem Gefühl als Auto-Unwissender aber Technik-Verständiger - genau wissen was zu tun ist und was sie tun. Das Gebäude ist das Gegenteil eines Hochglanzpalastes, was ich sehr mag. Vielmehr wird das Gefühl von echter Arbeit vermittelt, was ich dann auch bestätigt fand.

Die Annahme war prima. Wir haben alles kurz durchgesprochen, und ich hatte gleich das Gefühl verstanden zu werden. Dass ich mein eigenes Öl angeschleppt hatte, war kein Problem. (Nein, ich widerrufe diese Aussage auch dann nicht, wenn sich herausstellen sollte, dass ich da irgendwo einen kleinen "Strafzoll" gezahlt hätte.) Beim Abholen stellte sich dann auch heraus, dass alles so wie besprochen durchgeführt worden war. Abholung wie vereinbart, ging alles sehr zügig, netten Plausch am Abend mit dem Meister. Schön.

Nun ja, bei der ersten Inspektion steht ja nicht viel an, was wirklich gemacht werden muss (Öl, Filter, Dichtung), aber ich fand es für insgesamt gut 200 EUR (plus 50 EUR für mein Öl), inkl. Ersatzwagen, doch preiswert - man darf es ja nicht in DM umrechnen, sondern muss EUR = DM nehmen. Da war der Beitrag für die Kaffeekasse eine echte Freude.

Meine einzige Sorge ist, dass es so kleine Werkstätten, die ihr Handwerk wirklich verstehen, vielleicht bald nicht mehr geben wird, so wie auch die kleinen Tankstellen verschwunden sind. Ich habe sicherheitshalber mal gesagt "Bis nächstes Jahr!" :D Hoffentlich denken sie daran, falls sie mal über eine Schließung nachdenken sollten (*klopf auf Holz*)....

-------------------------------------------------------------------------------------

So, jetzt könnt ihr weiter machen :D ;)

Gruß

xc90er

...Inspektions-erprobt.

Zitat:

Original geschrieben von xc90er

Sorry, dass ich hier die Volvo-Ärgernisse unterbreche, aber ich muss unter diesem allgemeinen Thread-Titel jetzt mal ein Lob los werden. :)

Hallo XC90er,

gratuliere Dir zur guten Erfahrung.

Die ist aber eigentlich normal, zumindest was ich erlebt habe mit Volvo.

Meine Volvos kommen nur unter die Hände eines bestimmten Meisters und seiner Crew (in der Umgebung von Düsseldorf).

Gab bisher kaum Ärgernis (außer einmal, wo die des Auftrag-lesens nicht mächtig waren und immer die defekte Wischeranlage hinten vergessen haben) und meist läuft alles vollkommen problemlos. Eine Annahmeuntersuchung erfolgt zwar nie, aber wenn die was finden, was nicht zum normalen Umfang gehört, wird es entweder kostenlos gemacht, oder die rufen an und fragen nach. Ist mir auch lieber so, denn geht weniger Zeit drauf.

Es werden Kleinigkeiten zwischendurch und meist sogar kostenlos erledigt. Kurzer Anruf und die Spur wird nachjustiert damit die Sch... GoodYear Schlappen vom Reifenhändler auch passen, etc.

Bei Audi und BMW (zumindest im Raum Düsseldorf) sieht sowas vollkommen anders aus. Da bist ein armes Schwein, wenn Dein Wagen zum Service muß, oder noch schlimmer, wenn er wirklich was hat.

Ich kann leider nicht sagen "bis zum nächsten Jahr", denn bei den 30tkm Intervallen, eher "bis nächstes Quartal".

VG zehti

Zitat:

Original geschrieben von xc90er

Ich habe meine Jahresinspektion bei einer kleinen Vertragswerkstatt im Raum Böblingen durchführen lassen. Die Werkstatt ist noch richtig vom "alten Schlag", mit Meister, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat und einem Team, die - nach meinem Gefühl als Auto-Unwissender aber Technik-Verständiger - genau wissen was zu tun ist und was sie tun. Das Gebäude ist das Gegenteil eines Hochglanzpalastes, was ich sehr mag. Vielmehr wird das Gefühl von echter Arbeit vermittelt, was ich dann auch bestätigt fand.

Kannst du den Namen nenne? Bei einer positiven Meldung ist das ja kein Problem und ich suche nach einer guten Werkstatt im Raum stuttgart

gruß

rapace

@rapace: You have PN ;)

Gut ich hätte noch erwähnen müssen, dass die ansässige Volvowerkstatt innerhalb eines Tages einen neuen Kühler besorgt und eingebaut hat. Ich hatte ihnen zuvor den Wagen, ohne Terminabsprache, nach Feierabend auf den Hof gestellt. Hätte ich einen Wagen bei ihnen gekauft, hätten sie selbstverständlich für die Gewährleistung gerade gestanden. Für mich ergibt sich nun aus den Erfahrungen, dass ich den Firmen vor Ort eher vertraue und dass diese Gewährleistung bei Gebrauchtwagen eher Verkaufsstrategie ist.

Wenn mir in den nächsten Tagen die Ventile durch die Motorhaube schiessen, wird mir der Verkäufer gewissenhaft beteuern, dass das am Verkaufstag nocht nicht so war.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Saab 9000 `88

Wenn mir in den nächsten Tagen die Ventile durch die Motorhaube schiessen, wird mir der Verkäufer gewissenhaft beteuern, dass das am Verkaufstag nocht nicht so war.

Klar kann er das.... nützt ihm aber nichts, solange noch die Beweislastumkehr innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf zieht: BGH-Urteil vom 18.7.2007 - VIII ZR 259/06.

Gruß

xc90er

...der auch in diesem Fred schon wieder "Garantie" und (gesetzliche) "Gewährleistung" in einem Topf vorgefunden hat :(

Um die Impulse deiner Synapsen nicht in Richtung Gewährleistung und Garantie zu lenken, hätte ich meine Autohauserfahrungen vielleicht anders umschreiben sollen?

Ich hatte mir ein Auto bei Volvo gekauft, das ist leider kaputt gegangen. Ich habe mir denn unverzügliche Hilfe in einer anderen Volvowerkstatt geholt.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von HHLieber

So, es geht weiter :)

Eben kam eine Mail, daß mir ein Mietwagen für die Zeit meines geplanten Urlaubs angeboten wird. Zwar im Preis reduziert, aber eigentlich hatte ich vor, den Urlaub mit dem neuen Spielzeug zu verbringen. Und für 480€ hätte ich in den zwei Wochen verdammt viel tanken können....

Ergo: Telefon und morgen einen Termin mit dem Chef.

Gruß

Heiko

Hallo Heiko,

der Krimi hat bis jetzt noch kein Ende. Wie gings weiter ?

Interessierte Grüße

Edgar - oder bist Du noch im Urlaub :confused::D

Themenstarteram 4. Januar 2008 um 22:33

Tach zusammen.

Ich bin aus dem Urlaub zurück - ohne Volvo :(

Vor dem Urlaub habe ich mich mit dem Autohaus nochmals unterhalten und ich bekam einen nochmals reduzierten Preis für den Mietwagen. Aber leider keinen Rabatt oder ein Goodie wegen der Lieferverzögerung. Sowas könne ja passieren, da kann das Autohaus nichts dafür, da müssen sie sich auf die Angaben von Volvo verlassen.

Richtig - und ich muß mich auf die Angaben des Autohauses verlassen. Mein Einwand, daß man dann aber mal zeitig informieren könnte, daß der Termin nicht haltbar sei, wurde mit folgender Aussage beantwortet: "Die Termine stehen in einer Datenbank und es kann ja wohl keiner verlangen, daß der Verkäufer da jeden Tag reinschaut, ob sich was geändert hat...."

Hmm.... Ich bin der Meinung, man kann sich aber zumindest 14 Tage vor Liefertermin mal eine Erinnerung setzen und reinschauen, ob noch alles klappt. Aber da das Autohaus vermutlich pro Tag tausende von Autos verkauft, ist mir schon klar, daß dies natürlich nicht praktikabel ist.

Ich habe jetzt auch keine Lust mehr, mit denen rumzuzackern. Die haben auf Stur geschaltet, ergo werde ich das auch machen. Wenn das Auto dann mal kommen sollte, habe die mich zum letzen Mal gesehen.

Gruß

Heiko

Auch eine Erfahrung. Mal gespannt, wie sich die auflöst...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Autohaus Erfahrungen