ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Autobatterie defekt ??

Autobatterie defekt ??

Opel Vectra C
Themenstarteram 20. November 2017 um 23:37

Moin ..... ich glaube meine Batterie spackt etwas herum :)

Seit ein paar Wochen bemerke ich schon eine schlechtere Startleistung.... Anlasser dreht etwas langsamer als gewohnt.

Nun stand der Wagen mal 3 Tage ungenutzt und schon war die Batterie so leer, daß er nicht mehr drehte.... danach gemessen .... 11,8V

4A LAdegerät für fast 30h angeklemmt .... danach war die Batterie erst auf 13,8V ..... mit abklemmen des Ladegerätes fiel die Spannung schlagartig auf 12,5V .

Dann fuhr ich gut 500km .... mit 3x neu starten . Ladespannung immer 13,9 bis 14,1 V ... beim abstellen des Motors fiel die Spannung immer sofort schlagartig auf 12,5V um dann langsam weiter zu fallen .

Nun steht der Wagen wieder 2 Tage und es sind nur noch 11,9V , was gerade noch zum starten reicht .

Ruhestrom Auto nach 10 min ist unter 3 0mA .

Abklemmen des Massekabels ändert auch nichts an der kontinuierlich fallenden Spannung der BAtterie .

Kaputt .... oder ???

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 12:25

Zitat:

@ulridos schrieb am 4. Dezember 2017 um 15:55:58 Uhr:

Ja... der VK hat ein Rücksendeetikett geschickt.... und ich zahle die 30€ Versand wenn ich sie wieder haben will :D ...

Es besteht ja ne Chance im Promillebereich , das Reklamation anerkannt wird.

Exide habe ich übrigens 2x angeschrieben und keine Antwort bekommen .... extrem schwaches Bild für einen Hersteller den ich immer empfohlen habe .......

so... das zu erwartende Ergebnis ist da .... Batterie hat lt Verkäufer Elektronixs 100% Leistung .

Wenn eine 100AH Exide nach 2 Tagen mein Auto nicht mehr starten kann, ist das ein sehr schwaches Bild für eine 100% intakte BAtterie . Habe den Verkäufer gebeten die zu entsorgen und mir die 7,50€ Pfand zu erstatten :D

Oder aber .... das Ding braucht öfter die oben Beschriebene Behandlung durch DHL .... :D ... wir rekuperieren Ihren Akkumulator .... neues Geschäftsmodell von DHL .....

88 weitere Antworten
Ähnliche Themen
88 Antworten

Zitat:

@ulridos schrieb am 24. November 2017 um 09:51:00 Uhr:

genau das . Deshalb schreibe ich ja , die Jungs verstehen Ihr HAndwerk .... guten Willen vorgaukeln aber Zeit rauben ohne Ende .....

Und welche BAtterie die dann ans Prüfgerät hängen und dokumentieren kann ich nicht nachvollziehen/nachweisen ....

Jetzt Suche ich einfach ne BAtterie mit Herstellergarantie .......

Ich würde mir eine Neue Varta / Hawker /Bosch hohlen, Banner und Bären Batterien sind auch gut ,das hin und herschicken ist gefählich, wenn Säure ausläuft bist Du dran,Gehe zu ATU ,Real oder zu einem Baumarkt,wenn Du die Altbatterie zurückgibst, bekommst Du ca. 10,- € gutgeschrieben (wird gleich verrechnet )

Zitat:

@dogge16 schrieb am 24. November 2017 um 10:07:00 Uhr:

Zitat:

@ulridos schrieb am 24. November 2017 um 09:51:00 Uhr:

genau das . Deshalb schreibe ich ja , die Jungs verstehen Ihr HAndwerk .... guten Willen vorgaukeln aber Zeit rauben ohne Ende .....

Und welche BAtterie die dann ans Prüfgerät hängen und dokumentieren kann ich nicht nachvollziehen/nachweisen ....

Jetzt Suche ich einfach ne BAtterie mit Herstellergarantie .......

Ich würde mir eine Neue Varta / Hawker /Bosch hohlen, Banner und Bären Batterien sind auch gut ,das hin und herschicken ist gefählich, wenn Säure ausläuft bist Du dran,Gehe zu ATU ,Real oder zu einem Baumarkt,wenn Du die Altbatterie zurückgibst, bekommst Du ca. 10,- € gutgeschrieben (wird gleich verrechnet )

P.S.

Nimm Keine Gel und CMS Batterie ,die brauchen meistens eine andere Ladespannung ( Regler od. Lichtmaschine )

Themenstarteram 24. November 2017 um 10:18

ich habe schon ein wenig gegoogelt .

Gerade bei den großen Batterien haben auch Varta und Co. anscheinend eine recht hohe Ausfallquote

Entweder es funzt tadellos oder die Dinger fallen innerhalb von 20 Monaten aus ....

HAbe nun BSA gefunden, was auch immer dahinter steckt.... aber da gibts 2 Jahre Garantie....

Zitat:

@ulridos schrieb am 22. November 2017 um 23:53:56 Uhr:

ist schon eigenartig .... habe die eigentlich gekauft , weil ich die nach Testberichten in mehreren Autos drin habe, dort zur vollsten Zufriedenheit .

...

In den Tests der letzten Jahre war die ja auch immer oben mit dabei.

Aufpassen:

Die Exide, die vor wenigen Jahren getestet wurde (z.B. bei Autozeitung), hieß "Exide Premium Superior Power EA..." -> die haben noch den Ladestandsindikator, so wie die GM Batterien.

Die seit Ende 2014(?) erhältlichen Exide Premium Batterien heißen jetzt "Exide Premium Carbon Boost EA..."

Ich wollte damals extra die Premium Superior Power EA722 haben (steht auch auf der Rechnung, geliefert wurde aber die damals nagelneue Premium Carbon Boost EA722 zum Preis des alten Modells.

Beide hießen EA722...

Evtl. ist neue Modell ist innen anders (empfindlicher) aufgebaut?

Themenstarteram 24. November 2017 um 14:05

das neue Modell sollte eigentlich besser sein .... wie gesagt im Golf CAbrio und Golf4 der Eltern etc funzt die seit ein paar Jahren tadelllos . Sind alles schon die neue Carbon Boost.

Das Interessanteste daran ist eben für Wenigfahrer die um den Faktor 1,5 höhere Ladestromaufnahme ...... was für mich eben auch das KAufargument überhaupt war/ ist. ( beim CAbrio, was viel steht und wenig fährt)

Aber .... empfindlicher werden die BAtterien, da man mit weniger Blei heute größere aktive Flächen hin bekommt

Wo vor 15 Jahren noch 45AH drin steckten , passen bei selber BAuform heute 72AH rein .... Die Bleiplatten sind dünner , da mit Wabenstruktur aufgebaut usw.... somit hat eine viel filigranere Bleiplatte bei viel kleinerer Baugröße trotzdem mehr aktive Oberfläche ..... aber dementsprechend empfiindlich sind die auch und brechen schnell .... mit obigem Schadenbild....

Ich habe für meinen vectra und meinen 560sec jeweils die günstigste 100ah Batterie bei eBay geordert. Unter 70€ pro Stück. Mein obd Stecker meldet taglich 12.7v

Zitat:

@ulridos schrieb am 22. November 2017 um 15:20:30 Uhr:

:D DAnke, Auto ist heil geblieben .

Die Momentaufnahme nach 20h aufladen , 500km Fahrt , nochmal 30h am elektronischen Ladegerät , 3 km Fahrt zu ATU , dann 30 min Wartezeit sagt der Boschtester .... BAtterie ist gut , muß geladen werden .... Super .... wie lange denn noch ??

Ladezustand 60% , 12,37V

ATU sagt .... ich hab nen Verbraucher im Auto ..... aber die Ruhestrommessung spricht eine andere Sprache .

HAbe gerade nochmal Ruhestrom gemessen :

Direkt nach anklemmen des A-Meters pendelt es zwischen 2 und 3 A . Türen verriegelt und er fällt auf etwa 1A um dann nach 2...3 min auf etwa 28mA abzusinken .... nach weiteren 3 min gehts nochmal hoch auf 1A für wenige Sekunden , fällt dann auf 20mA und einige Sekunden später auf 5mA . DA bleibt er nun anscheinend , nach 30 min immer noch 5mA was mir sogar sehr wenig erscheint....

Also ist der Verbraucher wohl eher die Batterie selbst ....

Na da bin ich mal gespannt wie das mit dem Verkäufer weiter geht

Na was ´erwartest´ Du denn von den ´Fachleuten´ bei ATU??

Dass diese die von ihnen verkaufte Batterie mangelhaft sein könnte?

Glaubst Du doch selber nicht!

Wenn Du nicht gerade ein bei Prüfprotokoll eines Prüflabors vorlegen kannst, welche den Defekt bestätigen erreichst Du bei diesem ´Verein´ gar nichts!

Einst war ich auch so ´naiv´ und fuhr mit der defekten Batterie zu ATU.

Zitat - alles völlig i.O.!

Genau 2 Wochen später - exakt nach der Garantiezeit verreckte das sch... Ding endgültig!

Ähnliches Resultat beim Stoßdämpfertest - angeblich einst alle 4 Dämpfer defekt...

Ich sah mir das Diagramm an - aus meiner Sicht als Maschinenbauing.- alles i.O.)

Gut 50000km später dann zum ADAC-Dämpfertest (dieser ist nicht nur ein einfacher ´Falltest´, sonder geht über ein großes Frequenzband) - siehe da - alle Dämpfer völlig ok!

Auch meine Mutter schickte ich einst zu ATU hin zwecks Spureinstellung...

Die wollten ihr dann für rund fast 1000€ 4 neue Dämpfer samt neuer Bereifung auf ihren alten Golf aufschwatzen...

Spur natürlich nicht eingestellt, denn meine Mutter wollte sich erst einmal mit mir verständigen (so schlau war sie dann zum Glück doch)!

Seither - wenn es sich irgendwie vermeiden lässt nie mehr ATU!

Warte bis das Ding komplett ausfällt, bestelle den ADAC, der Dir das bestätigt und mit dem Protokoll gehst Du zu ATU; mal sehen wie sie sich dann herausreden...

Und um solchen Ärger zu vermeiden - lasse diesen Laden in Zukunft links liegen und kaufe eine Markenbatterie ein.

Da gibt es diverse Test, muss man wohl nicht erklären...

Gute Fahrt!

@Superwetter Ich glaube du interpretierst da gerade was falsch oder?

ulridos wollte nur zum Batterietest zu ATU damit er ein Prüfprotokoll für den eigentlichen Händler/Verkäufer der vermutlich defekten Batterie hat. Der Verkäufer war nicht ATU ;)

Themenstarteram 25. November 2017 um 22:35

Genau das .

Die gekaufte Exide ist seit Jahren in Tests immer oben dabei, deshalb habe ich die in mehreren Autos verbaut, wo sie auch ohne Probleme super arbeiten .

Mir ist inzw. auch eingefallen, das die Batterie ja auch auf dem Versandweg vorgeschädigt worden sein könnte, wenn die evtl. Stark erschüttert wurde, was eben beim Versand nicht selten vorkommt ... wer weiß...

Und die ist nunmal 8 Monate alt.... also Gewährleistung kannste vergessen bin quasi auf Kulanz angewiesen .... der Verkäufer verhält sich subtil .... da habe ich kein Vertrauen mehr auf ein faires Angebot ....

Ich warte Montag noch ab ob Exide sich meldet, ansonsten kommt ne neue her , Schitt happens....

Wieder eine Exide oder hast du eine Alternative aufgetan?

Meine Banner verrichtet zwar noch ihre Arbeit, aber vorher informiert ist immer besser ;)

Zitat:

@sven.borchers schrieb am 25. November 2017 um 22:19:19 Uhr:

@Superwetter Ich glaube du interpretierst da gerade was falsch oder?

ulridos wollte nur zum Batterietest zu ATU damit er ein Prüfprotokoll für den eigentlichen Händler/Verkäufer der vermutlich defekten Batterie hat. Der Verkäufer war nicht ATU ;)

Danke für die Klärung! - dennoch halte ich von ATU rein gar nichts!

Erfahrung lehrt...

Hatte in einem BMW-Motorrad eine Varta, diese hielt 10 Jahre, einen Mercedesakku (Hersteller Varta) hielt auch 6-8 Jahre in meinem Passat. Ich kann von der Gesamtlebensdauer die obige Marke empfehlen, wobei ich nicht weiß, ob die einstige Qualität heute noch so ist, denn alle Hersteller sind am sparen...

Wenigstens kostet unser normaler Akku lange nicht so viel wie diese ´tollen´ Start-Stopp-AGM-Batterien; die verabschieden sich mitunter noch früher und kosten auf Dauer 2-3 x so viel. (Klasse Technik...)

Gute Fahrt!

Themenstarteram 25. November 2017 um 23:15

Zitat:

@sven.borchers schrieb am 25. November 2017 um 23:00:09 Uhr:

Wieder eine Exide oder hast du eine Alternative aufgetan?

Meine Banner verrichtet zwar noch ihre Arbeit, aber vorher informiert ist immer besser ;)

wahrscheinlich Exide.

Habe ein wenig gegoogelt, weil nun 3 kaputte Batterien in 6 Jahren doch nerven .

Aber auch bei Varta, Bosch sieht es eigentlich nicht besser aus . Entweder total zufriedene Kunden .... oder kaputte Batterien in den ersten 20 Monaten .... insbesondere wenn man bei 95 und 100AH schaut.

Sparpotential ist ja auch bei billig Artikeln nicht .... eine preiswerte 100AH kostet gut 70 € .... die Exide habe ich für 90 gekauft in der Hoffnung auf Qualität.

Die Qualität der Batterie gerät aber zur Nebensache wenn was nicht funzt, viel wichtiger ist wie dann damit umgegangen wird.

Da ich Exide erst Freitag angeschrieben habe , muß ich mir noch ein paar Tage behelfen und deren Antwort abwarten.

Muss es denn unbedingt eine 95 oder 100 Ah sein? Ich persönlich würde mal eine kleinere Größe probieren. Selbst mit Standheizung sollte doch irgendwas um die 80-85 Ah ausreichend sein...? Dort ist die Ausfallquote evtl. nicht so hoch? Und falls doch, ist es weniger teuer...

Immerhin ist jetzt offenbar die 3te Batterie platt. Guter Zeitpunkt um mal einen Parameter zu ändern: Kapazität, Batterietyp, Fahrzeug, Belastung...

Vielleicht kommt eine Batterie mit geringerer Kapazität ja sogar besser mit deinem Fahrprofil klar, weil sie nicht nur "so lala" belastet wird, sondern auch mal "richtig".

Themenstarteram 26. November 2017 um 9:43

das mit einer 85 Ah überlege ich gerade .... die kostet im Falle Exide 0,2€ weniger als die 100er .... und da ist der Grund warum ne 100er verbaut ist ;)

Die ersten beiden waren Sonnenschein .... erste gekauft, 2. Gewährleistung.... dann eben Exide wegen der guten Erfahrungen.

ich betreue etwa 10 Autos .... aber so etwas habe ich noch nicht erlebt ....

Ich habe seit 3 Jahren eine Moll verbaut. Ist aber nur die ich glaube 72Ah Ausführung.

Bis jetzt hatte ich noch keinerlei Probleme damit. War mit 119€ auch nicht ganz billig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen