ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto unverschuldet beschädigt - Freie Werkstattwahl ?

Auto unverschuldet beschädigt - Freie Werkstattwahl ?

Themenstarteram 13. November 2017 um 21:26

Hallo zusammen,

ich habe seit 2,5 Wochen einen Fiesta ST, der allgemein erst ein halbes Jahr alt ist.

Ein super Auto, ich freu mich jedes Mal wenn ich Gelegenheit hab ihn wieder zu fahren.

Leider hat mich grade als das Auto noch so neu ist eine Frau beim Ausparken angerempelt und

ein paar Macken am Kotflügel hinterlassen.

Okay, muss neu lackiert werden, nicht sooo schlimm, wenn auch etwas ärgerlich für mich.

Nun besitzt die Frau wohl eine ziemlich hohe SF-Klasse und möchte den Schaden eventuell selbst übernehmen, um diese nicht zu verlieren.

Ich habe heute telefoniert und mir einen Termin in einer Ford-Vertragswerkstatt geben lassen, da diese auf diversen Plattformen sehr gut bewertet war und die Mitarbeiter am Telefon einen sehr freundlichen und kompetenten Eindruck machten (Werkstatt hat eigene Lackiererei).

Hab der Frau auf den AB gesprochen und Sie gebeten mir eine Schadenfallsnummer zukommen zu lassen, damit die Werkstatt die ganze Abrechnung machen kann etc (die wollten sich dann um alles kümmern).

Nun ruft mich die Frau heute mittag an und sagt mir, dass es ja nur ein Lackschaden ist und warum ich nicht zu Lackiererei XYZ gehen könnte. Vermutlich ist das für Sie deutlich billiger als eine Vertragswerkstatt, wenn Sie den Schaden selbst übernehmen will.

Ich will garnicht sagen, dass das Ergebnis bei irgendeiner Lackiererei am Ende unbedingt schlechter ist, aber irgendwie habe ich ein besseres Gefühl bei der Ford Werkstatt, da der Wagen noch sehr neu ist etc.

- Kann ich mir in diesem Fall die Werkstatt einfach selbst aussuchen ohne hier Rücksicht auf eventuell günstigere Preise zu nehmen?

- Wenn die Frau den Schaden nicht meldet, sondern selbst übernehmen will, aber sich gleichzeitig weigert den teureren Preis der Vertragswerkstatt zu zahlen und mich zu irgendeinem anderen Laden schicken will, was dann? Bleibt dann nur noch Polizei bzw. Anwalt oder geht das irgendwie einfacher?

Dazu kommen dann so Themen ob die 10 Jahre Garantie gehen durchrosten bestehen bleiben, wenn man das irgendwo machen lassen würde und nicht bei einem Ford Partner.

Hoffe mal, besagte Frau lenkt morgen einfach ein und meldet das Ganze (und nutzt dann eventuell nachträglich den Schadenrückkauf), als das das Ganze jetzt wochenlang hin und her geht und der Kotflügel anfängt zu korrodieren oder so ein Mist.

 

Gruß

Beste Antwort im Thema

Hast du denn nicht ihre Personalien bekommen ? und auch Ihre Versicherung ? Hat sie den Schaden zugegeben ? dann könntest du doch vielleicht Ihre Versicherung kontaktieren - Du kannst auch über den Zentralruf der Autoversicherer dir Ihre Versicherung geben lassen - Ich hoffe du hast von Ihr etwas schriftliches geben lassen -

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Hast du denn nicht ihre Personalien bekommen ? und auch Ihre Versicherung ? Hat sie den Schaden zugegeben ? dann könntest du doch vielleicht Ihre Versicherung kontaktieren - Du kannst auch über den Zentralruf der Autoversicherer dir Ihre Versicherung geben lassen - Ich hoffe du hast von Ihr etwas schriftliches geben lassen -

Servus, im Haftpflichtschadenfall wie es für Dich einer ist kannst Du Dir die Werkstatt aussuchen in die Du möchtest. Dir kann niemand vorschreiben wohin Du gehen sollst.

Allerdings wenn es über die Versicherung geht, würde ich den Reparaturumfang vor Rep mit denen abstimmen. Natürlich immer den Meister Deines Vertrauens hinzuziehen damit auch alles passt.

Wenn es der Dame zu teuer ist und sie die Versicherung nicht herausgeben will, gibt es den Zentralruf der Autoversicherer, damit kommt man an die Versicherung.

Allerdings hat die Frau bedingt schon Recht. Eine freie Lackiererei muss nicht schlechter sein wie die von der Vertragswerkstatt, oft sind die sogar besser. Zumal oftmals bei Vertragswerkstätten vorne das Auto abgegeben wird und hinten raus das Auto in eine freie Lackierei kommt ohne dass das der Kunde mitbekommt. Die Differenz was der Lackierer verlangt und dem der Vertragswerkstätte steckt dann das Autohaus ein.

Themenstarteram 13. November 2017 um 21:58

Ihr Personalien habe ich alle, den Schaden zugegeben hat Sie auch.

Ich glaube auch nicht, dass Sie sich da jetzt irgendwie drücken will, Sie machte durchaus einen vernünftigen Eindruck aber man weiß ja nie.

Das mit der Lackiererei werd ich nochmal nachdenken, die Frau wollte mich morgen wieder anrufen.

Bin gespannt und hoffe mal aufs Beste :)

Prinzipiell kann man sich schon auch ohne versicherung einigen.

Wenn's allerdings schon so los geht würde ich es ganz "offiziell " über die gegnerische Versicherung laufen lassen und auch erst was unternehmen wenn ich von denen eine Bestätigung habe.

Die gute Dame kann ja dann den Schaden von ihrer Versicherung zurückkaufen

Dein Auto ist so gut wie neu ,und du hast das Recht es von einer Vertragswerkstatt es richten zu lassen - Es kann dir egal sein, wie sie den Schaden begleicht. Wenn sie sich quer stellt, übergibst du alles dem Amwalt . Ich würde da nicht lange fackeln -

Themenstarteram 13. November 2017 um 22:05

Danke, dann werde ich den Wagen morgen mal abgeben und im Zweifelsfall vorher noch die Versicherung anrufen, falls die Frau den Schaden nicht selbst meldet. Scheint mir inzwischen auch die sicherste Variante zu sein.

Erster Wagen und erster Schaden daran tut auch immer besonders weh :(

Wohin willst du den Wagen abgeben und was soll dort damit gemacht werden?

Themenstarteram 13. November 2017 um 22:10

Will den Wagen in eine Werkstatt geben, wo dann vermutlich der Kotflügel neu lackiert wird.

Bin kein Fachmann, aber ich denke mehr muss an dem Wagen nicht gemacht werden ;o

Ich würde persönlich da jetzt nichts überstürzen.

Auf 1-2 Wochen kommt's doch bei einem Kratzer nicht an.

Ich würde erst einen Auftrag erteilen (egal ob Gutachten oder Reparatur) wenn klipp und klar geregelt ist wer dafür die Kosten trägt.

Wärst nicht der erste der dann seinem geld nachrennt weil der Gegner plötzlich alles anders darstellt.

 

Edit: dir steht dann ausserdem Nutzungsausfall, Unkostenpauschale, evt. Wertminderung zu.

Auch das sollte geregelt sein.

Themenstarteram 13. November 2017 um 22:17

Habs mir der Sache eigentlich auch nicht eilig, aaaber die Schrammen gehen teilweise bis aufs Blech (wenn ich das richtig sehe, evtl. ist es auch die Grundierung). Hab die Befürchtung, dass das anfängt zu rosten, wenn man nicht zeitnah was dran macht.

Aber ja, das Beste ist es, erstmal alles mit der Versicherung klar zu haben.

https://www.motor-talk.de/.../...n-auf-den-kosten-sitzen-t6182131.html

Schau dir mal diesen Thread an.

Hat zwar eine etwas andere Ausgangslage da es sich um ein altes Auto handelt, aber man kann schön sehen wie wenig manche Unfallgegner zu ihrem Wort stehen und wie sich manchmal die sachlage ändert.

am 13. November 2017 um 22:50

Bei Parkplatzunfällen wird die Schuld in der Regel zur Hälfte auf beide Parteien verteilt, weil hier gegenseitige Rücksichtnahme gilt .

Quelle: ADAC

Da Du den Unfallhergang nicht genau geschildert hast, wissen wir nicht, ob das evtl. in Deinen Fall auch so ist.

Themenstarteram 13. November 2017 um 23:02

Das habe ich tatsächlich nicht ;)

Mein Auto stand auf dem privaten Stellplatz vorm Haus (ich selbst war in meiner Wohnung) als die Frau angeklingelt hat und mir mitgeteilt hat, dass sie wohl beim rangieren drangekommen ist.

Daten ausgetauscht, ich habe gesagt ich kontaktier eine Werkstatt und sprech Ihr dann auf den AB. Rest ist so wie oben beschrieben ;) Sie wollte sich morgen früh nochmal melden. Werde Sie dann bitten den Fall direkt zu melden damit ich Abends mit Wagen und Schadensmeldung in die Werkstatt kann. Die Werkstatt wollte sich dann direkt mit Hilfe der Schadensnummer die Zusage der Kostenübernahme besorgen und den Schaden regulieren.

Falls die gute Frau sich jetzt morgen weigert da anzurufen, dann werd ich den Termin in der Werkstatt erstmal absagen und das Ganze nimmt dann wohl einen hoffentlich nicht allzu schlimmen Lauf an ;o

FRANZ 105, du musst schon richtig lesen. Sie hat Ihn angerempelt , also ist der Tathergang geklärt, und zugegeben ha sie es ja auch !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto unverschuldet beschädigt - Freie Werkstattwahl ?