ForumJazz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Auto geht nach dem Motorstart aus

Auto geht nach dem Motorstart aus

Honda Jazz 2 (GE)
Themenstarteram 15. Juni 2020 um 15:58

Moin allerseits,

also des is mir des Letzte mal vor 20 Tagen Passiert. Und zwar ich steck den Schlüssel rein

mach radio/amaturen brett an läuft alles paletti. Dann will ich den Motor zünden und alles geht aus. Ich schau ma unter die Motorhaube mach an der Batterie nochma die Stecker fest. Dann wieder des selbe locker 3 mal. Also hab ich meinen "Lösungsschritt" auch 3 mal wiederholt. Beim 4. mal ging dann auch der Motor an und ich konnte Fahren. Heute isses wiederrum nochmal passiert. Gottseidank ging es nach dem erstenmal Batterie betatschen schon wieder aber wie vermeide ich des in zukunft. Und liegt des wirklich an der Batterie?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Das klingt sehr nach einem Wackelkontakt an den Batteriepolklemmen.

Wenn die Verbindung nicht mehr gut ist klappt das so lange bis der Anlasser anläuft und dann verbrennt er mit seinem hohem Strom die schwache Verbindung.

Fummelt man dran herum ergibt sich wieder eine mehr-oder-weniger gute Verbindung die das Starten entweder aushält oder wieder verbrennt.

Würde vorschlagen die Batteriepole und Batteriepolklemme abzunehmen, zu reinigen und mit Polfett (alternativ: Vaseline) eingeschmiert wieder einzubauen. Hoffe nur, dass sich alles noch gut anziehen lässt und keine Teile ausgeleiert sind - dann bräuchtest du vermutlich Ersatz.

Es hört sicher eher danach an, dass die Batterie am Ende ist (Alter?).

Wenn es mit 'Fremdstart' (Überbrückung) ohne weiteres klappt liegt es an der Batterie oder den direkten Verbindungen.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 17:01

Zitat:

@TT-Fun schrieb am 15. Juni 2020 um 16:59:28 Uhr:

Es hört sicher eher danach an, dass die Batterie am Ende ist (Alter?).

Wenn es mit 'Fremdstart' (Überbrückung) ohne weiteres klappt liegt es an der Batterie oder den direkten Verbindungen.

Also die Batterie is nagel neu also so 1-2 monate alt. und überbrückung hab ich nicht ausprobiert ich probier auf jedenfall mal die reinigung

Zitat:

@ElHeineken schrieb am 15. Juni 2020 um 16:25:38 Uhr:

Das klingt sehr nach einem Wackelkontakt an den Batteriepolklemmen.

Wenn die Verbindung nicht mehr gut ist klappt das so lange bis der Anlasser anläuft und dann verbrennt er mit seinem hohem Strom die schwache Verbindung.

Fummelt man dran herum ergibt sich wieder eine mehr-oder-weniger gute Verbindung die das Starten entweder aushält oder wieder verbrennt.

Würde vorschlagen die Batteriepole und Batteriepolklemme abzunehmen, zu reinigen und mit Polfett (alternativ: Vaseline) eingeschmiert wieder einzubauen. Hoffe nur, dass sich alles noch gut anziehen lässt und keine Teile ausgeleiert sind - dann bräuchtest du vermutlich Ersatz.

Die Polklemmen oder Verbindung Massekabel--Karosserie wären auch meine ersten Vermutungen...

Zitat:

@TT-Fun schrieb am 15. Juni 2020 um 16:59:28 Uhr:

Es hört sicher eher danach an, dass die Batterie am Ende ist (Alter?).

Wenn es mit 'Fremdstart' (Überbrückung) ohne weiteres klappt liegt es an der Batterie oder den direkten Verbindungen.

Bei den heutigen Batterien tritt es kaum noch auf, dass sie langsam ihren Geist aufgeben. Sie sind mittlerweile so gezüchtet (meine bisherigen Erfahrungen mit den Energiespeichern haben mir dies immer wieder bewiesen), dass sie quasi "über Nacht" kaputt gehen. Der Wagen startet an einem Tag noch einwandfrei und am nächsten tut sich nichts mehr außer das typische Relaisklicken.

 

Viel Erfolg... und halte uns gerne auf dem Laufenden... ;)

...oh...ooooh...tz...tz...tz...*kopfschüttel* - da brauchst du unbedingt erst einmal ein neues Steuerteil und 4-5 neue Sensoren .... ehe wir dem Fehler näher kommen :D

Im Ernst: wenn die Batterie erst neulich gewechselt wurde, würde ich (wie alle Tippgeber vor mir) zuerst die Polklemmen kontrollieren (Verzunderung etc.), warum auch immer das beim Wechsel nicht schon geschah ...

Wenn die sich allerdings schon 3mal wieder gelockert haben, wird wohl das Gewinde des betreffenden Bolzens genau an der Stelle ausgeleiert sein, wo es dann ziehen soll - da hilft evtl. schon ne dicke U-Scheibe hinter der Mutter, dann zieht diese weiter vorn am Gewinde und es könnte fest werden.

(zumindest ein Versuch vor neuer Polklemme).

Dann wäre die Masseverbindung zur Karosserie noch eine Möglichkeit: beim Wackeln an der Polverbindung bewegt sich das ganze Kabel/Band - entweder das ist korrodiert oder die Verbindung an der Karosse ist lose .... mal drauf kucken;)

Der unwahrscheinlichste aber durchaus mögliche Fehler wäre eine defekte Batterie - hatte ich auch schon, allerdings schon paar Jahre her, da war in nem neuen Akku die interne Polverbindung gebrochen (scheiße ab Werk "gelötet" ... oder Transportschaden) ... da suchst du dir nen Wolf:

mal geht's mal nicht, alles nachgezogen, gereinigt und kontrolliert .... als dann bei div. Schlaglöchern die Ladekontrolle an und aus ging, der Generator und alle Leitungen überprüft waren, blieb nur noch der Akku ---> anderen probiert und es ging dann ... :mad::rolleyes:

 

... auch und hier: die neue Batterie ist eine originale? ... falls nicht und sie ist aus dem Zubehör mal kucken, ob die Pole überhaupt die gleiche Stärke wie original haben - nicht das die Polklemmen schon komplett zusammengezogen sind und nix mehr klemmen können, weil Pole etwas dünner sind ...

In den Zusammenhang kannste auch gleich mal nachsehen, ob die Polklemmen keinen Haarriss "im Genick" haben und so auch nix mehr vernünftig klemmen können ....

Verbindungen der Leitungen an den Klemmen selbst (abgeschrumpft) ... weitere Fehlerquelle ...

...ich komm mir jetzt vor wie Columbo ... :D

Neuere Batterien haben oft dünnere Anschlußpole, hier passen die Polklemmen dann nicht. Auf Nachfrage gibt es beim Händler Adapter die auf die dünnen Pole aufgesteckt werden und dann passen die Klemmen wieder einwandfrei.

Japanische Dünnpolbatterien gibt es schon mindestens seit Anfang der 90er.Beim Kauf auf die richtige Polart achten und schon paßt das.

Die Adapter kosten Geld und sind unnötig wenn man sich ein wenig schlau macht vor dem Kauf der Batterie.

Bei dem Problem des TE würde ich auf den Zündanlassschalter bzw.das Mainrelais tippen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Auto geht nach dem Motorstart aus