ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto angemessen bei Gehalt

Auto angemessen bei Gehalt

Audi RS3
Themenstarteram 29. Dezember 2016 um 23:47

Hallo,

ich würde mich für einen Audi RS3 /mittlere Ausstattung/1-3 Jahre alt interessieren(schätze 30.000-40.000€).

Wenn ich mit meinem Studium fertig bin werde ich zum Einstieg ca. 3000€ Netto verdienen.

Nun eure objektive Meinung: Ist das Auto angemessen oder zu abgehoben für mein Gehalt. Würde gerne objektive Meinung hören.

Beste Antwort im Thema
am 30. Dezember 2016 um 5:24

Mmn Viel zu abgehoben. Wenn das Geld auf dem Tisch liegt und du weißt nicht was du damit anstellen sollst, dann wäre es ok. Aber wenn man gerade hinter der "Schulbank" sitzt und noch kein Cent verdient hat und vom Vater Staat noch finanziert wird, was man ja auch zum Teil zurück zahlen muss, dann plant man nicht 30-40k auszugeben, die man "voraussichtlich" "irgendwann" verdienen wird.

Das ist meine objektive subjektive Meinung :)

155 weitere Antworten
Ähnliche Themen
155 Antworten

Was soll an einem RS3 für 30.000€ abgehoben sein?

Wenn das finanziell drin ist und du Bock drauf hast, kauf ihn.

Soooooooo besonders ist der jetzt nicht^^

Grüße

am 30. Dezember 2016 um 5:24

Mmn Viel zu abgehoben. Wenn das Geld auf dem Tisch liegt und du weißt nicht was du damit anstellen sollst, dann wäre es ok. Aber wenn man gerade hinter der "Schulbank" sitzt und noch kein Cent verdient hat und vom Vater Staat noch finanziert wird, was man ja auch zum Teil zurück zahlen muss, dann plant man nicht 30-40k auszugeben, die man "voraussichtlich" "irgendwann" verdienen wird.

Das ist meine objektive subjektive Meinung :)

Ich wäre mir auch nicht ganz sicher ob 3000€ netto als Einstiegsgehalt wirklich realistisch sind. Brutto klar, aber netto? Da würde ich mich nochmal schlau machen.

Einen solchen Batzen Geld auszugeben wenn man es noch nicht hat bzw noch kein entsprechendes Arbeitspapier hat wäre mir zu risikoreich. Anders sieht es aus wenn alles in trockenen Tüchern ist.

 

Der RS3 ansich ist ein schickes Gerät und wenn es finanziell passt: warum nicht? Vielleicht noch in Betracht ziehen, in welcher Branche du dich bewegst und welches Bild du ggü Kunden und Mitmenschen darstellen willst, aber letztendlich muss dir das Fahrzeug gefallen, schließlich musst du es ja auch zahlen.

 

Gruß Mjrage

Moin,

Man verkauft das Fell des Bären noch nicht, wenn man den Bären noch nicht erlegt hat. So einfach ist die Angelegenheit. Wenn du einen Vertrag bekommst, der dir wirklich garantiert 3000€ NETTO bringt, aus der Probezeit raus bist und der Meinung bist, das alles bezahlen zu können und zu wollen ... Dann kannst du dir auch nen Ferrari kaufen. Wie deine Mitmenschen und Kollegen drauf reagieren - kann dir keiner Vorhersagen, da dies auch auf dein Auftreten ankommt.

Und denk dran - nix ist so unsicher wie der ERSTE Vertrag nach dem Studium, viele Erzählen nicht die Wahrheit, wenn es ums Geld geht, in Praktika wird viel Versprochen - spannend wird es erst bei Vertragsunterschrift. Und Einstiegsgehälter sind üblicherweise ein Kontinuum und nicht fix, in meinem Bereich schwankten die Einstiegsgehälter vor rund 10 Jahren zwischen 30.000 und 80.000€ - mit Schwerpunkt bei rund 35.000€ und auch bei Tarifverträge gelten diese in vielen Fällen für Studienabgänger erst ab dem 2. Oder 3. Jahr der Betriebsangehörigkeit.

LG Kester

Man merkt, dass die Uni gerade geschlossen hat :D Mach doch erst einmal dein Studium zuende. Dann musst du eh einen unbefristeten Vertrag haben, bei dem du außerhalb der Probezeit bist. Und erst dann macht es Sinn sich Gedanken zu machen, ob man die 500-600 Euro Unterhaltskosten + Finanzierung wirklich stemmen kann und will!

Vielleicht musst du ja auch jeden Tag 80 Kilometer pendeln? Dann hat sich ein RS quasi schon erledigt.

Gäähnnn...

Wenn du dann wirklich 3000€ verdienst und sonst für keinen anderen aufkommen musst könnte es reichen.

Ich gehe hier von 900€ - 1000€ pro Monat Vollkosten für das Auto aus ohne zu recherchieren.

Mit den restlichen 2000€ musst du aber den Rest deines Lebens finanziert bekommen.

Ein Fahrzeug mit um die 150 PS, reicht für den Anfang völlig aus.

Erst recht, wenn man noch Berufseinsteiger ist.

Manche unterschätzen das wahre Leben.

- Befristete Arbeitsverträge

- Boni und Provisionen, die versprochen aber nicht gezahlt werden

- wenn doch gezahlt, dann mit hohen Abzügen (kein Krankenkassen-Studententarif mehr)

- die Lebenshaltungskosten steigen, insbesondere Gutverdiener müssen dann häufig mit +500 Euro-Anzügen und Krawatte zur Arbeit kommen, teure Schuhe etc.

- Bei der Wohnung will man sich ja auch vergrößern

Also erst verdienen, dann ausgeben.

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 13:47

Mir ging es auch nicht darum jetzt schon das Auto zukaufen während Studium, ich wollte nur fragen ob für ein solches Gehalt ein Auto (ohne andere Einsparungen) angemessen wäre.

Sagen wir es mal so, ein S3 / RS3 sorgt immer für Aufsehen.

Fängst Du gleich im höheren Dienst an? Akademisches Studium?

Wenn nicht, kannst Du von 3.000 netto allenfalls träumen.

Die Beamtenstelle möchte ich bitte mal genannt bekommen. Ich war jahrelang im ÖD und kenne die Besoldungsgruppen recht gut, 3k€ netto ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

Edit: per PM geklärt, kommt hin.

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 14:10

Ja gut Thema kann man bitte schließen hat sich geklärt. Hab noch n paar Leuten ne PN geschickt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto angemessen bei Gehalt