ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Autel MP808 vs Autoaid expert

Autel MP808 vs Autoaid expert

Themenstarteram 15. August 2021 um 22:07

Hallo liebe Community,

Ich suche als Kfz-Mechatroniker für den Hobby bereich ein Kfz Diagnosegerät welches Fehlerspeicher lesen/löschen, Stellgliedtest,Service Reset und Parkbremse zurückstellen kann. Ich selber wäre mit Autoaid zufrieden,wenn die versprochene Funktionen Wirklich vorhanden sind. Da man aber sehr wenig von Autoaid hört und viel von Autel wollte ich jetzt mal fragen was an einem Autel Gerät für den Hobby Bereich besser sein sollte.

 

Würde mich auf Erfahrungen von euch freuen.

Ähnliche Themen
5 Antworten

Beide Geräte haben ihre Vorteile und Nachteile.

Gibt es Marken die du häufig hast? Hast du konkrete Fragen zum Autoaid? Ich habe das Gerät.

Eine andere Alternative zum MP808 ist das Topdon Artidiag800 BT.

Hallo, schau dich bei den Herstellern Autel, Launch und Thinkcar um. Geräte, welche auch Stellgliediagnose ermöglichen beginnen bei ca. 800-900€.

z.B.

Launch X431 ProS Mini

Autel MaxiDAS DS808K

Thinkcar Thinktool

 

Wenn du auf die Stellgliedtests verzichten könntest gibt es auch was günstigeres ab 400€

z.B.

AUTEL MaxiDiag MD808 Pro

iCarsoft CR Max

die Vorteile dieser beiden Geräte bestehen in den kostenlosen Softwareupdates auf Lebenszeit. Bei anderen Geräten werden schnell über 100€ pro Updatejahr fällig (Nach kauf Gibts Updates gratis nur für 1 Jahr). die Updates sind aber wenigstens freiwillig und müssen nicht durchgeführt werden. Man kann auch ein paar Jahre die Updates auslassen und dann nach z.B. 5 Jahren für 100€ bzw. den einmaligen Preis updaten ohne für die ausgelassenen Jahre zahlen zu müssen.

Man sollte sich aber unbedingt auf den Herstellerseiten über die unterstützten Fahrzeugmodelle informieren. Am Ende wird es sonst nur ein überteuertes Fehlerauslesegerät weil die Zusatzfunktionen (Feststellbremse zurücksetzen, DPF-Regeneration einleiten, Lenkwinkelsensor anlernen etc...) nicht bei allen Fahrzeugmodellen funktionieren und viele Geräte anscheinend auch mit Beta-Software für manche Automarken auf den Markt geschmissen werden, wo genau diese Funktionen dann fehlen.

Ich lese auch seit einigen Tagen bezüglich der Anschaffung eines solchen Gerätes quer durchs Internet und es scheint ein Glücksspiel zu sein ob und mit welchem Gerät die benötigte Funktionsabdeckung am eigenen Fahrzeug gegeben ist. Leider gibt es tatsächlich keine Eierlegende Wollmilchsau, so ein Gerät wird niemals so gut wie z.B. ein VCDS oder ein OP-Com sein....

viel Positives liest man z.B. über ScanDoc, welches eine echte Alternative zu so einem China-All-in-one Gerät zu sein scheint.

ah, der cr max kann keinen stellgliedtest? hatte ein halbes auge darauf geworfen, fällt dann aber für mich weg.

hab den scandoc mit einigen modulen und bin damit sehr zufrieden. aber auch hier gilt: kein gerät kann alles (abdecken).

das alte vcds hab ich auch, ist für vag sehr gut.

opcom hab ich auch, updates lassen aber sehr zu wünschen übrig. nach 2017 gab es vor kurzem endlich mal wieder eins. und? opcom konnte kein scheinwerfer am 17er astra k grundeinstellen, scandoc ja.

für scandoc gibst zudem ein forum, finde ich sehr nützlich.

hier eine gute übersicht der demo des scandoc:

https://scandoc.online/last/

aktuell steh ich kurz vorm kauf der autoaid expert als alternative. ich finde ihn recht interessant. denke richtung wochenende oder am wochenende kauf ich den. sollte nichts gravierendes dazwischen kommen.

 

autoaid ist aktuell recht günstig als expert und ich finde nur die macht sinn.

zum thema updates:

entweder man bezahlt vorher mehr und die updates sind drin oder weniger und hinterher eben für die updates. kann man sehen wie man möchte. ist alles relativ. eine frage wäre auch wie lange ist lebenslang? für mein icarsoft i902 scheints keine mehr zu geben. letzten sind von 18 bzw 19, grad nach gesucht. und mit diesen stand war/ist er sein geld nicht wert.

 

sollte ich autoaid kaufen, wovon ich aktuell ausgehe, werde ich noch erfahrungen dazu mitteilen im obd-bereich.

denn allzuviel infos gibts darüber nicht wirklich, ohne tim9014 wären bei mir auch noch etlich fragen offen :)

Themenstarteram 16. August 2021 um 22:04

Naja,ich mein eig. Kann ich ja auch mit diversen Apps oder obd Tester für um die 35€ Fehlerspeicher lesen/löschen. Aber der grund wieso ich über Autoaid denke idt einfach dass man die Parkbremse züruckstellen kann Made in Germany ist und man alle Funktionen hat je nach Marke. Und das für momentan 249€ in der expert version ist auch unschlagbar. Ich meine man muss es auch so sehen klar gibt es die Carly App die selber habe,allerdings sehe ich es nicht ein jedes jahr 76€ zu bezhalen wen man vielleicht 1oder 2 mal im Jahr nen Service macht oder sonst was da ist das Autoaid dann günstiger. Und für sen adapter muss man auch glaub 83€ zahlen und die funkinen sind nicht 1:1 vergleichbar. Ein Autel Gerät gerechtfertigt sein Mehrpreis weil man kein Laptop noch braucht aber dass ist ja egal

Zitat:

@avdfdd schrieb am 16. August 2021 um 22:04:45 Uhr:

Naja,ich mein eig. Kann ich ja auch mit diversen Apps oder obd Tester für um die 35€ Fehlerspeicher lesen/löschen. Aber der grund wieso ich über Autoaid denke idt einfach dass man die Parkbremse züruckstellen kann Made in Germany ist und man alle Funktionen hat je nach Marke. Und das für momentan 249€ in der expert version ist auch unschlagbar. Ich meine man muss es auch so sehen klar gibt es die Carly App die selber habe,allerdings sehe ich es nicht ein jedes jahr 76€ zu bezhalen wen man vielleicht 1oder 2 mal im Jahr nen Service macht oder sonst was da ist das Autoaid dann günstiger. Und für sen adapter muss man auch glaub 83€ zahlen und die funkinen sind nicht 1:1 vergleichbar. Ein Autel Gerät gerechtfertigt sein Mehrpreis weil man kein Laptop noch braucht aber dass ist ja egal

Mit den Apps oder billigen OBD2-Testern um die 50€ kann man meist nur das Motorsteuergerät auslesen, ansonsten nichts.

Autoaid dürfte im Funktionsumfang ähnlich sein wie ein Autel oder Launch-Diagnosegerät im Preisbereich um die 500€. Vorteil ist natürlich dass es komplett auf Deutsch ist und nicht in schlechtem Denglisch aus dem Google-Übersetzer wie bei den Fernost-Marken.

ScanDoc wird da im Umfang sicherlich noch eine Stufe breiter aufgestellt sein. Wenn du nur wenige verschiedene Automarken möchtest, ist das Geld mit einem ScanDoc-Gerät sicher besser investiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen