ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auszahlung mit Versicherung verhandeln

Auszahlung mit Versicherung verhandeln

Themenstarteram 22. November 2022 um 18:05

Hallo Forum,

ich bin Geschädigter in einem Haftpflichtfall und haben ein Gutachten erstellen lassen. Nun würde ich die Summe gerne auszahlen lassen, jedoch würde ich im Falle einer Auszahlung deutlich weniger als die Nettosumme erhalten, welche im Gutachten steht. Das liegt daran das man bei einem bisschen älteren Auto kein Anspruch auf Löhne einer Markenwerkstatt hat. Da die Versicherung profitieren würde, wenn ich es auszahlen lasse habe ich überlegt ob sich da etwas verhandeln lässt. Hat schon mal jemand Erfahrungen damit gemacht? Wäre in diesem Fall ja eine Win Win Situation.

Schoneinmal im voraus danke für eure Antworten.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Lass deinen Thread bitte nach https://www.motor-talk.de/forum/kfz-versicherung-b13.html verschieben. Unter https://www.motor-talk.de/forum/verkehr-sicherheit-b14.html rechts oben siehst du die Zuständigen (Username in Fettschrift = online). Der Forenpate ist für sowas die primär Zuständige. Die Mods können das auch, sind aber eher für grobe Regelverstöße zuständig (im falschen Forum zu posten ist kein grober Regelverstoß in diesem Sinn, vor allem wenn du nicht meckerst, dass keiner antwortet ;-)).

Nein, bei sowas habe ich noch nicht verhandelt.

notting

Behauptet die Versicherung oder wer?

Denn ich habe immer Gutachterwert minus Restwert und MWSt nach Nachweis der Reparatur erhalten.

Ist das wieder eine neue Masche die Auszahlungen zu kürzen oder hab ich hier was missverstanden.

Themenstarteram 22. November 2022 um 18:18

Das ist nur im Fall eines Wirtschaftlichen Totalschadens so. Ansonsten wird die Reperatursumme ausgezahlt.

Laut BGH(VI ZR 53/09) bekommt man da weniger wenn es älter als 3 jahre ist

Wie auch immer, dann da ohne Restwert.

Ich würde mir einen Abzug bei Lohnkosten nicht gefallen lassen.

Nein, das lässt sich nicht verhandeln. Ich hatte 2018 einen unverschuldeten Unfallschaden über einen Fachanwalt abwickeln lassen. Überhöht angesetzte Werkstattkosten wurden von der Versicherung gekürzt. Laut Rechtsanwalt war es rechtens.

Es erfolgte die Netto-Entschädigung laut Gutachten abzüglich Kürzungen. Ich hatte später über den Rechtsanwalt nachgewiesen, dass mein Fahrzeug fachmännisch instandgesetzt worden war, sodass ich die MWST und den Nutzungsausfall nachbezahlt bekam.

Wenn du auch bei einem älteren Fahrzeug nachweisen kannst, dass du immer eine Vertragswerkstatt für Reparaturen und Wartung aufgesucht hast muss die Versicherung auch die Unfallreparatur durch deine Vertragswerkstatt bezahlen.

Wobei m.E eine Autoflaschnerei und ein Lackierbetrieb oft bessere Arbeit leisten als der Vertragshändler/werkstatt.

welche sehr oft keine angeschlossene Flaschnerei und Lackiererei haben sondern die entsprechenden Arbeiten auch fremdvergeben

Themenstarteram 22. November 2022 um 22:53

Zitat:

@quadrigarius schrieb am 22. November 2022 um 22:37:17 Uhr:

Wenn du auch bei einem älteren Fahrzeug nachweisen kannst, dass du immer eine Vertragswerkstatt für Reparaturen und Wartung aufgesucht hast muss die Versicherung auch die Unfallreparatur durch deine Vertragswerkstatt bezahlen.

Wobei m.E eine Autoflaschnerei und ein Lackierbetrieb oft bessere Arbeit leisten als der Vertragshändler/werkstatt.

welche sehr oft keine angeschlossene Flaschnerei und Lackiererei haben sondern die entsprechenden Arbeiten auch fremdvergeben

In diesem Fall haben sie extra eine Abteilung. Außerdem geht es mir Hauptsächlich, um die höhe der Auszahlung. Ich habe nun eine Email an die Versicherung gesendet. Und habe auch, dass mit den bisherigen Reperaturen erwähnt.

Dann gib doch bitte nach dem Ergebnis eine Rückmeldung.

Die Versicherer können auf Datenbanken der Hersteller bezüglich Richtwerten zugreifen und auch auf die regionalen Lohnkostenstruktur. Wenn das in dem Geschädigtengutachten auch so ist und das KFZ Vertragswerkstatt gepflegt ist darf es keine Abzuge geben. Es sei denn dass das Gutachten Reparaturerschwernisse eingerechnet hat und deshalb über den Herstellerrichtwerten liegt. Dann muss man bei Abrechnung nach Gutachten mit entsprechenden Abzügen leben. oder aber reparieren lassen und sehen ob die Reoaraturerschwernisse tatsächlich auftreten.

Themenstarteram 23. November 2022 um 20:15

Ich habe nun die Versicherung darauf hingewiesen und eine über 20 Seitige PDF mit Rechnungen geschickt. Keine Stunde später habe ich die Zusage auf die volle Summe bekommen. Danke für die Hilfe. Die Versicherungen versuchen es halt meist mit Halbwahrheiten, welches auch bei den meisten funktioniert.

Sag ich doch

Hallo,

bei 2 Fällen, die ich fiktiv abgerechnet habe, hat der von mir beauftragte Gutachter direkt im Gutachten ausgewiesen, dass das Fahrzeug bisher ausschließlich in Vertragswerkstätten gewartet und repariert wurde.

In einem Fall wurde das offenbar durch die Versicherung übersehen, dann aber nach Vorlage einer Kopie des gebuchten Servicevertrages unverzüglich zusätzlich erstattet.

Gruß Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auszahlung mit Versicherung verhandeln