ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Auswirkungen nach Software Update für Golf 7 1.6 Tdi 110 PS B.J.2016

Auswirkungen nach Software Update für Golf 7 1.6 Tdi 110 PS B.J.2016

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 7. Juni 2020 um 18:39

Hallo zusammen

Habe auch Brief vom VW Bekommen dass Software Update bezüglich manipulieren Abgasewerten

Durchgeführt werden müssen.

Meine Frage hat jemand das schon gemacht und welche Veränderungen festgestellt worden sind?

Hab Golf 7 1.6 Tdi 110;PS 5 Gang Schaltgetriebe.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ich habe es bis jetzt nicht gemacht und werde solange es freiwillig ist auch nicht machen lassen. Ich denke VW will damit wieder eine Sammelklage umgehen.

Ist das eine "freiwillige" Kundendienstmaßnahme oder von KBA angeordnet

Ich hab's, jetzt regeneriert er alle 200 km, sonst nicht und eine neue ABE hat das Auto bekommen. Motor CXXB, EZ 01/15

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 21:15

Bis jetzt ist es freiwillig. Die Frage ist ob man später irgendwelche Verschlechterungen

Kriegt.z.b erhöhte Verbrauch oder Motor wird lauter oder Beschleunigen schlechter wird.

Bis jetzt habe keine Info in Internet gesehen bezüglich Golf 7 1.6 Tdi 110 PS 5 Schaltgetriebe!

Hatte dafür auch schon nen Thema eröffnet. Bei mir flatterte der Brief auch ins Haus, ich habs nicht machen lasssn. Jedoch unsere Firmenwagen haben es draufspielen lassen. Mehr regenerationen + deutlich mehr Spritverbrauch + andere Motordefizite waren zu beobachten. Nach dem Downgrade lief wieder alles tiptop. Daher, never change a running system.

Wie habt ihr den Downgrade hinbekommen?

@Warpspinne hast du den 1.6 TDI BlueMotion? Wenn ja wie hat sich dein Spritverbrauch geändert und welche Motordefizite meinst du genau? Weniger Druchzug, weniger Kraft von unten raus oder in nem anderen Drehzahlbereich, unrunderes Laufen?

Und ist die Regeneration nicht eh völlig egal für den Fahrer?

Wir haben die 2.0l Diesel Modelle in der höchsten Motorisierung. ( Fahrschulautos)

Spritverbrauch war laut Monitor bei rund 1.2l mehr. Auch spürte man im unteren Drehzahlbereich nicht mehr den Anzug wie vor dem Upgrade.

Mehr Regeneration - mehr Verschleis - mehr Verbrauch - so wurde es mir erklärt.

1,2l Mehrverbrauch hat sicherlich andere Faktoren!

Ja, da es Fahrschulautos sind, werden die unterschiedlich gefahren, da sind die 1,2l sicher den Fahrschülern zuzustehen. Der Privat PK hat zwischen 0,5 - 0,8 l mehr verbrauch bei gleicher Fahrweise.

Danke für die Antwort schonmal und 1.2l sind schon ein heftiger Unterschied und selbst die 0.5l sind krass. Wenn man rechnet, dass der Golf ca. mit 5,5l läuft, sind dass knappe 10% mehr. Und gerade bei meinem 1.6er möchte ich nicht mehr Durchzug verlieren von unten raus. Insbesondere, da man ja zu nem Großteil genau in dem Bereich fährt und beschleunigt.

Ich sag mal so, am Anfang wurde auch so über die Schummelsoftwareupdates berichtet, am Ende kamen gerade die 2l Motoren mit einer Verbrauchssenkung, bessere Laufruhe etc. heraus.

Erklärung, das Update damals war 10 Jahre nach Einführung der Motoren. Die neuesten Erkenntnisse lagen darin.

Natürlich das jetzt kein Vergleich, aber Horrorstories mit 10% Verbrauchssteigerung glaube ich einfach nicht!

Das hat so oder so nicht Hand und Fuß!

Das ist wie, E10 sorgt für 1l Mehrverbrauch, um am Ende ist ein Minderverbrauch doch am wahrscheinlichsten.

Schon wieder ein neues Update?

Ich habe Ende letzten Jahres ein Update bekommen, 110 PS TDI). Ich habe das Auto und den Motor gut im Blick, ich merke keinen wirklichen Unterschied, weder beim Verbrauch, noch bei der Leistung und auch die Intervalle der Rußfilter-Regenerationen haben sich kaum verändert (immer zwischen 550-750 Km, ich stoppe es mit dem Tageskilometerzähler).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Auswirkungen nach Software Update für Golf 7 1.6 Tdi 110 PS B.J.2016