ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Austausch des Kondensators notwendig?

Austausch des Kondensators notwendig?

Themenstarteram 21. April 2022 um 12:16

Moin Moin,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum gelandet, ansosten bitte verschieben.

 

Ich habe eine außer Betrieb gesetzte Klimaanlage, die ich gerne wieder in Betrieb nehmen würde.

Vor ca 4 Jahren habe ich den Kompressor getauscht, weil der Leerlauf defekt war und ein gebrauchtes Austauschteil günstiger als eine Reparatur war. Danach hat es die mit der Wiederbefüllung beauftragte Werkstatt nicht hinbekommen, diese zum Laufen zu bringen. Das System sei zwar dicht, aber der Lüfter würde nicht anlaufen.

 

Mittlerweile ist das System nur noch zu einem leichten Druck dicht. Die Dichtungen müssen ausgetauscht werden.

 

Die Werkstatt empfahl bereits vor Entdeckung der Undichtigkeit pauschal, den Kondensator mit auszutauschen.

Ein neuer Trockner kommt selbstverständlich so oder so mit rein.

 

Ist das notwendig?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ja ja, sagen die immer "ist dicht". Hatte ich auch, bin zum Befüllen der Klima gefahren, Drucktest okay, Lüfter lief, Kompressor koppelt ein, aber: Klima kühlt nicht. Ich hab alles wieder absaugen lassen um dann Zuhause mit "anderen Methoden" festzustellen, dass der Kondensator sehr wohl undicht ist.

Bei Klimaproblemen außerhalb des Füllstandes, ist es wohl fast immer der Kondensator.

Weil riesige Oberfläche und im Bereich von Salzwasser als Sprühnebel - siehe Winter. Geht 10 Jahre gut, dann wars das. Wenn der Rest "dicht ist" (kleine Oberfläche, meist gut zu prüfen) dann bleibt nur noch der Kondensator über. Leider. Und aus eigener Erfahrung: Ein satter Steinschlag und auch ein "neuer" ist hin.

Themenstarteram 21. April 2022 um 14:55

Danke erstmal für die Antworten.

 

Bis das Lager des Kompressors vor 4 Jahren gefressen hat, hat die Klima funktioniert. Ich habe das R134 dann absaugen lassen.

 

Beim jetzigen Drucktest hat die jetzige Werkstatt festgestellt, dass (zumindest auch) die Dichtung zum Kompressor undicht ist, weil beim CO2 Test es dort rausgezischt/geblubbert ist, ein bisschen Druck wurde aber noch gehalten.

 

Hinsichtlich des Kondensators liegen keine Anhaltspunkte vor.

Er soll aber aufgrund der langen Stilllegungszeit pauschal getauscht werden.

 

Würdet ihr das (auch vor dem Hintergrund eines eventuellen späteren Steinschlages) als sinnvoll erachten. Der Kondensator sitzt hinter dem Wasserkühler, der vollkommen intakt ist.

Ich würde in deinem Fall den Riemen, den Klimakompressor, den Trockner und den Kondensator (korrekte Ölfüllung vor dem Einbau herstellen) im Zubehör günstig einkaufen und nur das Befüllen nebst Beigaben in einer Werke machen lassen. Dann regelmäßig benutzen und alle 2-3 Jahre Nachfüllen lassen.

Der Kondensator sitzt in Fahrtrichtung immer als erster im Luftstrom, also ganz vorne.

Themenstarteram 21. April 2022 um 17:59

Das verstehe ich nicht. Warum sollte ich einen grundsätzlich funktionsfähigen Kompressor (mit "anderen Mitteln" :) geprüft. Kostet immerhin auch gut 200 Euro. Es mangelt ein Dichtring für 3 ct) und einen funktionierenden Riementrieb austauschen? Das System war so dicht, dass ein Überdruck gehalten wurde, sodass ich nicht von eingedrungener Feuchtigkeit ausgehe.

Trockner ist klar. Kondensator ist die Frage. Mich interessiert aber vor allem das Warum, wenn keine erkennbaren Schäden vorhanden sind. Das Teil hat 150tkm so durchgehalten, warum soll es jetzt 50 tkm später plötzlich defekt sein(auch wenn es vor dem Kühler sitzt). Kann natürlich, Anhaltspunkte sehe ich aber keine

 

Die üblichen Verschleißteile kaufe ich im Zubehör wenn der Preis gut ausschaut, gewöhnlich bevor akuter Bedarf ansteht. Einen neuen Klimakompressor gibts ungefähr ab 100,-/150,- € (Hella), Kondensator ca. 50,- € (darf noname sein), LRR-Satz mit Spanner ca. 30,- € (SkF), Trockner ca. 12,- €. Alles auf Laufleistung null getauscht gibt sichere Ruhe hinsichtlich Verschleißgrenzen. Bei gebrauchten Teilen kann man nur hoffen. Und wegen irgendwelchen Kleinigkeiten muss trotzdem immer evakuiert und befüllt werden, was vermeidbare Mehrfachkosten sind. Einen Simmerring am Klimakondensator austauschen kann man machen ... wenn man die Werkzeuge hat und Zeit kein Faktor ist. Wenn man das nicht selbst ereldigt ist die Monteurzeit gewöhnlich teurer und die Kupplung immer noch sehr alt.

Zitat:

@alfonso3144aan schrieb am 21. April 2022 um 14:55:54 Uhr:

Der Kondensator sitzt hinter dem Wasserkühler, der vollkommen intakt ist.

Eher umgekehrt. Weil man eine Klimaanlage nicht mit der Warmluft aus dem Kühler "kühlt".

Themenstarteram 21. April 2022 um 21:23

Danke für eure Tips

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Austausch des Kondensators notwendig?