ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Aussetzer bei voller Beschleunigung im 2. Gang

Aussetzer bei voller Beschleunigung im 2. Gang

BMW K 1200, BMW
Themenstarteram 15. Juli 2015 um 14:33

Hallo zusammen,

hat von Euch jemand schon mal das gleiche Problem festgestellt?

Und zwar:

Ich fahre eine K 1200 S Bj. 8/2006 mit mittlerweile 60.000 km auf dem Tacho.

Jedes Mal hat der Antrieb einen kurzen Aussetzer mit Geräusche (vermutlich vom Kardan), und zwar bei voller Beschleunigung im 2. Gang bei 5.000 Upm.

Von dem abgesehen, dass es in bestimmten Situationen nicht ganz ungefährlich ist, ist meine Sorge, dass sich ein Schaden ankündigt.

Hat jemand gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße, Kurt

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hast Du noch das original Getriebe?

Hab zwar keine K1200, aber habe schon oft gehört, dass das Getriebe Ärger macht.

 

Wenn es vom Kardan kommen würde, dann würde der Fehler doch auch in den anderen Gängen auftreten, so meine Vermutung.

 

Schalte doch mal, bevor Du über 5000 Upm beschleunigst in den 3. Gang und melde was dann passiert.

Gebe Jungbiker Reicht, hab auch sofort auf das Getriebe getippt, hab es auch nur vom Hörensagen. Auch, wie er schreibt, das es dann eigentlich in allen Gängen sein müsste wenn es der Kardan sein sollte, zumindest in den ersten Gängen.

Themenstarteram 16. Juli 2015 um 9:54

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 15. Juli 2015 um 15:30:25 Uhr:

Hast Du noch das original Getriebe?

Hab zwar keine K1200, aber habe schon oft gehört, dass das Getriebe Ärger macht.

Es stimmt, dass BMW bei dem Motorrad Probleme mit Getriebe und dem Kardan hatten, so dass Sie kurzerhand gleich mal die Produktion einstellten. Allerdings war dies so bei Motorräder um das Baujahr 2005. Eigentlich sollten die Probleme ab dem Baujahr 6/2006 beseitigt sein!!

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 15. Juli 2015 um 15:30:25 Uhr:

 

Wenn es vom Kardan kommen würde, dann würde der Fehler doch auch in den anderen Gängen auftreten, so meine Vermutung.

Schalte doch mal, bevor Du über 5000 Upm beschleunigst in den 3. Gang und melde was dann passiert.

 

Wenn ich vorher in den 3. Gang schalte, ist alles ganz normal, keine Aussetzer!

Hat die K1200S einen Schaltautomat ?

Das Getriebeproblem war auch noch nach 2006, leider.

Als Austauschgetriebe wurde dann gleich das der K1300 genommen.

Ich würde halt mal in die Werkstatt fahren und das prüfen lassen.

Auch mal das Öl im HAG tauschen und den Kardan neu abschmieren, falls nicht schon gemacht.

Themenstarteram 19. Juli 2015 um 18:00

Zitat:

@derSentinel schrieb am 16. Juli 2015 um 09:59:47 Uhr:

Hat die K1200S einen Schaltautomat ?

Nein, hat Sie noch nicht.

Themenstarteram 19. Juli 2015 um 18:16

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 16. Juli 2015 um 11:43:26 Uhr:

Das Getriebeproblem war auch noch nach 2006, leider.

Als Austauschgetriebe wurde dann gleich das der K1300 genommen.

Okay, ich dachte das hätte BMW schon in den Griff:rolleyes:

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 16. Juli 2015 um 11:43:26 Uhr:

 

Ich würde halt mal in die Werkstatt fahren und das prüfen lassen.

Ich habe am 27.7. einen Termin bei meiner Werkstatt für den 60.000 km Kundendienst. Bin gespannt, was die dann zu dem Problem sagen?

 

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 16. Juli 2015 um 11:43:26 Uhr:

 

Auch mal das Öl im HAG tauschen und den Kardan neu abschmieren, falls nicht schon gemacht.

Ähem, was ist HAG?:confused:

 

Hinterachsgetriebe

Das Öl im HAG (BMW empfiehlt Castrol MTX 75w-140) wechsle ich alle 20.000km.

Manche sagen, das wäre eine "Life-Time" Füllung… Ich wollte die Life-Time meiner Maschine aber etwas erhöhen und hab´s trotzdem gewechselt. Es kam eine ziemlich dunkle, stinkende Brühe raus.

Da man bei dieser Arbeit eh den Kardan vom HAG abziehen muss, kann man diesen auch gleich neu fetten (also die Verbindung). Ich habe Graphitfett genommen.

Arbeitszeit unter einer Stunde. Gut, wenn man einen Drehmomentschlüssel hat.

Kannst es ja mal ausprobieren. Denke jedoch, dass der Fehler bei Deiner K1200 wirklich im Getriebe zu suchen ist.

Themenstarteram 3. August 2015 um 23:49

Ich war jetzt bei meiner BMW Werkstatt und die haben mir bestätigt, wie schon vermutet:

Es ist das Getriebe.

Doch leider will der :) 3.000 Euronen für ein neues Getriebe + Einbau.

Ich habe im Forum schon gelesen, dass es eine Firma gibt, die Getriebeprobleme reparieren.

Doch zum einen sind die auf Boxermodelle spezialisiert und zum anderen ist die Firma in Krefeld.

Kennt jemand einen Schrauber, der im Raum Ingolstadt ist und auch noch etwas günstiger ist als der Freundliche um die Ecke.

Um hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar

Frag mal direkt bei BMW an, ob die Dir finanziell entgegenkommen.

Maschine ist zwar Bj. 2006, dennoch hat sich BMW auch schon oft genug weit über die Gewährleistung hinaus kulant gezeigt, wenn die Serviceintervalle eingehalten wurden. Zudem ist das Getriebeproblem bei der K 1200 ein sehr bekanntes. Probier´s einfach mal. Kostet ja nichts…

Ansonsten kenne ich leider keine freie Werkstatt im Raum Ingolstadt.

am 27. August 2015 um 7:15

Mit 3000€ bis du im grünen Bereich. Es wird aber eher mehr.

Zu dem neuen Getriebe gehört ein neues Kupplungslamellenpaket

~2600 Getriebe ~400€ Kupplung, 100€ Poti und nochmal 50€ für Dichtungen usw. zzgl. Einbau Und das Öl nicht zu vergessen.

Meine Reparatur inkl. einer Jahresinspektion, also im Grunde nur noch eine Durchsicht danach belief sich auf 3500€, und das war günstig.

Instandsetzung des K-Getriebes kannst du vergessen. Die Standardschäden wie Schaltgabel, Schaltwalze usw kann man noch beheben, aber sobald es an die Zahnräder, was die regulären Ausfälle bei den K1200-getrieben sind, geht ist am schluss nicht mehr mit Reparatur. Die gibt es nicht einzeln und auch nicht im Set, sondern nur komplett mit dem Getriebegehäuse.

Einzige Möglichkeit wäre Kaiser. Die aktuellen Getriebe von BMW sind Kaiser-Getriebe. ohne mich da genau informiert zu haben, könntest du also zu diesr Firma gehen, und fragen, ob sie solche Ersatzteile für Endkunden da haben. Weitere Möglichkeit wäre Einzelanfertigung der betroffenen Zahnräder. Dafür benötigt man aber ein intaktes Muster, und günstig dürfte das nicht sein ;-)

Zudem hat es ja auch einen Grund, das es mittlerweile für die K12/13 gute 13 verschiedene Getrieberevisionen gibt. Also grob geschätzt 13 Verbesserungen oder zumindest aber Zuliefererwechsel von 2005 bis heute. Das kommt auch nicht unbedingt von ungefähr. Die aktuellen Getriebe schalten sich besser, und Gangspringer trotz falschem schalten passieren nicht mehr so leicht

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 20:57

Wollte mich mal wieder melden, denn jetzt ist ja die Winterpause und da kommt die Überlegung, ob ich die Reparatur, bzw. den Austausch nicht selber vornehme.

Denn, Anfrage bei BMW habe ich gestellt und bei dieser KM-Leistung gibt es keine Unterstützung seitens BMW.

Und eine Reparatur bzw. ein neues Getriebe mit Kosten von min. 3000€, bei dem aktuellen Zeitwert von meinem Moped, das passt nicht.

Hat jemand von Euch schon mal so eine Reparatur gemacht? Eigentlich grob gesagt, Kupplung weg, links den Kardan runter und dann müsste rechts das Getriebe zum Rausziehen sein!?!

Um Tipps wäre ich dankbar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Aussetzer bei voller Beschleunigung im 2. Gang