ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Ausführkennzeichenversicherung vor Ort kaufen?

Ausführkennzeichenversicherung vor Ort kaufen?

Habe kurzfristig ein Termin für Ausfuhrkennzeichen gekriegt, und brauche eine altmodische Versicherungskarte in Papierformat. Schaffe ein Versand in Post nach Online-Bestellung nicht.

Kurzzeitkennzeichen geht nicht, weil ich erst in 2 Wochen ein Termin kriegen kann.

Die Versicherungskarten für solche Ausfuhrkennzeichen war vor 10 Jahre vor Ort direkt verfügbar bei fast alle die Kennzeichen-Laden. Ist es noch so?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Altmodische Versicherungskarten gibt es nicht mehr.

Ob der Kennzeichenladen eine eVB für dich hat, musst halt vorher anrufen

Ich verstehe nicht so recht, was du schreibst.

Kurzzeitkennzeichen und Ausfuhrkennzeichen sind zwei unterschiedliche Dinge.

Doppelkarten gibt es nicht mehr, die wurden durch die elektronische Variante (eVB) abgelöst.

Wieso du meinst, dass eine Doppelkarte schneller wäre, erschließt sich mir nicht.

Ob es vor Ort, beim Schildermacher, eine passende Versicherungen gibt, klärst du besser telefonisch mit dem Shop.

Ding ist, dass bei Ausfuhrkennzeichen gibt es (noch) kein eVB wie bei normale Zulassungen und Kurzzeitkennzeichen, nur die alte Doppelkarte. Verstehe nicht warum, ist aber so.

In Berlin kriegt man am nächsten Tag ein Termin für Ausfuhrkennzeichen, aber es ist ca. 10 Tage Wartezeit für ein Termin für Kurzzeitkennzeichen. Das Auto wird nach Norwegen exportiert, so beide Kennzeichen geht ohne Probleme.

Ich habe am Donnerstag ein Termin, und deshalb wird es zu knapp um Verischerung online zu bestellen wenn es nicht elektronisch ist.

Habe doch heute ein von die Kennzeichenladen telefoniert, und die verkaufen noch vor Ort Versicherungen.

Du hast recht, für ein Ausfuhrkennzeichen benötigt man eine "3-fach Versicherungskarte (gelb) für Ausfuhrkennzeichen".

Du hast nicht recht, wenn du annimmst, dass man problemlos mit einem Kurzzeitkennzeichen nach Norwegen fahren könnte. Das Kurzzeitkennzeichen ist ein nationales Kennzeichen, das nur von wenigen anderen Ländern (Österreich, Italien, Dänemark) anerkannt wird. Ob das in Norwegen toleriert würde steht nicht fest und das könnte daher ziemlichen Ärger bereiten.

Wenn ich dich jetzt recht verstanden habe, willst du ein Ausfuhrkennzeichen benutzen und hast die Auskunft vom Schildermacher bekommen, dass er dir eine Versicherung dafür, samt "3-fach Versicherungskarte (gelb) für Ausfuhrkennzeichen", verkaufen kann und wird.

Dann ist doch alles paletti ;)

Genau! Aber Deutsche Kurzzeitkennzeichen wird auch in Norwegen anerkannt. :) Ich bin selbst Norweger, bin 100% sicher. :)

Aber, wie geschrieben, ich kaufe Ausfuhrkennzeichen, dann kann ich auch 30 Tage fahren statt 5. Habe erst Mitte September ein Termin beim Norwegischen Zulassungsstelle.

Zusätzlich muss man in Berlin das Auto nicht vorführen, wenn es vorher in Deutschland zugelassen war. Macht auch alles einfacher.

Habe letzte mal in 2008 ein Auto aus Deutschland geholt, und damals Versicherung vor Ort gekauft. Gut, dass es noch möglich ist, sonst musste ich bis zum nächste Woche warten, und das ist in die Corona-Zeiten nicht immer unkompliziert.. :P

Zitat:

@EE_S schrieb am 25. August 2020 um 21:03:04 Uhr:

 

Aber, wie geschrieben, ich kaufe Ausfuhrkennzeichen, dann kann ich auch 30 Tage fahren statt 5. Habe erst Mitte September ein Termin beim Norwegischen Zulassungsstelle.

Zusätzlich muss man in Berlin das Auto nicht vorführen, wenn es vorher in Deutschland zugelassen war. Macht auch alles einfacher.

Du kannst sogar bis zu 12 Monate mit Ausfuhrkennzeichen fahren, wenn du willst.

Also vor 3 Jahren gab es die Versicherung noch beim Schildermann.

Um die Steuer zu bezahlen brauchst du ein deutsches Konto oder du musst zum Zoll gehen um zu bezahlen.

Letzteres würde ich nochmal nachfragen. Ich musste das Auto beim letzten mal vorführen. Da wurde dann die VIN mit den Fahrzeugpapieren abgeglichen. Allerdings war das nicht in Berlin.

Habe Konto in Deutschland, Steuer ist kein Problem. Laut die Zulassungsstelle muss in Berlin das Auto nur vorgeführt werden, wenn es kein ZB Teil 2 gibts, oder das Auto früher mit Ausfuhrkennzeichen zugelassen war. :)

Ich weiß nicht, ob das in Berlin anders ist, aber hier im Taunus geht das recht einfach. Ich exportiere ab und zu ein Auto nach Bulgarien. Dazu beantrage ich die entsprechende Versicherung bei der HUK, bekomme eine EVB und gehe zur Zulassung. Ganz normales Verfahren, ausser dass das Auto vorgeführt werden muss. Hat sich da seit 2018 etwas geändert?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Ausführkennzeichenversicherung vor Ort kaufen?