ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Ausbau Polo 86c

Ausbau Polo 86c

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 21:17

Hi , vorab ich bin ein Mädel und habe so gut wie keine Erfahrung mit Car-HiFi ..

Ich habe seit 2 Wochen meinen Polo 2 86C Steilheck und möchte gerne einen besseren Sound , da auch schon nur noch die rechte Box vorne funktioniert ...

´Da ich mit Bassbox und allem drum und dran auch aufgewachsen bin möchte ich das auch gerne in diesem Auto nicht missen ..

Ich brauche jetzt aber Hilfe von Leuten , die ein bisschen (viel mehr) Ahnung als ich haben .

Ich habe folgende Vorstellung : Satter Bass , guter Sound .

Habe wie gesagt vorne nur die Rechte Box , weshalb ich dazu tendiere sie abzuklemmen und nur mit Boxen in der Rückablage zu "arbeiten" - falls dumm bitte anmerken.

Ausserdem hat meine Mama noch Boxen und eine Bassrolle mit 500W , jetzt brauche ich also nur noch Endstufe und Kabel ..

Meine Suche nach einer Endstufe gestaltet sich aber äußert schwierig ganz ohne Erfahrung ..

Also jetzt meine Frage an all die Pro´s da draußen ..

Welche Endstufe sollte ich am besten holen , wie viel Watt sollte sie insgesamt max haben und habt ihr gute Tipps für mich als Neuling ?

 

Bitte helft mir !

Danke schonmal im Vorraus

Ähnliche Themen
6 Antworten

Achte bitte NICHT auf Max. Musikleistung Angaben!

Zitat:

Die Musikleistung ist eine nicht genormte und in der Werbung für Audiogeräte wie Audioverstärker und Lautsprecher häufig verwendete Leistungsangabe in Watt.

Die Musikleistung und insbesondere die verwandte Angabe der PMPO, auch P.M.P.O. für englisch Peak Music Power Output, werden durch wenig seriöse Messmethoden oder gar beliebige Berechnungsmethoden bestimmt, um in Datenblättern oder Kundendokumentationen möglichst hohe scheinbare Leistungswerte angeben zu können.

 

Seriöse Leistungsangaben für Lautsprecher und Verstärker basierten schon in den 1970er Jahren nicht auf der Musikleistung, sondern auf der Nennleistung. Sie nennt die maximal zulässige Daueraufnahme- bzw. Abgabeleistung bei einer Speisung mit einem rosa Rauschen, die Norm ist die (mittlerweile zurückgezogene) DIN 45324.

Bis etwa zum Jahr 2000 wurde anstelle der Nennleistung die im angelsächsischen Raum verbreitetere Angabe der Sinusleistung oder die RMS-Leistung (englisch Watts R.M.S.) angegeben, die mit einer elektrisch genau definierten Methode ermittelt werden. Wegen der durch die Messmethode der RMS-Leistung höheren Werte hatte sich die Angabe Watts R.M.S. bald aus Wettbewerbsgründen als alleinige Angabe durchgesetzt

https://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.

Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,

die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,

sondern in stabile Holzgehäuse.

Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.

Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.

Je stabiler, desto Klang und desto BASS

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.

Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.

Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,

sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes

---> [http://www.sub-scene.de/klang.html

http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html

erreichen will,

ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,

zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.abload.de/img/ht_final_4x8ij9.jpg

http://img89.imageshack.us/img89/7162/dsc00015uy1.jpg

http://www.kenwood.de/WebFiles/Images/web/de/showcar/hochton.jpg

http://www.epicenter...r-im-spiegeldreieck/

 

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,

Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile

sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,

beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.motor-talk.de/attachment/458249/Golf_II_23.JPG

http://www.motor-talk.de/.../...orboard-selbst-bauen-t2455503.html?...

 

Bei dieser Variante spielt der Tiefmitteltöner in ein geschlossenes Volumen

und nicht in die Türe.

http://www.hifi-forum.de/bild/pict2885avv0_10777.html

http://www.hifi-forum.de/bild/20080818215951197rltrcgosts_10781.html

http://www.hifi-forum.de/bild/20080818220409154tpwpyqwicm_10784.html

http://www.hifi-forum.de/bild/20080818220450950njamckgqzr_10786.html

Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

https://www.just-sou...oat-dmr22505/a-8155/

Für Kabel, Kleinzeug, Sicherungen, Dämmaterial werden ca. 180 EUR benötigt!

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,

da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.

Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.

1 2-Wege KOMPONENTEN System

1 Subwoofer

1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3

 

Sehr gutes Preis/Klangverhältnis

zum Beispiel:

Radio:

Welches hast Du?

 

2-Wege Frontsystem:

https://www.just-sou...nentensystem/a-4680/

http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

 

 

 

 

Subwoofer:

http://www.amazon.de...o#productDescription

http://www.just-soun...se-subwoofer/a-3621/

oder

http://www.kochaudio...168&products_id=7057

 

Endstufen:

https://www.just-sou...anal-endstufe/a-463/

http://www.hifitest....power-4400_1326.php#

http://www.pimpmysou...dafec5d2be5002541eee

http://www.pimpmysou...dafec5d2be5002541eee

http://www.pimpmysou...dafec5d2be5002541eee

http://www.pimpmysou...dafec5d2be5002541eee

 

Falls dir das zu lang war, nochmal in kurz.

- Musik kommt von vorne, nicht von hinten. Immer an die Ausrichtung der Ohren denken :)

- Bassrollen sind meistens (gibt Ausnahmen, aber selten) billig gemacht und taugen nicht viel, außerdem nimmt die Form mehr Platz weg als notwendig. Wenn du Hersteller/Modell nennst (sofern überhaupt was draufsteht) und den Durchmesser des Lautsprechers an sich, kann man das vielleicht einschätzen.

- Der 86c (also ich vermute du hast einen 2F, denn der ungeliftete "originale" 86c ist mir nur mit Mittellautsprecher bekannt) bietet leider schlechte Einbauplätze vorn - weich, undefiniertes "Gehäuse", viel zu klein und erstmal gegen die Scheibe spielend. Zwischen den dortigen Hochmitteltoneinbauplätzen und den Tiefstton verbleibt so eine Lücke. Besser: Doorboards bauen mit Tiefmitteltönern in 13 oder 16,5cm (was halt passt, vorsicht Fensterkurbeln). Die dann dazugehörigen Hochtöner (die Frontlautsprecher sollte man als Set kaufen) kann man dann bequem unsichtbar anstelle der Originaltröten unterbringen, dort ist genug Platz um sie auszurichten. Falls der Einbauaufwand für die Spiegeldreieckgeschichte zu hoch scheint :)

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 20:42

Danke schonmal für die ausführliche Antwort.. Ich bin grade komplett verwirrt :D

Ich werde mir das nochmal in Ruhe alles durchlesen und dann mal berichten wie es weiter geht ..

Aber vielen lieben Dank!

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 20:55

Irgendwie ist das alles auch viel mehr als ich eigentlich wollte :D

Eines wurde noch nicht erörtert,was für ein Radio hast du drin. Die genaue Bezeichnung ist sehr hilfreich.

Man kann auch mit NUR Lautsprecher und Aktivsub einen ansprechenden Musikgenuss bekommen. Gerade in kleinen Autos wie du ihn hast(wenig Platz) reicht das eigentlich um Bass zu bekommen.

Ganz wichtig ist es wie die Vorredner schon sagten,fester LS(Lautsprecher)-einbau und Dämmung,das ist das A und O bei CarHifi.

Andreas

Zitat:

@ilibombastik schrieb am 8. Oktober 2015 um 20:55:58 Uhr:

Irgendwie ist das alles auch viel mehr als ich eigentlich wollte :D

Wir haben uns nur deinen Kriterien angepasst:

Zitat:

@ilibombastik schrieb am 5. Oktober 2015 um 21:17:32 Uhr:

Ich habe folgende Vorstellung : Satter Bass , guter Sound .

und das ist mit dem Mini-Mist im Armaturenbrett allein, oder irgendwelchen Heckeinbauten (die tödlich enden können), nun mal nicht zu erreichen... :)

"Satter Bass" allein ist natürlich sehr simpel machbar, aber dann wird's halt nicht gut.

http://shop.kannstemachen.de/products/20-sticker ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen