ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Aus HPF und LPF Subsonic basteln?

Aus HPF und LPF Subsonic basteln?

Themenstarteram 18. April 2013 um 14:48

Hallo zugegen ist ne merkwürdige Frage nur hab ich das letzten im inet gelesen.

Hier beim Kommentar von z0undmAnn

http://amp-performance.de/801-NoName.html

Es ist rein aus Interesse ich spiel net an der Anlage rum weil ich mit allem sehr zufrieden bin.

So wenn an einer 2 Kanal Endstufe LPF und HPF Regler zusammen schaltbar sind, kann man HPF auf 20hz und LPF auf 80hz stellen.

Trennt dann alles unter 20hz ab und über 80hz. Ist das so richtig?

So mein HU hat 3 paar Chinchausgänge einer davon ist nur für den Subwoofer steht sogar drauf. (Alpine 134bt)

Unter Audio Einstellungen steht Subwoofer LPF und da hab ich 80 stehen und der Klang ändert sich wenn ich umstelle auf 60 120 oder so. Also funktioniert das.

An meiner Endstufe Eton EC 300.2 gibts es nur hz Regler und Gain zum drehen.

LPF AN

HPF AN

oder beides AUS

Eingestellt ist die Endstufe auf LPF ca. 80hz wenn ich jetzt am Radio einstelle ändert sich das ja wie gesagt. Also ist es jetzt egal was da eingestellt ist wenn der Woofer eh so spielt wie im Radio eingestellt?

Da hab ich jetzt gedacht Subwoofer LPF am radio 80 einstellen bzw. so lassen.

Und jetzt an der Amp HPF 20hz

Also ist nur so ein Gedanke wahrscheinlich ist das absoluter Schwachsinn...

Weil dann wäre HPF und Subsonic das gleiche?? Bin auch nur darauf gekommen weil ich das da gelesen habe.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Mai 2013 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

 

Das ist mal eine schöne Weiche :)

Danke hat auch was gekostet :D:D

Die Anleitung ist gut danke beim kauf war keine dabei wahrscheinlich weil es B-ware war.

Ich werde das erstmal so lassen wenn mir was nicht gefällt weiß ich ja jetzt dank euch und Anleitung was ich wo wie einstellen muss.

mFG ;)

41 weitere Antworten
41 Antworten

Hallo!

RICHTIG!

 

Subsonic ist nur ein anderer Begriff für einen ganz spezifischen Highpass Filter (auch bekannt als Low Cut). Dieser wird eigentlich nur so genannt, weil er eben in diesem "Subsonic" Bereich meist eingesetzt wird. Grundsätzlich werden da Frequenzen rausgefiltert, die man normalerweise gar nicht mehr richtig wahrnimmt und der Subwoofer meistens eh nicht mehr spielt.

Die Veränderung die du gehört hast liegt daran, dass trotz des von dir eingestellten Lowpass (oder High Cut) Filters an der Endstufe, du immernoch per Radio Veränderungen in der Flanke des Lowpasses vornimmst. Wenn du bereits am Verstärker mit 12db/Octave bei 80hz senkst (auch bekannt als Flankensteilheit, bedeutet, dass bei doppelter Frequenz, also eine Octave drüber, der Ton schon um 12db leiser ist. 80hz 0db -> 120hz -6db -> 160hz -12db... so in etwas würde es dann auf einem Graphen aussehen). Indem du jetzt am Radio nochmals einen Lowpass schaltest, ergibt dass dann bei gleicher Frequenz eine 24db Flankensteilheilt. Und selbst wenn du am Radio 60hz einstellst, wird es dann von 60hz bis 80hz noch relativ flach abfallen, während es dann nochmal ab 80hz zusätzlich um 12db pro Octave abfällt. Wie dem auch sei, natürlich ist der Unterschied hörbar, aber muss nicht von Vorteil sein.

Ganz pauschal gesagt machst du mit 80hz Lowpass und 20hz highpass (egal ob vom radio oder der Endstufe) nix falsch!

Themenstarteram 18. April 2013 um 16:13

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

Ganz pauschal gesagt machst du mit 80hz Lowpass und 20hz highpass (egal ob vom radio oder der Endstufe) nix falsch!

Aso ok Danke für die Erklärung

Dann geh ich Morgen mal ans Auto und probier das an der Endstufe HPF 20hz (ist grad in der Werkstatt)

Themenstarteram 18. April 2013 um 18:45

EDIT: Lass jetzt doch wie es ist an der endstufe steht 50hz bis 500hz und ab 50 zu trennen?? nene

das ist nicht sinnvoll... es sei denn du willst musik ohne tiefbass hören ;)

Themenstarteram 9. Mai 2013 um 14:00

-------------------

Ich wollte wegen noch einer Frage nicht extra nen Thread aufmachen.

Da ich von Elektro über HipHop harten Metal Jazz so ziehmlich alles höre ist es immer schwer bzw. umständlich immer die Passende EQ einstellung zu finden.

Beispiel: Zuerst läuft Irgend ein 80er Jahre Metal Slayer oder so ähnlich und das nächste Lied ist dann Lady Gaga Pokerface

Sublevel realativ hoch und am liedeinde schnell runter oder die Lautstärke versteht ihr wie ich das mein.

Deswegen lass ich im Prinzip Generel immer auf Flat. Nur Sublevel hoch runter.

Jetzt zu eigentlichen Frage aber einer Gewissen Lautstärke schreit der Hochtöner ab einer Gewissen Lautstärke aber nur bei aufdringlichen Stimmen wie Eminem oder hartem E Gitarren Solo.

Außer jetzt leiser zu drehen oder Treple runter oder Fader kann man da nochwas machen? Außer was zu Tauschen weil ist ein für mein Geschmack sehr Gutes System macht echt Laune

Hey!

Sry, ich kenne deine ganze Anlage nicht, darum kann ich dir schwer tipps geben. Was ist alles verbaut? Und wo hast du die Hochtöner verbaut? Wo die Tiefmitteltöner? Wie sehen die Aufnahmen aus?

Ich habe mit meiner Musikanlage eigentlich die gleichen Herausforderungen gehabt. Hab eigentlich alles mögliche gehört und es gab immer was, wo es nicht so recht wollte. Mittlerweile höre ich nur noch Musik die mir gefällt (überwiegend Electro, Trap, Hip Hop, House, Dance, Pop, Dubstep und Drum'n'bass... keinen Metal mehr :) )

Bei mir im Auto hat die Ausrichtung extrem viel Schärfe genommen, aber auch das finden von Komponenten, die endlich ganz nach meinem Geschmack spielen.

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 8:14

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

 

Sry, ich kenne deine ganze Anlage nicht, darum kann ich dir schwer tipps geben. Was ist alles verbaut? Und wo hast du die Hochtöner verbaut? Wo die Tiefmitteltöner? Wie sehen die Aufnahmen aus?

Sorry ich bin von ausgegangen das dass bekannt ist naja

Also das ist ein e46 compact ohne Hutablage das ding ist draußen des Sub steht also Prakisch im Raum ohne Zwischenwände kein Geschlossener Kofferraum.

Alpine CDE-134 BT

 

2 Kanal - Eton ECC 300.2 (neuste Modellreihe) an Frontsystem

ESX VE6.2C HighEnd 16er

 

Kondensator

 

2 Kanal - Eton EC 300.2A (ältere Serie) an Subwoofer

Lightning Audio LA 1X12V - 30cm

Das System ist 1 zu 1 mit dem Originalen getauscht Hochtöner im Spiegeldreieck Tiefmitteltöner unten in der Tür gedämt ist alles da rappelt nix

Wie sehen die Aufnahmen aus?

Also Lossless ist es nicht alles MP3 aber gut gerippt nix unter 192kbit/s meistens sogar höher 320kbit/s alles über Ipod via USB verlustfrei am Radio kein Aux o.Ä.

Bei 80er Jahre Metal isses halt net das wahre von den Aufnahmen her der versuch ich sowieso immer so Remastered Versionen zu kriegen die klingen gegebenfalls besser.

Aber wie du bereits sagtest Mittlerweile hör ich auch mehr HipHop usw. weil neuere Sachen besser klingen.

Hey!

Gut, mit den Aufnahmen, meinte ich eigentlich wie du die Lautsprecher in der Tür verbaut hast. Lautsprecheraufnahme wäre zum Beispiel ein Adapterring aus Holz (MDF, MPX) oder Aluminium oder Stahl... aber die Aufnahme der Musik ist auch ein ganz wichtiges Thema, worauf wir Endkunden jedoch leider kaum Einfluss haben (z.B.: Metallica -> Death Magnetic. Die Kunden schreien, dass die CD kaum Dynamik hat und sch***** klingt und Metallica, nein klingt genau richtig ;) )

Also MP3 Qualität spielt schon eine verdammt große Rolle, aber ich bin derzeit auf Youtube MP3 umgestiegen und kann damit leben :D

Ich werde dir jetzt paar Mögliche Ursachen nennen und du kannst dann je nach Aufwand versuchen das ganze abzuarbeiten.

1.) An der Frequenzweiche den Hochtonpegel nicht abgesenkt.

2.) E46 hat soweit ich weiß eine ziemlich beschissene Tür, mit Blech direkt hinterm Lautsprecher. Dadurch spielt der Lautsprecher meist nicht aufs Türvolumen. Wenn der TMT sich insgesamt nicht entfalten kann, kann der HT auch einem zu Laut und nervig vorkommen.

3.) Einbau der Hochtöner hinter ein original Gitter. Das kann richtig schön giftig werden! Wenn der Hochtöner "freiluft" verbaut ist, wie ihn der Hersteller vorsieht, ist nichts im Weg, was den Klang verfälschen könnte. Also Hochtöner hinter ein original Gitter zu setzen kann sich sehr negativ auswirken.

3.1.) Eine andere Position der Hochtöner austesten. Bei mir laufen die jetzt am Armaturenbrett und sind in Richtung Innenspiegel ausgerichtet. Habs zwar nicht mit Metal usw. getestet, aber wenns mal unangenehm wird, dann weil meine Hochton Endstufe einfach nicht mehr Saft hat.

4.) Alpine wird nachgesagt, dass die Radios einen etwas zu lebendigen Hochton haben. Das kann dann in Kombination mit bestimmten Hochtönern bestimmt ins Auge gehen ;) Deine Sachen die du verbaut hast, sind auf jeden Fall gut! Wenn du dich steigern möchtest, könntest du mit einem Radiotausch in Richtung Clarion 702, Pioneer 80PRS vor allem was Einstellungen betrifft, noch einen guten Schritt nach vorne kommen. Dann musst du dich aber in das Thema Aktivweichen und Laufzeitkorrektur einlesen.

Soviel zum Hochtonproblem.

 

Was den Subwoofer betrifft, kann ich dir schwer was sagen, weil ich selbst ziemlich viel probiert hab. Ich bin letzten Endes bei 2x 12" Kicker im geschlossenen Gehäuse gelandet und die laufen an 750Watt rms einer DLS Mono Stufe. Seit dem Umstieg auf geschlossen, wobei mir bisher eigentlich nur diese Woofer wirklich zusagten, reguliere ich nur noch seltenst den Subwooferpegel (eigentlich wird der Subwooferpegel nur bei Deephouse und Techno/Tech-House bischen leiser gemacht, weil die Beats irgendwo im Reso Bereich des Fahrzeugs liegen und überdurchschnittlich lauter sind, als der Rest der Musik).

Muss aber auch zugeben, dass ich seit einem 1/2 Jahr meine MP3s mit Goldwave zurechtschneide und auch die Pegel anpasse.

Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Ich würde mit den kostenlosen Vorschlägen mal anfangen, wie zum Beispiel Pegel an der Weiche runter oder andere Position für die HT.

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 11:52

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Ich würde mit den kostenlosen Vorschlägen mal anfangen, wie zum Beispiel Pegel an der Weiche runter oder andere Position für die HT.

Wie dreh ich den an der weiche die Pegel runter? Das ist das erste was ich machen würde...da sind doch nur die schrauben zum festmachen der Kabel hab mal Foto reingestellt

EDIT ich habs nicht eingebaut muss mal gucken war ein älteres foto das ich am handy hab um zu zeigen :D

20130118-125401

Zitat:

Wie dreh ich den an der weiche die Pegel runter?

Innen ist eine Kombination aus Steckbrücken und Schaltern drin, damit kann man mehrere verschiedene Anpassungen vorhehmen.

- Tweeter - Phase

- Hochtonpegel

- Mittenpegel (Trenfrequenz oder Flanke des TMT wird verändert)

Stelle alles nach Gehör ein, das sollte reichen. Es kann sein, daß es aus Fahrersicht besser ist, wenn auf der Fahrerseite ist eine stärkere Absenkung vorgenommen wird.

Sry, hab mir die Weiche des Visions nicht vorher angeschaut. Was martin schreibt wird schon stimmen.

Was Pegelanpassung betrifft, so ist das schwer ohne Laufzeitkorrektur nach Gehör zu beurteilen. Pauschal die ganze linke Seite leiser zu machen, geht mit dem Balance Regler eigentlich auch.

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 16:16

So danke Jungs ich habe jetzt einfach mal Probiert.

Am Bild seht ihr die Weiche mal offen. In der Mitte hab ich einfach mal auf High gestellt und der Klang war viel wärmer hat mir gefallen. Dann Rechts war auf 0db da hab ich einfach mal zuerst -2db dann -4db gemacht.

So gefällt mir der Klang gleich besser aber kann ich das so stehen lassen? Will nicht das da jetzt irgendwas auf dauer schief läuft.

20130510-154926

Zitat:

Pauschal die ganze linke Seite leiser zu machen, geht mit dem Balance Regler eigentlich auch.

Das empfehle ich aber nicht. Eine Absenkung des Tweeters meinte ich.

Durch die geringere Entfernung zum Fahrerohr wirkt nämlich besonders der Tweeter links deutlich lauter als der rechte. Beim TMT dagegen fällt es weniger auf.

Daher beschränkt sich ja auch bei den meisten Systemen die Verstellung auf den Pegel der Tweeter.

Den gesamten TMT dagegen kann man dagegen nie über die Weiche einstellen bzw. runterregeln.

Bei besser ausgestatteten Systemen, so wie bei diesem, kann man für den TMT diverse Saugkreise zuschalten/verändern oder die Trennfrequenz/Flankensteilheit verändern. Den Pegel im Grund- oder Tieftonbereich betreffen diese Verstellungen aber nie, sondern meist sind es Frequenzen im Übergangsbereich zum Hochtöner oder allgemein die Mitten.

Zitat:

So gefällt mir der Klang gleich besser, aber kann ich das so stehen lassen? Will nicht das da jetzt irgendwas auf dauer schief läuft.

Das ist eine ganz normale Absenkung und das ist alles so vorgesehen, sonst wäre da keine Verstellmöglichkeit, sondern es wäre einfach die Mindestanzahl der nötigen Weichenbauteile enthalten und fertig.

@martin: alles klar und absolute Zustimmung.

 

Das ist mal eine schöne Weiche :) High bedeutet, dass der Midbass nun lauter ist. Vermutlich heißt das aber nur, dass er von grund auf auf low leiser gespielt wird und high einfach das durchlässt, was vom Verstärker kommt. Echt praktisch.

Hier auch die Anleitung sollte es noch Fragen geben: http://www.esxaudio.de/manuals/VE6.2C.pdf

Das System sollte so einwandfrei laufen.

Deine Antwort