ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Aufwand Navi nachrüsten

Aufwand Navi nachrüsten

BMW 3er
Themenstarteram 30. November 2013 um 20:39

Ist es relativ einfach möglich ein Navi im F30 nachzurüsten? Also sprich reicht hier eventuell eine Freischaltung und Austausch der Tasten in der Mittelkonsole? Haifischflosse mit Telefon wäre vorhanden.

Oder fehlt die Funktion und die Kabel in der Haifischflosse etc.

Für mich ist es nur interessant, wenn relativ wenig Aufwand für die Nachrüstung notwendig wäre. Den Dachhimmel möchte ich wirklich nicht für die Verlegung eines Kabels abmachen müssen :)

Wäre super wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt :)

Gruß

Snowi

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Snowstorm

Ist es relativ einfach möglich ein Navi im F30 nachzurüsten? Also sprich reicht hier eventuell eine Freischaltung und Austausch der Tasten in der Mittelkonsole? Haifischflosse mit Telefon wäre vorhanden.

Oder fehlt die Funktion und die Kabel in der Haifischflosse etc.

Für mich ist es nur interessant, wenn relativ wenig Aufwand für die Nachrüstung notwendig wäre. Den Dachhimmel möchte ich wirklich nicht für die Verlegung eines Kabels abmachen müssen :)

Wäre super wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt :)

Gruß

Snowi

Sieht nicht gut aus!

Schon die Flosse auf dem Dach ist nur Attrappe.

Geht sicher, aber der Aufwand lohnt einfach nicht. Andere Antenne mit GPS (Flosse), iDrive Controller, Rechner (der kostet allein €2000) GPS-Antenenkabel nachverlegen, Karten kaufen usw., das wird irre teuer. Die neue Hardware muss auch am Fahrzeugcomputer angemeldet werden, sonst funktioniert im besten Falle gar nichts. Klemm dir lieber ein portables Navi oder Smartphone an die Scheibe oder an eine Lüftungsdüse, spart viel Geld und viel Nerven.

Hi,

Hast du deinen Händler gefragt, ob es möglich sei und welche Varianten können nachgerüstet werden, das wird mich auch interessieren. Nich vergessen, wie viel es kosten kann?

Was mich auch noch beschäftigt:

Was ist, wenn in vielleicht 3 -4 Jahren "überall" das neue viel bessere, modernere, europäische

Galileo-Navigationssystem eingeführt wird?

Mit 10 cm Genauigkeit.

Dann sind die jetzigen -sauteueren- Navis plötzlich veraltete "Lachnummern" aus der "Steinzeit".

Darüber denken wir in 3-4 Jahren nach....

Ich - und viele andere - wollen/werden ihr Auto aber länger als 3 - 4 Jahre fahren !

Hoffentlich geht dann "Nachrüsten/Austauschen" !?

Das kostet dann aber bei BMW wahrscheinlich wieder einen saftigen 4-stelligen €-Betrag ...

Ich denke auch, dass der Aufwand und die Kosten zu hoch sein wird, egal ob bereits ein "BMW"-Navi eingebaut ist oder nicht.

Ein "Saugnapf"-Navi dürfte die deutlich günstigere und flexiblere Lösung sein.

Auch wenn Gallileo mal irgendwann an den Start geht, wurde schon paar mal verschoben, werden die vorhandenem Navis ja weiter funktionieren....

Zitat:

Original geschrieben von Nicimaki

Auch wenn Gallileo mal irgendwann an den Start geht, wurde schon paar mal verschoben, werden die vorhandenem Navis ja weiter funktionieren....

Galileo soll ja - soweit man dem Wikipedia-Eintrag vertrauen kann - kompatibel zu GPS werden.

Informationen ob die vorhandenen Navis auch mit Galileo funktionieren werden, habe ich leider auf die Schnelle nicht finden können.

Zu dieser Thema hier noch ein Artikel:

http://www.fahrzeugortung.com/...ten-gps-navigeraeten-rechnet-man-2014

Vor allem was genau interessiert es mich ob ich nun GPS od Gallileo habe? von 1m od 10cm genuaigkeit sind doch soo scheisegal..

Zitat:

Original geschrieben von RalphM

Zu dieser Thema hier noch ein Artikel:

http://www.fahrzeugortung.com/...ten-gps-navigeraeten-rechnet-man-2014

Der Artikel gehört aber nicht zum Thema !?

Da geht es darum, wie der Fuhrunternehmer seine Fahrzeuge (ungefähr) orten kann.

Galileo mit 10 cm Genauigkeit wird dagegen noch vielen Lastwagenfahrern den Job kosten, weil Lastwagen damit in nicht allzu ferner Zukunft automatisch von A nach B fahren werden.

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Der Artikel gehört aber nicht zum Thema !?

Da geht es darum, wie der Fuhrunternehmer seine Fahrzeuge (ungefähr) orten kann.

Galileo mit 10 cm Genauigkeit wird dagegen noch vielen Lastwagenfahrern den Job kosten, weil Lastwagen damit in nicht allzu ferner Zukunft automatisch von A nach B fahren werden.

Und genau das gehört wohl auch nicht zum Thema !

Wer im Glashaus sitzt ..... :p

Zur Frage des Threaderstellers: Es ist möglich, klar. Aber nur mit großem finanziellen Aufwand. Das lohnt sich nicht. Definitiv.

Zitat:

Original geschrieben von kaso78

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Der Artikel gehört aber nicht zum Thema !?

Da geht es darum, wie der Fuhrunternehmer seine Fahrzeuge (ungefähr) orten kann.

Galileo mit 10 cm Genauigkeit wird dagegen noch vielen Lastwagenfahrern den Job kosten, weil Lastwagen damit in nicht allzu ferner Zukunft automatisch von A nach B fahren werden.

Und genau das gehört wohl auch nicht zum Thema !

Wer im Glashaus sitzt ..... :p

Zur Frage des Threaderstellers: Es ist möglich, klar. Aber nur mit großem finanziellen Aufwand. Das lohnt sich nicht. Definitiv.

Dann habe ich wohl den Abschnitt "Navigationsgeräte und Galileo" nicht richtig verstanden.

Aber solange sich nur Rambello beschwert...

Deine Antwort
Ähnliche Themen