ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Aufrüstung

Aufrüstung

Jaguar X-Type CF-1
Themenstarteram 19. Januar 2016 um 13:25

Hallo Oldtimer Begeisterte :-)

Mein Freund und ich haben einen Oldtimer (eigentlich er und ich bin nur die Nebenkatze) :-) Da der Jaguar unheimlich viel Sprit verbraucht und man dadurch kaum längere Fahrten 800 oder 900 km finanzieren kann haben wir uns überlegt ob man es mit Gas aufrüsten könnte. Wäre das möglich ohne dass der Oldtimer sein H Kennzeichen verliert. Und wo könntem an so etwas anfragen lassen, bestellen oder auch Angebote einholen? Es wäre sehr schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte mit Infos :-)

LG

Berrin

Beste Antwort im Thema

Ihr könnt Euch nicht mehr als 1 - 2 Tankfüllungen leisten, fahrt aber einen Jag als Oldtimer?

Von wieviel Euro reden wir? 150 - 200 Euro? Vielleicht 250 Euro?

Na ich glaub, da sollte dann wohl mal ein anderes Hobby her.

Bin letztes Jahr mit meinem 560SL 5tKm gefahren, keine Ahnung wieviel Sprit ich getankt habe. Könnte ich ausrechnen, ab juckt mich der Verbrauch? Nein!

Bei Oldtimern sollte der Verbrauch keine Rolle spielen. Tut er das, dann ist das nicht das richtige Hobby.

 

Gruß,

der_Nordmann

14 weitere Antworten
14 Antworten

Gas und H klappt nicht. Ein H geht nur bei originalen Fahrzeugen bzw. Umbauten, die vor mindestens 20 Jahren vorgenommen wurden mit Nachweis.

Das so im Groben.

Eine >20 Jahre alte Anlage trägt dir aufgrund der Zulassungsbestimmungen niemand ein; im Gegenteil, die legen eher das Auto still und riegeln dann das Gelände ab wegen Explosionsgefahr. ;)

Und eine aktuelle, regelkonforme Umrüstung mit den Prüfungen ist zu neu, um das H-Kennzeichen zu behalten.

Du wirst ja durch das H-Kennzeichen schon steuerlich subventioniert; mit einer Gasanlage käme das einer doppelten Subventionierung gleich.

mfg

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 19. Januar 2016 um 14:05:12 Uhr:

Gas und H klappt nicht. Ein H geht nur bei originalen Fahrzeugen bzw. Umbauten, die vor mindestens 20 Jahren vorgenommen wurden mit Nachweis.

Das so im Groben.

Eine >20 Jahre alte Anlage trägt dir aufgrund der Zulassungsbestimmungen niemand ein; im Gegenteil, die legen eher das Auto still und riegeln dann das Gelände ab wegen Explosionsgefahr. ;)

Und eine aktuelle, regelkonforme Umrüstung mit den Prüfungen ist zu neu, um das H-Kennzeichen zu behalten.

Du wirst ja durch das H-Kennzeichen schon steuerlich subventioniert; mit einer Gasanlage käme das einer doppelten Subventionierung gleich.

mfg

Klingt alles für mich logisch und hab ich auch immer angenommen. Aber mir erzählt andauernd jemand das das geht ...

einfach mal gockeln+die gas fuzzis anfragen

mit option auf eintragung+h erhaltung

geht eigendlich nur mit venturie-anlagen,da das damals gängige technik war

aaaber das h bleibt trotzdem schwierig,tüver vorab fragen

aber wer sich einen jaguar leisten kann

sollte doch auch das nötige spritgeld besitzen

ist bei den alten amis doch genauso

Ich ergänze nochmal eben: Umbauten, die 10 Jahre nach EZ erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sind auch zulässig. Aber kriegt man so eine alte Anlage nach heutigen Sicherheitskriterien noch eingetragen?

mfg

Vielleicht wäre es auch ein Ansatz mal den Verbrauch der Haupt- Katze zu klären... ;-)

Wie viel verbraucht se denn?

Ihr könnt Euch nicht mehr als 1 - 2 Tankfüllungen leisten, fahrt aber einen Jag als Oldtimer?

Von wieviel Euro reden wir? 150 - 200 Euro? Vielleicht 250 Euro?

Na ich glaub, da sollte dann wohl mal ein anderes Hobby her.

Bin letztes Jahr mit meinem 560SL 5tKm gefahren, keine Ahnung wieviel Sprit ich getankt habe. Könnte ich ausrechnen, ab juckt mich der Verbrauch? Nein!

Bei Oldtimern sollte der Verbrauch keine Rolle spielen. Tut er das, dann ist das nicht das richtige Hobby.

 

Gruß,

der_Nordmann

oder mal lesen

http://www.classicindex.eu/.../...-mit-lpg-gas-und-hq-kennzeichen.html

..oder ein anderes Auto wenn euch der Spritverbrauch der "Katze" zu sehr auf`s Portemonnaie schlägt !

Kurzum: Entweder ich kann mir sowas leisten, und dann frag ich nicht nach den Spritkosten, oder ich lasse es bleiben bzw suche mir einen Old-/Yountimer der zu meinem Geldbeutel passt...

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 20. Januar 2016 um 14:29:33 Uhr:

Ihr könnt Euch nicht mehr als 1 - 2 Tankfüllungen leisten, fahrt aber einen Jag als Oldtimer?

Von wieviel Euro reden wir? 150 - 200 Euro? Vielleicht 250 Euro?

Na ich glaub, da sollte dann wohl mal ein anderes Hobby her.

Bin letztes Jahr mit meinem 560SL 5tKm gefahren, keine Ahnung wieviel Sprit ich getankt habe. Könnte ich ausrechnen, ab juckt mich der Verbrauch? Nein!

Bei Oldtimern sollte der Verbrauch keine Rolle spielen. Tut er das, dann ist das nicht das richtige Hobb

Was soll das denn ??? Da fragt jemand nach Gasumbau / H und dann kommt so ein Sums ?

Über seine Hobbys kann wohl jeder selbst entscheiden und selbst wenn die Katze nur rumstehen würde ist das auch deren Sache.

Sollen wir dich jetzt bewundern weil du die Kohle hast deinen Benz unendlich zu betanken oder bist du Lobbyist für die Mineralölindustrie ?

 

 

 

Über wieviel Verbrauch wird denn hier geredet? Vieleicht tuts ja schon eine Inspektion ? Kann mich an die Begeisterung eines Bekannten erinnern , als ich Ihm an seinem Ami-V8 die Kerzenstecker in der richtigen Reihenfolge aufgesteckt habe . Da ging der Spritverbrauch ja sowas von drastisch zurück .

Gruß : Rostklopfer

Hat noch niemand gemerkt, dass sich die TE nicht mehr zu dem Thema äußert? Es wird wohl doch nicht so dramatisch sein mit dem Verbrauch...

Zitat:

@winkler12345 schrieb am 22. Januar 2016 um 10:36:50 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 20. Januar 2016 um 14:29:33 Uhr:

Ihr könnt Euch nicht mehr als 1 - 2 Tankfüllungen leisten, fahrt aber einen Jag als Oldtimer?

Von wieviel Euro reden wir? 150 - 200 Euro? Vielleicht 250 Euro?

Na ich glaub, da sollte dann wohl mal ein anderes Hobby her.

Bin letztes Jahr mit meinem 560SL 5tKm gefahren, keine Ahnung wieviel Sprit ich getankt habe. Könnte ich ausrechnen, ab juckt mich der Verbrauch? Nein!

Bei Oldtimern sollte der Verbrauch keine Rolle spielen. Tut er das, dann ist das nicht das richtige Hobb

Was soll das denn ??? Da fragt jemand nach Gasumbau / H und dann kommt so ein Sums ?

Über seine Hobbys kann wohl jeder selbst entscheiden und selbst wenn die Katze nur rumstehen würde ist das auch deren Sache.

Sollen wir dich jetzt bewundern weil du die Kohle hast deinen Benz unendlich zu betanken oder bist du Lobbyist für die Mineralölindustrie ?

Jetzt mal erlich!

Was mag so ein Jaguar Verbrauchen? 13 - 15 Liter?

Was kostet ein Umbau? Wohl so um die 2000 Euro.

Wie hoch wird dann der Verbrauch sein? 10 oder vielleicht 11 Liter Gas.

Keine Ahnung wie oft der Wagen benutzt wird, aber für die 2000€ Umrüstung müssen schon jede Menge Kilometer gefahren werden.

 

Wollte hier niemanden Beleidigen. Wenn das so Rüber kam, möchte ich mich dafür Entschuldigen!

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 22. Januar 2016 um 12:47:21 Uhr:

 

Jetzt mal erlich!

Was mag so ein Jaguar Verbrauchen? 13 - 15 Liter?

Was kostet ein Umbau? Wohl so um die 2000 Euro.

Wie hoch wird dann der Verbrauch sein? 10 oder vielleicht 11 Liter Gas.

Keine Ahnung wie oft der Wagen benutzt wird, aber für die 2000€ Umrüstung müssen schon jede Menge Kilometer gefahren werden.

Gruß,

der_Nordmann

Gehen wir mal von einem 12-Zylinder aus:

Verbrauch nicht nennenswert unter 20l

Für 2K€ kriegst du einen Vierzylinder umgebaut, aber keinen 12-Ender

Verbrauch danach idR. noch etwas höher, aber halt Gas

Aber ich denke auch, dass das Thema durch ist mangels Rückmeldung.

mfg

Zitat: Gehen wir mal von einem 12-Zylinder aus

Wenn ich das im Profil der TE richtig sehe, geht es um einen xj40 4.0

Also ein kein 12-Ender.

Die 2000 Euro waren ja auch nur als ca. Wert zu sehen.

Deine Antwort