ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Aufleuchten der Schadstoff-Check-Diagnose-Leuchte bei Carisma GDI während der Fahrt

Aufleuchten der Schadstoff-Check-Diagnose-Leuchte bei Carisma GDI während der Fahrt

Themenstarteram 5. Oktober 2004 um 11:36

Hallo zusammen,

fahre einen Mitsubishi 1800 GDI, Baujahr 7/2000. Habe seit einiger Zeit folgendes Problem:

Innerhalb der ersten 10 Minuten nach Abfahrt mit kaltem Motor leuchtet plötzlich die orange Schadstoff-Check-Diagnose-Leuchte auf und der Motor nimmt kein Gas mehr an. Nach Anhalten, Ausschalten der Zündung und einer Wartezeit von ca 1 Min. startet der Motor dann meist ohne weitere Probleme.

Wie gesagt, der Fehler ist bisher nur bei kaltem Motor aufgetreten.

Habe den Motor in zwei verschiedenen Werstätten testen lassen. Testergebnis in beiden Fällen: Fehler an der Drosselklappe bzw. Drosselklappensteuerung.

Werkstatt rät zum Austausch der Drosselklappe; kostet ca 800 € plus Einbau, wobei jedoch von der Werkstatt keine Garantie übernommen wird, dass auch wirklich die Drosselklappe defekt ist. Es könnte auch die Elektronik eine Macke haben.

Nun möchte ich nicht ca 1000 € auf Verdacht ausgeben und hinterher stellt sich heraus, dass es gar nicht an der Drosselklappe gelegen hat.

Hat jemand vielleicht bereits ähnliche Probleme gehabt oder kennt jemand die genaue Ursache der Fehlermeldung und deren Abhilfe?

Ach ja, es gibt auch noch eine Vorgeschichte:

Die Drosselklappe wurde am 14.07.04 in meiner Stammwerkstatt gereinigt, weil die Leerlaufdrehzahl häufig absackte und der Motor abstarb. Nach der Reinigung war die Leerlaufdrehzahl in Ordnung. Der oben geschilderte Fehler trat dann das erste Mal am 28.08.04, also gut sechs Wochen nach der Reinigung der Drosselklappe auf.

Habe meine Werkstatt im Verdacht, bei der Reinigung Murks gemacht zu haben, so dass das jetzige Problem ein Folgeschaden ist. Kann das sein oder ist das wieder einer der berühmten Zufälle?

Die Elektronik wurde bereits zweimal zurückgesetzt und der Fehler im Bordcomputer gelöscht.

Hat aber nichts gebracht.

Danke im voraus für qualifizierte Antwort(en).

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 5. Oktober 2004 um 21:10

Bei diesem Bauteil gibt es 4 Jahre Garantie von Mitsubishi wegen diesen genannten Problem. Wenn du regelmäßig die Kundendienste machen hast lassen würde ich beim Vertragshändler mal nochfragen ob er einen Kulanzantrag bei Mitsubishi stellt. Normalerweise müßte ein großer teil auf Kulanz bezahlt werden.Mit der Reinigung hat es normal zu 100% nichts zu tun.

Themenstarteram 5. Oktober 2004 um 22:05

Danke zunächst für die schnelle Antwort.

Ich gehe auch davon aus, dass bei einer Reinigung der Drosselklappe normalerweise nichts passieren kann. Muss jedoch bemerken, dass die Reinigung nicht in einer Mitsubishi-Vertragswerkstatt gemacht wurde.

Habe von anderer Seite erfahren, dass z.B. Fehler in der Elektronik/Steuerung entstehen können, wenn während des Ausbaus der Drosselklappe die Zündung eingeschaltet wird.

Eine zweite Fehlerquelle kann die Verwendung eines falschen Reinigers sein.

Kann so etwas eventuell nachgewiesen werden?

Wenn ja, ist die Werkstatt bereit, den Drosselklappentausch über ihre Haftpflichtversicherung laufen zu lassen.

Ich denke aber, so etwas ist schwer zu beweisen.

Werde wohl zu einer Vertragswerkstatt fahren und versuchen, eine Kulanzregelung zu erreichen.

 

Ich habe noch ein paar Zusatzfragen:

Kann man eventuell anhand des Fehler-Codes die genaue Ursache des Fehlers bestimmen, z.B. ob es sich um einen mechanischen Schaden der Drosselklappe selbst handelt oder um einen Schaden des Drossselklappenmotors oder der Elektronik?

Oder kann man vielleicht nach Öffnen des Drosselklappengehäuses eine Beschädigung, wenn vorhanden, erkennen?

Ist es richtig, dass bei einem Schaden des Steuerungsmotors immer die gesamte Einheit ausgewechselt wird?

Inzwischen wurde mir geraten, zunächst einmal z.B. beim Bosch-Dienst die Kontakte und Verbindungen zum Drosselklappenmotor reinigen zu lassen.

Danke

Mein Fahrzeug:

Galant GLS GDI 2,4 150PS EZ. 01/01, 50Tkm, alle Extras (wirklich alle) incl. Autom., Leder, Standheizung, Rückfahrwarner, 17 Zoll 215er Dunlop,

Es passierte im Urlaub am 30.8.2004 auf der Autobahn in Italien Richtung Genua. Gelbe Lampe an, kein Gas mehr (Vollgas und Standgas geht). Ich hielt es für ein thermisches Problem, weil es extrem heiß war. Ein Telefonat mit der Mitsu Werkstatt klärte mich auf, dass es die Drosselklappe sei und der Fehlerspeicher voll ist. Ein abklemmen des minus an der Batterie würde das Fahrzeug wieder fahren lassen. Bald merkte ich aber, dass ein Abziehen des Zündschlüssels ausreichte. Der Fehler trat während der gesamten Urlaubsfahrt auf (nerv!!!). Die Reparatur hat 1088 Euro gekostet (neue Drosselklappe) Kulanzantrag ist gestellt.

Was mir am Galant (Lim.) gefällt:

geile Optik, tolles Leder, großzügiger Raum, Preis / Ausstattung

Was mir missfällt:

schlechte Verarbeitung, zugige Klimaanlage, keine 24-Stunden Uhr, für 150 PS sehr lahm, schlecht abgestimmte Automatik, Dunlop Reifen 215er sind extrem laut (schrumm schrumm), Fahrwerk schwammig.

Themenstarteram 7. Oktober 2004 um 21:15

Hallo kandidatnr2,

danke für Deine Info.

Mich interessiert Folgendes:

- hat die Lampe geleuchtet nach längerer Fahrt oder war der Motor noch relativ kalt;

- war mit dem Austausch der Drosselklappe bei deinem GDI-Motor der Fehler behoben?

Ich habe die Befürchtung, dass ich für ca 1000 € die Drosselklappe wechseln lasse und dann liegt es doch an irgend etwas anderem.

Welche Hoffnungen hat man Dir denn hinsichtlich der Kulanz gemacht?

MfG

F.R.

 

Übrigens, die Laufleistung bei meinem GDI beträgt auch

z.Zt. 50000 km

passierte ausschließlich bei heißem Motor, und wenn es auch draußen heiß war. Wir waren auf Sardinien. Wenn wir in die Berge gefahren sind (Serpentinen) (Temperatur unter 25 Grad) ist das Problem nicht aufgetreten. Erst, wenn der Motor lange in der höchsten Fahrstufe (Automatik) also Autobahn gefahren wurde leuchtete die Lampe ohne Vorwarnung. Hab den Wagen am 2.10. mit neuer Drosselklappe wiederbekommen - bisher ohne Problem. (vielleicht ist es in Deutschland aber einfach nur zu kalt und der Fehler tritt erst im nächsten Urlaub auf (kotz))

Themenstarteram 7. Oktober 2004 um 23:18

Ja man steckt nicht drin!!!!!, sagt mein Mechaniker.

Bei mir ist der Fehler bisher nur bei relativ kaltem Motor aufgetreten. Und das auch nur dann, wenn ich selbst gefahren bin.

Wenn meine Frau fährt, gibt es in der Regel keine Probleme.

Muss aber bemerken, dass der Wagen hauptsächlich im Stadtverkehr läuft.

Werde als nächstes mal ne ausgiebige Autobahnfahrt machen; bin gespannt auf das Ergebnis.

Gruß

 

F.R.

Welcher Fehlercode ist abgespeichert? Ist auch schon die aktuelle Motorsoftware aufgespielt?

Themenstarteram 10. Oktober 2004 um 8:09

Ich werde in der nächsten Woche zu einer Vertragswerkstatt fahren mit meinem Problem.

Dann werde ich um ein Fehlerprotokoll des Testers bitten und mir die Codes mal genauer anschauen.

Die neue Software ist auch noch nicht aufgespielt.

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 19:23

Hallo,

war heute beim Vertragshändler und habe den Fehler auslesen lassen.

Fehlercode 92

Die Werstattempfehlung lautet: Austausch des kompletten Drosselklappenmoduls mit ca 1000 € Kosten.

Werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen.

Ach ja, habe gestern mal ausgiebig auf der Autobahn gestestet.

Es spielt keine Rolle, ob der Motor kalt oder heiß ist; der Fehler tritt immer auf, wenn der Motor Leistung bringen soll.

D.h., sobald man z.B beim Überholen beschleunigen will, wird der Motor g e d r o s s e l t .

Nomen est Omen! Das Ding heist eben so. Also drosselt es auch.

Vielleicht sollte man das verdammte Teil umbenennen in Beschleunigungsklappe. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Aufleuchten der Schadstoff-Check-Diagnose-Leuchte bei Carisma GDI während der Fahrt