ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Auf der Suche nach besseren Sound - DSP einbauen - Probleme?

Auf der Suche nach besseren Sound - DSP einbauen - Probleme?

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 3. Juli 2018 um 11:37

Hallo zusammen,

vorneweg - ich habe gesucht und einige Infos zusammen aber einige Fragen nicht genau beantwortet gesehen - daher ein neuer Thread.

Ich möchte in meinem A4 Avant FL, mit ASS, MMI 3G+ (mit HDD und SIM+FSE) den Sound verbessern. Dabei geht es mir in erster Linie gar nicht um den Pegel, sondern vor allem die schrecklichen Hochtäner des ASS zu einem besseren Klang zu verhelfen (mir bluten regelmäßig die Ohren durch die HTs).

Dazu folgender Plan:

Audison DSP 8.9 einbauen und direkt das HighLevel-Signal vom MMI abgreifen (hier soll wohl AMP+Radio eine Einheit sein) und das Ausgangssignal vom Audison direkt wieder an die LS + Sub leiten. Dabei alles im Kofferaum hinter der leeren Klappe auf der linken Seite verstauen und freuen.

Fragen:

1. Brauche ich dieses Gerät in der Kette, welches die Last von Lautsprechern simuliert, damit das MMI mir keine Fehler mit Kabelbruch der Lautsprecher in den Speicher wirft? Oder ist das bei meinem MMI kein Problem?

2. Ich nutze häufig die FSE und habe gelesen, dass es wohl vorkommen soll, dass der Anrufer sich dann doppelt hört, falls der DSP in die Laufzeiten eingreift und somit die Unterdrückung der FSE nicht mehr korrekt arbeitet.

Ist dies bestätigt und gibt es dafür eine Lösung (wäre ein Grund das ganze Projekt abzublasen).

3. Weitere Vorschläge, Idenn oder mögliche Probleme??

Danke!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. August 2018 um 21:01

Hallo zusammen,

habe es nun geschafft alles einzubauen und bin begeistert. Die originalen LS können sehr gut spielen, wenn sie ein gutes Signal und ein wenig mehr Leistung bekommen. Aber alles von vorn.

Ausgangsbasis:

Audi A4 B8 Avant mit ASS und dem MMi3G Plus (das große mit HDD, 5.1 DVD, SIM+Telefon).

Im Folgenden seht ihr zwei Bilder von der MMI-Box hinten links im Kofferraum:

https://data.motor-talk.de/.../...lus-overview-8531100046870796490.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-plus-detail-4485979400279078361.JPG

Da mein oberstes Gebot war, dass ich am Auto nichts zerschneide habe ich mir nun eine Quadlock-Verlängerung gekauft. Diese habe ich beim großen Online-Versandhandel nahe des Amazonas bestellt

Denn mit Hilfe der Quadlock-Verlängerung war ich nun in der Lage die, bereits durch das MMI verstärkten Signale, welche an die LS gehen, in den Audison AP 8.9 zu leiten. Dieser hat bereits High-Level Eingänge. Danach werden die Signale vom Audison AP 8.9 wieder in die Quadlock-Verlängerung geleitet und so zu den Lautsprechern (FS, HS, Center, Sub).

Einziges Problem - bei der Quadlock-Verlängerung gab es einen Steg, welchen ich wegfeilen musste, da dieser sonst nicht in den Quadlock-Stecker vom Audi passte. Siehe nächstes Bild - und übernächstes Bild mit dem korrigierten Adapter:

https://data.motor-talk.de/.../...lock-problem-7588337153491764576.jpg

https://data.motor-talk.de/.../...ualock-fixed-2289980687281144615.JPG

Damit hatte ich die Basis und nun musste alles verkabelt werden. Dazu brauchte ich zuerst eine Pin-Belegung des Quadlock-Steckers. Diese will ich euch nicht vorenthalten. Hier zwei Pläne, die beide das gleich zeigen:

https://data.motor-talk.de/.../...9b218f327793-4019011542511487522.jpg

https://data.motor-talk.de/.../...5629905129269-123156134089041882.jpg

Nun ging das werkeln los - hier die Audison AP 8.9 mit meinem Quadlock-Kabelbaum. Ich nutze dabei die ersten sechs Kanäle der Audison als Eingänge wie folgt:

Kanal1: FS links

Kanal2: FS rechts

Kanal3: HS links

Kanal4: HS rechts

Kanal5: Center

Kanal6: Subwoofer

Die Ausgänge habe ich wie folgt verkabelt:

Kanal1+2 - gebrückt@4Ohm: FS links - 130W

Kanal3+4 - gebrückt@4Ohm: FS rechts - 130W

Kanal5@4Ohm: HS links - 35W

Kanal6@4Ohm: HS rechts - 35W

Kanal7@4Ohm: Center - 35W

Kanal8@2Ohm: Subwoofer 65W

Und hier die Audison AP 8.9 und der Kabelbaum:

https://data.motor-talk.de/.../...lock-adapter-2517924140921093993.jpg

Jetzt startet der Einbau im A4. Zuerst die 12V-Leitung gelegt (Schmelzsicherung kam erst rein, nachdem alles fertig war). Die konnte ich zum Glück direkt an der Polklemme anschließen, da dort noch eine Bank frei War. Hat mir einen extra Sicherungshalter erspart. Das Kabel habe ich dann auf den Boden in Richtung Stoßstange gezogen. Dort gab es einen guten Übergang in das seitliche Fach:

https://data.motor-talk.de/.../06-battery-2055343695207219533.jpg

Masse direkt im Fach hinten links:

https://data.motor-talk.de/.../07-masse-8572191186900400738.JPG

Die Audison AP 8.9 direkt über der MMI-Box mit einer kleinen Halterung installiert wie folgt:

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-overview-999401223302165109.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-detail1-4556523741174461936.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-detail2-4078481149188530413.JPG

Dann ging es zum Setup - das schöne ist, dass die Audison mit einer CD mit genormten Signalen geliefert wird und man diese im CD-Spieler des A4s abspielt und die Audison genau misst, was da ankommt. Daraus kann sie eine Kurve errechnen, so dass die Beschneidung am Frequenzgang vom MMI so gut es geht ausgebügelt wird. Hier ein Paar Bilder von den Kurven, wie sie rein kamen (FS und HS waren fast identisch):

https://data.motor-talk.de/.../10-de-eq-ls-884697493822147953.png

https://data.motor-talk.de/.../11-de-eq-center-4326630471064095027.png

https://data.motor-talk.de/.../12-de-eq-sub-8153253786645565743.png

Fazit:

Ich bin begeistert. Das FS kann echt tief runter spielen und bleibt sauber. Den Sub habe ich noch gar nicht so richtige eingestellt, wird aber noch gemacht. Und die grausamen klirrenden Höhen hat der De-EQ bereits fast gebändigt.

Im WE gehe ich noch ins Feintuning.

PS:

Habe noch dieses kleine Steckmodul für die Audison geholt, damit dem MMI die normale Last der Lautsprecher "simuliert" wird, damit es keine Fehler wirft. Das muss ich aber nochmal bei Gelegenheit mit VCDS prüfen.

PPS:

Das mit den Bildern im Fließtext hat nicht so gute funktioniet. Daher die Links der angefügten Bilder im Text.

+7
181 weitere Antworten
Ähnliche Themen
181 Antworten

Zitat:

@real_Base schrieb am 3. Juli 2018 um 11:37:50 Uhr:

..... mit ASS, MMI 3G+ (mit HDD und SIM+FSE)

Fragen:

1. Brauche ich dieses Gerät in der Kette, welches die Last von Lautsprechern simuliert, damit das MMI mir keine Fehler mit Kabelbruch der Lautsprecher in den Speicher wirft? Oder ist das bei meinem MMI kein Problem?

2. Ich nutze häufig die FSE und habe gelesen, dass es wohl vorkommen soll, dass der Anrufer sich dann doppelt hört, falls der DSP in die Laufzeiten eingreift und somit die Unterdrückung der FSE nicht mehr korrekt arbeitet.

 

Danke!

habe selbiges seit 2 Jahren in meinem A5 Cabrio - gleiche Ausgangskonfiguration und noch immer höchst zufrieden.

Nein, diesen Simulator braucht man nicht, es zeigt halt Fehler im VCDS an und fertig. Funktionsstörungen gibt es deswegen keine.

Und noch mal nein, die FSE funktioniert trotz DSP völlig einwandfrei.

Ansonsten habe ich den DSP beim Car Hifi Spezialisten einbauen lassen, sprich zum Einbau kann ich nichts sagen.

Themenstarteram 3. Juli 2018 um 15:12

Ja, habe den Beitrag im A5-Forum gelesen und dort kam mittendrin auch die Aussage, dass bei einigen mit FSE die Anrufer sich selbst hörten und dies vermutlich davon kommt, wenn der DSP eine Laufzeitkorrektur macht und die Unterdrückung von der FSE mit ihrem vermeintlich fest eingestellten Werten nicht mehr übereinstimmt. Da gab es zumindest keine anders lautenden Aussagen,

Das heißt, dass bei dir die originale FSE des MMIs funktioniert?

Wegen der Fehler - also werden diese doch geschrieben.

Werden die auch für den Subwoofer geschrieben?

Wenn es geht würde ich diese gern vermeiden, denn ich muss diese ja nicht dem Freundlichen beim Service auf die Nase binden.

Themenstarteram 17. August 2018 um 21:01

Hallo zusammen,

habe es nun geschafft alles einzubauen und bin begeistert. Die originalen LS können sehr gut spielen, wenn sie ein gutes Signal und ein wenig mehr Leistung bekommen. Aber alles von vorn.

Ausgangsbasis:

Audi A4 B8 Avant mit ASS und dem MMi3G Plus (das große mit HDD, 5.1 DVD, SIM+Telefon).

Im Folgenden seht ihr zwei Bilder von der MMI-Box hinten links im Kofferraum:

https://data.motor-talk.de/.../...lus-overview-8531100046870796490.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-plus-detail-4485979400279078361.JPG

Da mein oberstes Gebot war, dass ich am Auto nichts zerschneide habe ich mir nun eine Quadlock-Verlängerung gekauft. Diese habe ich beim großen Online-Versandhandel nahe des Amazonas bestellt

Denn mit Hilfe der Quadlock-Verlängerung war ich nun in der Lage die, bereits durch das MMI verstärkten Signale, welche an die LS gehen, in den Audison AP 8.9 zu leiten. Dieser hat bereits High-Level Eingänge. Danach werden die Signale vom Audison AP 8.9 wieder in die Quadlock-Verlängerung geleitet und so zu den Lautsprechern (FS, HS, Center, Sub).

Einziges Problem - bei der Quadlock-Verlängerung gab es einen Steg, welchen ich wegfeilen musste, da dieser sonst nicht in den Quadlock-Stecker vom Audi passte. Siehe nächstes Bild - und übernächstes Bild mit dem korrigierten Adapter:

https://data.motor-talk.de/.../...lock-problem-7588337153491764576.jpg

https://data.motor-talk.de/.../...ualock-fixed-2289980687281144615.JPG

Damit hatte ich die Basis und nun musste alles verkabelt werden. Dazu brauchte ich zuerst eine Pin-Belegung des Quadlock-Steckers. Diese will ich euch nicht vorenthalten. Hier zwei Pläne, die beide das gleich zeigen:

https://data.motor-talk.de/.../...9b218f327793-4019011542511487522.jpg

https://data.motor-talk.de/.../...5629905129269-123156134089041882.jpg

Nun ging das werkeln los - hier die Audison AP 8.9 mit meinem Quadlock-Kabelbaum. Ich nutze dabei die ersten sechs Kanäle der Audison als Eingänge wie folgt:

Kanal1: FS links

Kanal2: FS rechts

Kanal3: HS links

Kanal4: HS rechts

Kanal5: Center

Kanal6: Subwoofer

Die Ausgänge habe ich wie folgt verkabelt:

Kanal1+2 - gebrückt@4Ohm: FS links - 130W

Kanal3+4 - gebrückt@4Ohm: FS rechts - 130W

Kanal5@4Ohm: HS links - 35W

Kanal6@4Ohm: HS rechts - 35W

Kanal7@4Ohm: Center - 35W

Kanal8@2Ohm: Subwoofer 65W

Und hier die Audison AP 8.9 und der Kabelbaum:

https://data.motor-talk.de/.../...lock-adapter-2517924140921093993.jpg

Jetzt startet der Einbau im A4. Zuerst die 12V-Leitung gelegt (Schmelzsicherung kam erst rein, nachdem alles fertig war). Die konnte ich zum Glück direkt an der Polklemme anschließen, da dort noch eine Bank frei War. Hat mir einen extra Sicherungshalter erspart. Das Kabel habe ich dann auf den Boden in Richtung Stoßstange gezogen. Dort gab es einen guten Übergang in das seitliche Fach:

https://data.motor-talk.de/.../06-battery-2055343695207219533.jpg

Masse direkt im Fach hinten links:

https://data.motor-talk.de/.../07-masse-8572191186900400738.JPG

Die Audison AP 8.9 direkt über der MMI-Box mit einer kleinen Halterung installiert wie folgt:

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-overview-999401223302165109.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-detail1-4556523741174461936.JPG

https://data.motor-talk.de/.../...-8-9-detail2-4078481149188530413.JPG

Dann ging es zum Setup - das schöne ist, dass die Audison mit einer CD mit genormten Signalen geliefert wird und man diese im CD-Spieler des A4s abspielt und die Audison genau misst, was da ankommt. Daraus kann sie eine Kurve errechnen, so dass die Beschneidung am Frequenzgang vom MMI so gut es geht ausgebügelt wird. Hier ein Paar Bilder von den Kurven, wie sie rein kamen (FS und HS waren fast identisch):

https://data.motor-talk.de/.../10-de-eq-ls-884697493822147953.png

https://data.motor-talk.de/.../11-de-eq-center-4326630471064095027.png

https://data.motor-talk.de/.../12-de-eq-sub-8153253786645565743.png

Fazit:

Ich bin begeistert. Das FS kann echt tief runter spielen und bleibt sauber. Den Sub habe ich noch gar nicht so richtige eingestellt, wird aber noch gemacht. Und die grausamen klirrenden Höhen hat der De-EQ bereits fast gebändigt.

Im WE gehe ich noch ins Feintuning.

PS:

Habe noch dieses kleine Steckmodul für die Audison geholt, damit dem MMI die normale Last der Lautsprecher "simuliert" wird, damit es keine Fehler wirft. Das muss ich aber nochmal bei Gelegenheit mit VCDS prüfen.

PPS:

Das mit den Bildern im Fließtext hat nicht so gute funktioniet. Daher die Links der angefügten Bilder im Text.

01-mmi-3g-plus-overview
02-mmi-3g-plus-detail
03-mmi-3g-plus-quadlock-problem
+7
Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 17:15

Update - Soundprofil

Hallo zusammen,

es gibt ein Update - ich habe hier im Forum einen Thread gefunden der beschrieben hat, dass man das Soundprofil vom MMI von interner Verstärker auf externer Verstärker ändern kann mit dem Ziel, dass das MMI keinen verbogenen Frequemzverlauf mehr ausgibt.

Also habe ich mir mein VCDS geschnappt und bin in das Steuergerät "56 - Radio" und dann zu Codierung -> Codierungsassistent.

Dort dann das Byte 4 auswählen und VCDS bietet direkt die Hilfe zwischen "interner Verstärker" BIT-Wert=1 und "externer Verstärker" BIT-Wert=0 zu wählen. Ich habe von interner auf externerVerstärker gewechselt - siehe Bild:

https://www.motor-talk.de/.../07-vcds-i209332793.html

Zuerst war ich ernüchtert, da nichts passierte - auch nach einem Neustart nichts (Affengriff).

Ich ließ die Codierung und am nächsten Tag traf mich der Schlag. Die Bässe dröhnten und waren total übersteuert und auch war die Lautstärke insgesamt lauter bei gleicher Stellung wie zuvor. Möglichweise greift die neue Einstellung erst nach kompletten abstellen des MMIs inkl. Busruhe.

Also habe ich mir einen Tag später den Laptop und die Audisson AP CD genommen und den DSP erneut eingemessen. Und was soll ich sagen - der Frequenzverlauf vom MMI ist nun sehr glatt geworden für alle Kanäle! Auch hat der Subwoofer-Pegel einen höheren Wert.

Hier ein paar Bilder von den Frequenzverlauf mit Profil "externer Verstärker":

https://www.motor-talk.de/.../01-fl-i209332787.html

https://www.motor-talk.de/.../02-fr-i209332788.html

https://www.motor-talk.de/.../03-rl-i209332789.html

https://www.motor-talk.de/.../04-rr-i209332790.html

https://www.motor-talk.de/.../05-ce-i209332791.html

https://www.motor-talk.de/.../06-su-i209332792.html

Vergleicht mal diese Diagramme mit dem darüber vor meinem Update!

Nun habe ich erneut alles eingestellt (Laufzeit, Filter) - ein paar Eckdaten:

FS spielt bis 30 Hz runter

RS spielt bis 40 Hz runter

Subwoofer lasse ich bis 110 Hz hoch spielen (gefiel mir am besten)

Center spielt bis 60Hz runter

Subwoofer habe ich inverterd über den DSP - das gab nochmal einen volleren Klang.

Bei 3kHz hatte ich einen schmerzhaften Peak beim FS - den habe ich um 6dB abgesenkt und nun blutet hier das Ohr nicht mehr.

Jetzt muss ich erstmal wieder höre hören höre - aber bin mit dem ersten schnellen Ergebniss begeistert!

Mit einem richtigen Einmesssystem ist bestimmt noch mehr drin.

01-fl
02-fr
03-rl
+4

Hallo,

interessantes Projekt. Bei mir die exakt gleiche Ausgangssituation.

Mich nervt auch dieses ASS und möchte gerne einen besseren Sound.

Was, außer dem Audison AP 8.9 und dem Quadlock Adapter hast du noch benötigt.

Leitungsverbinder und Leitungen ist klar, sonst noch etwas?

Die Halterung für den DSP hast Du aus Spanplatte oder MDF gefertigt?

Wird um einmessen ein Mikrofon benötigt?

Danke im Voraus

Ich freu mich auch schon auf mein 3 Wege voll aktives System. Hab bestimmt 30 Std oder so darin investiert.

Nächste Woche wird alles eingemessen. Momentan fahre ich ohne Soundsystem.

Also was mir aufgefallen ist das die Lautsprecher vom ASS sehr kleine Magnete haben und dementsprechend sehr leicht sind.

Eine eventuelle dumme Frage:

Was benötigt man um das DSP einzumessen?

Es gibt bestimmt eine Software die das alles selbst macht mit einem Mikrofon. Die Software kann aber nur die Laufzeitkorrektur einstellen.

Die Frequenzen jedes einzelen Lautsprecher muss man selber zuweisen bei einem aktiven System.

Bei einem passiven System sind im Lautsprecher oder in der Zuleitung Widerstände eingelötet, die die Frequenzen herrausfiltern.

Sieht man sehr gut am Hochtöner vom ASS.

Fals jmd sich informieren will. Hier ein sehr gutes Video zum einstelln vom DSP

https://youtu.be/o851O3EeK2E

Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 21:14

Zitat:

@Rolf1957 schrieb am 4. Oktober 2018 um 18:45:15 Uhr:

Hallo,

interessantes Projekt. Bei mir die exakt gleiche Ausgangssituation.

Mich nervt auch dieses ASS und möchte gerne einen besseren Sound.

Was, außer dem Audison AP 8.9 und dem Quadlock Adapter hast du noch benötigt.

Leitungsverbinder und Leitungen ist klar, sonst noch etwas?

Die Halterung für den DSP hast Du aus Spanplatte oder MDF gefertigt?

Wird um einmessen ein Mikrofon benötigt?

Danke im Voraus

Hi,

du hast in der Aufzählung noch den Schrumpfschlauch vergessen, denn ich um die Kabelverbinder noch gemacht habe :D

Ansonsten: Stromkabel für den DSP und eine 40Ampere Sicherung zur Absicherung der 12V-Leitung. Ein paar Kabelbinder um alles zu fixieren. Und ja - es ist eine recht harte MDF-Platte als Halterung für den DSP. An die MDF-Platte habe ich kleine Füße aus MDF gefertigt, auf dem diese steht und von der Seite zwei Holzschraiben durch die vorhandenen Löcher gejagt, welche dann diese Holzkonstruktion fixiert. Und damit alles ein wenig gedämmt ist habe ich aus dem Baumarkt die weiche Seite vom Klettband gekauft (selbstklebend) und die Holzhalerung damit ausgestattet, damit sie etwas satter in dieser Haltevorrichtung vom MMI sitzt.

Also nur Kleinkram für bessere Halterung - sonst nix weiter.

Zum einmessen:

Beim AP8.9 braucht man erstmal kein Mikro. Ich bin da wie folgt vorgegangen:

  • AP per USB Kabel mit dem Laptop verbunden
  • dann legt man eine CD die beim AP dabei ist ein, welches verschiedene Rauschtöne spielt - damit erkennt der AP automatisch wie "glatt" der Frequenzverlauf vom MMI ist und berechnet daraus selbst eine Korrekturkurve (hierbei wird man von der Software geleitet) - das korrigiert aber nur das Signal vom MMI - das was die Lautpsrecher dann machen muss man selbst über die Einstellungen des AP noch korrigieren - dazu:
  • Per Zollstock die Entfernung von allen Lautsprechern zu meiner Kopfmitte gemessen und diese Werte in der SW für den AP eingegeben (ist für die Laufzeitkorrektur - LZK)
  • --> damit war die Bühne auf dem Amaturenbrett schon ganz gut (habe dann minimal noch die LZK geändert, bis es mir gefallen hat)
  • danach nach Gehör die Lautstärker aller Kanäle so abgestimmt, dass es überall gleich laut ist und dann beim Center und Rear um 6dB zurückgedreht, damit der Klang wieder von vorn kommt, aber die Leute hinten noch was von den Lautsprechern haben
  • dann die Filter für Highpass und Lowpass frei Schnauze gewählt und mal mit Pegel getestet ob das System das mitmacht
  • dabei den Peak bei 3kHz um 6dB gesenkt, damit es nicht mehr klirrt

Das ist erstmal meine Quick and Dirty Lösung zum einstellen des AP-DSP und bis hierhin kommt man mit allem aus, was beim DSP dabei ist plus einen Laptop und Zeit.

Wenn ich jetzt ein professioneles Mikro hätte, mit Soundkurve und einem Programm, welche mir in Echtzeit den Frequengang anzeigt, dann könnte ich meine Einstellung von oben validieren und weiter feiner tunen. Aber mir Kosten die Mikros einfach zu viel für den ein bis zwei mal an dem man diese Einsetzt.

Falls es da einen Berliner gibt, der so ein Mikro, KnowHow hat und einen Kasten Bier für den Dienst aktzeptiert - einfach mal bei mir melden :D

Erst mal vielen Dank für die Vorgehensweise beim einmessen.

Ein gutes Mikro, Sennheiser MD421, alternativ noch ein Einmessmikro von meinem Yamaha Receiver, habe ich aber was mich interessieren würde, ob die SW von Audison das einmessen mit Mikro helfen würde, oder ob es da zusatz-SW braucht.

Ich werde Ende des Jahres bis Ende Januar in Leipzig sein, Berlin wäre dann zumindest in Reichweite. Mich interessiert einfach wie das ganze klingt im Gegensatz zum ASS Standardausbau.

Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 15:35

Ah - verstehe. Die SW das AP bietet da leider nichts. Du meinst sowas wie einen RCA?

Leider nein - da müstest du selbst ein zweites Programm installieren und dort die Ergebnise kontrollieren während du im anderen Fenster mit der SW das AP die Parameter änderst.

Edit: Bei Audison kannst du dir die SW auch im Vorfeld herunterladen und im Demo-Modus starten und rumspielen - auch wenn nichts weiter angeschlossen ist. Damit kannst du dir ein Bild über die Möglichkeiten machen. Schau mal auf deren Homepage.

Geht aber auch bei Helix - hatte erst überlegt mir von dort einen zu holen. Ich glaube da kann man auch ein Mic (aber nur von Helix) anschließen. Wurde mir aber hier zu teuer - bzw. meiner Regierung :D

Danke, dann werde ich mich mal wegen so einer Analyse SW umschauen.

Wie bereits geschrieben würde mich dein System interessieren und mir das mal gerne im Vergleich zu meiner "Standardlösung" anhören wenn ich in Leipzig bin.

Wir können das gerne über PN besprechen, wenn du willst.

Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 19:15

Prinzipiell möglich, wohne aber in Berlin ;)

Wenn meine Suche richtig funktioniert hat ist dies der aktuellste Beitrag mit einer noch verfügbaren Lösung. Daher wollte ich mal noch fragen was der Grund in dem Fall für die Entscheidung der Audison AP 8.9 sprach und hätte es sonst noch Alternativen gegeben (die es aktuell auch noch zu kaufen gibt)?

Ich bin in meinem FL 2012er A4 nämlich vom Sound des ASS überhaupt nicht begeistert und nach einigem Recherchieren muss das wohl an dem fehlenden Verstärker liegen. Wenn man dahingehend nun mit einem anderen Verstärker deutlich mehr Sound rausholen könnte (eventuell würde ich auch noch Dämmen), dann wäre dies für mich vermutlich die ideale Lösung, da der A4 als Zweitwagen natürlich auch nicht den absolut perfekten Sound haben muss, besser als jetzt wäre aber schon schön, denn selbst das Standard VW System in meinem B7 Passat war klanglich um Längen besser und darüber war ich schon sehr erstaunt.

Was mir nicht ganz klar ist, wenn man in der Codierung auf "externen Verstärker" umstellt, dann braucht es aber trotzdem dieses Zusatzgerät um weiter die normale Last der Lautsprecher zu simulieren, damit keine Fehlermeldung mehr kommt oder wird das damit dann überflüssig?

Könnte man eventuell nicht sogar auch die hinteren Lautsprecher rauscodieren oder auf 0 Ausgansleistung stellen, vielleicht gäbe es dann auch keine Fehlermeldung mehr.

Auf jeden Fall möchte ich an dieser Stelle schon einmal vielen Dank für den sehr vielversprechenden Beitrag sagen, das gibt mir wieder Hoffnung mit nicht zuviel Aufwand doch noch etwas deutlich besseres rausholen zu können.

EDIT:

In diesem Beitrag sind die Trennfrequenzen etwas anders verwendet worden, ist natürlich auch ein anderer Verstärker, habt ihr das mit der Audison so auch schon einmal ausprobiert?

https://www.motor-talk.de/.../...a-350-extrem-verbessern-t4921298.html

Zitat: "Der Sub liegt bei 30Hz Trennfrequenz, die vorderen Türen bei 50Hz, die hinteren Türen bei 80Hz und der Center-Speaker bei 130Hz"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Auf der Suche nach besseren Sound - DSP einbauen - Probleme?