ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Auf den Hyundai gekommen, I30 oder I40 kaufen oder nicht; Eure Erfahrungen

Auf den Hyundai gekommen, I30 oder I40 kaufen oder nicht; Eure Erfahrungen

Hyundai i40
Themenstarteram 6. August 2013 um 21:17

Ein Hallo an die Gemeinde,

ich fahre noch bis Mai 2014 einen Golf 6 1,4TSI 122PS.

Bin letztens durch Zufall zu einer ganz kurzen Probefahrt mit einem I 30 Benziner 99 PS gekommen. Fand den im Gegensatz zu meinem Kumpel garnicht so schlecht.

Bin dann letzten Freitag zum Hyundai Dealer, da gerade in der Nähe und wollte meiner Frau den I 30 mal zeigen und ihre Meinung erfahren. Ein weiterer Hintergedanke war, nach einer Probefahrt mit einem 1,6er zu fragen. Bei der Gelegenheit sind wir auch über den I 40 gestolpert, der uns so wie er da stand auch erstmal gefallen hat.

Die Probefahrt konnte ich mir gleich von der Backe wischen. Der 1,6er verkauft sich nicht und den hat man zur Probefahrt auch nicht da. Soweit so gut und I 40 Prospekt mitgenommen.

Zu Hause das Prospekt studiert und gleich negativ aufgestoßen, dass man Xenon nur mit der Premiumausstattung bekommen kann. Wie ärgerlich und beim I30 besser.

Zwischenzeitlich hab ich hier im Forum gelesen, auch die Suche bemüht, einige Antworten gefunden und so zwischen den Zeilen gemerkt, dass es bei Hyundai auch diverse Probleme gibt. Das die Ersatzteilversorgung manchmal nicht zu klappen scheint, ist mehr als ärgerlich.

Eine Probefahrt mit dem I 40 werde ich nächste Woche mal anstreben und hoffe den großen Benziner zu kriegen. Ein Diesel kommt für mich auf Grund der Jahresfahrleistung und den doch öfter kurzen Strecken nicht in Frage.

Fragen:

Wie zufrieden seid Ihr mit dem I40 und dem 2 Liter GDI und kann man den mit etwa 10 Litern bewegen? Nach der Papierform sieht der nicht allzu flott aus, trotz der 177 PS.

Hat jemand schon beide I 30 Benziner gefahren und kann mir sagen, ob es einen deutlichen Unterschied bei den Fahrleistungen gibt? Der Verbrauch sollte ja laut Prospekt recht ähnlich sein.

Obwohl es jetzt nicht zur Jahreszeit paßt, wie schnell werden die Hyundaimotoren warm? Also ich meine die Motoren, nicht den Innenraum. Da es ja Saugmotoren sind hoffe ich mal, dass sie nach kalter Nacht nach 2-3 km auf 90°C sind und nicht 10- 15km brauchen wie der Golf.

Wäre schön wenn ich paar Erfahrungen lesen könnte.

Grüße rudi

 

Beste Antwort im Thema

Ich fahre eine Hyundai i40cw mit dem 1.6er GDI Motor und der 5-star mit Silver-Edition-Austattung (Bj.: 11.2012).

Silver Edition:

- Smart-Key-System mit Start-Stop-Knopf,

- automatisch abblendender Innenspiegel,

- elektrisch einstellbarer Fahrersitz

- Sitzheizung vorn,

- Einparkhilfe vorn und hinten,

- Xenon-Scheinwerfer,

- 2-Zonen Klimaautomatik

uvm.

Zunächst mal zu den Xenon Scheinwerfer. Meiner hat Xenon und kein Premium-Paket. Ich finde den i40cw gelungen. Design ist schön und zeitgemäß, Austattung ist reichlich, preislich ist er günstig, alles in allem ein gelungenes Auto für den Kampfpreis (meiner kostete als Tageszulassung 18.390€).

Der Verbrauch ist je nach Fahrweise und Gegebenheit zwischen 6,5 und 8,5 Liter anzusiedeln. Hab nur 5km in die Arbeit, das schlägt sich im Verbrauch wieder, bei Langstrecken bist mit 6,5 - 7 Litern dabei. Was ich dazu sagen muss, ich habe 18 Zoll Reifen drauf in der Simension 225/40.

Ich bin vorher 20 Jahre Fiat gefahren und in der Arbeit Opel und BMW, aber der i40 topt alle. Du hast 5 Jahre Garantie und mit der richtigen Werkstatt ein rundum sorglos Paket. Ich würde auf jeden Fall mir wieder einen i40 kaufen.

Zu den Fahrleistungen wurde schon geschrieben, es ist keine Rakete, aber für unser Verkehrsaufkommen absolut ausreichend. Wenn du Leistung brauchst, musst halt im oberen Drehzahlband fahren.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen, wenns noch Fragen gibt einfach melden.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Ich würde dir gerne etwas zum Verbrauch sagen, aber bei Spritmonitor gibt es keinen i40 Benziner. Da wirst du dann also auf Erfahrungen aus dem Forum hoffen müssen.

Es ist ein Saugmotor - mit all seinen Vor- und Nachteilen.

Die Motoren werden recht schnell warm. Zu mindestens laut Anzeige. Bis auf unseren letzten Hyundai hatten alle eine richtige Anzeige. Nur der Getz hatte Symbole (ein blaues für den kalten Zustand und ein rotes für zu heiß). Es blaue Symbol geht recht schnell aus und auch die Anzeigen gingen immer recht schnell auf ihre Betriebstemperatur. Auch im Winter. Wir fanden es etwas komisch und hatten den Verdacht, dass die Anzeige nicht die tatsächlichen Werte anzeigt. Es ist auch etwas unrealistisch, dass immer exakt 90°C im Kühlsystem sind. Wir hatten dann die Vermutung, dass bei Werten zwischen z.B. 86°C und 95°C einfach konstant 90°C angezeigt werden. Es gibt sicher Kunden, die auf solche Schwankungen nervös reagiert hätten.

Wenn der Wagen über Nacht bei sehr geringen Temperaturen (um 0°C) draußen stand, dann schafft man es einfach nicht, innerhalb von 2-3km wirklich auf 90°C zu kommen. Selbst wenn man direkt an einer Autobahnauffahrt geschlafen hat. Dazu braucht es einfach etwas länger.

Zum Xenon: Schau mal in die Forensuche. Ich meine, dass bei manchen EU Importen Xenon auch bei ''kleineren'' Ausstattungen möglich ist.

Themenstarteram 7. August 2013 um 12:03

Danke für Deine Antwort, auch wenn sie mich nicht viel weiter bringt. Zumindest scheint der Motor deutlich schneller auf Temperatur zu kommen. Wenn die Anzeige zwischen 86 und 95 °C 90 anzeigt finde ich das nicht tragisch. Der Golf hat, aus wahrscheinlich gleichen Gründen, eine Plateauanzeige die zwischen etwa 60° und 105°C 90 anzeigt. Da weißt Du nie wie warm der Motor im Winter wirklich ist und ich hatte es schon das er es nicht mal geschafft hat, beim Fahren(-15°) die Anzeige bei 90 zu halten. Das sind ja dann eigentlich nur 60°. Erst ein Drosseln der Heizung brachte den Zeiger dann wieder hoch. Von der Öltemperatur rede ich garnicht erst und dann ist das Geschreihe groß wenn es großen Verschleiß und Motorschäden gibt.

Hoffe es kommt noch ein bißchen was an Erfahrungen. I30 1,6er fährt den wirklich keiner?

Grüße rudi

Also, ich besitze keinen i 30, bin aber beide Benzinmotoren im aktuellen i30 schon Probe gefahren, beide mit Handschaltung. Wenn ich jetzt vor der Kaufentscheidung stehen würde, ginge meine Wahl klar zu dem 1,6er. Nach meinem empfinden passt der Motor besser zum i30 gerade, wenn man mal etwas sportlicher unterwegs sein will, oder man etwas Schaltfaul ist. Der Verbrauch dürfte beim 1,6er auch besser sein, also günstiger, bei meiner Testfahrt über 50 km durch Stadt und AB bis 140, zeigte der Bc 6,3 Liter...Tendenz fallend... und der Wagen war nagel neu, der Händler hatte mir extra eine i30 cw mit roten Nummern bereit gestellt.....also war kein Vorführwagen....der Händler hoffte wohl ein Abschluss tätigen zu können...war aber von Anfang an gar nicht meine Absicht, aber egal, gut fand ich es trotzdem, das er es gemacht hat. Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen, wie gesagt, war nur ne relativ kurze Testfahrt. Aber Viell. hilft´s Dir ja schon.

Zitat:

Original geschrieben von rudi SW

Wenn die Anzeige zwischen 86 und 95 °C 90 anzeigt finde ich das nicht tragisch.

Die Werte sind jetzt nicht in Stein gemeißelt. Es können auch ±5°C mehr/weniger sein.

Der Trend geht immer mehr zu diesen ''quasi'' Anzeigen oder viele Hersteller lassen sie inzwischen ganz weg. Die Öl Temperatur ist ja eigentlich interessanter.

Themenstarteram 7. August 2013 um 22:03

Danke für die Antworten

Ja ich wäre den 1,6er auch gerne mal probegefahren um festzustellen ob er mir mehr liegt wie der kleine. Den hatte ich ja schon mal für 10 min. Denke auch das der eher weniger Sprit braucht als der 1,4er. Leider hatte der Händler keinen, da sie sich angeblich nicht verkaufen. In der Nähe ist leider kein weiterer Händler. Wobei ich so meine Zweifel mit der Aussage habe.

Mit den Anzeigen hast Du völlig recht und das weiß man ja auch. Aber wahrscheinlich haben zu viele aufgeschriehen weil der Zeiger mal gewackelt hat. Und nun haben wir solchen Müll, mit dem keiner wirklich was anfangen kann. Öl kann ich bei meinem über den Bordcomputer anschauen. Ist immer interessant wie weit die er Wassertemperatur nach hängt.

Nochmal zum I 30. er wird sicher der bessere für mich(uns) sein, da wir nur noch zu zweit sind und nur sehr selten hinten mal einer sitzt.

Trotzdem finde ich den I40 erstmal optisch schön und werde ihn auch zur Probe fahren, wenn ich ihn bekomme. Scheint keine I40 Benzinerfahrer hier zu geben, die mal ihre MEinung kund tuen könnten.

Grüße rudi

Hi,

ist zwar schon einige Tage her, aber vielleicht hilft es noch.

Haben uns die Tage einen i40 mit dem 1.6l Benziner und 135PS gekauft. Richtig ausprobieren ist noch nicht, da wir den Wagen die ersten 1-2tkm erst einfahren wollen.

Sicher ist der Motor keine Rakete - und braucht als Sauger Drehzahl, damit "etwas geht". Das können wir natürlich noch nicht wirklich testen. Für uns, unseren Einsatzzweck und die Jahresfahrleistung (ca. 10tkm) sind die 135 PS als Benziner ausreichend. Sehr positiv ist, dass der Motor recht vibrationsarm und leise zur Sache geht, außer das Drehzahlniveau steigt, dann wird er etwas kerniger. Im Stand hört und spürt man den Motor schier nicht, klasse. Derzeit zeigt die Durchnittsverbrauchsanzeige 7,3l an bei gemischtem Fahrprofil. Bei oftmaligen Vollgasorgien und häufigen schnellen Autobahnfahren könnte das natürlich entsprechend höher sein.

Um eine Probefahrt wirst Du auf keinen Fall rum kommen! Nur Du selbst kannst einschätzen ob Dir der Motor reicht. Das ist eine sehr individuelle Einschätzung.

Noch etwas zur Ausstattung: Wir haben einen 5Star-Edition mit Silver Paket als Tageszulassung gekauft. Da ist z.B. Xenon dabei und preislich hält sich alles in Grenzen. Suche am besten mal auf den gängigen Onlinebörsen mit den Schaltern "Tageszulassung" + "Xenon". Vielleicht findest Du einen Wagen in der Nähe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass kein Händler einen 1.6er da hat für eine Probefahrt!

Edit: Der I40cw ist wirklich ein großes Schiff, das muss man sagen. Das merkt man vor allem bei der Parkplatzsuche. Dafür hat sowohl im Kofferraum als auch auf der Rückbank richtig Platz. Wenn Du den Platz nicht brauchst, ist der i30 vielleicht wirklich die bessere Wahl. Wobei mir der i40 persönlich ebenfalls besser gefällt. Den i30 haben wir uns auch angeschaut, hatte aber für uns zu wenig Platz, da hatte sich das schon von alleine erledigt :-)

Viele Grüße

Neelex

Vom design finde ich den kia optima am schönsten, wie er sich im Alltag schlägt weis ich nicht..

Themenstarteram 20. August 2013 um 18:50

Danke für die Antworten,

bin leider noch nicht zu Probefahrten gekommen. Die Antworten zum I 40 sind ja doch recht spärlich, hoffe da kommt vielleiht doch noch was.

Grüße rudi

am 21. August 2013 um 14:16

Also,

ich hab einen I40Cw mit 135PS (5-Star Edition) seit Anfang Mai. Urlaubsfahrt mit 2 Kindern (7 und 10) auch schon hinter uns.

Die Beschleunigungswaffe ist der i140 jetzt nicht, aber da hatte mich zum Vergleich der Astra Sportstourer 1.4 mit Turbo auch nicht überzeugt. Die Autos sind halt schwerer. Der Wagen schwimmt aber gut mit, wenn er mal auf Geschwindigkeit ist. Ich für meinen Teil finden den Wagen sehr bequem und kann mit guten gewissen meinen Sitz schön einstellen und hinter mir hat jeder immer noch genug Platz (Ich bin 1.86).

Auf jeden Fall sollte eine Einparkhilfe (mindestens hinten) dabei sein. Lt. Papier braucht der 1.6l Motor weniger als der 1.4l, aber kleiner Schluckspecht ist das Teil schon. Zumindestens lügt bei mir der Durchschnittsverbrauch wie gedruckt und liegt teils 0.5 - 0.8l unter den errechneten Wert. (Anzeige 7.2, berrechnet 7,8)

Und bei Spritmonitor gibt es sehr viele i40....

 

Gruss

Bitspyer

Themenstarteram 21. August 2013 um 19:35

Danke für Deine Antwort,

also knappe 8 Liter für den Brocken finde ich nun nicht zuviel. Ja Platz hat er ohne Ende, dass hab ich schon beim Probesitzen bemerkt. Bin auch 1,86. Eigentlich ist er für uns zu groß, wir sind nur noch zu zweit und es fährt recht selten mal ein dritter mit. Aber er sieht eben gut aus.

Mit dem kleinen Motor hätte ich immer Bedenken das es zu wenig ist. Wie ist den der 177 PSer?

Grüße rudi

am 22. August 2013 um 9:36

Dann nimm doch den i30CW und pack paar Extras mit rein....

Ich fahre eine Hyundai i40cw mit dem 1.6er GDI Motor und der 5-star mit Silver-Edition-Austattung (Bj.: 11.2012).

Silver Edition:

- Smart-Key-System mit Start-Stop-Knopf,

- automatisch abblendender Innenspiegel,

- elektrisch einstellbarer Fahrersitz

- Sitzheizung vorn,

- Einparkhilfe vorn und hinten,

- Xenon-Scheinwerfer,

- 2-Zonen Klimaautomatik

uvm.

Zunächst mal zu den Xenon Scheinwerfer. Meiner hat Xenon und kein Premium-Paket. Ich finde den i40cw gelungen. Design ist schön und zeitgemäß, Austattung ist reichlich, preislich ist er günstig, alles in allem ein gelungenes Auto für den Kampfpreis (meiner kostete als Tageszulassung 18.390€).

Der Verbrauch ist je nach Fahrweise und Gegebenheit zwischen 6,5 und 8,5 Liter anzusiedeln. Hab nur 5km in die Arbeit, das schlägt sich im Verbrauch wieder, bei Langstrecken bist mit 6,5 - 7 Litern dabei. Was ich dazu sagen muss, ich habe 18 Zoll Reifen drauf in der Simension 225/40.

Ich bin vorher 20 Jahre Fiat gefahren und in der Arbeit Opel und BMW, aber der i40 topt alle. Du hast 5 Jahre Garantie und mit der richtigen Werkstatt ein rundum sorglos Paket. Ich würde auf jeden Fall mir wieder einen i40 kaufen.

Zu den Fahrleistungen wurde schon geschrieben, es ist keine Rakete, aber für unser Verkehrsaufkommen absolut ausreichend. Wenn du Leistung brauchst, musst halt im oberen Drehzahlband fahren.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen, wenns noch Fragen gibt einfach melden.

Sehe ich das richtig, dass der i30cw nur 30 Liter weniger Kofferraumvolumen hat? Auch soll man lt. Stiftung Warentest drei Kindersitze verbauen können, beim i40 nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Auf den Hyundai gekommen, I30 oder I40 kaufen oder nicht; Eure Erfahrungen