ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Audiosystem: High Performance plus SubW oder doch gleich Premium Sound B&W?

Audiosystem: High Performance plus SubW oder doch gleich Premium Sound B&W?

Volvo XC90 2 (L)

Hallo allerseits,

habe zwar schon bestellt, kann aber die Konfiguration noch verändern.

Vielleicht hatte jemand schon irgendwo die Gelegenheit die beiden Audiosysteme zu vergleichen? Ich schwanke da echt noch zwischen HP und PS, da PS doch einen erheblichen Aufpreis erfordert.

Wie ist den üblicherweise die Qualität von Volvo Audiosystemen wie dem Standard HP? Würde das zusammen mit dem extra Subwoofer nicht schon einen recht sauberen und hinreichend kräftigen Sound auch bei schnellerer Fahrt ermöglichen?

Ich weiß, vermutlich jetzt noch viel Kaffesatzleserei...aber die Diskussion dazu mal zu starten kann ja nicht schaden und ich vermute das der ein oder andere doch schneller an "erhörbare Erlebnisse" kommen wird als ich selber.

Freue mich über eure Erfahrungen, Ansichten, Prognosen, Spekulationen etc.

Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema

So, nachdem ich wegen kleinerer Probleme mit der Rückfahrkamera heute meinen Dickelch zum Händler gebracht habe, sprach ich dort auch noch einmal mein "subjektives" Problem zum High Performance Soundsystem + Subwoofer an.

Bemängelt hatte ich vor allem das Scheppern bei höheren Lautstärken (auch in unterschiedlichen Musikrichtungen, sowohl bei Klassik / Piano als auch bei Elektro mit viel Bass) sowie die meiner Meinung nach fast nicht nachvollziehbaren Einstellmöglichkeiten des Subwoofers (von der kleinsten Einstellung bis zur größten eigentlich kein Unterschied heraus hörbar).

Mein Freundlicher gab mir nun heute Nachmittag folgende, ernüchternde Erkenntnis weiter:

a) er war selbst erstaunt, wie schwach das High Performance im XC90 II ist. Im XC90 I war das wohl noch weit besser.

b) man wird nicht viel machen können, bei höheren Lautstärken sei wohl der Verstärker eindeutig überfordert.

c) der Subwoofer geht. Allerdings nur bei extrem tiefen Frequenzen, so dass bei basslastiger Elektromusik die normalen Bassboxen in den Türen übersteuern, bevor man den Subwoofer überhaupt wahrnehmen kann.

Fazit: für mich etwas enttäuschend, die 400 EUR für den Subwoofer hätte ich mir sparen können. Ich hätte gerne ein hochwertigeres System gekauft, welches (wie bei Audi) im mittleren Preissegment angesiedelt ist (bis 1.000 EUR), aber mein Händler hatte mir damals versichert, dass davon auszugehen sei, dass das High Performance genauso gut sein würde wie mein Bose im Audi. Tja, konnte er ja auch nicht wissen und die 3,5 Tsd. Euro + elektrische Sitze und Abblendspiegel waren mir schlicht zuviel. Egal, Luxusproblem mit dem ich Leben kann (muss) und das Risiko, dass man als Blindbesteller nun mal eingeht.

Wollte nur allen mitgeben (und die Bedürfnisse sind da sicherlich immer sehr individuell): hört Euch auf jeden Fall beide Systeme an - und zwar auch (wenn man dazu neigt bei längeren Autobahnstrecken mal aufzudrehen) einmal im sehr lauten Bereich. Es lohnt sich! Dann kann jeder individuell entscheiden!

Viele Grüße,

Christian

386 weitere Antworten
Ähnliche Themen
386 Antworten

Meine Ansicht dazu (ohne die Volvo Systeme gehört zu haben): Die ganzen Premium HiFi Systeme in Autos sind eventuell für audiophile Menschen sinnvoll, wer aber seine Musik als mp3 abspeichert ist im Normalfall mit den "normalen" Systemen gut bedient.

Die Diskussion gab es hier in unterschiedlichen Einträgen tatsächlich schon öfters - ich finde dennoch gut, dass hier ein eigenes Thema gestartet wird, denn sobald es endlich mal Informationen zum Standardsystem geben würde, könnte man diese dann hier gezielt posten / nachlesen.

Bisher wird überall das sensationelle Premiumsystem gelobt, welche technischen Komponenten und Daten hinter dem High Performance stecken konnte mir (bis auf 330W und 10 Lautsprecher) nicht mal mein Freundlicher mitteilen.

Ich habe das gleiche Problem und bis jetzt das HP mit Subwoofer bestellt, hoffe es kann mit dem Bose aus meinem Audi mithalten (welches ich auch hauptsächlich für "normale" gestreamte Musik nutze (ob für Electro, Jazz oder Klassik), die ich aber gerne laut und mit einem satten Raumgefühl (Dolby Sourround) höre. Ich hoffe, da kann das HP mithalten...

Bin gespannt, ob es da bald mehr zu gibt!

Guter Punkt, das Hörprofil ist natürlich mitentscheidend.

Also zu Hause habe ich eine sehr gute HiFi-Anlage und höre alles grundsätzlich vom Original oder Lossless. Ich geniese Musik mit gutem Klang und höre überwiegend audiophil hochwertige Aufnahmen.

Auch im Auto würde ich Lossless-Formate nehmen, jedoch denke ich das die Umgebungsgeräusche auiophile Feinheiten eh unterdrücken bzw. überspielen.

Zitat:

@SchottenSchwede schrieb am 18. Februar 2015 um 16:45:13 Uhr:

(...)

Ich habe das gleiche Problem und bis jetzt das HP mit Subwoofer bestellt, hoffe es kann mit dem Bose aus meinem Audi mithalten (...)

Von wann (und in welchem Modell) ist das Bose-System denn? Ich habe den Eindruck, dass da (mit Erscheinen des B&O-Systems?) im A6 kräftig downgegraded (gibt's dieses Wort mittlerweile?) wurde. Im 4B war Bose noch eine Ansage, im 4F hingegen - da sollten die meisten anderen Hersteller mithalten können...

Ich würde dennoch B&W mitbestellen (auch weil es nicht ganz so unverschämt viel kostet wie B&O bei Audi ;-))

Moin,

Gut, dass es hier einen Thread gibt!

habe das gleiche Problem und die gleiche Lösung: High Performance + Sub.

Ich bin einen VC70 Probe gefahren mit High Performance und das fand ich nicht so doll.

Aber im XC90 soll es auch noch besser sein.

Insofern bin ich auch bei Kaffeesatzleserei dabei. Allerdings ist für die 3600 Euro auch keine echte Alternative...

Schade, dass es nicht ein Mittelding gibt. Bei BMW gibt es für 800 Euro ein paar Boxen mehr,,,

Spreche vom 4G - und das dort verbaute Bose ist zumindest für meine Ohren schon ordentlich ;-). Sicherlich nicht auf dem Niveau des B&O, aber schon - wenn man das Klappern der Lautsprecherverkleidung abgestellt bekommt - sehr gut!

Ich würde auch das B&W mit bestellen, wenn das nicht endgültig mein Budget sprengen würde oder den Verzicht auf Panoramadach und anständige Felgen mit sich brächte ;-)

@ Concorde: das gleiche meinte ich mit dem Bose bei Audi: nicht so sensationell wie das High End B&O, aber mit 900 € noch bezahlbar und um einiges besser als das Standard Audi System. Bin gespannt auf den ersten Bericht eines HP Bestellers nach Auslieferung ;-)

Bei mir ist die Frage nach B&W oder HP auch eine Budgetfrage, sollte noch Luft bleiben wird es das B&W, allerdings ist es auch die erste SA, die ich in meiner Wunschkonfiguration bei Budgetknappheit streichen würde, sogar noch vor dem Leder-Armaturenbrett.

Ich habe im xc 60 das Premium Sound und wollte eigentlich das HP bestellen.

Aber als ich in Bielefeld das B&W live gehört habe war ich schon beindruckt.

Also nun doch B&W bestellt.

am 18. Februar 2015 um 18:19

es hat doch mal jemand ein pdf gepostet von einem kanadischen volvohändler - dort waren die verschiedenen lautsprecherpositionen beider systeme abgebildet.

Leider ist dort zu sehen, dass das Standardsystem keinen Centerlautsprecher auf dem Armaturenbrett hat. Ich bin kein Soundingenieur , aber aus fundierter Biertischlogik heraus würde ich mal behaupten, dass es ohne den Center-Lautsprecher wegen der außermittigen Sitzposition von Fahrer und Beifahrer relativ schwierig ist, ein ausgewogenes Stereo/Raum-Klangerlebnis zu erzeugen.

Bestellt habe ich trotzdem nur das HP mit SubW - Aufpreis war mit zu hoch. Im Q5 war der Aufpreis auf das Bose-System glaube ich nur um die 1000€ - das wäre es mir wohl Wert gewesen.

Mein Liefertermin ist aber noch so weit in der Zukunft, da habe ich noch lange Zeit es mir anders zu überlegen ...

Hi,

Solange du von Sound Qualität bei schneller Fahrt sprichst: High Performance.

Ich nehme schon seit einigen Volvos immer das High Performance, da ich Audio nur während der Fahrt höre und nicht im geräuschlosen Stand.

Und ein Schräbbeln oder Krächzen hörst du beim High Performance sicher nicht.

Auf keinen Fall würde ich dafür auf das Schiebedach verzichten. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann packe Smith rein. Aber dann müsstest du auch noch eine ganze Menge anderer Features hinein packen…

Schönen Gruß

Jürgen

Für mich käme ohne Frage das B&W-System rein. Ganz pauschal.

Ich bin allerdings geplättet vom ach so tollen Highendsystem aus dem X6 (E 71), was jetzt nicht gerade der Brüller ist. Einmal von der Bedienung des Sythesizers.....irgendwann lässt man es entnervt wie es eingestellt ist und andererseits wegen der mächtig nachlassenden Klangqualität, wenns mal lauter sein soll.

Sicher bietet BMW da jetzt ausgereifteres an.

Dennoch wünschte ich mir immer die Möglichkeit voreingestellter und perfekt abgestimmter Modi bezüglich bestimmter Klangprofile. Und das gibt's bei Bower&Wilkins nunmal.

Alle anderen Experimente mit oder ohne Subwoofer....... kann nur zweite Wahl sein. Und auf besten Klang lege ich großen Wert.

Hallo,

ich hatte in Schweden auf dem Event die Möglichkeit genutzt mit den Technikern von Bowers & Wilkins ausführlich zu sprechen. Was bisher kaum bekannt ist, B&W haben nur die Lautsprecher für den XC90 kreiert, die Endstufen kommen von Dynaudio. Das Gesamtsystem ist ein Hammer!

Ich wechsel im nächtsen Jahr, und wenn es wieder ein Volvo wird dann der XC90T8 mit Bowers & Wilkins!

Ich verbringe viel Zeit im Auto und wenn man mit 120-140 dahingleitet muss man wahrscheinlich bei der Anlage Vergnügungssteuer bezahlen!:p

Nun aber zu einem großen systematischem Fehler der Anlage! Als Quelle gibt es nur MP3, DAB+ und der optional erhältliche CD player (oder halt UKW Radio). Ein DVD player wie im XC60 ist für Geld und gute Worte nicht zu haben.

Ich habe im XC60 die Premium Sound Anlage mit Sub und der Qualitätsunterschied zwischen Musik von der CD oder Musik von der DVD ist gigantisch, solltet Ihr wirklich mal probieren, wenn Ihr die Gelegenheit habt.

Mit anderen Worten, die wirkliche Qualität der B&W Lautsprecher ist garnicht nutzbar. Ich experimentier gerade wie hoch man die Sampling Rate bei MP3 eigendlich treiben kann, ob man aber an die Qualität einer DVD herankommen kann wage ich zu bezweifeln....

Zum Schluss noch ein Hinweis, die B&W Techniker haben mir gesagt, dass das Klangerlebnis auf jedem Sitzplatz gleich sein soll. Das will ich aber unbedingt noch einmal testen, bevor ich das glaube!

Ich habe mich für BW entschieden. Der Preisunterschied ist in den allermeisten Fällen auch nicht so groß. Denn wenn ich über BW nachdenke, muss ich eigentlich im Vergleich die HP mit Sub nehmen. Der Unterschied in den Businesspaketen liegt dann nur noch bei ca. 2.100. Gehe ich von 10 %Nachlass aus bleiben noch 1.900. Im Leasing bleiben noch ca 40-50 € je Monat.

Ich hatte bisher noch nie eine derart hochwertige Anlage im Auto. Meiner Frau reicht auch das Küchenradio zum Musik hören. Ich mache lieber unsere Anlage an. Auch deswegen freu ich mich total auf das Auto.

Ich habe dafür auf das Schiebedach verzichtet. Hatte im Bus extrem viel Ärger damit, außerdem sind Schiebedächer auch immer Lärmquellen.

Letztenendes muss diese Entscheidung aber wie immer jeder für sich selbst treffen.

Luennie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Audiosystem: High Performance plus SubW oder doch gleich Premium Sound B&W?