ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Audi TT Motorschaden?

Audi TT Motorschaden?

Audi TT 8J
Themenstarteram 14. Oktober 2016 um 21:12

Hallo, habe bei meinem TT 8J Baujahr 2007 (2.0 TFSI) ein Problem, was ich allerdings nicht zuordnen kann.

Problem ist aufgetaucht als ich es nach einer längeren Fahrt kurz ausgemacht und nach 5 Minuten gestartet habe. Direkt beim Starten kam das Geräusch. Fehlerspeicher hab ich ausgelesen ist aber nichts drin, es leuchtet auch kein Fehler oder andere Warnlampe im Tacho auf.

Habe das Auto seitdem keinen Meter gefahren. Sprich wenn nur im Stand laufen lassen.

Anbei das Video, wo man es hoffentlich gut hören kann.

https://www.youtube.com/watch?v=seNW8OxLybg

Habe bereits Zündkerzen kontrolliert, sehen alle normal aus.

Becherstößel angeguckt, welcher schon stark verschlissen war aber nicht gebrochen oder ähnliches. Jetzt ist ein neuer drin allerdings besteht das Problem nach wie vor.

Habe daraufhin den Ventildeckel abgenommen und die Nockenwelle begutachtet, allerdings ist da alles in Ordnung. Nockenwelle weißt keine Riefen oder ähnliches auf.

Hatte einen Fachmann mal horchen und gucken lassen, er konnte auch nicht sagen was es sein könnte. Er sagte jedoch, dass es zu 90% nicht vom oberen Teil des Motors kommt.

Hatte jemand schon mal so ein Geräusch beim TT 8J oder kann mir sogar jemand sagen was es ist bzw. ob es ein kapitaler Motorschaden ist?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wie ich bei meinem ersten Post erwähnt habe, hört sich das für mich immer noch nach zu wenig Öldruck für die Hydrostössel an, wie in den ersten Sekunden nach einem Ölwechsel - das hört sich auch an wie Schrauben im Motor.

Das löst aber keine Zündaussetzer aus, aber ev. glaubt er das dadurch auch nur - weiß nicht genau woran er das misst.

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 9:48

Kann man eine Ölpumpe durchmessen lassen oder am besten direkt eine neue kaufen?

Du kannst den Öldruck messen, habe ich aber auch noch nicht gemacht - schätze mit einem T-Stück und Messgerät. Falls dieser nicht passt, muss es auch noch nicht an der Ölpumpe liegen - es könnte was verstopft sein (Sieb) oder undicht - wobei das hättest du wohl schon bemerkt. Bzw. ein Überdruckventil gibt es glaub ich auch, könnte auch defekt sein.

Themenstarteram 24. Dezember 2016 um 13:28

Also wollte mal ein kurzes Update geben.

Nachdem die Hydrostößel gewechselt wurden, bestand ja weiterhin das klappern/nageln...

Habe das Auto nun einfach gefahren und hatte 2 mal während der Fahrt die Motorwarnleuchte am blinken, aber seitdem fährt der Wagen wieder tadellos. Fehler waren wieder mal Zündaussetzer...

Fahre das Auto jetzt seit 1.500 km wieder ganz normal ohne Probleme.

Danke für die Unterstützung und Ratschläge.

Su hast kompressionstest zu hohe schwankungen... gerade beim 1. zylinder. Da hilft nur kopf abbauen und nachgucken

Hallo mich würde interessieren was das für ein Geräusch war oder ist, Motorschaden?

Gruß

was war das für ein Problem

Gruß

Themenstarteram 20. Januar 2017 um 17:22

War anscheinend etwas zwischen dem Ventil, was aber nach der Autobahnfahrt anscheinend rausgehauen wurde.

Seit dem fährt er tadellos. Schon 2.000 km.

 

Also kein Motorschaden.

Hallo,

Ich greife das Thema nochmal auf: Habe einen TT 8J 2,0 TFSI Quattro, mit CCZA Motor.

Er hat letztens einen großen Service mit allem was dazu gehört bekommen. Er lief seither wunderbar, hat nie geruckelt, sich verschluckt o.ä.

Heute morgen wollte ich zum Einkaufen fahren; Schlüssel rein, gedreht, anlasser dreht - aber auto springt nicht an. Vorgang 3 - 4 mal wiederholt. Dann mit VCDS ausgelesen - kein einziger Fehler hinterlegt. Im FIS leuchtet auch nichts.

Also habe ich den Anlasser ausgebaut, Ritzel überprüft, im ausgebauten Zustand auf Funktion getestet - alles wunderbar und hab ihn wieder eingebaut. Zweite Person geholt, die auf den Riemen schaun soll ob er beim Startversuch läuft - ja tut er.

 

Also Zündspulen, Zündkerzen raus und Kompression testen - 0 Bar auf allen Zylindern. Dachte erst das Manometer sei kaputt aber hab es an einem Kompressor getestet - es funktioniert.

 

Wie kann sowas zustande kommen? 0 - Bar auf allen Zylindern?! Hatte jemand sowas schonmal? Falls ja, wie hat der jenige es repariert?

 

Vg Tobi

Sicher, dass sich die Kurbelwelle und/oder Nockenwelle dreht?

Ja die dreht und sprit kommt auch an..

Dann kann ja eigentlich nur die Kette zur zweiten Nockenwelle gerissen oder über gesprungen sein. Und dadurch sind an jedem Zylinder ein paar Ventile verbogen. Also anders kann ich mir das nicht erklären.

Genau danach schaut es nun wohl aus. Habe ihn heute zur Werkstatt schleppen lassen. Dort werden morgen die steuerzeiten überprüft und (gut das er so ein Teil hat) mit einem Endoskop die Ventile überprüft.

Also traurige Erkenntnis: Kettenspanner war bzw ist defekt. Dadurch sind 6 Zähne übergesprungen und die Ventile sind Matsch.

Aber habe ein recht gutes Angebot für einen neuen (also wirklich neu keinen Generalüberholten oder sowas) Motor + Ein- und Ausbau bekommen.

... ein Hoch auf meinen alten 1,8t quattro aus meinem anderen TT. Der hat noch nie einen Murks gemacht und läuft seid 19 Jahren ohne Probleme.

Ok, also echt wie vermutet.

Die Kette mit Spanner sollte allerdings auch beim 1,8T mal getauscht werden.

Wir haben einen in der Familie, da wurde beides bei ca. 200 tkm getauscht. Kette war sichtbar gelängt und die Spannschiene leicht eingelaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Audi TT Motorschaden?