ForumTT 8S
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Audi tt 2.0 tfsi Schalter / frontantrieb

Audi tt 2.0 tfsi Schalter / frontantrieb

Audi TT 8S/FV
Themenstarteram 4. Februar 2015 um 23:26

Guten Abend,

Hat wer dieses Modell schon und kann was zum Verbrauch sagen ?

Inkl. Verschiedener Driveselect Einstellungen ?

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@lillymotte04 schrieb am 10. März 2015 um 10:58:55 Uhr:

Also ich hatte mir den 230 Per mit Handrührgerät auch schon mal zum testen ausgeliehen und war nicht so begeistert. Bei etwas flotterem Anfahrversuch sind die Räder wirklich sehr schnell durchgedreht obwohl die Straße trocken gewesen ist. Deshalb und aus Bequemlichkeit hab ich die s-tronic bestellt.

??

Dagegen hilft die S-Tronic nicht, sondern Quattro.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@helper21 schrieb am 10. März 2015 um 12:41:31 Uhr:

Naja, eigentlich geht es in diesem Fred ja um den Audi tt 2.0 tfsi Schalter / Frontantrieb und dessen Verbrauch :p

Laut Topic geht es hier um den Schalter und um den Frontantrieb :)

Und ich bin auch ganz klarer Fan vom Quattro. Ich kaufe mir ein so sportliches Auto mit über 200PS nicht um anschließend an jeder Ampel vorsichtig anfahren zu müssen. Ich wohne sehr ländlich - hier kann man nach fast jeder Ampel gleich auf 100 beschleunigen und hat nicht mal oft jemanden vor sich. Perfekt also.

Dass der 230PS von 100-200 eh nicht gut voran kommt, ist ja mittlerweile bekannt, der Wagen ist einfach geil um schnell zu beschleunigen und Kurven zu fahren, und das sind genau die Stärken des Quattro.

am 10. März 2015 um 13:08

Freunde, jetzt mal zurück zum Thema! ...und hier geht es eben nicht "und um den Frontantrieb". Lies Dir einfach mal in Ruhe durch, was der Themenstarter wissen wollte ;)

Zitat:

@pb.joker schrieb am 10. März 2015 um 11:03:59 Uhr:

Zitat:

@lillymotte04 schrieb am 10. März 2015 um 10:58:55 Uhr:

Also ich hatte mir den 230 Per mit Handrührgerät auch schon mal zum testen ausgeliehen und war nicht so begeistert. Bei etwas flotterem Anfahrversuch sind die Räder wirklich sehr schnell durchgedreht obwohl die Straße trocken gewesen ist. Deshalb und aus Bequemlichkeit hab ich die s-tronic bestellt.

??

Dagegen hilft die S-Tronic nicht, sondern Quattro.

Ja meinte ich doch. Muss denn hier immer alles auf die Goldwaage gelegt werden :D

quattro / s-tronic: ist ja auch fast dasselbe ;).

Zitat:

@pb.joker schrieb am 10. März 2015 um 14:22:59 Uhr:

quattro / s-tronic: ist ja auch fast dasselbe ;).

Aber "nur" fast, mehr nicht.

Wer sich ein neues (!!!) Auto für > 40000 Euro kaufen kann, der sollte sich um 1 oder 2 Liter Mehrverbrauch keine Gedanken machen (müssen).

Falls das aber ein Thema ist, empfehle ich einen gebrauchten Golf aus dem gleichen VW-Baukasten zu holen, da ist dann außerdem auch noch die Versicherung billiger...

Frontantrieb macht bei 230 PS keinen Sinn. Schon mein erster VR6 mit 184 PS war nur mit Frontantrieb untauglich.

Zitat:

@Dofel schrieb am 23. März 2015 um 03:02:15 Uhr:

Wer sich ein neues (!!!) Auto für > 40000 Euro kaufen kann, der sollte sich um 1 oder 2 Liter Mehrverbrauch keine Gedanken machen (müssen).

Falls das aber ein Thema ist, empfehle ich einen gebrauchten Golf aus dem gleichen VW-Baukasten zu holen, da ist dann außerdem auch noch die Versicherung billiger...

Frontantrieb macht bei 230 PS keinen Sinn. Schon mein erster VR6 mit 184 PS war nur mit Frontantrieb untauglich.

Mit den 1/2 Litern Mehrverbrauch geh ich voll mit Dir konform.

Mit den PS und Frontantrieb nicht, fahre momentan einen Mini Roadster Cooper S der hat auch so 180 PS und der ist super fahrbar.

 

am 23. März 2015 um 11:14

Zitat:

@themrock schrieb am 23. März 2015 um 10:18:02 Uhr:

Zitat:

@Dofel schrieb am 23. März 2015 um 03:02:15 Uhr:

Wer sich ein neues (!!!) Auto für > 40000 Euro kaufen kann, der sollte sich um 1 oder 2 Liter Mehrverbrauch keine Gedanken machen (müssen).

Falls das aber ein Thema ist, empfehle ich einen gebrauchten Golf aus dem gleichen VW-Baukasten zu holen, da ist dann außerdem auch noch die Versicherung billiger...

Frontantrieb macht bei 230 PS keinen Sinn. Schon mein erster VR6 mit 184 PS war nur mit Frontantrieb untauglich.

Mit den 1/2 Litern Mehrverbrauch geh ich voll mit Dir konform.

Mit den PS und Frontantrieb nicht, fahre momentan einen Mini Roadster Cooper S der hat auch so 180 PS und der ist super fahrbar.

Bin ich ganz bei Dir! Ich erwähne da gerne den GTI, der ja aufgrund seiner Untauglichkeit so selten verkauft wird :D

Ich fahre seit zig Jahren u.a. Golf, beginnend mit einem Golf 2 GT mit 90 PS, dann GTI, 2x VR6 (184 PS Frontantrieb und 204 PS Allrad) und jetzt aktuell den nicht aufgeladenen 6-Zylinder R32 mit 250 PS.

 

Ich denke deshalb, ich kann das beurteilen, auf nasser Straße kommt der Frontantrieb einfach nicht in die Gänge.

Dass die Elektronik das beim Anfahren "durchdrehende" Rad einbremst, hilft bestimmt gegen quietschende Kavalierstarts, aber eigentlich möchte ich ja beschleunigen, dabei ist Bremsen in jeder Form grundsätzlich kontraproduktiv.

Jetzt kommt bei mir der TT dazu, einfach weil der so schön ist, der gefällt mir seit 1998.

Manche hängen sich schöne Bilder an die Wand, ich kauf mir ein schönes Auto, das parkt dann im Wohnzimmer ;-) . Außerdem können Bilder keine Brötchen holen...

Mal sehen, wie der Vergleich echter 6-Zylinder-Sauger gegen den aufgeladenen 4-Zylinder Turbo ausgeht. Vom Verbrauch her wird sicher gelten: Je mehr Sie fahren, desto mehr sparen Sie. (Beim 3,2 Liter R32 gilt: Volltanken -> 400km freie Autobahn fahren -> Tank leer).

Also ich würde niemals auf den Quattro verzichten, dann eher auf LED, 19-Zöller, metallic und Sportsitze.

Ich widerspreche, Euer Ehren! Fahre seit gefühlt tausend Jahren Quattro, aber die heutigen Frontkratzer sind einfach genial. Bei normaler sportlicher Fahrweise hat Otto Normal TT Fahrer einfach keinen Vorteil, außer du bist gerade bei strömendem Regen auf der Rennstrecke, auf dem Weg zum Nordkap oder willst Backfische an der Ampel edathieren.

Bei trockener Strasse müssen wir gar nicht drüber reden. Der Mégane R.S. 275 Trophy-R war geschlagene 14 Sekunden schneller auf der Nordschleife als der letzte TT-RS.

Zitat:

@Dofel schrieb am 23. März 2015 um 12:01:35 Uhr:

Ich fahre seit zig Jahren u.a. Golf, beginnend mit einem Golf 2 GT mit 90 PS, dann GTI, 2x VR6 (184 PS Frontantrieb und 204 PS Allrad) und jetzt aktuell den nicht aufgeladenen 6-Zylinder R32 mit 250 PS.

 

Ich denke deshalb, ich kann das beurteilen, auf nasser Straße kommt der Frontantrieb einfach nicht in die Gänge.

Dass die Elektronik das beim Anfahren "durchdrehende" Rad einbremst, hilft bestimmt gegen quietschende Kavalierstarts, aber eigentlich möchte ich ja beschleunigen, dabei ist Bremsen in jeder Form grundsätzlich kontraproduktiv.

Ha, einen Golf 2 GT mit 90 PS fuhr ich auch einmal. Geniale Kiste, praktisch unzerstörbar. Ich hatte außer Kundendienst und den üblichen Verschleißteilen keinen einzigen zusätzlichen Werkstattaufenthalt.

Zum TT (aktuell noch 8J), bei Nässe hat man definitiv zu kämpfen. Deswegen wäre Quattro beim 8S schon eine Option. Leider gibt es Quattro und HS, wie ich es gerne hätte, nur beim TTS. Da sind mir die Preisvorstellungen seitens Audi aber inzwischen zu heftig.

am 24. März 2015 um 11:46

Leute, nochmal: hier geht es nicht um Front oder Quattro! Wäre ja schön, wenn so viele Beitrage zum eigentlichen Thema geschrieben worden wären. Da hätte der Themenstarter ( und ich als baldiger Besitzer ) mehr von gehabt ;)

Zitat:

Ha, einen Golf 2 GT mit 90 PS fuhr ich auch einmal. Geniale Kiste, praktisch unzerstörbar. Ich hatte außer Kundendienst und den üblichen Verschleißteilen keinen einzigen zusätzlichen Werkstattaufenthalt.

Zum TT (aktuell noch 8J), bei Nässe hat man definitiv zu kämpfen. Deswegen wäre Quattro beim 8S schon eine Option. Leider gibt es Quattro und HS, wie ich es gerne hätte, nur beim TTS. Da sind mir die Preisvorstellungen seitens Audi aber inzwischen zu heftig.

Mit was hast Du denn zu kämpfen?

Deine Aussage finde ich etwas überzogen.

Der TT 8J hat bestimmt ein besseres Fahrwerk als die Vielzahl der Fahrzeuge die sonst noch so unterwegs sind. Demzufolge müssten diese Fahrzeuge bei Nässe ja fast unfahrbar sein?!?!

Zitat:

@helper21 schrieb am 24. März 2015 um 11:46:40 Uhr:

Leute, nochmal: hier geht es nicht um Front oder Quattro! Wäre ja schön, wenn so viele Beitrage zum eigentlichen Thema geschrieben worden wären. Da hätte der Themenstarter ( und ich als baldiger Besitzer ) mehr von gehabt ;)

Bei der Ausstattung, HS+Front ohne MR, ist die Veränderung eher subjektiv. Im Dynamikmodus klingt das Auto tatsächlich wesentlich schneller, die Lenkung ist leicht anders, die Anzeigen zum Spritsparen sind weg. Wenn man sich darauf einlässt ist sicher der Spritverbrauch höher als im efficiency mode. Ich habs als reine Spielerei dazugekauft.

Zitat:

@Eis4zeit schrieb am 24. März 2015 um 19:38:03 Uhr:

Zitat:

Ha, einen Golf 2 GT mit 90 PS fuhr ich auch einmal. Geniale Kiste, praktisch unzerstörbar. Ich hatte außer Kundendienst und den üblichen Verschleißteilen keinen einzigen zusätzlichen Werkstattaufenthalt.

Zum TT (aktuell noch 8J), bei Nässe hat man definitiv zu kämpfen. Deswegen wäre Quattro beim 8S schon eine Option. Leider gibt es Quattro und HS, wie ich es gerne hätte, nur beim TTS. Da sind mir die Preisvorstellungen seitens Audi aber inzwischen zu heftig.

Mit was hast Du denn zu kämpfen?

Deine Aussage finde ich etwas überzogen.

Der TT 8J hat bestimmt ein besseres Fahrwerk als die Vielzahl der Fahrzeuge die sonst noch so unterwegs sind. Demzufolge müssten diese Fahrzeuge bei Nässe ja fast unfahrbar sein?!?!

Ich bezog mich auf die Aussage des Kollegen, dass der Frontler bei Nässe zum durchdrehen neigt. Also, man hat bei Nässe mit durchdrehenden Rädern zu kämpfen. Von unfahrbar steht da nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Audi tt 2.0 tfsi Schalter / frontantrieb