ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3

Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3

Audi A3 8PA Sportback, Audi A3 8P
Themenstarteram 18. Febuar 2012 um 13:15

Hey,

habe grade auf der Audi Webseite gelesen das es ein Nachrüstkit "Audi Sound Plus" für den Audi A3 gibt. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht bzw. wie teuer dieses mit Einbau ist?

Danke!

http://www.audi.de/.../audi_sound_plus.html

Beste Antwort im Thema

Servus zusammen,

hat leider etwas länger gedauert, hier jedoch meine Erfahrung mit Audi Sound Plus.

Zu Beginn ein paar klare Worte:

Wer keine Lust hat ein langes Wochenende am Auto zumzuspielen (mit entsprechendem Fachmann) und die Sachen beim :-) einbauen lassen will, Finger Weg!

Das Nachrüstset wird mit Plug And Play beworben, was auch stimmt. Das "Plug" beschränkt sich leider auf die vordern Lautsprecher und einige Steckverbindungen (nicht alle), der Großteil Teil ist "Play".

Zum Einbau:

Zunächst geht es ans entrümpeln, d.h Abbau der Kofferraumverkleidung links/rechts, Rücksitzbank inkl. Lehne, Einstiegsleiste links rechts bis ganz nach vorne.

Dann kommt das Handschuhfach und die Abdeckung unter dem Lenkrad raus.

Die erste Stelle an der ein Leihe schon scheitern wird ist der Ausbau vom Radio, da hier ein spezielles Entriegelungswerkzeug benötigt wird.

Bei der Türverkleidung vorne ist schon etwas Kraft notwendig.

Laut Anleitung wird nun der neue Verstärker eingebaut was relativ einfach ist, danach erfolgt das Subwoofergehäuse. Hier wird der alte Sub und der im Gehäuse eingebaute Verstärker ausgebaut. Beim Einsetzen des neuen Subs merkt man (wie bereits oben zu lesen), dass dieser einfach nicht Plan ins Loch will. Grund dafür ist die Wabenstruktur innerhalb des Subgehäuses welche ich entsprechend bearbeiten musste.

Nach dem Bearbeitung geht der neue sub 1A rein. Diese Bearbeitung war in der Anleitung nicht beschrieben und ist der erste Minuspunkt, der Hammer jedoch kommt jetzt. Dem Einbausatz fehlt es an einem ca. 50 cm langem Kabel inkl. Stecker am Sub um diesen mit dem Kabelbaum zu verbinden! Mein eigenes Kabel habe ich mit einem eigenen Stecker verbunden. Leider liegt der Einbauanleitung weder ein Stromlaufplan bei, noch ist auf dem Sub erkennbar wo Plus und Minus angeschlossen werden muss. Hier heißt es nur weiter machen und später beim Test die Membran beobachten um zu prüfen ob er beim Bass nach innen zieht (richtig, hoff ich doch) oder nach außen drückt. Eine wichtige Info für euch. Lasst das Gitter vom Sub weg, die Membran schafft es soweit zu schwingen dass diese Kontakt hat. Der Verschluss von Bohrungen und Reflexöffnung ist gut beschrieben. Wichtig ist, das Kabel welches durch das Bassreflexrohr geführt wird mit dem Schaumstoffschlauch vom alten Sub zu überziegen. (Klappergefahr).

Wenn nun das Subwoofergehäuse wieder eingebaut wird, die in Fahrtrichtung vordere Metallschnalle unbedingt gegen die Karosserie isolieren, sonst hört sich das ganze wie bei der 3er Golf Prollfraktion an, bei denen das Nummernschild flattert :-)

Der Kabelbaum lässt sich bis zum vorderen Fußraum relativ leicht verlegen. Leider kann ich zum Verlegen des restlichen Kabels, Tausch der Hochtöner und Deaktivierung vom Center nicht mehr berichten, da dies mein Vater übernommen hat, ich war mit der Türdämmung beschäftigt ;-)

Die Türdämmung.

Ich habe die Entprellmatten zunächst aufgeteilt um zu wissen wo was hin muss. Leider schaut meine Türverkleidung innen völlig anders aus als in der Anleitung gekennzeichnet. So habe ich mit der gegebenen Menge an Matten versucht das Beste draus zu machen und entsprechend die Matten angepasst und auf die Stellen aufgebracht. Wärmt man die Matten vorher mit dem Heißluftfön an, kann man die Matten leichter andrücken (hab zum Andrücken einen Tapettenroller benutzt).

Die MittelTiefTöner sind mit 3 Schrauben befestigt und werden einfach getauscht. Sowas stell ich mir unter Plug n Play vor :-)

Ausbau vom Handschuhfach, Bohrung anbringen und Schalter einbauen kann ich keine info liefern.

Nun kommen wir aber zu größten Sauerei. Beim Anschluss am Radio passt in der Anleitung weder beim Pin noch bei der Kabelfarbe.

Pin 6 und 12 sind bei mir "Radio Concert" nicht belegt. Hier wär die Info in der Anleitung angebracht gewesen, dass diese nur bei Freisprecheinrichtung belegt sind.

Der Anschluss der anderen Leitung geht in Ordnung.

Beim Einbau vom Radio merkt man den beengten Platz hinter dem Radio (wegen den weiteren Stecker).

Nachdem nun doch irgendwann ein Ton aus der Anlage kam wurde festgestellt, dass der Fensterheber Klappergeräusche von sich gibt (siehe Bild, wurde mit Schaumstoff gedämmt).

Nachdem nun die Polung vom Sub getestet wurde, ging es an den Zusammenbau.

Jetzt wird aber Zeit die neue Erungenschaft zu testen.

Also los gehts, Kofferraum und alle Türe zu und rein auf den Fahrersitz. Radio ein und die vorbereiteten MP3s vom USB-Stick gestartet und :eek: was das soll die hochgelobte Alpine sein?! Der Bass ist zwar kräftiger aber vom Hocker haut mich das nicht.

Dann schoss es mir in den Kopf, da war doch noch was mit dem Handschuhfach. Schnell den Schalter gedrückt, 1s Ton weg und wau, so lass ich mir das eingehen.

Den Center vermisst man nicht mehr. Die neuen Hochtöner lösen viel feiner auf, viel besser als die giftigen Standardhochtöner. Am meisten überzeugen mich jedoch die Tiefmitteltöner. Schon beim Einbau konnte man anhand der Magnetgröße einen Unterschied erahnen aber das hört sich echt klasse an.

Schöner trockener Kick der auch an den Lautsprecheröffnungen fühlbar ist. Einen großen Teil könnte hier auch die Dämmung sein, die sich schon beim Türschließgeräusch bemerkbar macht. Ohne diese zusätzliche Dämmung macht es keinen Sinn die Lautsprecher zu tauschen.

Zum Sub kann ich sagen, dass er einen deutlich größeren Magnet hat und der Hub deutlich größer ist. Somit kann er endlich auch langezogenen "Tiefbass" wiedergeben.

Dreht man den Lautstärkerregler Richtung Mitte, hat man auf den forderen Sitzen GoodVibrations :-)

Auf der Rückbank kann man sich den Gang zur nächsten Masage sparen, hier ist der Effekt noch deutlicher. Das gute daran ist jedoch, dass nicht nur Bass vorhanden ist sondern auch noch die Höhen. Ich kenne einige die sich nur eine Basskiste in den Kofferraum stellen. Der Klang vom Audi Sound Plus ist deutlich besser.

 

Leider gibt es auch Sachen die mir aktuell noch nicht ganz so gefallen. Eine Bühne im Auto zu haben ist zunächst echt schön, jedoch fehlt mir etwas der Klang von hinten. Ein Surround wie im A5 mit B&O hat man leider nicht. Die Möglichkeit den Fader etwas nach hinten zu stellen überzeugt leider nicht, da komischerweise je weiter der Fader nach hinten wandert, der Sub weniger angesteuert wird bis nur noch die hinteren Türlautsprecher zu hören sind.

@mschweiger

Wie verhält sich bei dir der Sub wenn du den Fader nach hinten stellst?

Ein andere Minuspunkt ist der Schalter im Handschuhfach. Der Sinn dieses Umschaltens ist mir aktuell nicht klar geworden. Ich will den besseren Klang haben und das IMMER. Hier kann man sich den Einbau des Schalters sparen.

 

Ich sehe gerade mein Text ist doch etwas länger geworden, hoffe jedoch ich konnte euch damit etwas mehr Informationen liefern.

Mein Fazit:

Für den Preis den Audi dafür haben will sollte man meinen ein Set zu bekommen, das man einfach durch Tauschen von Komponenten einbauen kann. Das man hier Teile bearbeiten muss, der Kabelbaum grenzwertig kurz ist und benötigte Anschlussleitungen fehlen finde ich nicht in Ordnung. Den Vogel schießt jedoch die Einbauanleitung beim Anschluss an das Radio ab. Durch fehlende Stromlaufpläne, fehlende Pins (die man umpinnen soll) und komplett andere Kabelfarben findet man sich doch etwas "verarscht". Man weiß einfach nicht wie was eingepinnt werden muss.

Evtl werde ich nochmal etwas zur Anlage schreiben wenn ich eine längere Strecke damit gefahren bin (nächstes Wochenende). Die obrigen Eindrücke sind nur eine kurze Momentaufnahme in der Halle.

mfg

chris

Einige haben wegen den Emblemen gefragt.

Bitte hier klicken

541 weitere Antworten
Ähnliche Themen
541 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von BlueEyes84

...

@Esko hab damals 2,2mm verwendet schau in michas blog

Ah ok, wobei ich mich bei Alubutyl auf unter 2mm festgelegt habe, da laut Googleinfoseiten ab 2mm der Dämmwert im Verhältniss zu Verarbeitbarkeit und Gewicht stark nachlässt. Es würde als ne 1,7er oder 1,8er reichen.

Zitat:

Original geschrieben von micha225

Zitat:

Original geschrieben von EskoS3

Das mit der Dämmung könnte ich mir als Sommerhobby vorstellen. Wieviel qm² brauch ich etwa für die vorderen Türen? :)

Welche Stärke habt ihr verwendet? (1,5/1,7/1,8 etc.)

Wenn bekannt, an welchen Stellen sollte ich das Zeug nicht anbringen? Könnt ja in die 2 Bilder reinkritzeln

hier findest du bilder und infos zum dämmen!

lg

Gut zu wissen. Wollte aber eigentlich nur Alubutylfolie verwenden, da diese wohl am meisten bringt und klebt. Welche Dicke hast du verwendet?

Sind die Preis in der Buch für um die 70€ normal? :eek:

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von streuner1986

andy@audi80, der schalter ist nur als gack, um die verbesserung zu hören, jedenfalls steht es so in der car&hifi

Die Frage ist für mich ob man den Schalter dann einfach gar nicht einbaut und die DSP-Funktion immer eingeschaltet ist und der Verstärker sich mit dem Radio ein/ausschaltet oder ob man den Schalter benötigt um den Verstärker mit der DSP-Funktion ein/auszuschalten.

In den Text der Car-Hifi steht nämlich: "Mittels eines im Handschuhfach verbrogenen Schalters lässt sich der DSP der Alpine-Endstufe an und abschalten. So hören wir zunächst Musik in Chorus-Qualität an." Das heißt für mich man muss mit dem Schalter die Endstufe einschalten, weil wenn der Schalter aus ist hat man nur den Sound über die am Radio angeschlossenen Lautsprecher.

Dämmen ist (wie vieles im CarHifi Bereich) ne Religion für sich, aber man kann es auch übertreiben.

Wenn man den usern auf auf hifi-forum.de glaubt, dann gibt es schon sehr deutlich hörbare Unterschiede zwischen Bitumen und Alubutyl....aber ich kann da nicht wirklich mitreden. Hab bisher nur mit Bitumen Erfahrung, das wird sich aber im Frühjahr ändern...

Fakt ist, dass Dämmen bei wirklich jeder Anlage sehr wohl sein Geld wert ist! Und Alubutyl wohl auch! Die Preise sind Normal, man sagt ca 2,5m² für die Vordertüren und besser 2,0mm Stärke.

In der Hauptsache geht es darum, große Flächen die eben schwingen können ruhig zu stellen. Also einfach auf große Flechen was pappen, muss deswegen nicht flechendeckend an der ganzen Tür sein. So wie Micha das gemacht hat ist imho völlig OK. Aber wie gesagt, es gibt Leute die machen da ne Religion draus..

Hab mich damals auch ein bisschen eingelesen da kann ich Ucla nur zustimmen, wenn man es wirklich schalltot machen will wäre Bitumen am besten,mir waren der Aufwand zum Aufbringen und das Gewicht der Bitumenmatten der Hauptgrund das ich mich dagegen und fürs Alubutyl entschieden habe.

@Esko hab ich damals auch bezahlt für 2,5m² soll dann echtes sein(Original) und kein nachgemachtes.

Zitat:

Original geschrieben von Andy@Audi80

Zitat:

Original geschrieben von streuner1986

andy@audi80, der schalter ist nur als gack, um die verbesserung zu hören, jedenfalls steht es so in der car&hifi

Die Frage ist für mich ob man den Schalter dann einfach gar nicht einbaut und die DSP-Funktion immer eingeschaltet ist und der Verstärker sich mit dem Radio ein/ausschaltet oder ob man den Schalter benötigt um den Verstärker mit der DSP-Funktion ein/auszuschalten.

In den Text der Car-Hifi steht nämlich: "Mittels eines im Handschuhfach verbrogenen Schalters lässt sich der DSP der Alpine-Endstufe an und abschalten. So hören wir zunächst Musik in Chorus-Qualität an." Das heißt für mich man muss mit dem Schalter die Endstufe einschalten, weil wenn der Schalter aus ist hat man nur den Sound über die am Radio angeschlossenen Lautsprecher.

Für mich macht der Schalter auch nur beim Chorus Sinn. Wenn ich den Verstärker ausschalte, habe ich Chorus Sound. Als Concert-Nutzer also eher unbrauchbar, da der Sub und die hinteren Lautsprecher serienmäßig auch verstärkt werden.

Ich habe es so verstanden, dass man mit dem Knopf den Verstärker ausschalten kann. Wenn man ihn unberührt lässt - oder garnicht erst einbaut - arbeitet der Verstärker ganz normal. Für den normalen Betrieb brauch man den Schalter also nicht ;)

@Black_SkorpionI

Find ich gewagt aber auch Super das du das System jetzt doch bestellt hast. 

Bilder vom Einbau wären auf jedenfall Super und würde es bestimmt anderen Usern erleichtern wenn sie das System einbauen!

Vor allem bin ich auf deine Erfahrungen gespannt und ob du damit zufrieden bist!

Zitat:

Original geschrieben von 8of10

@Black_SkorpionI

Find ich gewagt aber auch Super das du das System jetzt doch bestellt hast. 

[...]

Finde ich einfach nur super, dass er es gleich gemacht hat. Finde, das Geld kann man anderweitig viel, viel sinnloser verbraten. Wer von uns hat denn für 800 Mücken schon eine deutliche Verbesserung des Sounds erreicht?! Also, ich noch nicht...400 für ne Helix 400 MK II, nochmal 500 fürs Rainbow Germanium, und dann war es noch nicht abgestimmt, keinem Mitfahrer aufgefallen... :( Und dabei ein Rücksitzplatz weniger...

Also, @Black_Skorpion ist unser Frontmann :)

ich hatte mich für 2,0 entschieden und es mir bei meinem hifi spezi geholt.

hatte damals 40€ gezahlt...wieviel das wae weiß ich nicht mehr, aber es reichte für das ganze auto:)

im kofferraum hatte ich dann wegen der optik bitumenmatten gewählt.

lg

Zitat:

Original geschrieben von EskoS3

Zitat:

Original geschrieben von BlueEyes84

...

@Esko hab damals 2,2mm verwendet schau in michas blog

Ah ok, wobei ich mich bei Alubutyl auf unter 2mm festgelegt habe, da laut Googleinfoseiten ab 2mm der Dämmwert im Verhältniss zu Verarbeitbarkeit und Gewicht stark nachlässt. Es würde als ne 1,7er oder 1,8er reichen.

Zitat:

Original geschrieben von EskoS3

Zitat:

Original geschrieben von micha225

 

hier findest du bilder und infos zum dämmen!

lg

Gut zu wissen. Wollte aber eigentlich nur Alubutylfolie verwenden, da diese wohl am meisten bringt und klebt. Welche Dicke hast du verwendet?

Sind die Preis in der Buch für um die 70€ normal? :eek:

Mfg

Hey Leute, hab mir mal vorab die Einbauanleitung genauer angeschaut.

Ab Werk ist ja bekanntlich die Aufteilung so, dass die vorderen LS am Radio hängen und die hinteren plus Sub am Verstärker hängen .

In der Anleitung steht jetzt dass zb die Hochtöner vorne an den neuen Leitungsstrang kommen. Der Center wird ja stillgelegt. Und da nach Anleitung auch Wild am Anschlussstecker rumgepinnt Bzw umgesteckt wird hab ich die Hoffnung dass auch die Tieftöner vorne vom neuen Verstärker versorgt werden. Nur so ist meiner Meinung überhaupt die Sache mit der Laufzeitkorrektur möglich.

Das mit den Schalter im Handschuhfach ist nicht der ein aus Schalter sondern eher der Turboknopf (die jüngeren werden den Schalter am pc nicht mehr kennen). Der gibt auf jeden Fall die digitale Soundbearbeitung frei mit Laufzeitkorrekur etc. Bei mir kommt der Schalter auf jeden fall mi rei, weil bezahlt wurde er auch :/)

Das Remotesignal wird mit am Kabelstrang eingepinnt.

So jetzt heißt es erst mal warten bis das Zeug kommt

na da bin ich auchmal gespannt, was du zu berichten hast ;)

schön, dass du hier pionier spielst! danke dafür ;)

lg

Hab gerade feststellen müssen, ich könnt nicht mal die Audi Sound Plus Embleme anbringen weil ich meine alten Boxengitter ohne Boseschriftzug gar nicht mehr habe :-/

kannst die embleme ja auch auf die bose-gitter schrauben... :D

würde bestimmt sehr interessant aussehen^^

lg

Hey Leute

 

wenn ihr die Teile billiger bestellen wollt dann bestellt es über Manuel von A3 Freunde.

Hier mal seine e-mail Adresse:

 

info@custom-motorsport.de

 

Ich bestell immer alles bei ihm, kann nur gutes über ihn berichten.

Zitat:

Original geschrieben von juergen0738

Hey Leute

wenn ihr die Teile billiger bestellen wollt dann bestellt es über Manuel von A3 Freunde.

Hier mal seine e-mail Adresse:

info@custom-motorsport.de

Ich bestell immer alles bei ihm, kann nur gutes über ihn berichten.

um wieviel bekomm ich das ganze dann billiger?

Ist immer unterschiedlich. Kannst ihn einfach mal anschreiben und fragen. Bekommt glaub etwas mehr Prozente wie Mitarbeiter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3