ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Audi S4 TDI

Audi S4 TDI

Audi S4 B9/8W
Themenstarteram 22. Januar 2020 um 17:34

Da der Audi S4 (Benzin) Thread mittlerweile auch für den neuen S4 (Diesel) genutzt wird und sich die Stimmen mehren, daß dies unübersichtlich wird....

Warum nicht diesen S4 TDI Thread zusätzlich für die TDI Fahrer nutzen.

Beide Threads bleiben dadurch übersichtlich, Fragen können zielgerichtet plaziert werden und es erhöht sich der Nutzen/die Übersicht für die User.

Sollte dies nicht gewünscht sein..... Bitte Thread wieder löschen!

Gruß, Oliver

Ähnliche Themen
73 Antworten

Gut so, der S4-(TFSi)-Thread ist schon lange unübersichtlich und durcheinander, seit dem TDi erst recht. Einen Topf für den guten S4 und einen für den schlechten scheint da besser :-)))))) Vergleichsfragen am besten nur hier, ich finds gut, zum TDi will ich nämlich nichts lesen.

Beide sind gut, auch der Diesel S4, für Leute die eine sparsame Rakete als Diesel haben möchten.

Den TDI einfach als schlecht zu bezeichnen ist nicht schön und sollte nicht verallgemeinert werden. Jeder hat seinen Favorit.

Dabei geht es doch nicht um gut oder schlecht. Es geht darum, dass Audi die seit langem eingeführte und zum Kult gewordene sehr sportliche S-Modellereihe nun mit einem Diesel-Modell weiterführen will. Wenn das auch ein sportlicher Diesel ist, so ist nunmal ein Dieselmotor, der einfach ein ganz anderes Flair und Fahrgefühl mitbringt.

Damit wird die „Marke“ S faktisch zerstört. Besser wäre es gewesen einen TDI Performance zu bringen und den Benziner-S weiter am Leben zu lassen.

Moin. Also ich habe jetzt über 2.600 km in den ersten 10 Tagen auf meinen neuen S4 gefahren und bin begeistert, für mein fahr Profil ist der TDI perfekt, hätte mir nie nen S4 Benziner zugelegt.

 

Kann verstehen das die „S-Nostalgiker“ es schade finden das der Benziner nicht mehr angeboten wird. Bin mal gespannt ob der Audi-Plan mit dem TDI aufgeht und wie sich die Verkaufszahlen entwickeln. Beim SQ5 scheint es ja mit dem Diesel auch ganz gut zu laufen!

 

Der neue Benziner Kult wird dann wohl der RS (für Leute mit dem entsprechenden Geldbeutel).

Zitat:

@burgmensch schrieb am 23. Januar 2020 um 22:59:39 Uhr:

Dabei geht es doch nicht um gut oder schlecht. Es geht darum, dass Audi die seit langem eingeführte und zum Kult gewordene sehr sportliche S-Modellereihe nun mit einem Diesel-Modell weiterführen will. Wenn das auch ein sportlicher Diesel ist, so ist nunmal ein Dieselmotor, der einfach ein ganz anderes Flair und Fahrgefühl mitbringt.

Damit wird die „Marke“ S faktisch zerstört. Besser wäre es gewesen einen TDI Performance zu bringen und den Benziner-S weiter am Leben zu lassen.

Bin da anderer Meinung. Ich verstehe, dass Puristen viel Mühe daran haben - aber wohl schon in Bälde wird es auch S- und RS-Motoren als reine Elektroantriebe geben - warum auch nicht? S Steht für Sportlichkeit und nicht Senzin. SQ5 und SQ7 haben es bereits vor einigen Jahren vorgemacht (der SQ5 war mit grossem Abstand der beliebteste Q5 in der Schweiz und ich meine sogar das beliebteste S-Modell), dass der Diesel durchaus seine Berechtigung hat, ganz zu Schweigen von den 24h-Rennen, wo Audi auch immer mit Diesel gefahren ist. Ja, man kann auch mit Diesel sportlich.

Ich muss dir insofern aber auch Recht geben: Dass man den Kunden ruhig die Wahl hätte überlassen können, ob Diesel oder Benziner (wie Skoda das beim Octavia RS ja auch macht), wäre wohl angebracht gewesen. Und besonders kann ich nicht verstehen, warum man beim S6 auf denselben Antrieb gesetzt hat wie beim S4 und nicht den Motor des SQ7 reingenommen hat...

Richtig! Wie z.b. beim neuen Audi A8 mit dem 60 TDI

Ihr würdet mich mit meinem S7 mit eurem S4 abziehen:D

Nichtsdestotrotz der neue Audi S4 ist einfach Traum

Zitat:

(...)SQ5 und SQ7 haben es bereits vor einigen Jahren vorgemacht (der SQ5 war mit grossem Abstand der beliebteste Q5 in der Schweiz und ich meine sogar das beliebteste S-Modell), dass der Diesel durchaus seine Berechtigung hat, ganz zu Schweigen von den 24h-Rennen, wo Audi auch immer mit Diesel gefahren ist. Ja, man kann auch mit Diesel sportlich.

Insbesonders ist der SQ5 TFSI in Europa allgemein betrachtet nicht so gut angekommen.

Wenn auf einen Benziner vier Diesel kommen, hat man beim Wechsel definitv alles richtig gemacht

Der V6 Diesel ist speziell für die S4/5 Reihe definitv das stimmigere Konzept, während man beim S6/7 gerne aufstocken hätte düfen. (wie z.B der bereits erwähnte SQ7 Motor)

Hatte gestern noch eine spannende Diskussion zum Thema S4 TDI... Dabei stellte sich die Frage, ob der S4 über eine Zylinder-Abschaltung verfügt oder nicht. Klar, mit der Segel-Funktion werden alle Zylinder ausgeschaltet, aber wie sieht es währen der Fahrt bei niedriger Leistungsbeanspruchung aus?

Gibt es überhaupt V6 die Zylinderabschaltung haben? Weiß ich jetzt gar nicht.

Nein nicht bei Audi.

Hat den jemand schonmal 100-200 km/h Zeiten gemessen...würde mich mal interessieren im Vergleich zum Benziner ??

 

0-100 Zeiten wurde schon auf YouTube gemessen

Beim S6TDI wurde schon eine Messung gepostet so um 14,5 sek 100-200Km/h

Zitat:

@Calli1992 schrieb am 14. Februar 2020 um 20:05:43 Uhr:

Hat den jemand schonmal 100-200 km/h Zeiten gemessen...würde mich mal interessieren im Vergleich zum Benziner ??

0-100 Zeiten wurde schon auf YouTube gemessen

Steht alles im S4 Thread. TDI ist 100-200 gute 1s langsamer als TFSI - korrigiert. Real habe ich den TFSI mit 12,3 - 12,6 s und TDI mit 13,8- 14,6 gemessen. Ab 200 kommt nichts mehr, TDI ist komplett zugeschnürt.

Die YT Zeiten sind mit Vorsicht zu genießen, die meisten drehen da Tachovideos :D

Zitat:

@steel234 schrieb am 14. Februar 2020 um 23:57:01 Uhr:

Zitat:

@Calli1992 schrieb am 14. Februar 2020 um 20:05:43 Uhr:

Hat den jemand schonmal 100-200 km/h Zeiten gemessen...würde mich mal interessieren im Vergleich zum Benziner ??

0-100 Zeiten wurde schon auf YouTube gemessen

Steht alles im S4 Thread. TDI ist 100-200 gute 1s langsamer als TFSI - korrigiert. Real habe ich den TFSI mit 12,3 - 12,6 s und TDI mit 13,8- 14,6 gemessen. Ab 200 kommt nichts mehr, TDI ist komplett zugeschnürt.

Die YT Zeiten sind mit Vorsicht zu genießen, die meisten drehen da Tachovideos :D

Bleibt hinzuzufügen, dass besagter S4 1784km auf dem Tacho hatte.

Inwiefern er A) eingefahren und B) repräsentativ war bleibt wohl für immer eine unbeantwortete Frage...

 

Hier ein Internetfund:

http://accelerationtimes.com/models/audi-s4-b9-tdi

Wären 13,5s. Somit - denke ich - wohl gar nicht so unrealistisch. Besagte Sekunde langsamer als der TFSI.

 

Nur als persönlicher Erfahrungswert: mein S4 TDI rennt doch gefühlt sehr unangestrengt in den Begrenzer. „Komplett zugeschnürt“ fühlt sich das irgendwie nicht an. Aber - natürlich alles subjektiv.

 

Noch ein kurzer Kommentar:

Der S4 TDI hat in diesem Forum nicht viele Fans. Viele Punkte sind sicher kritikwürdig - Auspuff Design/künstlicher Sound und eingeschränkte Drehzahl sind wohl die gängigsten. Die objektive Performance (und v.a. die subjektive!!! Performance) sind es in meinen Augen eher nicht.

Wer objektiv das schnellere Auto (auf der Autobahn und Rennstrecke) will greift zum TFSI (etwas schade dass Audi hier den Kunden bevormundet und nicht beide Optionen anbietet). Wer subjektiv das schnellere Auto will sollte über den TDI nachdenken. TDIs waren schon immer „Leistungsblender“. Die schnelle sich verändernde Beschleunigung ist das was wir biologisch am intensiven wahrnehmen. Gleichbleibende Beschleunigung ist deutlich weniger spektakulär. Merkt man übrigens auch sehr schön beim Start im Flugzeug - 150-250/300 ist eher langweilig (wenn auch sehr sehr schnell)...

initiales Beschleunigen aus mittlerer Drehzahl fühlt sich im TDI kurzfristig nach viel mehr Leistung an als man eigentlich hat. Dann ist das Pulver aber auch schnell verschossen und ein TFSI mit ähnlicher Leistung zieht im Normalfall davon.

Bleibt nur noch die Frage ob man lieber gefühlt oder tatsächlich schneller unterwegs sein möchte. ;-)

 

Just my 2 cents.

Einen schönen Abend.

 

Gruß

MikeS

Deine Antwort
Ähnliche Themen