ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Audi S4

Audi S4

Audi S4 B9/8W
Themenstarteram 28. Januar 2015 um 22:12

Hi ,

würde mich für den neuen S4 B9 interessieren und dachte, dass wir mal alle (vermeintlichen) Informationen zusammentragen.

Was ich bisher rauslensen konnte: V6 (Bi-?)Turbo mit 3.0l ~ 350PS

Weiß jemand noch mehr? (Motor, Getriebe, ungef. Markteinführung)

Gruß Enrico

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

jetzt kommt mal mein erster Bericht. Ich möchte jedoch gleich dazu sagen, dass dies meine persönliche Meinung ist und vielleicht nicht mit Euren Meinungen oder Erfahrungen übereinstimmen wird. Also nicht bös sein, wenn ich mal was schreibe, was Ihr vielleicht anders seht. Auch ist das hier erst mal alles auf den ersten Blick, was man eben so nach 350km sagen kann.

Der Wagen selbst hat auf den ersten Blick auch glaube ich alles, was man so in die Kiste reinkonfigurieren kann, also volle Hütte. Das einzige was er nicht hat sind abgedunkelte Scheiben und das Optikpaket Titanschwarz.

Als Vergleich werde ich ab und zu meinen jetzigen S3 Sportback heranziehen.

Zum Äußeren:

Da kann ich mich Rimking gleich anschließen, was jedoch aber im Vorfeld klar war. Er sieht nun mal wie ein "gewöhnlicher" A4 aus und hebt sich nicht sonderlich ab. Aber, es passt letztendlich trotzdem zum Gesamtkonzept des Autos, welches nach meinem Empfinden voll auf Understatement zielt und nicht auf "Protz". Aber dazu mehr bei Motor und Sound etc.

Zur Farbe dieses Wagens möchte ich nicht viel sagen, da es absolut nicht meine Farbe ist und Farben eben halt Geschmackssache sind und dies jeder für sich entscheiden muss. Leider hat er nicht das Optikpaket Titanschwarz, was mich sehr interessiert hätte.

Die Felgen finde ich in Kombination mit dem Rot gar nicht so schlecht, die hatte ich mir im Konfigurator viel schlimmer vorgestellt, aber auch hier Geschmackssache.

Ansonsten bist jetzt alles wie von Audi gewohnt.

Zum Inneren:

Kurz gesagt, für mich von innen ein Traum. Die S Sportsitze mit den Rauten sind wunderschön und bequem, das Leder schön weich und qualitativ macht es einen guten Eindruck. Auch nach 350 km tat mir mein Hinterteil nicht weh, was ich bei meinem S3 und den Alcantarasitzen nicht behaupten kann (liegt aber wahrscheinlich auch an der fehlenden Luftfederung).

Das Lenkrad ist wie gewohnt sehr schön anzufassen und die Tasten gut zu bedienen. Ich tendiere persönlich immer zum unten abgeflachten.

Das Virtual Cockpit ist für mich eigentlich die größte und innovativste Neuerung, die Audi eingeführt hat. Die Anzeige der Navikarte und die Aufteilung von Tacho und Drehzahlmesser finde ich sehr gelungen und es erleichtert die Fahrt. Designmäßig sowieso der Hammer. Mit den unterschiedlichen Displayeinstellungen wird auch sicherlich jeder seine Lieblingseinstellung finden. Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass manche Sympole oder Anzeigen am Rande etwas klein dargestellt werden, wie z.B. die Verkehrszeichenerkennung, aber dazu später noch mehr.

Die Mittelkonsole finde ich auch sehr schön und designmäßig gut gelungen. Den Ganghebel finde ich mega, so habe ich ihn mir schon immer gewünscht. Er funktioniert auch perfekt als Handgelenksauflage um das MMI zu bedienen.

Das große 8,3 '' Display ist auch sehr schön gelungen und die Auflösung der Anzeige ist sehr gut.

Mein einziger Kritikpunkt wäre die Bedienung. Ich bin in sowas eigentlich ganz fit, allerdings fand ich es beim ersten bedienen schon recht gewöhnungsbedürftig und ab und zu kompliziert oder besser gesagt umständlich. Vielleicht muss man sich aber auch erst mal daran gewöhnen. Die zwei Tasten neben dem Drehring, um in die Untermenüs zu kommen finde ich etwas gewöhnungsbedürftig und die Bedienung des Navis auch. Ein neues Ziel eingeben hat mir zu lange gedauert und die Trefferanzeige war auch ziemlich lang und unübersichtlich. Mein Ort stand irgendwo unten in der liste nach unzähligen ähnlichen Straßenvorschlägen oder keine Ahnung was das alles war. Das liegt aber wahrscheinlich am verbauten audi connect. das war mir irgendwie alles zu viel Infos, die ich gar nicht wollte. Auch ne google maps karte wollte ich nicht. Aber das ist dann auch wieder Ansichtssache.

Den Rest des Inneren ist wie gewohnt bei Audi sehr stylisch und designmäßig mein Geschmack. Die Ambientebeleuchtung ist gut, allerdings hätte ich mir da noch mehr Farben gewüscht. Man kann nur wählen zwischen rot, blau, weiß und son Mix. Was ich auch nicht verstanden habe, was da individuell bedeutet, wenn ich darin aber nichts einstellen kann außer heller und dunkler. Hab ich noch nicht kapiert. Auch den Punkt drive select verstehe ich da nicht ganz, wenn ich da auch nur hell und dunkel einstellen kann. Das werde ich mir aber noch einmal genauer anschauen. Bis jetzt preferiere ich das blau. Es hätte bei der Ambientebeleuchtung auch vielleicht noch etwas mehr Außleuchtung gemacht werden können, da bin ich halt leider von Mercedes (Geschäftswagen) etwas verwöhnt.

Technik / Schnickschnack:

Wie schon oben erwähnt, hat die Kiste glaube ich alles drin was geht, daher hier mal kurz meine Meinung zu den weiteren technischen kostspieligen Gimmicks.

Head-Up Display: braucht meiner Meinung nach kein Mensch und es war auch das erste was ich ausgestellt habe, aber das muss jeder selber wissen.

Sportdifferential: kann ich leider nichts zu sagen, da ich kein Rennfahrer bin und nicht weiß, was es macht und wann ich es merken soll.

Dämpferregelung: ist für mich mitlerweile ein absolutes Muss. In meinem S3 habe ich es nicht und bin sehr traurig darüber, weil die Kiste hart wie ein Brett ist. Bei kurzen Fahrten ist das kein Problem, aber auf Dauer merkt man es schon. Es ist einfach entspannend, wenn man nicht ständig durchgerüttelt und gestoßen wird und man nicht jede Rille oder Delle in der Straße merkt. Und wenn man sportlich fahren will, schaltet man eben einfach um.

Dynamiklenkung: konnte ich jetzt keinen großartigen Unterschied zum S3 ohne feststellen und werde ich mir nicht zulegen.

kamerabsasierte Verkehrszeichenerkennung: wird für mich im Display sehr klein angezeigt, man kann es sich aber auch in einen der vielen Ansichtmöglichkeiten im Virtual Cockpit auch sehr groß alleine anzeigen lassen. Funktioniert erfahrungsgemäß (wie bei Mercedes auch) nach meiner Meinung zu ca 70%. Der Rest wird falsch angezeigt oder es dauert ewig, bis mal freie Fahrt angezeigt wird, obwohl die Baustelle schon lange weg ist. Darauf verlassen kann und sollte man sich sowieso nicht und selber die Schilder anschauen. Lässt sich also drüber streiten, ob man das braucht.

Rückfahrkamera: Die fand ich jetzt auf den ersten Blick etwas billig und schlecht gemacht, da ist Mercedes bei weitem besser. War sehr unübersichtlich und irgendwie verzerrt. Das muss ich aber morgen im hellen noch mal genau testen.

Assistenzsysteme: dazu kann ich noch nicht viel sagen, da ich noch nicht weiß, welches verbaut ist.

Audi-Phonebox: kann ich auch noch nicht viel zu sagen. ohne kabel geladen wurde nichts, weiss aber auch nicht, ob man da noch was an den Einstellungen am Telefon/MMI vornehmen muss.

Virtual Cockpit: wie oben beschrieben, ein Muss.

Ambientebeleuchtung: würde ich auf jeden Fall machen, weil es das Auto von Innen im Dunkeln einfach noch schöner und edler erscheinen lässt.

Jetzt kommt mein persönliches Highlight, das Bang & Olufsen Sound System: Ich muss dazu sagen, dass ich sehr viel Musik höre und auch sehr gerne und oft laut höre. Ich habe das B & O auch im S3, aber ich muss sagen, im S4 ist es definitiv nochmal 2 Stufen drauf. Um es kurz zu machen, ich würde es mit klanggewaltig beschreiben. Also für mich ein absolutes Muss und Highlight, aber es lohnt sich natürlich nicht für jemanden, der entweder eh nur Radio hört oder auch nur auf Hintergrundlautstärke hört. Der braucht das Geld nicht zu investieren.

Digitales Radio: ich finde es super, weil man einfach bessere Sender bekommt, wo viel Musik gespielt wird und die Klangquali perfekt ist. Aber muss jeder selbst wissen, ob er das will oder nicht.

Elektrische Sitze: was ich jetzt nicht genau weiß ist, wozu die elektrische Einstellung der Seitenwangen der S-Sportsitze gehört, aber das fand ich ziemlich gut, da man glaub ich sonst zu wenig Seitenhalt in den Sitzen hätte. Was man dafür konfigurieren muss (Vordersitze elektrisch einstellbar oder Lendenwirbelstütze mit Massagefunktion) weiss ich nicht. Ob man ansonsten elektrische Sitze braucht muss auch jeder selbst entscheiden.

So, ich glaub das war jetzt erst mal alles. Keine Ahnung, ob ich was vergessen habe.

Verbrauch:

Vom Verbrauch bin ich wirklich positiv überrascht. Ich bin insgesamt 350km gefahren. Davon ca 300 auf der Autobahn. Beim Abbfahren von der AB lag der Verbrauch bei 8,8l. Da habe ich etwas gestaunt. Ich bin natürlich nicht gerast, sondern in meinen Augen gemütlich zwischen 140-160 gefahren, so wie es der Verkehr zulässt. Genauso bin ich hin gefahren mit dem S3. Der hatte 8,6. Beim S4 hatte ich eigentlich so mit 11 gerechnet.

Die letzten 50 km habe ich dann Spaß gehabt und der Verbrauch stieg auf die 9,4, wie im letzten Bild zu sehen ist. Auch das fand ich jetzt wirklich OK. Mit einem Tank kommt man also ca. 500-550km weit. Wenn man natürlich 200 auf der AB durchbläst, wohl eher weniger. Zu bedenken ist auch, dass der Wagen gerade mal 400km gefahren hatte, als ich ihn übernommen habe, also noch längst nicht eingefahren ist.

Motor / Sound (auf Dynamic):

Jetzt komme ich auf das oben angerissen Thema Understatement zurück. Der Sound entspricht meiner Meinung diesem. Der Sound ist kernig und entspricht einem 6-Zylinder. Er ist nicht laut oder aufdringlich oder protzig. Ich würde sagen dezent. Aber mir gefällt es irgendwie. Viele haben ja schon gemeckert, dass der Sound langweiig oder zu leise ist. Ich muss sagen, ich finde ihn im Gesamtkonzept gesehen, genau richtig. Es pupst auch nichts wie im S3. Beim runterschalten bellt er einmal etwas auf und blubbert dezent dazu, genau wie mein Gas wegnehmen, dann blubbert er auch, aber wirklich minimal und sehr dezent. Das könnte vielleicht etwas lauter sein, aber ist wie alles, natürlich Geschmackssache.

Den Sound kann ich auch die Tage vielleicht noch einmal etwas besser schreiben, vielleicht mache ich auch noch mal einen Soundfile, wenn mir jemand sagt, ob ich den hier einfach hochladen kann.

Vom Motor selbst bin ich sehr begeistert. Ich komme natürlich von einem 4 Zylinder mit meinem S3, kann also nur von da aus vergleichen. Andere, die schon mehrer 6 Zylinder gefahren sind, können da natürlich mehr zu sagen und besser vergleichen. Zum S3 natürlich ein großer Unterschied. Der Motor läuft wunderbar ruhig, fühlt sich gut an, reagiert sehr schön aufs Gas. Weiß nicht wie ich das beschreiben soll, vielleicht mit Laufkultur? Keine Ahnung, ich find ihn einfach gut.

Was mir dabei auch noch positiv aufgefallen ist, ist das Fahren im S-Modus. Beim S3 kannst du den S-Modus eigentlich nur zum überholen benutzen oder wenn du weisst, jetzt gebe ich mal für eine länge Wegstrecke Vollgas. Aber sonst nervt der S-Modus nur, weil der Motor ständig am Anschlag dreht und auch sofort bei 50 in den zweiten runterhaut, so dass du einen ständigen Wechsel hast zwischen zweiten und dritten Gang. Beim S4 ist das anders. Der geht bei S zwar auch höhertourig, aber nicht so viel und schaltet auch bei weniger Gas viel früher runter und bleibt nicht im kleineren Gang hängen. Es ist also viel angenehmer damit zu fahren und hat ne tolle Kombination zwischen jederzeit sofort Leistung zu haben, aber auch Laufruhe, wenn man das Gas wegnimmt und er runterschaltet. Man kann also auch in der Stadt S drinlassen. Das geht beim S3 nicht.

So, das soll glaub ich erst mal reichen. Ist doch mehr geworden, als ich vor hatte. Sorry. :-)

Keine Ahnung, was ich alles vergessen habe. Hoffe, ihr habt einen kleinen Eindruck bekommen und vielleicht bringt euch ja etwas in Euren Entscheidungen etc weiter. Wenn Ihr spezielle Fragen habt oder spezielle Fotos wollt, dann schreibt es einfach. Eine Woche habe ich ihn.

Und nochmal, bitte nehmt mir nicht einige Aussagen übel. Es ist wie gesagt meine Meinung und meine Eindrücke, die können bei jedem natürlich unterschiedlich sein.

Allen noch einen schönen Abend!

3424 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3424 Antworten

Zitat:

@WingZ schrieb am 17. April 2019 um 14:56:37 Uhr:

Zitat:

@lomaxdi schrieb am 17. April 2019 um 13:54:07 Uhr:

Eher das Gegenteil, siehe SQ5, der als TDI im Vorgänger ein Renner war und sich aktuell als TFSI schwer tut aufgrund seiner Effizienznachteile. Audi erweitert wohl eher den Kreis der S-Interessenten mit der Umstellung auf TDI, da die Modelle damit auch im Flottenbereich interessanter werden und da gehts oft ganz klar um CO2-Richtlinien.

Sehe ich anders. Die größte Konkurrenz des S wird der 3.0 TDI mit 286PS. 0.4 Sekunden langsamer auf 100? Wen interessierts. Höhere Vmax hat er auch nicht. Dafür 11.000(!) € mehr Grundpreis. Da konnte sich der TFSI mehr absetzen, zudem bot er eine Alternative falls jemand keinen Diesel mag. Im SQ5 wird er aber gut laufen, ob das auch sonst der Fall ist wird die Zeit zeigen.

a) Nach dem Argument wäre auch der 50 TDI Sinnlos.

b) beim Aufpreis erstmal abwarten wie das Ausstattungsbereinigt aussieht. Beim A5 sind es knapp 7.000 die man über die Ausstattung wieder rausholt - dann sinds noch 4.000,- Aufpreis. Damit ist der Sprung kleiner / ähnlich wie vom 45 TDI auf den 50 TDI.

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

Zitat:

@thoshy schrieb am 17. April 2019 um 15:35:38 Uhr:

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

Das wäre ja totale sch…… :-(

Zitat:

@thoshy schrieb am 17. April 2019 um 15:35:38 Uhr:

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

Ergibt für mich ehrlich gesagt keinen Sinn - der S4 ist ein "Standard A4" von den Bauteilen her - und die S Spezifischen Bauteile müssen ja auch beim "vorkonfigurierten" verbaut werden.

Klar, bei Audi weiß man nie :-) - aber hier würde ich es einfach nicht verstehen.

Zitat:

@thoshy schrieb am 17. April 2019 um 15:35:38 Uhr:

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

... das Facelift kommt ab wann in etwa?

Also hat man beim S4 nicht mit endlosen Lieferzeiten zu rechnen?

Beim SQ5 ist das ja mal wieder ein Scherz, mit Auslieferungen von Anfang 2020, wenn man jetzt bestellt.

Bestimmt kommen gleich wieder die Fans, weil ich soviel kritisches schreibe...

Aber was bei Audi im Moment abgeht ist einfach nur noch unterirdisch.

Da wird dem deutschen bzw. europäischen S-Modell-Fahrern mal kurzerhand unterstellt, sie wollen doch eigentlich ehr Diesel fahren....

Anstatt offen zu kommunizieren, dass es den Abgasvorschriften geschuldet ist, labert man hier irgendwas von Kundenwünschen ... lächerlich diese "für dumm verkaufen"

Jetzt schmeißen Sie kurzerhand den S4/5 auf den Markt (ähnlich wie RS4/5) um zum Modeljahr2020 das große Facelift aufzusetzen...

Beim RS4/5 gibt es nur ein minimales Bestellfenster, beim S4/5 reden wir gar von "vorkonfigurierten Modellen" weil spätestens im Herbst/Winter umgestellt wird auf das große Facelift...

Wer ist denn so doof - ausser er ist leasingmäßig dazu genötigt - jetzt noch einen S4/5 zu bestellen.Wer jetzt bestellt, bekommt seinen S4/5 vermutlich kurz vor dem Modellwechsel.

Es ist alles nur noch Stückwerk und Geheimniskrämerei was aus Ingolstadt kommt. Fahrzeuge kommen kurzer Hand auf den Markt um ein paar Monate später ersetzt zu werden. Eine durchgängige Produktplanung - bzw. eine Kommunikation darüber was in einem überschaubaren Zeitraum (6-12 Monate) auf den Markt kommt gibt es gar nicht mehr.

Die Kunden haben keinerlei Planungssicherheiten mehr.

Noch scheint es mir so zu sein, als hätten viele treue Kunden die Geduld mitgebracht (ich auch) - aber das schwindet zunehmend, wenn Ingolstadt nicht schnell damit anfängt eine verlässlich und offenen zu kommunizieren. Wenn man mit dem Vertrieb redet, glaube ich allerdings, dass die Geheimniskrämerei weitergeht...

Zitat:

@CaptainLH777 schrieb am 17. April 2019 um 16:14:55 Uhr:

Zitat:

@thoshy schrieb am 17. April 2019 um 15:35:38 Uhr:

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

... das Facelift kommt ab wann in etwa?

Also hat man beim S4 nicht mit endlosen Lieferzeiten zu rechnen?

Beim SQ5 ist das ja mal wieder ein Scherz, mit Auslieferungen von Anfang 2020, wenn man jetzt bestellt.

Du kannst Dir an einer Hand abzählen, dass das Bestellfenster für den S4/5 nicht lange offen sein wird. Der "Allerwelts-Einheitsmotor" befindet sich auch im SQ5 (Lieferzeit - Endlos!) und seit letzter Woche auch im S6/7 ...

Gehen wir von normalen 3-4 Monaten ab Bestellung aus, wäre das jetzt schon Juli/August .. bei 6-8 Monaten oder mehr (SQ5) wird es schon nicht mehr funktionieren, weil für das Modelljahr 2020 das große Facelift im Raum steht....

Ich wollte auch eigentlich meinen ehem. S4 durch einen RS4 ersetzen und habe den Verkäufer auf das Facelift angesprochen, das wohl in absehbarer Zeit zu erwarten ist.

Da sagt der doch ernsthaft: "Dann bestellen sie doch jetzt einen und Ende des Jahres das Faceliftmodell" :D

Für mich hat sich das mit Audi vorerst erledigt.

Zitat:

@Gekko1111 schrieb am 17. April 2019 um 17:34:55 Uhr:

Zitat:

@CaptainLH777 schrieb am 17. April 2019 um 16:14:55 Uhr:

 

... das Facelift kommt ab wann in etwa?

Also hat man beim S4 nicht mit endlosen Lieferzeiten zu rechnen?

Beim SQ5 ist das ja mal wieder ein Scherz, mit Auslieferungen von Anfang 2020, wenn man jetzt bestellt.

Du kannst Dir an einer Hand abzählen, dass das Bestellfenster für den S4/5 nicht lange offen sein wird. Der "Allerwelts-Einheitsmotor" befindet sich auch im SQ5 (Lieferzeit - Endlos!) und seit letzter Woche auch im S6/7 ...

Gehen wir von normalen 3-4 Monaten ab Bestellung aus, wäre das jetzt schon Juli/August .. bei 6-8 Monaten oder mehr (SQ5) wird es schon nicht mehr funktionieren, weil für das Modelljahr 2020 das große Facelift im Raum steht....

Mein BMW wird 11 Jahre alt, den wollte ich längst ersetzt haben und ich habe immer auf Audi gewartet. Allmählich wird mir das echt zu bunt. Kurz vor dem Facelift will ich aber dann auch keinen überteuerten S4 mehr mit alter Optik haben, auch wenn mir das Gesamtpaket als Diesel zusagt. Wann dann irgendwann mal die Faceliftmodelle ausgeliefert werden, weiß doch vorab auch wieder keine Sau und man bekommt einen vom Pferd erzählt.

Zitat:

@thoshy schrieb am 17. April 2019 um 15:35:38 Uhr:

Laut der Aussage von meinem freundlichen kann das Modelljahr 2019 zwar ab dem 25.04. bestellt werden, allerdings kann man dann nur vorkonfigurierte Autos bestellen. Dieses ist wohl so wegen dem anstehenden FL und erst nach dem FL wird der S4 wieder frei konfigurierbar sein.

unfassbare Stümperei .... In der Hoffnung noch ein paar dumme Kunden zu finden, wird dann der "alte-neue" noch eben in den Markt gedrückt ....

Es ist zum verzweifeln wie sich diese Unternehmen momentan verhält ....

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 17. April 2019 um 17:34:56 Uhr:

Ich wollte auch eigentlich meinen ehem. S4 durch einen RS4 ersetzen und habe den Verkäufer auf das Facelift angesprochen, das wohl in absehbarer Zeit zu erwarten ist.

Da sagt der doch ernsthaft: "Dann bestellen sie doch jetzt einen und Ende des Jahres das Faceliftmodell" :D

Für mich hat sich das mit Audi vorerst erledigt.

Eine bessere Zustandsbeschreibung von über die Art und Weise was Audi momentan von seinen Kunden hälst gibt es wohl nicht...

Friss, stirb .. oder was auch immer .. "uns hier in Ingolstadt ist es egal"..

Normal müsste doch spätestens seit 2019 von Hochmut keine Spur mehr vorhanden sein dürfen - aber es geht fleissig weiter mit einer unfassbaren Arroganz....

Zitat:

@Gekko1111 schrieb am 17. April 2019 um 17:44:01 Uhr:

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 17. April 2019 um 17:34:56 Uhr:

Ich wollte auch eigentlich meinen ehem. S4 durch einen RS4 ersetzen und habe den Verkäufer auf das Facelift angesprochen, das wohl in absehbarer Zeit zu erwarten ist.

Da sagt der doch ernsthaft: "Dann bestellen sie doch jetzt einen und Ende des Jahres das Faceliftmodell" :D

Für mich hat sich das mit Audi vorerst erledigt.

Eine bessere Zustandsbeschreibung von über die Art und Weise was Audi momentan von seinen Kunden hälst gibt es wohl nicht...

Friss, stirb .. oder was auch immer .. "uns hier in Ingolstadt ist es egal"..

Normal müsste doch spätestens seit 2019 von Hochmut keine Spur mehr vorhanden sein dürfen - aber es geht fleissig weiter mit einer unfassbaren Arroganz....

Ja komm, hör auf :D

Die Typis da, mit ihrem mickrigen Gehalt, sind einfach nur lächerlich. Das ist in AZs wirklich etwas extrem und die Fluktuation anscheinend sehr hoch. Ich bin seit >30 Jahre Kunde, aber wenn ich jedes halbe Jahr mal anrufe und mit XY sprechen möchte, ist der entweder bei einem Motorradunfall verstorben oder sonst was.

Es mag Unterschiede geben, aber wie man da von vornherein abgestempelt wird, nur weil man keinen C&A Polyesteranzug trägt, ist für mich schleierhaft.

Sollen sie eben auf andere Art und Weise versuchen solvente Kunden herauszufiltern...

Nee Leute, was hier abgeht lässt sich zwar wie in den letzten Threads in langen Sätzen zusammen fassen, aber auch nur in einem einzigen Wort widerspiegeln: LACHNUMMER-AUDI. Bin froh, dass ich noch einen der letzten ehrwürdigen S4 mit einem anständigen Benziner ergattert habe, denn was in Ingolstadt abgeht ist mehr oder weniger unterste Schublade. Hoffentlich merken die das mal langsam.

Ja, dem schließe ich mich absolut an; freue mich täglich über meinen S4 MJ 2018 Den ich rund vor einem Jahr abgeholt habe. Ich habe auch das wage Gefühl, das ich den freiwilligen gerne ein paar Jahre länger fahren werde, weil Nichte adäquates in zwei Jahren da sein wird. Vor einigen Jahren war es umgekehrt, es gab neue Modelle, die mehr Emotionen geweckt haben, statt 6 Zylinder gab es 8 Zylinder und einen geilen Sound und mehr PS, die man auch noch gut gebrauchen konnte. Mehr PS gibt es nun kaum noch, ernsthaft gebrauchen, bei der Verkehrslage und Intensität der Rennleitung, tut man die auch nicht mehr. Es ist einfach schade, aber ob Audi wirklich am Markt vorbei plant glaube ich auch nicht. Für die die noch Emotional und PS mit Benzingeruch haben möchten gibt es ja noch die RS Modelle. Laut meines Feundlichen ist der Absatz der S Modelle in den letzten Jahren in Deutschland auch deutlich gesunken. Und was interessiert mich meine aktuelle Meinung in zwei Jahren, vermutlich werde ich munter einen RS bestellen, auch wenn er etwas prolliger ist, und mich erfreuen das es solche Autos noch gibt.

Zitat:

@Didi48 schrieb am 18. April 2019 um 00:43:17 Uhr:

Nee Leute, was hier abgeht lässt sich zwar wie in den letzten Threads in langen Sätzen zusammen fassen, aber auch nur in einem einzigen Wort widerspiegeln: LACHNUMMER-AUDI. Bin froh, dass ich noch einen der letzten ehrwürdigen S4 mit einem anständigen Benziner ergattert habe, denn was in Ingolstadt abgeht ist mehr oder weniger unterste Schublade. Hoffentlich merken die das mal langsam.

Warum Lachnummer? Ich warte schon lange auf einen PS starken A5 als TDI, den ich Geschäftsauto / Langstreckenbomber nutzen kann. Der S5 wie auch der S4 TDI wird sich wie der SQ5 TDI sehr gut verkaufen. Finde aber man hätte die S Modelle weiterhin auch als Benziner anbieten sollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen