ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Audi RS5

Audi RS5

Audi A5 F5 Coupe
Themenstarteram 25. September 2016 um 15:58

Hallo,

ich möchte gerne das Thema "Audi RS5" starten.

Bzw. Infos bzgl. Vorstellung, Liefertermin, erste Eindrücke, Technik, etc.

Erlkönige wurden schon gesichtet.

http://www.autocar.co.uk/.../...s5-super-coupe-spotted-production-body

Denkt ihr, das wir das RS5 Coupe schon beim Autosalon in Genf 2017 sehen werden?

Rs5
Beste Antwort im Thema

Ein kleiner Bericht mit Fotos ;)

Bin super HAPPY mit dem RS5, kein Vergleich zum alten RS5 man kann ihn sehr sportlich fahren und dann auch wieder sehr entspannt!

Absolute Empfehlung von mir!!! ;)

Das einzige ist der Sound dieser wird zwar immer besser aber wird sich

nie so anhören wie beim alten ...

Mein Karamellbonbon ist halt auch ein Hingucker brutal wie die Leute schauen hätte ich so nicht gedacht aber so viele RS5 gibt es halt auch noch nicht auf der Straße!!! :D

Viele Grüße

2494 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2494 Antworten

Habe heute auf einer amerikanischen Seite gelesen, dass der RS4/RS5 den neuen 2.9l V6 von Porsche bekommt, der im neuen Panamera 440PS leistet.

Wäre einerseits ein Ritterschlag für die Audis, einen hauptsächlich von Porsche entwickelten Motor zu fahren und durch die Entwicklungsbeteiligung von Audi auch nicht unwahrscheinlich, degradiert andererseits den Panamera und andere Porsche, die damit ausgestattet werden, noch weiter als ohnehin schon. Beim Cajun ist es ja extrem, der Panamera teilt sich die Plattform mit unsportlichen Dickschiffen von Bentley, aber bisher waren V6 und V8 wenigstens noch porscheexklusiv.

Wirkt außerdem abstrus und nicht gerade nach guter Technik, wenn Audi aufwändig einen neuen BiTurbo V6 entwickelt, dieser dann aber nicht in der Lage ist, dem S55 von BMW Paroli zu bieten.

Zitat:

@Tigerfox schrieb am 27. September 2016 um 16:16:06 Uhr:

Habe heute auf einer amerikanischen Seite gelesen, dass der RS4/RS5 den neuen 2.9l V6 von Porsche bekommt, der im neuen Panamera 440PS leistet.

Das ist richtig, allerdings handelt es sich um eine gemeinsame Entwicklung von Audi und Porsche. Die Plattform nennt sich KoVOMo (Konzern-V-Otto-Motoren). Auf derselben Plattform baut auch der 354 PS-3.0 TFSI-V6 im S4 und S5 auf.

"Back to the roots" der RS2 Motor wurde von Porsche und Audi in Kooperation gebaut und abgestimmt. ;-) ich finde dies eine gelungne Kombination. Porsche baut sportliche Autos und gute Turbo Motoren. Wenn es nicht der neue TTRS wird, wird es für mich der RS5. Ich bin schon gespannt und freue mich darauf. "Old school" Biturbo, einfach geil

Sind die so eng verwandt wie früher z.B. 2.4 24V/2.6 12V/2.8 12V/24V und 2.7T 24V oder 2.8FSI/3.2FSI, (gleicher Block mit teils gleicher Bohrung und/oder gleichem Hub) oder eher wie die V8T und V6T des FIAT-Konzerns (Ferrari, Alfa Romeo, Maserati: sehr ähnliche technische Merkmale, aber bei jeder Mare komplett eigenständiger Block mit völlig anderer Bohrung/Hub).

In welchem Porsche soll bitte der S2-Motor verbaut worden sein? Porsche hat einfach nur den Motor des S2 für Audi von 230PS auf 315Ps getunt und außerdem den S2-Avant dafür an Fahrwerk, Bremsen und Karosserie angepasst.

Bis auf die Bremsen (und die Felgen?) war da kein mechanisches Teil, was gleichzeitig am RS2 und an irgendeinem Porsche verbaut war!

Besser?

Zitat:

@Tigerfox schrieb am 27. September 2016 um 18:41:47 Uhr:

Sind die so eng verwandt wie früher z.B. 2.4 24V/2.6 12V/2.8 12V/24V und 2.7T 24V oder 2.8FSI/3.2FSI, (gleicher Block mit teils gleicher Bohrung und/oder gleichem Hub) oder eher wie die V8T und V6T des FIAT-Konzerns (Ferrari, Alfa Romeo, Maserati: sehr ähnliche technische Merkmale, aber bei jeder Mare komplett eigenständiger Block mit völlig anderer Bohrung/Hub).

DAS mit den Motoren des FIAT-Konzerns ist SO nicht richtig ... der Alfa 2.9ltr.V6 ist baugleich mit dem kommenden Ferrari-V6 und diesbezüglich eine Ableitung des Ferrari V8 (minus 2 Zylinder!).

Der Maserati 3.0ltr.V6 ist ein komplett eigenständiges Triebwerk und baut auf dem Chrysler Pentastar-Block auf - Zylinderköpfe und Innereien sind Ferrari-Entwicklungen speziell für diesen Motor.

Die V8 sind meines Wissens bei Ferrari und Maserati baugleich!

Nein, da irrst du dich, der Alfa V6 ist zwar enger mit dem Ferrari-V8 verwandt als die Maseratis (ebenfalls 60° und exakt gleiche Bohrung/gleicher Hub wie im California-T, also wirklich quasi nur um zwei Zylinder gekürzt), aber die Maserati-V6 und V8 sind dennoch mit ihnen verwandt. Sie haben die gleiche Bohrung, aber jeweils anderen Hub, (fast) den gleichen Block, nur eben beim V6 mit 60°, der V8 hat außerdem keine flatplane-Kurbelwelle.

 

Ich find es schon komisch, dass die sich so stark unterscheiden und dass selbst bei Ferrari die V8 von California und 488 GTB sich auh beim Hub unterscheiden. Aber zwei komplett unterschiedliche V-Motorenfamilien für die geringen Stückzahlen dieser exklusiven Marken? FIAT ist nicht VAG!

Zitat:

@Tigerfox schrieb am 29. September 2016 um 18:39:36 Uhr:

Nein, da irrst du dich, der Alfa V6 ist zwar enger mit dem Ferrari-V8 verwandt als die Maseratis (ebenfalls 60° und exakt gleiche Bohrung/gleicher Hub wie im California-T, also wirklich quasi nur um zwei Zylinder gekürzt), aber die Maserati-V6 und V8 sind dennoch mit ihnen verwandt. Sie haben die gleiche Bohrung, aber jeweils anderen Hub, (fast) den gleichen Block, nur eben beim V6 mit 60°, der V8 hat außerdem keine flatplane-Kurbelwelle.

Ich find es schon komisch, dass die sich so stark unterscheiden und dass selbst bei Ferrari die V8 von California und 488 GTB sich auh beim Hub unterscheiden. Aber zwei komplett unterschiedliche V-Motorenfamilien für die geringen Stückzahlen dieser exklusiven Marken? FIAT ist nicht VAG!

Sorry, das kann so aber nicht stimmen! Der V6 der Giulia QV ist ein 90 Grad Motor wie der V8 in Maserati und Ferrari und eine direkte Ableitung des dieses Motors. Entwickelt wurde der Motor insbesondere auch als Antrieb für den Ferrari Dino!

Der Maserati V6 ist ein 60 Grad Motor und baut auf einem Block aus der Pentstar Familie von Chrysler auf ... allerdings sind alle Innerreien und auch die Zylinderköpfe von Ferrari entwickelt worden und der Motor wird auch bei Ferrari produziert!

autozine.org, die entsprechenden Artikel zu den Fahrzeugen sind meine Quellen. Da steht eindeutig, dass der Maserati-V6 auch auf dem V8 basiert und die gleiche Bohrung hat.

Maserati V6:

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ferrari_F160_engine

Maserati/Ferrari V8 + Alfa/Ferrari V6:

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ferrari_F154_engine

Allein die unterschiedlichen Zylinderwinkel schließen aus, dass die Motoren technisch etwas miteinander zu tun haben, eventuell ähnliche Zylinderabmessungen sind reiner Zufall bzw. wenn dann den angestrebten Motoreigenschaften oder gewünschten Hubräumen geschuldet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_M_276

Mercedes hat vorher auch den M272 als gekürzten M273 gebaut und beim Nachfolger den Bankwinkel auf 60° reduziert, trotzdem sind beide extrem eng verwandt.

Zitat:

@Tigerfox schrieb am 29. September 2016 um 19:47:59 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_M_276

Mercedes hat vorher auch den M272 als gekürzten M273 gebaut und beim Nachfolger den Bankwinkel auf 60° reduziert, trotzdem sind beide extrem eng verwandt.

Mag bei Mercedes der Fall sein, ist es bei den FCA V6 aber nicht. Der 2.9ltr.V6 ist eindeutig ein Mitglied der Ferrari F154 Motorenbaureihe, zu der auch die V8 von Ferrari und Maserati gehören. Die Turbos dieser Motoren liegen oben im V.

Der 3.0ltr.V6 baut auf einem Pentastarblock auf, der von Chrysler nach Ferrarivorgaben in den USA gegossen wird ... deshalb auch die Bezeichnung F160! Hier sind die Turbos konventionell an beide Seiten angebracht.

Nur weil der Block bei Chrysler gebaut wird, ist er nicht zwingend verwandt mit den Pentastar. Die haben doch wieder ganz andere Eckpunkte, eine Bohrung von 91 bis 96mm und sind nicht turbogelade.

Du kannst mir doch wirklich nicht erzählen, dass der Maserati V6 nur wegen der 60° und der Block-Produktion bei Chrysler näher mit dem völlig anderen Pentastar verwandt ist als mit den anderen FIAT-V-Motoren, bei ansonsten extrem großen Ähnlichkeiten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen