ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic

Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 19. November 2016 um 13:04

Servus Leute,

vor kurzem habe ich ein sehr interessantes Video zum Vergleich der Allrad Systeme gefunden. Es ist sehr interessant zu sehen, wie sich all die untereinander in der Praxis unterscheiden, und wo das eine oder andere System Vorteile bzw. Nachteile hat.

Und da die Frage "Warum Quattro?" hier immer wieder auftaucht, stelle ich mal hier den Link zum Video ein:

https://www.youtube.com/watch?v=NRpDBzFFI1g

Grüße aus Bayern:)

kotakpay

Beste Antwort im Thema

Hallo,

das ist nicht euer Ernst, oder?

Die gleichen Videos gibt es wo der X-Drive besser weg kommt, oder der 4-Matic von MB.

Liegt immer daran, wer am Ende besser aussehen soll, oder wer das Video sponsert.

Wer solchen Videos wirklich glaubt, der sollte mal nachmittags RTL oder RTL2 einschalten, denn dort ist auch alles echt, ganz ganz ehrlich...:cool:

Nichts für ungut,

Stefan

157 weitere Antworten
Ähnliche Themen
157 Antworten

Zitat:

@kotakpay schrieb am 4. Februar 2019 um 12:32:02 Uhr:

15cm waren es alleine zwischen 9 und 13 Uhr. Am Abend sind es dann so ca. 25cm gewesen, aber insgesamt natürlich. Zwischendurch wurde auch viel geräumt, aber mit reinem Front- oder Heckantrieb hatte man ohne Schneeketten gestern keine Chance, den Berg (ca. 900m) vom Tal (350m) hoch zu kommen. Die letzten paar Kilometer waren die heftigsten, da sind dann viele gestanden und haben auf das Räumfahrzeug gewartet. Allrad ist schon eine tolle Sache, fährt sich viel sicherer. Durchschnittlicher Verbrauch, als wir am Berg oben angekommen waren, lag bei 16,8l/100km :D

Dass ein A6, X5, GLS usw. sich nur bedingt für das Gelände eignen, weiß denke ich jeder. Aber was soll ich mit einem Kleinwagen, auch wenn es sich im Gelände besser schlägt?

So, so?

Da ist mir mein A6 Quattro hundertmal lieber, weil es ihn durch das Gewicht schön in den Schnee drückt.

Als mit so einer kleinen Dose rumzuschwimmen.

Guggst du in meine Signatur, dann siehst du, dass ich diese Unterschiede kenne.

Natürlich habe ich vom Längsmotor-Quattro gesprochen. Waren ein aktueller RS6 und ein aktueller A6 und ein S4 B8 um genau zu sein.

Und nein, der xDrive ist kein Pseudoallrad. Er ist ein kupplungsbasierter Permanentallrad.

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 17:09

Dann musst du mir folgendes erklären: warum funktioniert es so schlecht im Vergleich zur Konkurrenz? Was können die anderen, was BMW nicht kann?

die können halt alle nicht fahren ;)

und bei den russenvideos haben alle anderen bessere reifen ;)

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 17:39

Tja, das ist natürlich die übelste Ausrede :D

Nein, ich meine es wirklich ernst. Warum gibt es da so große Unterschiede? Ich denke, das ist mit Sicherheit nicht umsonst, dass X-Drive so einen schlechten Ruf hat. Ich habe in meinem Leben schon so oft mit anderen Menschen über Autos und Antriebe diskutiert, aber jedes Mal heißt es "Finger weg vom X-Drive."

Mein Kumpel (Kfz-Mechaniker und Auto-Enthusiast und BMW Fan) sagte auch immer, dass BMW zwar sehr gute heckangetriebene Autos baut, aber X-Drive ist nicht konkurrenzfähig und auch sehr teuer, wenn da mal was kaputt gehen sollte. Selbst er als BMW Fan hat mir damals zum Audi geraten, wenn ich Allrad haben will.

Die Kfz-Werkstatt meines Vertrauens (kleine Kfz-Werkstatt, Familienbetrieb mit ca. 5-7 Angestellten) riet mir auch vom X-Drive ab, Audi sei besser.

Ich habe gefühlt mit bereits 10 Menschen darüber diskutiert und niemand empfahl X-Drive. In all den Videos schneidet X-Drive auch schlechter bis sehr schlecht ab.

Warum kriegt es BMW nicht auf die Reihe?

Pauschalaussagen und Vorurteile. Auf die Meinung von Mechanikern gebe ich nicht mehr viel. Etwas gar rosarote Brille.

Meiner Meinung und Erfahrung nach spielt xDrive vorne mit. Das Einzige was BMW nicht gut gelöst hat, ist die Haltbarkeit der xDrive-Kupplung.

Wenn überhaupt hat die Haldexkupplung einen schlechten Ruf. Ironischerweise wissen die meisten gar nicht, dass das ein anderer Quattro ist und sind sehr zufrieden. Die Unterschiede zum Torsenquattro sind nicht so gross wie du glaubst. Ich kenne einige Umsteiger und die sind sehr zufrieden.

Letztlich gibt es für die Wintertauglichkeit noch andere Faktoren als das Allradsystem:

- Gewichtsverteilung

- Gewicht

- Länge/Breite Fahrzeug

- Vorhersehbarkeit des Fahrverhaltens

- breiter Grenzbereich

- Handbremse elektr. vs. klassisch

- Qualität und Funktionalität der Fahrhilfen

- Abschaltbarkeit der Fahrhilfen

etc.

Da ist mein Subaru deinem Audi in fast jeder Disziplin überlegen

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 18:00

Ok, Pauschalaussagen können es schon sein. Aber mindestens drei Personen attestiere ich sehr gute Autokenntnisse. Diese Menschen haben in ihrem Leben sehr viele Fahrzeuge ausprobiert, zerlegt, repariert, generalüberholt etc., auf ihre Aussagen vertraue ich schon.

Was haltet ihr davon, wenn wir uns alle mal verabreden und einfach mal ins verschneite Gelände fahren? Dann können wir direkt sehen, wie das eine oder andere Fahrzeug abschneidet und so wird vielleicht manches Vorurteil aus dem Weg geräumt. Dann kann ich endlich mal sehen, ob ich mit meinen Ganzjahresreifen mit Winterreifen richtig mithalten kann :D

Wäre doch coole Idee, oder? :)

Zitat:

@kotakpay schrieb am 4. Februar 2019 um 18:00:07 Uhr:

Ok, Pauschalaussagen können es schon sein. Aber mindestens drei Personen attestiere ich sehr gute Autokenntnisse. Diese Menschen haben in ihrem Leben sehr viele Fahrzeuge ausprobiert, zerlegt, repariert, generalüberholt etc., auf ihre Aussagen vertraue ich schon.

3 Personen - enorm aussagekräftig :)

Zitat:

@kotakpay schrieb am 4. Februar 2019 um 18:00:07 Uhr:

Was haltet ihr davon, wenn wir uns alle mal verabreden und einfach mal ins verschneite Gelände fahren? Dann können wir direkt sehen, wie das eine oder andere Fahrzeug abschneidet und so wird vielleicht manches Vorurteil aus dem Weg geräumt. Dann kann ich endlich mal sehen, ob ich mit meinen Ganzjahresreifen mit Winterreifen richtig mithalten kann :D

Wäre doch coole Idee, oder? :)

Es soll Ganzjahresreifen geben die quasi unseren Winterreifen entsprechen. (Obwohl unsere Winterreifen ja per se sehr breitbandig ausgelegt sind, darum gibt es für Fahrten auf durchwegs geschlossener Schneedecke "Nordic compound" und damit eigentlich Ganzjahresreifen sind.). Ein solcher Ganzjahresreifen kann sicher mithalten. Ein Ganzjahresreifen der sich zwischen unseren Winterreifen und Sommerreifen bewegt, dürfte ziemlich sicher chancenlos sein, wenn es hart auf hart kommt, genau so wie ein Winterreifen im Sommer.

Ins verschneite Gelände muss ich nicht fahren, habe ich vor der Haustür. Nach 20 Jahren Autofahren an einem heimtückischen Hügel - gestern ging Anfahren am Berg nicht mehr, chancenlos - habe ich genügend Erfahrung, um das einzuschätzen zu können.

Jedes System hat so seine Grenzen:

Heute mit Quattro in der Tiefgarage hängengeblieben

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 23:05

Dann müsste der Audi deiner Theorie nach in dem unten verlinkten Video (zwischen 0:58 und 1:30) gar nicht von den Rollen runterkommen können:

Zitat:

@Jandreas schrieb am 4. Februar 2019 um 01:23:04 Uhr:

https://m.youtube.com/watch?v=9xg0zcn62xQ

Mal wieder was für den „quattro –Fan Club“ ;-)

Wie gesagt mein Vorschlag steht. Ich habe momentan selber 25cm Schnee (schneit gerade weiter) und dazu habe ich in den letzten Jahren auch schon genug getestet. Ganz am Anfang (keine Woche das Auto besessen, das Fahrzeug kaum gekannt) kam ich testweise auf meinen damals "fertigen" Winterreifen mit ESP ON einen Berg nicht hoch, der war aber echt aus purem Eis. Sonst hat mich der Quattro noch nie im Stich gelassen.

Aber trotzdem kann man sich treffen und einfach mal vergleichen. Es wird ja oft vieles behauptet, aber ausprobieren trauen sich nur wenige. Ich komme sogar entgegen, 100km sind überhaupt kein Problem (komme aus Ostbayern/Oberpfalz).

Wenn für dich drei Personen mit enorm viel Kenntnis, die du seit vielen Jahren kennst, nicht repräsentativ genug sind, wem würdest du dann trauen? Einem unbekannten Onkel aus dem Forum? ;)

Warum er von den Rollen runterkommt ist klar, warum der andere in der Tiefgarage hängen geblieben ist, auch. Ich weiss wie es funktioniert und kann meine Erfahrungen mit der Theorie untermauern.

Ich vertraue meiner Erfahrung mehr, als irgendwelchen Mechanikern. Es gibt wenige Berufe mit soviel Inkomptetenz wie Automechaniker. Die verstehen meistens nicht einmal wie die Allradsysteme funktionieren. Einer der alte Autos restauriert ist auch nicht gerade prädestiniert als Allradspezialist.

Es freut mich, wenn dich dein Quattro noch nie im Stich gelassen hat, es ging mir nur darum, zu zeigen, dass deine Aussage, dass der Subaru schlecht abschneidet, Unsinn ist. Lies mal internationale Tests, dort kommt Audi nicht gut weg. Es gibt eben nicht nur Audi. Und wenn man sich das Konzept des symmetrical AWD von Subaru mit dem Boxermotor anschaut, wo der Allrad Teil des Konzepts und nicht einfach nur eine Option ist...

Themenstarteram 5. Februar 2019 um 7:54

Eine jede Erfahrung ist und bleibt erstmal eine Erfahrung einer einzelnen Person. Das ist eine Aussage, die erstmal auch nur eine Aussage bleibt. Du sagst mir A, drei andere sagen mir B. Wer hat Recht? Keine Ahnung. Wem vertraue ich mehr? Natürlich den drei, die ich persönlich kenne und weiß, was sie sind, und zwar begeisterte Autoenthusiasten mit enorm viel Erfahrung mit verschiedensten Marken vom Opel bis Porsche.

Warum denkst du, schlage ich vor, sich zu treffen? Schreiben und behaupten kann man viel, aber für eine echte Erkenntnis wird erstmal nur ein direkter Vergleich sorgen. Die Reviews und Comparisons auf Youtube sind die erfolgreichsten Sachen überhaupt, weil sie für mehr Erkenntnis sorgen.

Was ich bis jetzt gesehen habe, zeigt aus meiner Sicht eine eindeutige Tendenz, du erzählst mir dagegen etwas anderes. Was kann an der Stelle sinnvoller sein als ein eigener Vergleich im Gelände?

Du scheinst dich gut auszukennen und hast Erfahrung mit allen möglichen Allrad Antrieben. Das ist doch toll! Wir machen einen Vergleich, und wenn ich irgendwo stecken bleibe und du dort durchkommst, diskutieren wir, warum das so gekommen ist und was bei deinem Auto besser ist. Wenn es andersrum kommt, dann ist es halt so :D

Zitat:

@kotakpay schrieb am 5. Februar 2019 um 07:54:16 Uhr:

(...)

Was ich bis jetzt gesehen habe, zeigt aus meiner Sicht eine eindeutige Tendenz, du erzählst mir dagegen etwas anderes. Was kann an der Stelle sinnvoller sein als ein eigener Vergleich im Gelände?

Du siehst was du sehen willst. Ich sehe anderes.

Mich intererssiert das Thema allgemein, ich bin nicht ein Marken-Fanboy der nur sieht was er sehen will.

Den Video der drei Subaru Forester im Gelände mit den Landrovern hast du dir nicht angeschaut?

Zitat:

@kotakpay schrieb am 5. Februar 2019 um 07:54:16 Uhr:

Du scheinst dich gut auszukennen und hast Erfahrung mit allen möglichen Allrad Antrieben. Das ist doch toll! Wir machen einen Vergleich, und wenn ich irgendwo stecken bleibe und du dort durchkommst, diskutieren wir, warum das so gekommen ist und was bei deinem Auto besser ist. Wenn es andersrum kommt, dann ist es halt so :D

Das Problem an diesens Tests ist, dass sie nur einen Teil zeigen. Die meisten Tests im deutschsprachigen Raum sind so ausgelegt, dass gerade derjenige gewinnt, der gewinnen soll. Auswahl an Fahrzeugen, Auswahl der Strecke etc. Letztlich sind das Indizien. Am Ende zählt nur das Resultat und da ist es eben nicht so, dass der Audi immer gewinnt.

Leider sind wir für einen solchen Vergleich ein paar Tage zu spät, am Wochenende gab es bei mir Strecken - nein, keine Skipisten, sondern gewöhnliche Neben - und Privatstrassen - da ging nichts mehr. Also Bedingungen bei denen du wahrscheinlich zu Hause geblieben wärst. ;)

Jetzt ist der Schnee bereits geräumt.

Zitat:

Ich vertraue meiner Erfahrung mehr, als irgendwelchen Mechanikern. Es gibt wenige Berufe mit soviel Inkomptetenz wie Automechaniker. Die verstehen meistens nicht einmal wie die Allradsysteme funktionieren.

Das finde ich persönlich Grenzwertig. Menschen wie du sind bei jeder Berufsgruppe unangenehme Kunden/Gäste.

Die Besserwisser, die dem Automechaniker vorschreiben wollen wie er zu arbeiten hat.

Die Anwender mit Fachwissen aus der Computerbild, die der IT-Abteilung die Welt erklären wollen.

Die Bordsteinkommandanten, die der Feuerwehr erklären wollen, wie sie ihren Einsatz zu machen haben.

Die Paragraphenreiter, die der Polizei was von Gesetzen erklären wollen.

Die Patienten, die mit Google-Diagnose zum Arzt gehen.

Die Sportler mit Schmerzen, die nicht auf Physio und Sportrainer hören.

Soll ich weiter machen? Sowas nenne ich "Beratungsresistent" - falls da noch mal jemand mit "Quattro-Brille" kommt.

 

Themenstarteram 5. Februar 2019 um 8:46

Und mir wirfst du vor, ein Fanboy zu sein? Dabei fuhr ich vor Audi bereits 3 verschiedene Marken, Audi ist nur mein erster Allrad. Mein nächstes Auto kann wieder alles mögliche sein, vielleicht sogar ein Benz ;)

Ich sehe das, was ich sehe. Und ich sehe, dass Audi immer vorne dabei ist, was Allrad Vergleiche angeht, und der BMW ist immer ganz hinten. Natürlich würde ich es am besten selbst ausprobieren, habe aber kaum eine Möglichkeit. Wobei, mein Kumpel hat seit kurzem einen 320xd, meine ich. Hmmm, da könnte man was machen.

Bei uns im Bayerischen Wald ging am Sonntag früh auch nicht mehr viel. Viele Fahrzeuge schafften die verschneite Strasse nicht mehr hoch, ich habe so zu sagen die erste Spur verlegt. Manche Fahrzeuge haben direkt auf der Landstrasse umgedreht und sind wieder ins Tal zurück. Es war noch ganz früh und es wurde noch kaum was geräumt, selbst auf der BAB lagen noch teilweise 6-7cm Schnee. Ich hatte nicht wirklich Probleme mit Hochkommen. Klar, wenn man anfährt drehen die Räder schon durch, aber das Auto schiebt trotzdem vorwärts, der Mazda vor mir hatte dagegen als Frontkratzer überhaupt keine Chance und hat dann umgedreht.

Ach Leute, macht euch doch nicht so wirr. Für unseren "normalen Alltagsgebrauch", tut es so ziemlich jedes Allradsystem. Wenn wir nach Österreich in den Skiurlaub fahren, machen wir das auch nur mit dem A6. Leihweise musste ich 2014 auf einen 5er Touring x-drive von einem Kumpel umsteigen und der kam den verschneiten Berg nachts genauso hoch, wie es mein quatro gemacht hat. Ich habe da keinen Unterschied gemerkt und da geht es auch nicht gerade leicht bergauf. Der Besitzer der Unterkunft, in der wir immer sind, fährt eine C-Klasse 4matic...und da wir beide Autobekloppte sind, unterhalten wir uns auch mal darüber. Er hatte ich nie Probleme irgendwo rauf oder runter zu kommen. Es sind glaube in meinen Augen nur Nuancen, die den Unterschied ausmachen.

Bin einmal Pistenraupe mitgefahren. 12,8l und 455 PS. DAS ist Traktion. Das Ding scheppert die Berge so schnell hoch, wie es kein Auto runter schaffen würde :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic