ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Audi Pre Sense

Audi Pre Sense

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 13. Februar 2016 um 11:23

Hallo,

hatte diese Woche mit dem 2.0 TFSI beim Anfahren vom Seitenstreifen die Meldung "Pre Sense aktiv" im VC und das Auto bremste sofort sehr stark ab und kam zum Stillstand.

In der Nähe des Fahrzeuges waren keine Personen oder Autos.

Da macht man sich schon seine Gedanken was da los ist.

Heute kam auf der Fahrt zum Bäcker dann ein großes Dreieck mit dem Hinweis Pre Sense mit Warnton im VC obwohl auch vor mir kein Auto gefahren ist.

Der Fehlerspeicher wurde schon ausgelesen und nichts festgestellt!

Hatte schon jemand dieses Problem?

Jubeco

Beste Antwort im Thema

Ich hatte den "PreSense" Alarm (rotes Dreieck und Signaton) auch schon einige Male, und in jedem Fall war es für mich absolut richtig bzw. nachvollziehbar, dass das System reagiert hat. Ist eine wirklich gute Sache!

408 weitere Antworten
Ähnliche Themen
408 Antworten

Hast du den "ward of prey" vor dir nicht gesehen? Spass beiseite, die Sensoren spinnen vielleicht.

Oder einfach nur verdreckt?

Themenstarteram 13. Februar 2016 um 15:06

Das Auto hat jetzt gerade mal 480 Km auf dem Tacho und die Sensoren sollten da schon noch sauber sein.

Beim freundlichen Audi Händler wurde das jedenfalls nicht bemängelt.

Jubeco

Das Dreieck hatte ich ca 5x bei mittlerer Empfindlichkeit ohne wirklichen Grund, ist mein persönlicher Tribut an ein nagelneues Auto; alle anderen mögen auf das Facelift warten..

@jubeco

Wenn der Händler das explizit geprüft hat, ist es ja ok, aber 480km sagen rein gar nichts über einen Verschmutzungsgrad aus. 10m Schlammbad können da auch locker ausreichen. ;)

Ihr dürft nicht vergessen - am Ende sind das immer noch alles Assistenzsysteme - und DInge die uns als "keine Bedrohung" wahrgenommen werden sieht das Auto u.U. anders - einfach Beispiel - der vor uns abbiegende - wir sehen das er blinkt - und einlenkt - wissen also, das er längst weg ist, bis wir da sind - der Radar merkt nur "da steht einer - bremsen"......

Generell zwar richtig in der Aussage, aber ein schlechtes Beispiel... ;)

Sehr viele Auffahrunfälle passieren genau deshalb, weil es sich der Abbiegende doch noch anders überlegt, oder aber unverhofft doch noch mal verzögert. Hat man nicht abgebremst, weil man dachte dass er da schon weg ist.... Bumm

Also ist "ab"bremsen im Zweifel sowieso immer "richtiger". "In diesem Beispiel" machts der Assi dann also richtig. :)

Wie es dann "falsch" aussieht, kann man in hunderten russischen DashCam Videos auf YouTube bewundern. :D

Apropos...

Ich glaube sogar langsam, das funktionierende Bremsen, für die Straßenzulassung eines PKW, in Rußland nicht Pflicht sind... :rolleyes:

Ich hatte den "PreSense" Alarm (rotes Dreieck und Signaton) auch schon einige Male, und in jedem Fall war es für mich absolut richtig bzw. nachvollziehbar, dass das System reagiert hat. Ist eine wirklich gute Sache!

Ich hatte letzte Woche sogar dieses Erlebnis auf der Autobahn, das Auto merkte schneller als ich, dass die anderen stehen!!!!! Nicht schlecht das System.

Zitat:

@tomres schrieb am 16. Februar 2016 um 10:57:11 Uhr:

Ich hatte letzte Woche sogar dieses Erlebnis auf der Autobahn, das Auto merkte schneller als ich, dass die anderen stehen!!!!! Nicht schlecht das System.

wie äußert sich das, erstmal ne warnleuchte?

Der typische Gong, begleitet mit einen großen Rufzeichen in einem Dreieck, und dem Schriftzug Pre Sense. Oben auch schon beschrieben habe ich gerade gesehen...

Was mir in den letzten Tagen jetzt 3 mal passiert ist und eigentlich gar nicht schön ist, ACC arbeitet gegen Pre Sense. Ich habe es mir sehr schnell wieder abgewöhnt den Wagen im Stadtverkehr selbst bremsen zu lassen, nämlich dann wenn du mit 80 von der Stadt- Autobahn kommst und sich vor dir die Kolone vor der Ampel einbremst. Konkret war es so, dass der Wagen beschleunigt hat, der Abstand eigentlich schon sehr eng war und PreSense dann voll in die Eisen gestiegen ist. Das probierst du einmal und nie wieder, könnt ihr mir glauben :)

Ein weiteres Beispiel sind falsche Geschwindigkeitsbeschränkungsdaten im Navi, ich habe eine Autobahnabfahrt in Wien da "denkt" ACC es wäre 130 erlaubt...Angst wenn der plötzlich und unerwartet Gas gibt!

Es ist eben was es ist, all die Assistenten stehen zu Verfügung um im Falle eines Falles zu unterstützen, aber ganz sicher nicht um autonomes Fahren zu gewährleisten.

Daher ja immer meine "Predigten" für das HUD - da sieht man genau, ob das ACC den Vordermann erfasst hat, und welche Geschwindigkeit gerade im System "vorgelegt" wird.....

Das siehst du im VC auch ganz gut (wenn aktiviert), aber glaub mir, das geht so schnell und immer bist du wahrscheinlich auf das HUD auch nicht konzentriert. Aber das ist auf jeden Fall ein Argument für das HUD!

Der Vordermann war übrigens erfasst, das passiert dann wenn gerade in eienr leichten Kurve (eben Autobahnabfahrt) einerseits Bahn frei signalisiert wird und im selben Moment aber die Fahrzeuge etwas weiter vor dir zum Stillstand kommen. Die sicher ungünstigste Situation für ACC, der Mensch sieht eben doch noch etwas weiter und vor allen um die Kurve!

Deine Antwort
Ähnliche Themen