Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Audi hat Produktionsprobleme beim e-tron

Audi hat Produktionsprobleme beim e-tron

Audi e-tron GE
Themenstarteram 25. März 2019 um 18:01

Hallo,

laut dem Bayerischer Rundfunk hat Audi wohl Probleme bei der Produktion.

Hier der Artikel: Produktionsprobleme

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@a4martin. schrieb am 29. März 2019 um 08:47:01 Uhr:

Laut Infos eines Bekannten der bei einem Zulieferer arbeitet, hat Audi momentan richtig Probleme bei der Produktion. Es werden bewusst fehlerhafte Teile verbaut die später gewechselt werden müssen. Wahrscheinlich nur um irgendwie und um jeden Preis Autos vom Fließband auf die Straße zu schicken. Das Marketing des e-tron hat ja schließlich zig Millionen gekostet.

Ich behaupte das Auto steckt noch in den Kinderschuhen und alle Beteiligten (Hersteller und Zulieferer) haben keine Ahnung was sie überhaupt machen. Ist ja im Grunde Premiere bei einem Großserienauto.

Laut Infos eines Bekannten, der irgendwo arbeitet, solltest du Marketing, Vertrieb, Logistik und das Audi Werk leiten. Denn du hast ja mehr Ahnung als die alle zusammen.

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

"Die Lieferzeit liege bei rund fünf Monaten. Doch ob Kunden auch künftig bereit sind, so lange auf ihr neues Auto zu warten?"

5 Monate als Problem - ob der Verfasser weiß wie lange die Leiferzeiten bei den gewöhnlichen Q-Modellen in den letzten Jahren war?

Zitat:

@GaramMasala schrieb am 26. März 2019 um 10:16:16 Uhr:

...

5 Monate als Problem - ob der Verfasser weiß wie lange die Leiferzeiten bei den gewöhnlichen Q-Modellen in den letzten Jahren war?

lass mich raten .... Nein ! :)

Der Bericht sagt mal rein gar nichts.

Das man 6 Monate oder mehr wartet, ist doch schon keine Seltenheit und da sind andere Hersteller nicht besser.

Besonders wenn es noch was exklusives sein soll.

Sehe ich auch so. Bei uns gibt es halt keine Fahrzeuge von der Stange. Hatte auch bei diversen Q7 recht lange Wartezeiten. Von daher passt es. Oktober geht das eine zu Audi zurück und der Neue kommt. Hoffentlich klappt das auch wirklich, sonst muss ich k...

Die Probleme stimmen aber.

Aktuell bekommt nahe jeder Audi Manager so ein Auto hingestellt (ob er will oder nicht) und alle Autos sind mit kleineren Akkus bestückt da der Zulieferer (aktuell gibt es nur einen) nicht liefern kann.

Aus den 5-6 Monaten werden vermutlich jetzt auch ganz schnell 12 + X

Zitat:

@scoty81 schrieb am 26. März 2019 um 15:01:18 Uhr:

..

Aus den 5-6 Monaten werden vermutlich jetzt auch ganz schnell 12 + X

Oder vermutlich ganz schnell 6 - X ...

Man weiß es eben nicht :p

Mich wundert jedoch eines: Erhält denn Audi so viele Bestellungen, sodass die vorgesehene Produktion der e-tron überhaupt in Verzug kommt? Immerhin kostet er an die 79 k - nicht gerade Kleingeld.

Die Lieferzeit bei anderen Stromern, wie beispielsweise beim Polestar 2 beträgt derzeit 15 Monate. Ob man den schwedischen Chinesen mit einem e-tron vergleichen kann, ist wohl noch zu früh, bzw. unklar.

Zitat:

@scoty81 schrieb am 26. März 2019 um 15:01:18 Uhr:

..............

Aktuell bekommt nahe jeder Audi Manager so ein Auto hingestellt (ob er will oder nicht) und alle Autos sind mit kleineren Akkus bestückt da der Zulieferer (aktuell gibt es nur einen) nicht liefern kann.

..........

Woher kommen die Infos mit dem "kleineren" Akku? IMHO wird doch nur einer mit 95kWh verbaut, oder?

Nein, die Fahrzeuge die gerade größtenteils von Audi Managern bewegt werden (alleine in meiner Gemeinde fahren 5-6 rum) haben alle nur einen 65kw Akku verbaut.

Zitat:

@Lucky-Care schrieb am 26. März 2019 um 16:53:20 Uhr:

Mich wundert jedoch eines: Erhält denn Audi so viele Bestellungen, sodass die vorgesehene Produktion der e-tron überhaupt in Verzug kommt?

Es muss nicht an der Naauf der Nachfrage von Audi liegen, der Zellenlieferant wird auch für andere Marken arbeiten und auf der Zuulieferseite des Zellenfabrikanten kann es auch Engpässe geben. Bei einigen relevanten Stoffen gibt es nicht mal transparente Märkte auf denen man zukaufen könnte - letztlich der Grund warum einige Hersteller den Wasserstoffantrieb nicht vergessen wollen.

Langfristig gesehen könnte es dann evtl. passieren, dass insbesondere europäische e-Auto-Hersteller in Abhängigkeit asiatischer Akku-Produzenten geraten. Irgendwann entsteht womöglich ein Monopol von Akku-Fertigungen, welche die Stromer-Welt dominieren werden.

Es wird höchste Zeit für eine deutsche Akkufertigung, sonst wird den Autokonzernen bald das Wasser abgegraben. Verstehe immer mehr, dass sich BMW und Audi auch intensiv der Brennstoffzelle widmen.

Themenstarteram 26. März 2019 um 21:21

Ach ja, die liebe Brennstoffzelle. Da träumt die deutsche Automobilindustrie noch im Tiefschlaf. Bei Audi kam der A7 h-tron als Technologieträger Ende 2014. Dann kann im Frühjahr 2016 der h-tron quattro. Seit Juni 2018 besteht eine Kooperation mit Hyundai. Mal schauen, ob und vor allem wann Audi erwacht. Hyundai hat ja mittlerweile mit dem Nexo das 2te Brennstoffzellenauto auf der Straße.

Ich würde nur zu gern wissen, wie die Verhandlungen zwischen LG Chem, VW und SK Inno bezüglich aktueller weiterer Belieferung des VW Konzerns durch LG Chem und Toleranz des geplanten Zellfertigungswerks in D von VW mit SK Inno laufen.....

Ich denke, der Bericht ist eine Ente. Audi hat die Produktion des e-trons ja wohl geplant und soll nun zu wenig Material dafür haben? Das ist doch lächerlich, wofür bekommen die Manager denn ihre hohen Gehälter. Das sind doch keine Amateure bei Audi.

Das hat auch nichts mit hoher Nachfrage zu tun, es geht ja hier darum, dass Audi nicht einmal ihre geplante Produktionsmenge schafft und dafür muss es eine andere Erklärung geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Audi hat Produktionsprobleme beim e-tron