ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi A6 C4 Avant, 1.8l Ölkohle, Ölschlamm, Verkokung

Audi A6 C4 Avant, 1.8l Ölkohle, Ölschlamm, Verkokung

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 18. Januar 2022 um 15:34

Hallo an alle Forumsmitglieder,

ich habe mir vor kurzem einen Audi A6 c4 Avant, mit dem 1.8l Motor zugelegt. Soweit bin/war ich zufrieden. Viele teile wurden neu gemacht und es schien ein guter kauf gewesen zu sein. Jetzt stellte sich heraus das die Ventildeckeldichtung undicht ist, was an sich ja keine dramatische Reparatur ist. Beim öffnen des Ventildeckels kam nur leider Ölkohle in rauen mengen zum Vorschein. Jetzt bin ich am überlegen wie es mit dem KFZ weiter geht ...... Ich hab bereits diverse Beitrage gelesen. Manche schreiben weiter fahren, Zerlegen des Motors oder man solle Reiniger beimischen.

Was meinen die Experten unter euch ?

Das KFZ steht sonst gut da: neue Spurstangenköpfe, Querlenker, Motorlager, Getriebelager, Zahnriemen, Wasserpumpe, Reifen, Bremsen und Bremssättel neu, komplett neue Auspuffanlage.... es wurde also schon viel Geld investiert. Der Verkäufer hat mir allerdings auch manche punkte verschwiegen.

1
2
3
+1
Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 18. Januar 2022 um 15:36

Ich danke euch auf jeden fall schon mal für eure Ideen und eure investierte zeit.

Hallo,

ich bin zwar kein Fachmann, aber ich hatte letztes Jahr nach 360000km bei meinem Motor die Zylinderkopfdichtungen erneuert und auch die Ölwanne abgeschraubt. Das Sieb vor der Ölpumpe war auch ordentlich zugesetzt.

Wenn Du die Möglichkeit hast, Ventildeckel und Ölwanne abbauen und alles ordentlich reinigen. Frisches Öl und Filter und mit dem nächsten Öl/Filterwechsel nicht so lange warten.

Wie das mit Zusätzen fürs Öl aussieht, habe ich keine Erfahrung. Vielleicht kann hier ein anderer eine Empfehlung geben.

VG

Peter

Themenstarteram 18. Januar 2022 um 16:49

Danke dir für die schnelle Antwort. Ich hab leider oft Pech und ausgerechnet bei mir geht dann alles Kaputt. Ich bin halt nur Industriemechaniker aber das Demontieren der Ölwanne stellt glaube ich kein Problem dar?!

Würdest du im Zylinderkopf rum Kratzen und probieren da etwas Ölschlamm zu entfernen ?

Sah das ganze bei dir auch so schlimm aus ?

@malken

 

würde wenn eine größere Ölschlammspülung machen. Kann dir wenn zb das Mittel von Xado Total Flush sehr empfehlen. Mittel einfüllen und dann ca 250 km mit fahren... Dann Öl Wechsel mit günstigem Öl und gleich wieder xado rein. Ca 200-250 km mit fahren. Öl Wechsel und einmal mit sehr billigen Öl spülen (immer neue Filter) und dann dein Öl rein was du fahren willst. Hilfreich wäre zb noch einmal ein addititiv zb microkeramik von wagner oder ceratec von Liqui moly.

 

Mit der Ölspülung bekommst extrem viel ölschlamm und ölkohle aus dem motor.

 

Wenn noch Fragen hast kannst die hier ruhig stellen.

Themenstarteram 18. Januar 2022 um 16:56

Danke dir Krissi22! Ich hatte schon überlegt ob das ganze ein Totalschaden ist. Also siehst du das ganze nicht so kritisch? Ich würde dich die Tage mal per mail kontaktieren, wenn es dann an die Spülung geht.

Kann man mit der Spülung auch den Motor gänzlich zerstören ?

Sorry wegen meiner vielen fragen, ich bin da nur absolut kein Fachmann.

es kommt beim jedem Motor auf den jeweiligen zustand in Bezug Verschleiß + Abnutzung an. bei extremen Situationen kann dann eine Motorspülung den Zustand auch verschlimmern .... sprich das man ggf mehr Öl verbraucht oder das der Motor undicht wird. Das ist aber ehr als Theorie anzusehen.

Aber in meiner über 30 jährigen Schrauberei am Audi ist mir das noch nie selber untergekommen.

Kann nur sagen das es bei jedem Motor bei dem ich diese "Kur" angewendet habe sich keine Verschlechterung eingestellt hat. Ehr gab es Verbesserungen wie z.B. leiserer Motorlauf, geringerer Ölverbrauch.

Bei dieser Kur werden durch den längeren Einsatz des Reinigers auch Ölkohle-anhaftungen bei den Ventilschäften und Kolbenringen gelöst und auch auf den Oberflächen am Kopf und Rumpf wo sich ggf Ölschlamm abgelagert hat.

Sobald ich Zeitlich dazu komme werde ich hier bzw per Mail die fragen beantworten.

Themenstarteram 19. Januar 2022 um 8:13

Ich danke dir auf jeden Fall! Bin immer noch am überlegen ob ich mir doch lieber den 2.3E hole, wie es mir mein Mechaniker empfohlen hat.

wie Krisse schon empfohlen hat, mach ne Ölschlammspülung so, wie er es beschrieben hat. Hab ich auch schon bei vielen Autos Fabrikübergreifend gemacht und hat keinem geschadet. Nur hab ich als i.d.R. Liqui Moly benutzt.

Viel Erfolg ;-)

bevor du die Aktion machst solltest besser vorher im klaren sein welchen Motor du grundlegend fahren willst ( Bedarf , Einsatzzweck , Ökonomie , Sportlichkeit .... etc )

Hallo Malken,

vor Jahren habe ich für meine Frau einen alten Polo gekauft, bei dem es der Vorbesitzer wohl auch nicht so genau genommen hatte mit Ölwechsel - der Motor war auch schwer mit Ablagerungen zugesetzt (der Typ hatte wahrscheinlich 3 Jahr nur noch getankt).

Ich habe dann das Öl gleich wechseln lassen, es war schon nach der Fahrt von der Werkstatt heim (keine 10km) - tiefschwarz geworden. Ich habe dann nach 2000 km gleich wieder gewechselt, und daraufhin wieder nach 6000km und dann erst langsam wieder in längeren Intervallen. Er ist dadurch auch sauberer geworden ('perfekt' ist das bis heute nicht). Wenn man gute Öle nimmt, haben die ja auch schon Reinigungsadditive drin - bloß geht natürlich nicht alles auf einmal raus wie bei diesen Mitteln zum Spülen. Also: Bei uns gings auch so - der Motor(1,4l) hatte bei Kauf 176.000 km, nun hat er 225.000 km (toi-toi).

Ich habe gelesen (aber keine eigene Erfahrungen darin), daß die Behandlung mit Reinigungsmitteln die Gefahr birgt, dass sich dann auf einmal größere Ölkohlebrocken lösen, die dann den Kreislauf verstopfen und zur 'Embolie' führen können. Ich weiß aber nicht, ob das in der Praxis schon jemandem passiert ist. Aber vielleicht könnte es auch eine Alternative sein, jetzt erstmal in kurzen und langsam längeren Abständen immer wieder das Öl (und das Filter) wechseln zu lassen...

Grüße!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi A6 C4 Avant, 1.8l Ölkohle, Ölschlamm, Verkokung