ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 3,0 Tdi S-Tronic Chiptuning?

Audi A5 3,0 Tdi S-Tronic Chiptuning?

Audi A5 8F Cabriolet, Audi
Themenstarteram 14. Febuar 2010 um 16:58

Hallo da draußen,

ich habe mir einen Audi A5 Sportback 3,0 Tdi S-Tronic bestellt. Ich möchte die Leistungsstufe von Abt mit 310 Ps und 610 Nm einrüsten lasssen. Jetzt mein Problem, ich habe gehört das S-Tronic Getriebe ist nur für Drehmomente bis max. 550 Nm ausgelegt. Nachfrage bei Abt ergab, dass es angeblich kein Problem geben würde. ''Es ist alles ordentlich getestet worden.'' Trotzdem bleiben Zweifel!!!

Wie sieht es mit dem Steuergerät aus (welches ja ebenfalls von Abt angepasst wir) bei den üblichen Inspektionen in der Audi Werkstatt?

Gibt es da Probleme, irgendwelche Fehlermeldungen, wenn die Werkstatt bei der Inspektion ihr übliches Diagnoseprogramm durchlaufen lässt?

Hat da draußen jemand Erfahrungen gemacht?

Danke euch für jede hilfreiche Info.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

''Es ist alles ordentlich getestet worden.''

da lache ich mal kräftig.

 

definition "ordentlich getestet" ? 

 

mal eben 50 km auf der autobahn vollgas und es hat gehalten, vermute ich mal....

 

ob ein getriebe das drehmoment verkraftet hat, erfährt man nach mehrerern 10000 test-km und wenn man auseinandergebaut keine schäden oder grenzwertigen verschleiß feststellt.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Die STronic ist bis 500NM ausgelegt laut hersteller und SSP

 

lG

das gibt immer eine fehlermeldung, weil wie gesagt das steuergerät jetzt von abt ist... bzw. dies umprogrammiert wurde.

ist aber bei den inspektionen eigentlich egal.

es steht halt nur, so war es bei mir, auf dem zettel mit den durchgeführten arbeiten drauf.

"speicher ausgelesen. fehler gefunden. fehler nicht behoben."

so in der art steht es dann drin.

Themenstarteram 15. Febuar 2010 um 20:49

Fährt hier denn niemand einen gechipten Audi A5 3,0 Tdi S-tronic? Ich brauche unbedingt Berichte über eure Erfahrungen damit (Getriebe etc.) !!!!

Zitat:

Original geschrieben von Languste111

Fährt hier denn niemand einen gechipten Audi A5 3,0 Tdi S-tronic? Ich brauche unbedingt Berichte über eure Erfahrungen damit (Getriebe etc.) !!!!

Noch nicht, aber ab dem 27.02. :-)

Laut Wimmer RST soll das kein Problem darstellen! Kannst da ja mal anrufen...

Themenstarteram 15. Febuar 2010 um 20:58

Wie sollen denn die neuen Werte von deinem Motor aussehen (Ps/Nm)?

Grüße und Glückwunsch ;)

Zitat:

Original geschrieben von Languste111

Wie sollen denn die neuen Werte von deinem Motor aussehen (Ps/Nm)?

Grüße und Glückwunsch ;)

+ 32 PS -> 272 PS

+ 65 Nm -> 565 Nm

Themenstarteram 15. Febuar 2010 um 21:22

Ich wollte es über Abt machen lassen. Dann wären wir so bei gute 310 Ps und 610 Nm. Nicht das da das S- Tronic Getriebe das Zeitige segnet. Wäre schade!

Zitat:

Original geschrieben von Languste111

Ich wollte es über Abt machen lassen. Dann wären wir so bei gute 310 Ps und 610 Nm. Nicht das da das S- Tronic Getriebe das Zeitige segnet. Wäre schade!

Das wäre mir persönlich zu viel und das Risiko der Schäden am Fahrzeug, bei meiner Fahrweise, ist mir auch zu groß bei 50-60 TKM pro Jahr...die 32 PS mehr reichen dicke...Aber das sieht ja jeder anders...

Ein gewisses Risiko trägst du beim chippen immer. Dass die S-Tronic schlapp macht, würd ich eher bezweifeln. Vorher gibts sicherlich andere Problemchen...

Getriebeöl sollte dann halt regelmäßig gewechselt werden...

Wenn dann bei ABT oder MTM. Ich hab zwar hier auch nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht aber um einiges besser als bei anderen Tuner!

Zitat:

Original geschrieben von agf08

Ein gewisses Risiko trägst du beim chippen immer. Dass die S-Tronic schlapp macht, würd ich eher bezweifeln. Vorher gibts sicherlich andere Problemchen...

Getriebeöl sollte dann halt regelmäßig gewechselt werden...

Wenn dann bei ABT oder MTM. Ich hab zwar hier auch nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht aber um einiges besser als bei anderen Tuner!

ABT oder MTM kennt jeder und weil es jeder kennt, meint man, die Qualität sei besser.

Dies kann ich nicht so unterschreiben. Es kann auch bei ABT oder MTM vorkommen, dass eine Leistungssteigerung schief geht und das Fahrzeug Schäden davon trägt.

"Kleine" Tuner bieten meist den besseren und kundenfreundlicheren Service, weil hier noch die Kundennähe eine Roll spielt.

Ich persönlich habe bereits einen A8 4.2 TDi bei Wimmer RST chippen lassen und bin sehr zufrieden. Das Fahrzeug läuft noch immer wunderbar und hat nun 400 TKM auf dem Buckel...

Ich finde, man sollte da hin gehen, wo man sich wohl und verstanden fühlt. Daher empfehle ich Wimmer, der in der Tunerszene auch sehr bekannt ist für seinen Service!

Zitat:

 

ABT oder MTM kennt jeder und weil es jeder kennt, meint man, die Qualität sei besser.

Dies kann ich nicht so unterschreiben. Es kann auch bei ABT oder MTM vorkommen, dass eine Leistungssteigerung schief geht und das Fahrzeug Schäden davon trägt.

Stimmt. Ich unterschreibs auch nicht. Ich hatte auch schon Probleme damit. Warum ich trotzdem eher zu einen der beiden gehen würde, ist die "Garantie" sowie die doch etwas beständigere Marke. Das Problem, dass ich hatte wurde behoben und ich hab sogar das Geld retour bekommen. Bei einen "kleinen" Tuner hätte ich hier Zweifel. Außerdem wie lange gibts den "kleinen" Tuner noch?

Sind alles Vor- und Nachteile.. Preis- Qualität(Versicherungs)politik. Du bekommst die Sachen halt direkt beim Audi-Händler und hast somit einen doch relativ guten Ansprechpartner!

Muss sowieso jeder selbst entscheiden - wollte nur meinen Beitrag leisten :)

Zitat:

''Es ist alles ordentlich getestet worden.''

da lache ich mal kräftig.

 

definition "ordentlich getestet" ? 

 

mal eben 50 km auf der autobahn vollgas und es hat gehalten, vermute ich mal....

 

ob ein getriebe das drehmoment verkraftet hat, erfährt man nach mehrerern 10000 test-km und wenn man auseinandergebaut keine schäden oder grenzwertigen verschleiß feststellt.

Tach zusammen,

 

so dann möchte ich doch auch mal was zu diesem wirklich tollen Forum beitragen. Hier also mein erster Post :-).

 

Hatte 3 Jahre lang ein A4 Cabby (3.0 TDI, TT, 233 PS) und dem direkt (ca. 2000 Km Laufleistung) eine ABT Kraftkur verpasst. Fahrleistung ca. 50TKm p. Jahr. War damit superzufrieden. Bei 90TKm wurden auf Kosten von ABT die Injektoren gewechselt. Abwicklung hat der ;) gemacht. Ansonsten keine Probs mit der TT über die gesamte Fahrleistung.

 

Dann hatte ich einen A6 (3.0 TDI, TT, 240 PS, MJ 2009). Da habe ich mir dann gedacht - okay, muss auch was günstigeres geben. Habe mich mal ein wenig auf dem Markt umgeschaut und habe mich dann für eine Zusatzbox von RONOTEC (ehemals Nothelle) entschieden. Leitungssteigerung auf 290PS und 580 Nm. Durchzug super. Begrenzer hat dann bei 269 gemäß Digi-Tacho zugemacht. Nach ca. 25TKm merkte ich ein leichtes ruckartiges schalten der TT. Insbesondere wenn die Kiste kalt war. Der Vorteil an der Zusatzbox war/ist man kann sie über einen Brückenschalter aus der Bordelektronik nehmen. Nachdem ich das dann gemacht habe, schaltete die Kiste wieder weich so wie es sein sollte (bei annähernd gleichen Umweltbedingungen). Das Verhalten war reproduzierbar. Habe mich daher auch entschlossen die Box rauszunehmen, bevor die TT doch noch einen Schaden durch die harten Schaltvorgänge nimmt.

 

Seit Freitag nun stolzer Besitzer eines A5 Cabby (3.0 TDI, ST, MJ 2010) und nach dieser Erfahrung geht der in jedem Fall wieder zu Abt. Wahrscheinlich mit PowerS :D obwohl der vielen berichteten Probs hier.

 

Schauen wir mal...

Zitat:

Original geschrieben von IceSn00P

Ich finde, man sollte da hin gehen, wo man sich wohl und verstanden fühlt. Daher empfehle ich Wimmer, der in der Tunerszene auch sehr bekannt ist für seinen Service!

Ich kann und will keine Empfehlung für oder gegen einen bestimmten Tuner abgeben. Jeder sollte für sich entscheiden, was er macht. Neben dem "Wohlfühlfaktor" sollte man imho aber gerade bei einem Auot jenseits der hunderttausend Mark (klingt irgendwie eindrucksvoller ;-)) auch harte wirtschaftliche Faktoren berücksichtigen. Dies gilt insbesondere bei Leistungssteigerungen, die zwar sicher nicht instantan getriebezerstörend sind, aber doch relativ grenzwertig, was die langzeitbelastung angeht...

Daher würde ich mich auch fragen:

- Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es den Tuner in 3 Jahren noch gibt?

- Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er mir in 3 Jahren ein neues Auto (oder zumindest ein neues Getriebe) bezahlen kann, wenn meins die Leistung doch nicht verkraftet hat?

und, leider gerade bei hohem Wohlfühlfaktor oft vernachlässigt:

- Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich den "netten Tuner" auch tatsächlich zur Not bis in die Insolvenz verkalge, wenn es notwendig ist, um im Garantiefall mein Geld zu bekommen.

Ich persönlich finde es manchmal hilfreich, wenn mein Geschäftspartner eher ein größeres, anonymeres Unternehmen ist, als die nette Werkstatt von nebenan...

Gruss,

Chip

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 3,0 Tdi S-Tronic Chiptuning?