ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 8l Bj. 98, springt manchmal schlecht an, ruckelt dann auch beim fahren, aber nur ab und zu.

Audi A3 8l Bj. 98, springt manchmal schlecht an, ruckelt dann auch beim fahren, aber nur ab und zu.

Themenstarteram 14. März 2009 um 18:26

Hallo, suche dringend einen guten Rat...

Habe einen Audi A3 8l Bj. 1998...

seit kurzem habe ich das Problem, das er manchmal schlecht anspringt, d.h. er springt fast gar nicht an und wenn, dann ruckelt er beim fahren also beim Gas geben... Das merkt man, wenn man Gas gibt bremst er richtig anstatt das er beschleunigt...Außer wenn man ganz, ganz wenig Gas gibt.

Das Problem ist aber nur manchmal... Sonst springt er ohne Probleme an und es ruckelt auch nichts...Leistung ist dann auch normal...

War in ner Werkstatt, die haben Fehlerspeicher ausgelesen usw...Nichts wurde angezeigt...

Das Auto ist scheckheftgepflegt, alle Inspektionen wurden gemacht...

An was könnte es liegen? Kann mir jemmand helfen?

lg

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 14. März 2009 um 19:29

lmm ?

am 14. März 2009 um 19:32

Kann auch der Temperaturfühler sein > Auslesen lassen.

am 14. März 2009 um 19:38

Zitat:

Original geschrieben von a3cruiser1981

Kann auch der Temperaturfühler sein > Auslesen lassen.

Er hat doch geschrieben das der fehler speicher leer ist ;)

Deshalb klingt das auch sehr nach LMM. Da bei nem schleichendem defekt kein fehler abgelegt wird.

Erst wenn er kompl im eimer ist.

 

Warum hast nicht gleich ne diagnose machen lassen wennst eh schon in der werkstatt warst? :confused:

Lmm gibts übrigens im TAUSCH! lass dir kein neuteil andrehen.

Das machen die teiledealer nämlich manchmal ganz gerne :D

am 14. März 2009 um 19:42

Du kannst auch die MWB von Lambda und LMM auslesen lassen und das wurde garantiert nicht gemacht..;) Außerdem ist das eh Tinnef, weil A3, Baujahr 1998 sehr "päzise" ist...

Themenstarteram 14. März 2009 um 20:36

es ist ein Audi A3 Bj. 98 1.6 liter Benziner ;-)

gibt es eine möglichkeit, selbst rauszufinden an was es liegt'?

Könnte es der Luftmengenmesser sein, auch wenn der Fehler nur ab und zu Auftritt?

Gerade bin ich gefahren und es war wieder alles ok...

Das macht ich verrückt...Es ist sehr nervig ;-)

Denkt ihr das es eine Kleinigkeit ist, oder ein größerer Defekt?

Und an Zündkerzen oder so kann es nicht liegen?

Kenne mich mit Auto nämlich nicht so gut aus, möchte aber erst selbst versuchen, den Fehler zu beheben...

Danke für weitere Antworten ;-)

Themenstarteram 14. März 2009 um 21:00

Was ich noch vergessen habe, im Standgas schwankt die Drehzahl ganz leicht auf und ab... und wenn es spinnt, dann geht er sogar aus im Standgas...Vielleicht hilft euch das weiter....

Danke

am 14. März 2009 um 21:39

Wie funktioniert der Luftmassenmesser? Der LMM ist im Prinzip ein beheiztes Plättchen, das eine konstante Temperatur halten soll. Gibst Du "Gas" wird das Plättchen stärker gekühlt, es wird mehr Energie gebraucht um die Temperatur zu halten. Tückisch ist das wenn Ablagerungen auf dem Plättchen einen geringeren Luftdurchsatz vorgaukeln. Eine hohe Luftmasse geht rein und dazu die fälschlich bemessene geringere Kraftstoffmenge. Das Gemisch magert ab, wodurch die Leistung des Motors steigt und der Verbrauch sinkt, allerdings steigt auch die Verbrennungstemperatur, was schlimme Folgen haben kann. Deine Drehzahlschwankungen im Stand können auch auf eine verdreckte Drosselklappe hindeuten, die nach der Reinigung neu adaptiert werden sollte.

Themenstarteram 14. März 2009 um 22:48

Und wie reinigt man so eine Drosselklappe?

Und wie adaptiert man diese wieder?

Eine genaue Beschreibung wäre prima...

DANKE

am 14. März 2009 um 23:01

Es gibt gewisse Reiniger.. Naja, ich nehme Spiritus, Aceton (Bremsenreiniger) ist zu aggressiv und kann das Fett der Mechanik auswaschen. Ziehst am Bowdenzug, so daß die DK offen ist und dann schön putzen. Die DK soll sich selbst anlernen können... Ich fahre lieber in die Werkstatt und lasse die Grundeinstellung machen. Kostet in der Regel was für die Kaffeekasse.

Themenstarteram 15. März 2009 um 12:01

Alles klar... werde das Dienstag gleich ausprobieren. Muss ich da zum Reinigen noch etwas wegschrauben, um an die DK ranzukommen???

lg

am 15. März 2009 um 12:51

Nein

das gleiche problem hatte ich bei meinem 1.6er auch, die drosselklappe wars nicht.

er hat auch kaum gas angenommen und dabei dann ziemlich geruckelt. bei mir waren die kerzen platt. neue kerzen + kabel (bin ich preiswert im set drangekommen) rein da und das ding lief wieder wie ne eins.

das kannste ja auch mal nachgucken ;) wobei die kerzen ja eigentlich okay sein sollten, wenn der in der inspektion war. trotzdem isses vielleicht ein anhaltspunkt.

Hallo,

ich habe mit meinem A3 genau das gleiche Problem. Allerdings erst NACHDEM mein Auto in der Werksatt war...

Anfang Februar wurde die Lambdasonde und der Luftmassenmesser ausgetauscht, weil das Motorelektronik-Lämpchen brannte. Direkt danach traten diese "Beschwerden" dann das erste mal auf. Danach wurde der Druckmesser ausgetauscht, was auch nichts half. Letzte Woche hat man dann den Druckzylinder oder so ausgetauscht und der Fehler ist nach wie vor da....

Ist der Fehler bei dir mittlerweile behoben??

Viele Grüße

am 19. März 2009 um 16:56

Gibt es irgendwelche Unterschiede in den Momenten wo er ruckelt und wo er nicht ruckelt? Ist es zum Beispiel an Tagen wo er ruckelt feucht (Regen) und an den Tagen wo er nicht ruckelt trocken? Oder ist es hier mal kalt und sonst mal warm etc. oder gibt es da keine Unterschiede? Könnte evtl. zur Problemfindung beitragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 8l Bj. 98, springt manchmal schlecht an, ruckelt dann auch beim fahren, aber nur ab und zu.