ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. AU nicht bestanden. Lambda?

AU nicht bestanden. Lambda?

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé
Themenstarteram 5. Juli 2024 um 10:57

Hallo zusammen,

 

Ich habe jetzt schon sehr viele Foren und YouTube Videos durchforstet, aber bin nicht unbedingt schlauer.

 

Ich habe meine AU nicht bestanden und weiß nicht wie ich das beheben soll.

Bei der Prüfung konnte ich mit auf den Monitor des Prüfers schauen und habe gesehen, dass der Wert der Lambdasonde immer wieder Aussetzer nach unten hatte. Das schien wohl das Problem zu sein, weil das außerhalb des „bestehen-Bereichs“ war. Der co2 Wert war damit wohl auch zu hoch, was wohl darauf schließt, das nicht korrekt reguliert wird.

 

Der Prüfer hat mich gefragt, ob mein Auto für Kurzstrecken ist (das hätte ich eigentlich mal verneint. Oft halt nur einkaufen, aber wenn ich mal Autobahn fahre, dann eigentlich schon so 200+ für ne gewisse Zeit).

Und er hat als ersten Tipp auf die Lambda verwiesen.

Eine MKL hatte ich übrigens noch nie.

 

Jetzt habe ich direkt mal naiv eine von Bosch bestellt und heute gemerkt, dass die für NACH dem Kat ist und von daher wohl weniger relevant wenn ich das richtig verstehe.

 

Muss ich jetzt eher den vor dem Kat wechseln, oder habe ich mich vollkommen verlaufen in meinem Problem?

 

Bin für jede Hilfe dankbar.

 

Zu mir: ich bin IT-ler der alles am Auto versucht selbst zu machen. Und das am besten so preiswert wie nur möglich.

Ich mache aber keine Kompromisse an sicherheitsrelevanten Teilen!

 

Beste grüße

Enrico

Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg
3 Antworten

Den Wagen mal mit Mässiger Geschwindigkeit freifahren , nicht mit 200 sondern auf Längere Strecke ev mal mit der Frau Partnerin zum Kaffeetrinkren gehen so ca 100- 150 km einfache Stecke/ ca 100 - 150 km/h Gleichmässige Drehzahlen fahren.. auf der BAB. kurz mal Prügeln hilft nix die Abgasanlage und DPF sollte Zeit haben freizubrennen.. Etwas erhöhte Drehzahl Ist OK aber nicht übertreiben ..

Themenstarteram 5. Juli 2024 um 12:35

Zitat:

@jloethe schrieb am 5. Juli 2024 um 13:42:38 Uhr:

Den Wagen mal mit Mässiger Geschwindigkeit freifahren , nicht mit 200 sondern auf Längere Strecke ev mal mit der Frau Partnerin zum Kaffeetrinkren gehen so ca 100- 150 km einfache Stecke/ ca 100 - 150 km/h Gleichmässige Drehzahlen fahren.. auf der BAB. kurz mal Prügeln hilft nix die Abgasanlage und DPF sollte Zeit haben freizubrennen.. Etwas erhöhte Drehzahl Ist OK aber nicht übertreiben ..

Danke für deine Antwort.

Ich habe aber wirklich bedenken, dass es daran liegen könnte. Wenn ich so 1-2 mal im Monat ne Strecke von ~100 km auf der Autobahn zurücklege, aber sonst nur 10-30 Km regelmäßige Strecken, dann reichen die Langstrecken nicht aus?

Der Motor kommt immer auf mindestens 90 Grad Kühltenperatur auf jeder Strecke.

Auch die 28 Km zum Tüv habe ich das Auto ordentlich warm bekommen fand ich :/

 

Wie gesagt hat sich nie etwas bezüglich der Sensoren gemeldet (Fehlercodes, MKL,…). Das macht mich alles stutzig.

 

Hast du evtl Erfahrungen mit einem Reiniger, den man dem Kraftstoff beimischt?

Hallo, die "Reiniger" reinigen das Kraftstoffsystem, die Lambasonden sitzen im Abgassystem. Ein Fehler / eine defekte Lambasonde lösen nicht zwingend eine Fehlermeldung bzw. MKL aus. Sie steuern nur ungenügend. Daher beide Sonden tauschen wenn das "Freifahren" wie vorgeschlagen keinen Erfolg bringt.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. AU nicht bestanden. Lambda?