ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. ATF selber wechseln

ATF selber wechseln

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 29. April 2017 um 8:17

Hallo zusammen,

wie die Überschrift bereits sagt, steht ein ATF-Wechsel an, den ich gerne selbst durchführen würde.

Es handelt sich dabei um ein 8HP-90-Getriebe (MXX, 0BL).

Laut Audi-Wartungsanleitung wird lediglich das Öl abgelassen und wieder aufgefüllt; ohne Filterwechsel.

Die Gesamtfüllmenge des Getriebes soll 10 Liter betragen. Da eine gewisse Restmenge im Getriebe und im Wandler zurückbleiben wird, nun meine Frage:

Wieviel Öl benötige ich für den Wechsel?

Da das Öl nicht ganz billig ist (60€/L) möchte ich nicht unnötiger Weise zu viel anschaffen.

Gibt es günstigere Alternativen zum Audi-ATF (G 060 162 A2)?

Ich bin z. B. auf das Ravenol ATF 8HP Fluid gestoßen, das nur ein Viertel des Audi-ATFs kostet.

Ist dieses empfehlenswert?

Selbige Frage für das Achsöl (G 055 145 A2) im vorderen Achsantrieb sowie im Verteilergetriebe, welches laut Audi ebenfalls mitgewechselt werden sollte. Dort liegt der Originalgebinde-Preis noch etwas höher (knappe 100€). Ravenol bietet jeweils für den Achsantrieb und das Verteilergetriebe unterschiedliche Öle an. Allerdings sind Achsantrieb und Verteilergetriebe doch hydraulisch verbunden...

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich kann dir bei deiner Fragestellung nicht helfen, hätte aber eine Gegenfrage. Muss man diese Öle überhaupt wirklich wechseln? Achsen und Getriebe sind doch geschlossene Einheiten und ich kann mich bei meinem D3 dran erinnern, dass sowas frühstens bei 200.000 km mal Sinn macht, prinzipiell aber auch das ganze Autoleben damit gefahren werden kann. Hast du Beschwerden mit dem Getriebe?

Themenstarteram 29. April 2017 um 11:20

Laut Serviceheft sollte alle 60tkm gewechselt werden.

Ich vermute, dass die Intervalle deshalb so kurz gesetzt sind, da nie das ganze ATF sondern nur ein Teil davon gewechselt wird. Somit hat man unterm Strich in etwa alle 120tkm einen kompletten Ölwechsel.

Soweit ich mich erinnere, habe ich bei meinem D3 auch bei 120tkm das komplette ATF gewechselt; obwohl es bei dieser Baureihe überhaupt nicht vorgeschrieben war.

Audi-serviceplan

Du hast ein Tiptronic Getriebe! Das Öl ist laut Audi lebenslang haltbar. Laut ZF sollte aber ein Wechsel nach spätestens 120.000km erfolgen, ich würde aber nur ein Wechsel mt Spülung bevorzugen da es sonst wenig Sinn macht die alte Plörre mit neuem Öl zu vermischen.

Was ist ATF? Aus Tausch Fetriebe

Themenstarteram 29. April 2017 um 15:58

Zitat:

@Ibomu schrieb am 29. April 2017 um 12:47:36 Uhr:

Du hast ein Tiptronic Getriebe! Das Öl ist laut Audi lebenslang haltbar. Laut ZF sollte aber ein Wechsel nach spätestens 120.000km erfolgen, ich würde aber nur ein Wechsel mt Spülung bevorzugen da es sonst wenig Sinn macht die alte Plörre mit neuem Öl zu vermischen.

Ok. Schade, daß das im Serviceheft nirgends steht. Mit den ganzen Bezeichnungen kann man auch schnell durcheinander kommen.

Das mit der Spülung ist eine andere Geschichte. ZF spült die Getriebe auch nicht. Dort wird allerdings die Mechatronik-Einheit ausgebaut und gereinigt. Aber bis dahin habe ich ja noch Zeit, bzw. dann schon ein neues Fahrzeug ;-).

Aber laut meinem Serviceplan muss das Öl im Verteilergetriebe (Haldex) bei allen Getrieben bei 60.000 km bzw. 4 Jahren gewechselt werden?

Da der A8 ein permanenten Allradantrieb besitzt, hat er auch dementsprechend keine Haldex Kupplung somit muss auch kein Öl gewechselt werden:)

@yamahaa ATF= Automatic Transmission Fluid und auf gut deutsch gesagt das alte bekannte Getriebeöl für Automatikgetriebe.

Danke dir. Bei solchen Sachen schreib ich das immer aus, dass es auch jeder versteht.

Möchte an der Stelle gleich einwerfen das KEIN Öl lebenslang haltbar ist und auch kein Filter. Jedes Öl unterliegt Verschleiss, sei es Thermisch, Mechanisch oder Chemisch und sollte daher auch regelmässig ersetzt werden. Egal ob Multitronic (CVT), Wandler Getriebe oder DSG. Genau so gehören auch die Differenzialöle ersetzt.

 

Faustregel:

 

Automatik und Differenziale immer alle 5 Jahre/60'000km und bei der Automatik immer MIT Filter ersetzen! Dann braucht man auch nix Spülen und wir lange freude am Auto haben..

 

Themenstarteram 1. Mai 2017 um 18:00

Ok, dann fasse ich es nochmal zusammen:

Audi schreibt beim 4H keinen Ölwechsel vor (weder ATF noch Achs-/Verteilergetriebe bzw. Hinterachsdifferential), allerdings sollte trotzdem regelmäßig gewechselt werden.

Dann möchte ich meine Ausgangsfrage nochmal aufgreifen:

Welches Öl empfehlt ihr?

Bzw. weiß jemand wer der Hersteller des original-Audi Öls ist?

Denn VW wird diese Öle höchstwahrscheinlich nicht selber raffinieren.

Da wir ein ZF Getriebe drin haben wird da auch vermutlich originales ZF Öl drin sein. Das würde ich da auch ausschließlich einfüllen.

Themenstarteram 1. Mai 2017 um 22:47

Ich habe nun etwas gegoogelt.

ZF empfiehlt den ATF-Wechsel nach 100.000 km bzw. nach 8 Jahren.

Ein Wechsel des Achsöls, Veteilergetriebeöls und Hinterachsdifferential-Öls wird nicht empfohlen.

http://www.zf.com/.../Oil_change_kits.html

 

Es werden komplette Ölwechselkits angeboten, die im Verhältnis zum VW- / Audi- Öl relativ günstig sind:

https://www.teilehaber.de/itm/...riebe-zf-1091-298-067-src5820197.html

Sowie auf dem Foto zu erkennen, werden 7 Liter ATF geliefert. Das heißt somit, dass 3 Liter zurück im Wandler etc. verbleiben, da die Gesamtfüllmenge laut Audi 10 Liter beträgt.

Zitat:

@Xynactra schrieb am 30. April 2017 um 22:05:05 Uhr:

Möchte an der Stelle gleich einwerfen das KEIN Öl lebenslang haltbar ist und auch kein Filter. Jedes Öl unterliegt Verschleiss, sei es Thermisch, Mechanisch oder Chemisch und sollte daher auch regelmässig ersetzt werden. Egal ob Multitronic (CVT), Wandler Getriebe oder DSG. Genau so gehören auch die Differenzialöle ersetzt.

Faustregel:

Automatik und Differenziale immer alle 5 Jahre/60'000km und bei der Automatik immer MIT Filter ersetzen! Dann braucht man auch nix Spülen und wir lange freude am Auto haben..

...das Thema kenne ich vom D3 noch:

Die Öle sind definitiv für lebenslangen Betrieb ausgelegt (ich persönlich hatte hier bei ZF in Saarbrücken, da werden die Dinger gebaut, auch ein paar Versuchsingenieure im Einsatz). Es muss nichts gemacht werden. Mein 4,2er TDI hatte nach 12 Jahren und 350.000km keinerlei Probleme, trotz 380PS und 800nm auf dem >Wetterauer-Allradprüfstand<.

Und falls es mal bei 600.000km ne Automatik hinter sich bringt gibt es bei ZF Austausch-Getriebe für relativ kleines Geld (zzgl. teachen bei Audi), beim D3 sprach man von 3.500€ + 500€).

Also keine Panik, bei Uhrwerken macht man auch keinen Ölwechsel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen